Was so kommt - Anstehende Neuerscheinungen und Wiederveröffentlichungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für RVW-Aficionados:



      :wink: Agravain

      Ich habe das schon oft bemerkt; die Leute von Profession wissen oft das Beste nicht.
      Georg Christoph Lichtenberg

      Sei nicht wie der Frosch im Brunnen. Der Frosch kennt nichts Größeres als den Brunnen, in dem er sitzt. So sind alle Frömmler; ihnen gelten nur ihre eigenen Glaubenssätze.
      Shrî Ramakrishna
    • Eine Zweitaufnahme des (vermutlich in den späten 1720'er Jahren) entstandenen CH Graun'schen Weihnachtsoratoriums ist angekündigt. Im Gegensatz zum Werk des zeitgleichen Thomaskantors handelt es sich hier um eine Originalkomposition, nicht um eine best-of-compilation: nicht ganz so zackig musiziert wie die Erstaufnahme unter Hermann Max:



      Gruß Benno
    • Danke für den Hinweis, Lutz.

      Was mich an diesen Aufnahmen wundert: warum greift man nicht - quasi auf dem direkteren Wege - auf die Bänder zurück, die eigentlich noch in den BBC-Archiven schlummern sollten und macht diese zur Grundlage für ein Remastering? Hinsichtlich des Urheberrechts und etwaiger Lizenzkosten dürfte es keinen Unterschied machen.

      Gut, mag sein, dass die Aufnahmen verloren gegangen sind...

      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • ThomasBernhard schrieb:

      Hurra, und die ewig vergriffenen Mustonen-Aufnahmen


      Die Decca-Scheiben sind doch noch vergriffenerer, oder?
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Hueb' schrieb:

      Was mich an diesen Aufnahmen wundert: warum greift man nicht - quasi auf dem direkteren Wege - auf die Bänder zurück, die eigentlich noch in den BBC-Archiven schlummern sollten und macht diese zur Grundlage für ein Remastering? Hinsichtlich des Urheberrechts und etwaiger Lizenzkosten dürfte es keinen Unterschied machen.
      Lieber Frank
      da Lyrita wohl eine grössere Zahl solcher "Itter"-CDs herausbringt und zwar nach Lizenzgesprächen mit der BBC und der Musikergewerkschaft, kann das nur heißen, dass diese Aufnahmen nicht dauerhaft von der BBC selbst archiviert wurden. Was natürlich sehr traurig ist. Ich erinere aber auch, dass in deutschen Rundfunkarchiven schlummernde Aufnahmen z.b. von Gerhard Taschner in den 60ern gelöscht wurden. Es müsste ja theoretisch auch viele hunderte von Aufnahmen des NDR mit Hans Schmidt-Isserstedt geben. Der hat da 26 Jahre gewirkt, bei 5-10 Konzerte pro Jahr müsste es viele Mitschnitte geben. Aber vielleicht wurden ältere Aufnahmen gelöscht, wenn neuere des gleichen Stücks aufgezeichnet wurden.
    • Ja, das wäre schon traurig und ist vermutlich dennoch die einzig sinnvolle Erklärung (Löschung, Vernichtung). Kennt jemand in diesem Zusammenhang Literatur, die sich mit der Nachkriegsgeschichte der deutschen Rundfunkanspalten, natürlich insbesondere aus der "Klassikperspektive", befasst?

      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.


    • Rolando Villazon & Ildar Abdrazakov - Duets



      Albrecht Mayer - Tesori d'Italia



      Jan Vogler, Bill Murray & Friends - New Worlds



      Joep Beving: Solipsism



      Piano Masters - Der Sampler zur Serie



      Benny Andersson: Piano



      Cecilia Bartoli & Sol Gabetta - Dolce Duello



      Mari Samuelsen - Nordic Noir
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • Neben den Bach-Einspielungen, die nicht so mein Geschmack sind, erschienen nun auch die Brahms, Schumann und Schubert-Aufnahmen , die Walter Gieseking in den 50ern für die EMI machte . Allein der Brahms wär' mir Glückes genug , doch gibt es noch einiges obendrauf, sogar Chopin und Scriabin sind als Kirschen auf der Torte . Guter Job von APR ! ( Die Dacapo/EMI Doppel-LP mit Brahms war ein Haushaltsfavorit ; leider waren alle Exemplare - immer wieder ausgetauscht - etwas verknistert ). Und die 3 Klavierstücke D 943 lassen mich zu keinem Urteil kommen...aber ich höre sie gern noch mehrmals .

      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
    • Nach längerer Pause setzt CPO seine verdienstvolle Abel-Edition fort, mit den überfälligen Sinfonien op. 1 & op. 4:



      Mal eine sehr internationale Oehms-Produktion. Primär interessant wegen dem nicht so häufig aufgenommenen Korngold-Konzert. Ok, auch den Schumann findet man nun nicht sooo häufig bei Neuproduktionen.
      Das populäre Elgar-Konzert ist wohl eher Beifang...



      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • "Edvard Grieg: Peer Gynt op. 23"




      Mit Peter Mattei :) , Camilla Tilling, Charlotte Hallekant.

      Estonian National Symphony Orchestra;
      Paavo Järvi.

      Erscheinungstermin: 06.10.2017. Schon vorbestellt. ^^
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Seit einigen Jahren veröffentlichen die Wiener Philharmoniker jedes Jahr im Herbst eine Liveaufnahme auf eigenem Label auf CD. Heuer ist es das Salzburger Festspielkonzert von 2016 mit Mariss Jansons. Er dirigiert Anton Bruckners Symphonie Nr. 6.
      wienerphilharmoniker.at/shop/produkt/productId/9003643980587
      Die CDs dieser Wiener Philharmoniker Edition werden auch bei Gramola am Graben in Wien verkauft.
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • Newbie69 schrieb:

      "Edvard Grieg: Peer Gynt op. 23"




      Mit Peter Mattei :) , Camilla Tilling, Charlotte Hallekant.

      Estonian National Symphony Orchestra;
      Paavo Järvi.

      Erscheinungstermin: 06.10.2017. Schon vorbestellt. ^^
      Das ist eine Wiederveröffentlichung. Diese Aufnahme entstand im September 2004 im Konzertsaal von Tallinn, Estland und hier gibt es sie sofort wobei sie etwas teurer ist als die Anfang Oktober erscheinende Wiederveröffentlichung:
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)