Eben gehört - ALTE MUSIK

    • Hier wieder Schütz

      Heinrich Schütz: Geistliche Chormusik 1648 SWV 369-397

      Dresdner Kammerchor
      Cappella Sagittariana
      Hans-Christoph Rademann



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Was? Sie haben die Sonaten Beethovens gespielt und haben sich nicht gefragt, wie sie aufgebaut sind? Das entspricht dem Wesen eines Papageis, nicht aber dem eines Künstlers!"
      (Charles-Marie Widor zu seiner Orgelklasse, kurz nachdem er diese von César Franck übernommen hatte)


    • Michael Praetorius
      Tänze aus Terpsichore
      Motetten aus Musae Sioniae
      Early Music Consort of London
      D: David Munrow

      :love:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul


    • Jakob Hassler
      Toccate, 2 Ricercari, Fantasia, Canzon & Fuga
      Hans Leo Hassler
      Variationen auf Ich gieng einmal spatieren
      Léon Berben (Cembalo)
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul


    • Violino oder Geige
      Ricercar Consort

      Die Dresdener Schule, die Wiener Schule, das Phänomen Walther
      Carlo Farina, David Pohle, Johann Wilhelm Furchheim, Johann Jacob Löwen, Heinrich Ignaz Franz Biber, Johann Heinrich Schmelzer, Johann Jacob Walter




      Sonderlich auff Violen
      Musiques des XVIIe et XVIIIe siècles pour les violes de gambe
      Ricercar Consort


      Samuel Scheidt, Johann Hentzschel, Isaac Posch, Philipp Friedrich Buchner, August Kühnel, David Funck, Johann Michael Nicolai, Johann Schenk, C. P. E. Bach, Christoph Schaffrath, Johann Gottlieb Graun



      So schöne Musik und so unbekannt hört mal rein, es lohnt sich!


      lg vom eifelplatz, Chris.
    • Hier Norddeutsches zum Tagesausklang.

      Matthias Weckmann: Chor- und Orgelwerke

      Maria Keohane, Carlos Mena, Hans-Jörg Mammel, Stephan MacLeod
      Ricercar Consort
      Philippe Pierlot



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Was? Sie haben die Sonaten Beethovens gespielt und haben sich nicht gefragt, wie sie aufgebaut sind? Das entspricht dem Wesen eines Papageis, nicht aber dem eines Künstlers!"
      (Charles-Marie Widor zu seiner Orgelklasse, kurz nachdem er diese von César Franck übernommen hatte)
    • Hier wieder Schütz

      Heinrich Schütz: Zwölf geistliche Gesänge op. 13 1657 SWV 420-431

      Dresdner Kammerchor
      Irene Klein, Viola da Gamba
      Sebastian Knebel, Orgel
      Hans-Christoph Rademann



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Was? Sie haben die Sonaten Beethovens gespielt und haben sich nicht gefragt, wie sie aufgebaut sind? Das entspricht dem Wesen eines Papageis, nicht aber dem eines Künstlers!"
      (Charles-Marie Widor zu seiner Orgelklasse, kurz nachdem er diese von César Franck übernommen hatte)


    • La Suave Melodia
      Musique instrumentale de l'Italie du XVIIème siècle
      Les Timbres:
      Yoko Kawakubo, Violon; Myriam Rignol, Violes de Gambe; Julian Wolfs, Orgue & clavecin
      Harmonia Lenis
      Akemi Murakami, Flûtes à bec; Kenichi Mizuuchi, Clavecin & orgue

      Rec. in Montvalezan 2014
      Cover: Maître la fertilité de l'oeuf, Gnomes et grotesques,
      Musée des Beaux-Arts de Dole

      Werke von Falconiero, Castello, G. P. Cima, Merula, Uccellini,
      Buonamente, G. Gabrieli, Riccio, Turini, Cesare, Guerreri

      Eine wunderbare Aufnahme früher italienischer Kammermusik
      in französisch-japanischer Zusammenarbeit.


      lg vom eifelplatz, Chris.