Eben krass gehört, ey

    • Nuggets aus den Neunzigern : Ro Sham Bo / The Grays . Kurzlebige Gruppe (leider,leider) mit 3 Gitarristen/Schreibern/Sängern und 1 mehr als kompetenten Drummer . Hat alles nichts genutzt. Die einzige CD als 'Odessey & Oracle' der 90er zu bezeichnen , zeugt von Ahnungs- und Geschmacklosigkeit . Einzige Verbindung ist der Song 'Friend of Mine', hier allerdings im Singular . Ansonsten haben die Jungs ihr Ding gemacht und uns einen Solitär hinterlassen . Und sind ihrer (leider,leider) getrennten Wege gegangen . (Auf youtube finden sich auch einige Live-Clips).

      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "


    • Jethro Tull
      M.U. - The Best of JT (1976)


      mit:
      1. "Teacher"
      2. "Aqualung"
      3. "Thick as a Brick Edit #1"
      4. "Bungle in the Jungle"
      5. "Locomotive Breath"
      6. "Fat Man"
      7. "Living in the Past"
      8. "A Passion Play Edit #8"
      9. "Skating Away (On the Thin Ice of the New Day)"
      10. "Rainbow Blues"
      11. "Nothing is Easy"
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • The Church war nicht der ganz große Erfolg beschieden . Der Song 'Under The Milky Way' ist wohl ihr bekanntester , und als vielleicht bestes Album gilt 'Gold Afternoon Fix' , während dessen Aufnahme der Drummer ausstieg .War nie so richtig meine Band. Was hier aber ab und an läuft, ist eine Sammlung von GAF Demos , 17 Titel zusammengefasst als 'Slaving Platinum To Gold '. Alle in der Originalbesetzung (also mit Drummer), alle mal mehr, mal weniger anders als die veröffentlichten Fassungen . Insgesamt ein faszinierender Werkstatt-Einblick , der mehr meinem Geschmack entspricht als das 1990 erschienene Album , auf das nicht alle hier vorliegenden Songs gelangten . Und somit sind The Church dann doch wieder eine Band, die ich ab und zu hören muss . Gibt es nicht zu kaufen, kann man nur herunterladen . (Die Stichworte sind gegeben).
      Songs :
      01. Pharoah
      02. Metropolis
      03. City
      04. Monday Morning
      05. Russian Autumn Heart
      06. Essence
      07. You're Still Beautiful
      08. Disappointment
      09. Laughing
      10. Fading Away
      11. Grind
      12. Forgotten Reign
      13. The Hunter
      14. Much Too Much
      15. Desert
      16. Take it Back
      17. Dream
      18. The Feast
      19. Wardance

      Demo von the Hunter : "https://www.youtube.com/watch?v=AXfZq4ecWZM"

      Offizielle Version : "https://www.youtube.com/watch?v=GL5kxocIfK4"
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
    • <>

      Blitz Babiez
      Thought Spawn (1996)
      Onefoot Records / Semaphore 3587/422

      Melodischer, aber dennoch richtiger Punkrock aus Australien mit toller Sängerin. Leider in Vergessenheit geraten. Den Erstling "On the Line" finde ich noch etwas frischer.

      LG, Kermit :cincinbier:
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • Meiner bescheidenen Meinung nach die größte aller Rockplatten (Nein, nicht die Srt. Peppers die ich hoch überschätzt finde wie die Beatles überhaupt):



      Ohne Seitenhieb ging's heut nicht 8)

      LG
      "Wir sind nichts Wichtiges. Wir sind im Grunde nichts weiter als Wirbel im Fluß des Lebens. -- So betrachten wir unser Leben allerdings nicht gern." (Charlotte Joko Beck)
    • garcia schrieb:

      Ohne Seitenhieb ging's heut nicht
      Was, noch eine Kriegsschauplatz aufmachen?

      Nana - so nicht... :D

      Die größten Rockplatten aller Zeiten:

      Exile gehört definitiv dazu - Sgt. Peppers aber auch... :jaja1:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Naja...
      Wo du recht hast haste recht :D
      "Wir sind nichts Wichtiges. Wir sind im Grunde nichts weiter als Wirbel im Fluß des Lebens. -- So betrachten wir unser Leben allerdings nicht gern." (Charlotte Joko Beck)
    • Neu

      Hi,

      mal wieder "The Church" zu hören, ist eine gute Idee. Mein Lieblingsalbum ist "After Everything Now This" aus dem Jahr 2002. Variantenreich und nuanciert, aber dabei ruhig und fast unauffällig. Dast Cover passt sehr gut, finde ich.
      Schöne Grüße, Helli
    • Neu

      Ich bin in den Untiefen der 80er-Jahre gelandet und höre das Album 'Garlands' von Cocteau Twins aus Schottland.

      Leider funktioniert das Amazon-Gedöns hier nicht, deshalb so: "https://www.amazon.de/Garlands-Cocteau-Twins/dp/B00004Y81C/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1498044176&sr=8-1&keywords=cocteau+twins+garlands"

      Herzliche Grüße

      Herr Martinsen
      Matthias Deutschmann: "Wer alle erreichen will, muss auf den Sinn verzichten."