Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Mich hat gerade erstmal interessiert, wer eigentlich in der Jury sitzt und jetzt diese unmögliche Entscheidung treffen musste. Et voilá: Elaine Douvas (Vorsitz) Washington Barella Nicholas Daniel Christoph Hartmann Louise Pellerin Jorma Valjakka Paulus van der Merwe

  • Zitat von Somni: „- Carl Dahlhaus "Der Librettist ist der Sündenbock der Operngeschichte" “ Ich weiß nicht, wo und in welchem Zusammenhang dieser Satz bei Dahlhaus steht, aber meinst du nicht, dass er genau das Gegenteil von dem meint, was du ihm hier in den Mund legst? "Der Sündenbock der Operngeschichte", das klingt doch eher nach dem, auf den man alle Schuld und alle Probleme abwälzt, obwohl er das eigentlich gar nicht verdient hat... Zitat von Somni: „Auch das Desinteresse der Literaturwisse…

  • Enzo Dara ist nach langer Krankheit 79-jährig verstorben, berichtet "La Repubblica".

  • Zitat von Mauerblümchen: „Zitat von Argonaut: „Nun ergibt es sich wohl von selbst, dass man aus eben diesen Gründen angeben muss, welche Kriterien man anwendet, wenn man eine Wertung abgibt, weil diese eben nicht ein für allemal gültig und festgelegt, sondern in jedem Einzelfall neu zu bestimmen sind. “ Wer legt diese Kriterien dann im Einzelfall fest? Gruß MB “ Gerade vor dem Hintergund dessen, was Christian gerade geschrieben hat, wäre meine Frage an Argonaut jetzt: Ist es aus deiner Sicht übe…

  • Copyright - Fragen und Antworten

    Cherubino - - FAQ

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Zitat von maticus: „Wikimedia Commons ist im Prinzip ein Bildarchiv bzw. eine Bildagentur, aber eben frei. Die Bilder werden nicht nur innerhalb der Wikipedia verwendet, sondern auch auf (privaten oder kommerziellen) Internetseiten, wie etwa auch Zeitungen. Die Verwendung ist völlig unproblematisch, dafür ist die Wikimedia ja gedacht. “ Ganz so einfach ist es meines Wissens nicht. Aber abgesehen davon: Diskussionen darüber, was Capriccio zulassen soll und was nicht, gehören…

  • Zitat von Somni: „Ich finde das "Zauberflöten"-Libretto ganz hervorragend, auch im literarischen/poetischen Sinne. “ Ich nicht. Dramaturgisch ist das zweifellos ungeheuer wirkungsvoll, Schikaneder verstand duchaus sein Handwerk. Aber was die sprachliche/dichterische Qualität und selbst die innere Kongruenz angeht, ist das aus meiner Sicht mit das Peinlichste, was man in den ganz berühmten, erfolgreichen Opern zu hören bekommt. Aber das haben wir hier schon ein paar Mal diskutiert und die Fronten…

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Allegro: „@ Cherubino, vielen Dank für den Hinweis - davon wusste ich bis eben tatäschlich noch nichts. In Anbetracht dessen, dass mir noch nicht einmal die Namen Elmi oder Ristoni bislang auch nur begegnet sind, bin ich da dann doch mal sehr gespannt “ Ja, ich auch! Ristori musste ich auch wikipediaen, er gehört in die Dresdner Hofkapelle, wo er schon seine Ausbildung bekommen hat und es dann nach und nach bis zum Vize-Kapellmeister unter Johann Adolph Hasse gebracht hat. In den erste…

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Es passt zwar nicht so richtig hierher, aber hier lesen es wahrscheinlich die meisten Interessierten: Habt ihr schon mitbekommen, dass für diesen Herbst unter den Neuerscheinungen auch ein neues Album von Albrecht Mayer angekündigt ist? Dass mayer ein großartiger Oboist ist, darüber brauchen wir kaum zu sprechen, bei der Zusammenstellung seiner Album-Programme fand ich es immer ein Bisschen schade, wenn er einen Strauß gefälliger Arrangements zusammengestellt hat, anstatt zu zeigen, was für wund…

