FOLK MUSIC - englische, schottische, irische, keltische, französische und dazu passende amerikanische Folk-Stücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es gefällt mir sehr bei Malicorne, wenn wie z.B. bei dem vorhergehenden "Les tristes noces" ein Lied mit "Außenlied" und "Innenlied" aufgebaut ist, und womöglich noch ein Tanz bzw. Instrumental integriert ist, oder ein Tanz angefügt ist.

      Hier noch zwei weitere Lieder von Malicorne mit der Struktur "Außenlied" + "Innenlied" (wie immer das eigentlich heißen mag),
      das "Außenlied" vom Mann gesungen (Gabriel Yacoub), Innenlied von der Frau gesungen (Marie Yacoub):

      "Le gardinier du couvent":
      (Holde Schöne hat einen Freund und die Eltern stecken sie schleunigst ins Kloster.
      Der Freund verdingt sich als Gärtner bei den Nonnen, er verhilft seiner Freundin zur Flucht - so der Plan)
      "http://www.youtube.com/watch?v=at2AigmOkIE"

      "La fille aux chansons":
      (Holde Schöne geht - mehr als naiv - alleine auf ein Schiff mit 30 Matrosen. Als sie merkt, daß das keine gute Idee war, tötet sie sich selbst)
      "https://www.youtube.com/watch?v=s2VyNQHKdjA"




      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Ich bleibe einfach mal bei Malicorne

      Dies ist ein très beaux a-capella Stück: "Marions les roses":

      "http://www.youtube.com/watch?v=53a7TxCJBwE"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Schottische "Alte Musik":



      "http://www.youtube.com/watch?v=Z06EfUN5oEI

      (mit Suche nach "Baltimore Consort scottish" findet man noch mehr)

      Purcell A new Irish tune

      "http://www.youtube.com/watch?v=tRobQ5TiOLY
      "http://www.youtube.com/watch?v=lNH6pbkn0Zg


      Beethoven (die herausragende CD links leider vergriffen und teuer geworden, der erste yt Ausschnitt stammt daraus):

      "Womankind"
      "http://www.youtube.com/watch?v=WghMs0t5fDw

      "The pulse of an Irishman"
      "http://www.youtube.com/watch?v=43JQ0gXDjVQ

      eine Auswahl aus op.108
      "http://www.youtube.com/watch?v=CK-jkpe08Gc



      Haydn

      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Das ist ja spannend, Kater Murr, sogar Haydn und Beethoven ließen sich von englischen und schottischen Liedern inspirieren! Toll.


      Die englisch-schottisch-keltische Musik inspiriert viele, so wurden u.a. Gitarristen auch zu "celtic fingerstyle guitar playing" inspiriert.


      Hier z.B. der algerisch-französische Gitarrist Pierre Bensusan mit "Heman Dubh", dahinter noch Tom Long mit einem anderen Stück.

      "https://www.youtube.com/watch?v=C6WZbaRgyz0"


      Hier noch mal Pierre Bensusan, mit "Le Lac Des Abesses",

      "https://www.youtube.com/watch?v=1IlSnd4QnHM"


      Hier Tony McManus mit dem Medley "Hector the Hero & The Girls at Martinfield":

      "https://www.youtube.com/watch?v=XLVsrlObxO8"


      und Steve Baughman mit "Bony Crossing the Alps", "Ramble to Cashel", und "Cullen Bay":

      "https://www.youtube.com/watch?v=nb2-6Lq15LU"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Noch mehr Folk-Gitarrengezupfe, wieder Pierre Bensusan:

      "Merrily Kissed The Quaker & Cunla":
      "https://www.youtube.com/watch?v=zzU98dg8laY"

      "The Last Pint":
      "https://www.youtube.com/watch?NR=1&v=gCfzYH3l_wo"

      ...oder gleich so:




      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • ...wer sucht der findet immer mehr:





      Für Interessierte gibt es auch entsprechende Gitarrenzupf-Lehrbücher:
















      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Nach so viel Gitarrengezupfe wird es wieder folkrockig, diesmal mit der englischen Band "Steeleye Span":

      Band-Infos: "http://de.wikipedia.org/wiki/Steeleye_Span"
      Infos über die Sängerin, es ist Maddy Prior: "http://de.wikipedia.org/wiki/Maddy_Prior"

      z.B.

      "The Blacksmith":
      "https://www.youtube.com/watch?v=Q6UqMuz2chI"

      und

      "Lovely on the Water":
      "https://www.youtube.com/watch?v=n01T7ejqKWk"

      ...ach, und auch

      "All Around My Hat":
      "https://www.youtube.com/watch?v=CqInvZ9hY9Y"



      CDs gibt es natürlich auch, z.B.:









      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Immer noch Steeleye Span (? oder diese Platte vielleicht auch nicht ? Sie ist nicht rockig)
      jedenfalls die Sängerin Maddy Prior und Tim Hart:

      Aus dem Album "Summer Solstice":








      "Cannily Cannily":
      "https://www.youtube.com/watch?v=FHzAZ5CY2zE"

      "Three Drunken Maids":
      "https://www.youtube.com/watch?v=JKhbgf3rl8Y"

      "The False Knight On The Road":
      "https://www.youtube.com/watch?v=OEpBlbSWmh4"

      "The Ploughboy And The Cockney":
      "https://www.youtube.com/watch?v=NbzHqwc1MIg"

      Dies ist zwar leider nicht die Platten-Fassung, aber immerhin:

      "I Live Not Where I Love":
      "https://www.youtube.com/watch?v=wlrOe0CTCXE"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Solostücke oder a-capella-Gesang höre ich ja auch immer gerne.

