Bonmots, Bonbons und Bonsaiweisheit - Capriccios Best of

    • Ich habe ja bei der letzten Mitgliederversammlung spaßeshalber ein virtuelles Capriccio-Phrasenschwein vorgeschlagen. Inzwischen überlege ich, ob das nicht wirklich witzig wäre. Vielleicht wäre es nicht ganz leicht durchzusetzen, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg (pling! Ich spende zwei Euro an den Verein!)

      Christian
    • ChKöhn schrieb:

      Ich habe ja bei der letzten Mitgliederversammlung spaßeshalber ein virtuelles Capriccio-Phrasenschwein vorgeschlagen.

      Oh, da werden Vereinsinterna ausgeplaudert. :shake: Ich werde mich beim Vorstand beschweren. Oder beim Bundesverfassungsgericht. Oder bei der NSA. Sobald ich Zeit dafür finde.

      :|
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann

      Ein Pianist, der still und schweigend am Klavier sitzt, ist bereits eine Aussage.
      Rebecca Saunders
    • Klarinettchen
      sind mit Blättchen
      klaro netter,
      aber fetter
      als die platten
      ohne Schatten
      gleich den Brettern.
      Statt mit Blättern
      wenn man bliese
      mittels Putten,
      hießen diese
      Instrumente
      (keine Ente!)
      Klari...

      Die Dinger heißen "Blätter" (und im Diminutiv entsprechend "Blättchen"). Die Einzahl lautet "Blatt" und nicht "Platte". :D Die Klarinette ist nämlich ein Rohrblatt- und kein Rohrplattinstrument....
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • philmus schrieb:

      wieso mußte ich hier an einen Wasserhahn denken?

      Vielleicht, weil es an berufener Stelle heißt: "Ehe der Hahn dreimal..."

      :hide:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann

      Ein Pianist, der still und schweigend am Klavier sitzt, ist bereits eine Aussage.
      Rebecca Saunders