  • Eben gehört

    Cherubino - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Vielen Dank für die vielen Hinweise! Ich glaube, Gernsheim und Goetz scheinen mir als "Alternativen"/Ergänzungen zu den ebenso genialen wie omnipräsenten Brahms-Symphonien erst einmal am interessantesten. Felix Woyrsch - bei dem ich erstmal Wikipedia bemühen musste - gehört ja schon wieder zu einer anderen Generation als die übrigen genannten Komponisten, Felix Draeseke ist eher ein Antipode als ein Mitglied des Brahms-Kreises. Carl Goldmark und Max Bruch sind mir selbst noch eingefallen als Bra…

  • Zitat von Argonaut: „Die Standpunkte sind: 1. »Du hast die Wahl« heißt: »Du hast die Wahl«; dafür kann es keine neuen Argumente geben, weil es offensichtlich richtig (nämlich eine Tautologie) ist. – 2. »Du hast die Wahl« heißt: »Du hast keine Wahl«; dafür kann es überhaupt keine (also auch keine neuen) Argumente geben, weil es offensichtlich Unsinn ist. Wo soll es da eine Brücke geben? Darum lohnt es auch wirklich nicht, das Fass immer wieder aufzumachen. “ Ich hab Recht, die Anderen haben Argum…

  • Eben gehört

    Cherubino - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Heute Mittag mal wieder die beiden Symphonien von Heinrich von Herzogenberg: Was gibt es eigentlich noch für Alternativen, wenn man sich an den omnipräsenten vier Brahms-Symphonien nicht überhören möchte? Ich kenne von Herzogenberg, seit kurzem auch Albert Dietrich, dessen Symphonie mir noch besser gefällt als die beiden von Herzogenberg (sie ist irgendwie packender, zugänglicher), Karl Rheintalers Symphonie ist leider noch nicht aufgenommen worden, aber was gibt es da noch aus dem Umkreis?

  • Zitat von palestrina: „Bei vielen GA der „ Anna Bolena " gibt es immer einen Haken, sei es die Besetzung einzelner Stimmen oder auch die Vollständigkeit der Oper. Die Callas Aufnahme höre ich nur noch in Ausschnitten “ Wegen der Sänger oder wegen der mangelnden Vollständigkeit? Zitat von palestrina: „Völlig indiskutabel sind die Aufnahmen mit Scotto u. Caballé, weil zuviel gestrichen ist, wie auch die Callas und Gencer Aufn. und vor allem auch die große Arie des Percy. “ Die Aufnahme mit der Cab…

  • Eben gehört

    Cherubino - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Italien-Imaginationen aus dem 19. Jahrhundert von Joachim Raff und Richard Strauss:

  • Karl Goldmark - wirklich vergessen?

    Cherubino - - Komponisten

    Beitrag

    Die im letzten Beitrag besprochene Freiburger Produktion der "Königin von Saba" ist inzwischen auch auf CD erschienen:

  • Völlig ins Blaue hinein geraten: B gleich Brahms und C gleich Bruckner?

  • Zitat von Eusebius: „was durchaus dem Frauenverständnis von Wagner entsprach. Cosima hat sich in die ihr zugedachte Rolle perfekt eingefunden und zwar sogar noch postmortem ihres Richard. “ Vollkommen klar! Gerade dieses Frauenverständnis finde ich etwas sehr Typisches bei Wagner genau wie das Schema "Frau opfert sich für die Erlösung eines Mannes auf". Das ist schon eine besondere Spielart des zeitgenössischen Frauenbildes.

  • Zitat von VonHumboldt: „Wagner lässt auch ganz gerne Frauen sterben. “ ...und zwar, indem sie sich für (die Erlösung von) Männer(n) aufopfern.

