Eben gelacht

    • In der jährlichen "Zeitung" für Schüler, Eltern, Ehemalige meines ehemaligen Gymnasiums (mit altsprachlicher Tradition) steht auf der Gedenkseite für die im jeweils vergangenen Jahr Verblichenen meiner Erinnerung nach schon immer (ich habe es allerdings nur beim neuesten Exemplar überprüft; ich hebe diese Hefte normalerweise nicht auf) als Überschrift "Requiescant in pace!" (NB es ist keine Schülerzeitung, sondern sie wird vom Alumni/Ehemaligen-Verein herausgegeben.)
      Da vermutlich ausreichend viele sprachbewusste Oberstudienräte, Frauenbeauftragte, Emeriti etc. dieses Blättchen lesen, hätte sich sicher schon mal jemand beschwert, wenn das Ausrufezeichen verbreitet als unpassend empfunden würde.
      Diese Musik ist scheußlich. Dieses Umkehren des Wohllautes, dieses Notzüchtigen des Schönen würde in den guten Zeiten Griechenlands mit Strafen von Seite des Staates belegt worden sein. Solche Musik ist polizeiwidrig, sie würde Unmenschen bilden, wenn es möglich wäre, daß sie nach und nach allgemeinen Eingang finden könnte. [...] Diese Oper kann nur Narren gefallen, oder Blödsinnigen oder Gelehrten, oder Straßenräubern und Meuchelmördern. (Grillparzer über Webers Euryanthe, 1823)
    • Fragen wir auch mal den Dichter:
      ....
      ........

      ........


      ... Hark ich dir die Erde vom Gesicht,
      laß die Blumen von den Ketten
      - himmelstrebend, hochgehanft -
      Dich in mein entfliehendes Gedicht
      u m z u b e t t e n
      (Ruhe sanft!)
      Da ist Silber - da ist Gold - ist Licht.

      (aus Elegie von Peter Rühmkorf)
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Kater Murr schrieb:

      Da vermutlich ausreichend viele sprachbewusste Oberstudienräte, Frauenbeauftragte, Emeriti etc. dieses Blättchen lesen, hätte sich sicher schon mal jemand beschwert, wenn das Ausrufezeichen verbreitet als unpassend empfunden würde.
      Die von Dir als sprachbewußte noch mitlesende Ehemalige charakterisierte sind ja nicht angesprochen und die angesprochenen können sich nicht bewschweren, sie haben ja nun andere Sorgen, wenn überhaupt.


      lg vom eifelplatz, Chris.
    • Habe gerade die Gebrauchtangebote für diese Scheibe vergleichen wollen.

      Beim Medimops gibt's sie am günstigsten, aber
      "Gebraucht - Akzeptabel. Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Artikel ist voll funktionsfähig, weist aber deutliche Gebrauchsspuren auf. Ideal für Strand, Reisen oder einfach eine einmalige Nutzung."
      Hm, schade, ich wollte sie eher zu Hause hören ...