Eben gerade billig

    • Mauerblümchen schrieb:

      Orgelwerke von Messiaen mit Ericsson, ...
      Sicher nicht uninteressant, allerdings "haut" JPC lediglich die Vol. 1, 2 & 4 von insgesamt 7 Vol. "heraus", so dass man gezwungen ist die noch fehlenden Vol. zum Vollpreis zu erwerben, wenn man denn ernsthaft mit Ericssons Messiaen arbeiten möchte. Und wo bitte schön bleiben die Suzuki-Bach-Solo-Duo-Aufnahmen bei BIS (Goldberg, WTK I & II, Partiten, Französische Suiten, Inventionen & Sinfonien, CÜ II, Fantasien & Fugen, Konzerte f. zwei Tasteninstrumente)???? Diese könnten in der Tat endlich einmal, durchgäng schon seit mehreren Jahren auf dem Markt, zum Sparpreis veröffentlicht werden. Das wäre wahrhaftig ein Grund zur Freude.
    • Danke für den Hinweis auf die BIS-Aktion.
      Habe noch ein paar Lücken schließen können!

      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Kurz nach der BIS Aktion unternimmt JPC einen massiven Angriff auf meinen Geldbeutel, indem fast der gesamte dacapo Katalog reduziert angeboten wird. Wer also z.B, die neueren Einspielungen der Norgard Symphonien, die Streichquartette von Langgaard oder die GA von Carl Nielsen zum Schnäppchenpreis sucht, wird hier umfassend fündig. Ist ja bald Weihnachten. :P
    • Wieland schrieb:

      Kurz nach der BIS Aktion unternimmt JPC einen massiven Angriff auf meinen Geldbeutel, indem fast der gesamte dacapo Katalog reduziert angeboten wird.
      Oh ja .. danke für den Hinweis! Hammer, Hammer, Hammer ...

      Wer hier nicht zugreift, dem ist in Sachen "Sinfonik des 21. Jhds." nicht zu helfen ... was soll denn noch passieren, wenn schon die Wiener Philharmoniker das Zeug spielen und sogar aufnehmen?



      Kantaten von Buxtehude und Umgebung:



      Buxtehudes Orgelwerke mit Binchen Bryndorf:



      Die Streichquartette von Holmboe!!!! Ja, ist es denn ...



      Langgaards Sphärenmusik mit Dausgaard:



      ... und vieles anderes mehr ...

      jpc.de/ff/dacapo?page=20

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Wieland schrieb:

      Kurz nach der BIS Aktion unternimmt JPC einen massiven Angriff auf meinen Geldbeutel, indem fast der gesamte dacapo Katalog reduziert angeboten wird.
      Ja, Danke für die Hinweise ... :schnaps1: und Danke für den Geldbeutelangriff :clap:
      Ich habe soeben die CaCapo - Aufnahmen der Per Nörgard-Sinfonien Nr.1 - 8 bestellt. Bin gespannt !!!
      Langgaard und Holmboe habe ich.

      Als Ergänzung wäre die VC-CD vielleicht interessant gewesen ... habe mal reingehört ... da halte ich mich mit der Bestellung zurück.
      Bei der Schlagzeug-CD A Light Hour ebenfalls, denn das "Klimbim" hört sich recht langweilig an ...
      ______________

      Gruß aus Bonn

      Wolfgang
    • Wahnsinn - vor drei Tagen hatte ich diese Titel bestellt:




      Heute sind sie angekommen, aber sie sind bereits aus der BIS-Aktion rausgefallen. Kosten wieder 160,- € - ich bezahlte 36,- €... 8|
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • @Dacapo-Aktion:

      Gibt es Empfehlungen für Freunde einer eher romantischen bis gem. modernen Tonsprache (keine Avantgarde, nichts 12-Töniges/Serielles)?

      Hamerik bzw. Langgaard sowie Vagn Holmobe besitze ich bereits.

      Viele Grüße und herzlichen Dank!
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Norgard wurde oben gerade genannt.

      Vielleicht noch etwas moderner/zeitgenössisch: Hans Abrahamsen.

      Herman Koppel eher so in der Richtung Carl Nielsen.

      (Kenne aber zu wenig näher, als dass ich konkrete Empfehlungen geben könnte).
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Danke, Johannes.

      Ich höre gerade Nörgards-VK - und das ist schon recht anspruchsvolle, moderne Kost.



      Sind die Sinfonien so viel gemäßigter? Sonst würde ich eher Abstand halten sollen wollen... :D

      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Hueb' schrieb:

      Gibt es Empfehlungen für Freunde einer eher romantischen bis gem. modernen Tonsprache (keine Avantgarde, nichts 12-Töniges/Serielles)?

      Hamerik bzw. Langgaard sowie Vagn Holmobe besitze ich bereits.
      Ja, Koppel und Riisager. Im anderen Forum habe ich über beide schon berichtet.

      Zu Riisager schrieb ich vor drei Jahren:

      Vol. 1 der Edition enthalten die 1. Sinfonie von 1925 und vier Orchesterstücke Danish Pictures 1-4. Die Musik ist in meinen Ohren eine Mischung aus Korngold, Roussel und Milhaud mit einem Schuss amerikanischer Sinfonik (die es aber zu dieser Zeit noch gar nicht gab). Bis hin zur Candide-Ouverture reichen die Assoziationen. Melodisch ansprechend, witzig und überaus originell orchestriert, Musik, die einfach gute Laune verbreitet.

      Das Aarhus SO spielt als wenn sie zu den Top Five in Europa gehören und auch die Aufnahme ist vom Feinsten. Mehr davon.

      Zu Koppel siehe hier
    • Wieland schrieb:

      a, Koppel und Riisager. Im anderen Forum habe ich über beide schon berichtet.


      Ich möchte auch auf diese CD hinweisen, ebenfalls für schlappe 4,99 € bei JPC zu erwerben. Das Trompetenkonzert mit Hakan Hardenberger ist hier bei uns unbekannt geblieben.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Ich kenne von denen kaum etwas, habe nur eine oder zwei Stücke auf Anthologien. Ich glaube, Abrahamsen und Norgard haben recht unterschiedliche Musik komponiert. Eine Sinfonie Abrahams (*1952) von 1974 (also ein frühes Werk) klingt für mich jedenfalls nicht besonders "schrill". Schon modern, aber eher so in Richtung Klangflächen.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)