  • Stimmt, deshalb endlich mal Butter bei die Fische: An welcher Stelle der Partitur entdeckst du in welcher musikalischen Figur oder Struktur etwas, was meiner These widersprechen würde oder sie in eine andere Richtung führen?

  • Zitat von zabki: „Zitat von Argonaut: „Diese Fragen sind sehr leicht zu beantworten: Weil er ein Dramatiker ist, der sein Handwerk versteht. Wagner weiß, dass das Theater – jedenfalls das klassische, narrative, das ihm vorschwebt – auf dem Dialog, mithin auf dem Konflikt basiert. Und er weiß, dass der Konflikt so stark ist wie die Gegenspieler, die ihn austragen. Er weiß also, dass der positive Held geschwächt wird, wenn er schwache Gegner hat. Darum muss er auch die negativen Figuren stärken. “…

  • Zitat von ThomasBernhard: „Was soll denn an einem Otello NICHT aktuell sein? “ Ich denke auch, die Frage der Aktualität kann man nur für jeden Operntext einzeln diskutieren, nicht allgemein. Und vielleicht nicht einmal nur für jeden Operntext, sondern auch für jede Zuschauergruppe. Es gibt durchaus Opern, denen ich eher ein historisches oder musikalisches Interesse entgegenbringe, deren Texte oder Inhalte ich aber nicht mehr aktuell finde. Deswegen müssen das ja nicht alle Zuschauer, bezogen auf…

  • Eben gehört

    Cherubino - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Maurice: „Czerny dürften viele Pianisten verflucht haben, denn seine Etüden gehören fest in den Unterricht hinein. Ich kann mich an ihn noch erinnern, aber mein mangelndes Talent für das Klavier stand den Etüden immer im Wege. “ Und wie gefallen dir nun seine Symphonien? Lohnt sich die Begegnung?

  • Zitat von Mauerblümchen: „Außer Nielsen, Beethoven und Schubert sind m. E. noch seine Sibelius-Aufnahmen zu nennen. “ Das ist das erste Mal, dass Schubert hier erwähnt wird - an den denke bei Blomstedt allerdings sofort, weil seine GA der Schubert-Symphonien mit der Staatskapelle Dresden die Aufnahme ist, in der ich selbige im Regal stehen habe und zu der ich greife, wenn ich eine der schubert-Symphonien hören möchte. Ich finde die Aufnahme sehr gut, unaufgeregt, rund und ausgewogen kommen sie m…

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Beim Konzert gestern hat alles soweit gut geklappt, die zweite Hälfte, in der ich dann "nur" die zweite Oboe gespielt habe, konnte ich sogar richtig genießen. Wenn wir das morgen jetzt nochmal so hinbekommen, können wir mit uns zufrieden sein, glaube ich. Eine praktische Frage hat sich bei der Einspielprobe allerdings für mich ergeben, die ich mal in die Runde werfen möchte: Habt ihr irgendwelche Geheimtipps gegen klebende Klappen? Ich kann mit Zigarettenpapier unter der Klappe wischen und sie r…

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Sanipiano: „Insgesamt ein richtig nettes Orchester - ich bin ganz glücklich, dass ich es gefunden habe und da jetzt fest mitspielen kann. Als Kammerorchester spielt es Barock bis Frühklassik, und das bietet für die Oboe ja jede Menge reizvolle Aufgaben. “ Das klingt toll! Ich bin heute Abend (und Mittwoch) dran, dieses Mal mit einem großartigen klassischen, sehr motivierenden Programm: Zu Beginn "Eine Phantasiereise zu den Farör" von Carl Nielsen, dann das berühmte erste Violinkonzert …

  • Zitat von Argonaut: „Das ist Dir nicht gelungen, weil Du auf die Behauptung nicht eingegangen bist. “ Das stimmt schlichtweg nicht und wird auch durch Wiederholung nicht richtiger. Zitat von Argonaut: „Du hast lediglich erklärt, dass es auch andere Auffassungen gibt, was schon deshalb keine Widerlegung sein kann, weil sonst die Auffassung, die Du bringst, widerlegt wäre, weil es andere gibt. “ Zitat von Argonaut: „Ein sinnloser und sprachlich falsch gebildeter Begriff ist kein Terminus technicus…

  • Zitat von Argonaut: „Literaturwissenschaft (was hat die eigentlich hier zu suchen?) “ Wir schreiben hier unter anderem auch über Texte. Zitat von Argonaut: „Glaubst Du, dass Du dafür über die nötogen Wissensbasis verfügst? “ Ja. Zitat von Argonaut: „Wenn Du meinst, zeigen zu können, dass meine Position fehlerhaft ist, solltest Du das zeigen. “ Ich meine nicht, das deine Position fehlerhaft ist, ich wollte lediglich eine fehlerhafte Behauptung aus deinem Text richtig stellen. Das hat übrigens nic…

  • Zitat von Argonaut: „Glückwunsch! Das ist wirklich eine große Leistung. Mit anderen Worten: Wir wissen zwar nicht, wovon wir sprechen, aber das macht nichts, wir reden einfach drauflos, es kommt nicht darauf an, ob es Sinn hat oder nicht, was wir reden. Ich bin beeindruckt. “ Zitat von Argonaut: „jeder, der mal ernstlich darüber nachgedacht hat, muss wissen, dass das Unsinn ist. Das, was dieser Begriff bezeichnen will, gibt es einfach nicht. Und außerdem ist er schon deshalb ungeeignet, weil die…

  • Zitat von Benutzername: „Die Frage überrascht mich. Merkst du das nicht sehr deutlich, wenn dich eine Inszenierung sehr überzeugt? “ Heißt das, wie gelungen eine Operninszenierung ist, ist reine Gefühlssache?

  • Zitat von Benutzername: „Was soll Opernregie? Überzeugen. (Und das lässt sich jeweils nur anhand konkreter Inszenierungen diskutieren.) “ Und wann ist eine Operninszenierung überzeugend?

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Senipita: „Cherubino, die Zeitschrift heisst Wiener Oboenjournal und ist die Clubzeitschrift des Vereins zur Erhaltung der Wiener Oboe. “ Ich weiß... und die war lange Zeit öffentlich im Internet verfügbar, inzwischen gilt das aber nur noch für die älteren Jahrgänge, die neueren sind passwortgeschützt nur noch für Mitglieder einsehbar (und es war ja von der "aktuellen Zeitschrift" die Rede).

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Senipita: „In der aktuellen (?) Zeitschrift des Wiener Oboenvereins befindet sich eine ganz gute Recherche zur Aufführung einer Beethoven Symphonie in Wien. Da kann man genau sehen, wer da gespielt hat mit welchem Instrument und wieviele Musiker am Start waren. Ganz interessant. “ Leider aber nicht öffentlich verfügbar...

  • Die Mezzosopranistin Claudia Hellmann ist am 24. Mai im Alter von 93 Jahren gestorben.

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Maurice: „Ich muss Dich ein wenig enttäuschen, denn Du hast in der Tat das Trompetenkonzert e-moll von Telemann gehört. Es ist nur die Frage, ob Telemann hier beim Oboenkonzert oder umgekehrt "geklaut" hat. Man müsste nachschauen, wann er was "komponiert" hatte. “ Telemann selbst hat überhaupt nicht "geklaut", die Trompeter spielen dieses Oboenkonzert wie einige andere aus dem Barockzeitalter einfach nur gerne auch auf ihrem Instrument.

  • Zitat von arundo donax: „Das schöne und nicht sonderlich schwere Trio op.49/1 liegt in einer gut erreichbaren Hofmeister-Ausgabe als Notenmaterial vor; ich habe es mit Freunden schon mal just for fun gespielt. Aber dass es auch ein Bläserquintett von Karg-Elert gibt, war mir völlig neu! Da werde ich mich gleich mal auf Recherchetour begeben! “ Ich habe heute Vormittag zufällig gelesen, dass Kargs op.2 offensichtlich sogar eine Oboensonate ist! Obwohl das spätromantische Oboenrepertoire, gerade w…

  • Eben gehört

    Cherubino - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Dass ich gerade "Der Lärm der Zeit" lese und dass hier im Forum in den letzten Wochen so viel über Schostakowitsch zu lesen war, hat mich dazu gebracht, beim letzten Einkauf spontan diese CD mit seinen beiden Klavierkonzerten und der neunten Symphonie mitzunehmen: ...alllerdings, wie ich gerade überrascht feststelle, zum doppelten dessen, was Amazon hier gerade dafür haben will. Eben habe ich die CD zum ersten Mal gehört und bin ganz begeistert von den Stücken, das macht richtig Spaß zu hören un…

  • Zitat von Argonaut: „Ic wäre dafür, dieser Frage auf der Grundlage von Analysen und Kenntnissen über die Verhältnisse auf die Spur zu kommen, nicht freischwebend und nach Gefühl und Wellenschlag. “ Was mir in dem Zusammenhang noch nicht ganz klar ist: Analysen von was? Analysen der Musik, also der konkreten kompositorischen Faktur? Analysen der zeitgeschichtlichen Umstände in der Sowjetunion? Analysen von Schostakowitschs persönlichen Zielen, Werten und Einstellungen? Analysen von allem drei (Ku…

  • Zitat von Allegro: „Nun hat auch Christoph Hartmann eine Solo-CD veröffentlicht: Schade, dass keine Hörproben dabei sind ... “ Die CD ist schon zehn Jahre alt und jetzt nur in einer günstigen Reihe neu aufgelegt worden. Ich habe sie schon Anfang 2007 zum Geburtstag geschenkt bekommen, denn aufgrund meiner ausgesprochenen Leidenschaft für italienische Opern, habe ich ein großes Faible auch für diese Adaptionen ("Verwurstung") beliebter Opernthemen auf der Oboe. Christoph Hartmann hatte damals ein…

  • Eben gehört – 2016 / 2017

    Cherubino - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ein Neuzugang mit Musik von Telemann... ... und ein richtiger Glückkauf: Dass man bei Telemann immer wieder phantastische Entdeckungen machen kann, weiß ich ja, aber diese "Alster-Ouvertüre" ist wirklich ein gaz besonderer Schatz. Das New London Consort unter Philip Pickett spielt auf historischen Instrumenten auch noch so, das keine Wünsche übrig bleiben.

  • Zitat von Newbie69: „Zitat von Cherubino: „Das war meine letzte Oper, die ich gesehen habe und ich war von der Produktion rundum begeistert. Musikalisch war das gerade für ein relativ kleines Haus wirklich fabelhaft und szenisch sehr locker, einfalls- und abwechslungsreich gelöst. Berichte doch nächsten Monat mal von deinem Eindruck, Newbie69. “ Das wird meine erste "Meistersinger von Nürnberg"-Inszenierung sein. Hab' ich bisher lediglich auf DVD gesehen. “ Das war es bei mir auch, und ich hatte…

  • Zitat von Zwielicht: „Soviel ich weiß, heißt die westfälische Stadt Herford (mit "d"). Und die spärlichen Opernaufführungen im dortigen Stadttheater sind keine Eigenproduktionen, sondern aus Detmold oder Hildesheim importierte Gastspiele. “ ...und Detmold, das von mir aus nächste Opernhaus, hat zu seinen Plänen für die nächste Spielzeit wie üblich noch nichts verlauten lassen - irgendwie hinken sie da den anderen Häusern immer ein paar Wochen bis Monate hinterher, zumindest in der öffentlichen B…