      Solo-Singstimme pur kann auch wunderschön klingen.

      Hier meine beiden Lieblingsstücke für Frauenstimme solo:


      "Farewell to Tarwathie" von Judie Collins:
      (ok, zugegeben, nicht ganz solo - die Wale singen mit ;+) )

      "https://www.youtube.com/watch?v=cRa-SLdoTqI"


      und, mit ihrer wunderschönen Stimme
      Joan Baez mit "Wagoner's Lad":

      "https://www.youtube.com/watch?v=_Vuf25juzyI"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Dann bleibe ich einfach mal bei Joan Baez, die sehr schön mit ihrer unvergleichlichen Stimme
      nur mit einer schlichten Gitarrenbegleitung viele Child-Ballads gesungen hat:

      Wiki-Infos zu den "Child-Balladen": "http://en.wikipedia.org/wiki/Child_Ballads"

      (Bin jetzt ehrlich gesagt sehr erstaunt - diese LP gibt es nicht als CD ?!?!?!?!
      Mir komplett unverständlich. Noch nicht mal das LP-Bild erscheint :( . Dann halt so: )
      "http://www.amazon.de/Ballad-book-Vinyl-record-Vinyl-LP/dp/B004015H0I/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1359617545&sr=8-7"

      Die von Joan Baez gesungenen Balladen sind ja Meilensteine des folk music revival, Peter Seger, Joan Baez etc.
      in den 60ern waren ja sozusagen ein "Startschuss" für die ganze Folk-Musik.
      Klar, die basierten wiederum auf dem folk music revival um die Jahrhundertwende damals, wie ja z.B. der
      balladensammelnde Harvard-Professor Francis James Child.
      etc etc etc, genaueres weiß Wiki:
      "http://en.wikipedia.org/wiki/American_folk_music_revival"
      "http://en.wikipedia.org/wiki/British_folk_revival"
      "http://en.wikipedia.org/wiki/Francis_James_Child"

      Zum Glück findet man wenigstens bei YouTube einiges, so z.B. diese muß-man-kennen "Child Ballad"-Balladen

      "Geordie":
      "https://www.youtube.com/watch?v=1LJ7Z7a3UbM"

      "The House Carpenter"
      "https://www.youtube.com/watch?v=1VzGibeTuGs"

      "Barbara Allen":
      "https://www.youtube.com/watch?v=8woUkSu7FBs"

      "Silkie":
      "https://www.youtube.com/watch?v=6zZy2Q3QY0Q"

      "Mary Hamilton":
      "https://www.youtube.com/watch?v=oh9_jdmcAhY"
      "https://www.youtube.com/watch?v=z06eWnwDLX0"

      "Henry Martin":
      "https://www.youtube.com/watch?v=pcrNySdHKDQ"

      Die "Ballad Book"-LP habe ich nicht gefunden, aber
      hier die komplette "Songbook"-LP:
      "https://www.youtube.com/watch?v=0uUGs78cLpM"

      Das Bild dieser LP erscheint ebensowenig, dann eben so:
      "http://www.amazon.de/Songbook-box-Vinyl-record-Vinyl-LP/dp/B004086MIW/ref=sr_1_3?s=music&ie=UTF8&qid=1359618152&sr=1-3"

      Wer gerne selber zupft und singt, braucht dann das "The Joan Baez Songbook",
      da sind die Noten, Griffe und Texte alle drin:
      (Dazu bräuchte man halt "nur noch" die Joan-Baez-Stimme... :S )



      (Das hat jetzt wenigstens geklappt)


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Ich habe vor vielen Jahren selbst mal in einer irischen Folk-Band gesungen und mag die angelsächsische und keltische Musik sehr. Wir haben damals u.A. auch Songs von "Blackmores night" gecovert und John Dowland verfolkt. Hier eine verrockte und eine eher esoterische Variante, die beide auf ihre Weise zum Mitsingen, von Feen und Druiden träumen oder zum Tanzen einladen

      Der Hit ist die verrockte Version von Loch Lomond- ich habe die Live-Aufnahme und die Begeisterung des Publikums kann ich da nur teilen. Und das obschon ich mich eigentlich die Bohne für Rockmusik interessiere.



      :fee:
      Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)
    • Es fehlt noch eine der längsten und dramatischsten Child-Balladen:

      "Matty Groves"

      dann noch

      "The Death of Queen Jane"
      (Jane Seymour, ein der wenigen nicht geköpften oder verstoßenen Frauen Henry VIII.)
      "http://www.youtube.com/watch?v=MvpRxUtuiq4

      "The unquiet grave"
      "http://www.youtube.com/watch?v=FOIAhXDqdPc

      "The trees they do grow high"
      "http://www.youtube.com/watch?v=hOQtKKdxd5Q

      Von Barbara Allen gibt es eine dt. Fassung von Fontane:
      "http://www.handmann.phantasus.de/g_barbaraallen.html

      Ich weiß ebenfalls von keiner CD-Ausgabe des Ballad Book. Wer die ersten 5 Baez-Platten/CDs besitzt, müsste aber eigentlich fast alle Chilld-Balladen dabei haben
      Youtube hat natürlich auch etliche andere Interpretationen der genannten Balladen.

      "Joan Baez" enthält: John Riley, Mary Hamilton. Henry Martin
      "Vol. 2" Wagoner's Lad, The trees they do grow high, Silkie, Barbara Allen
      "in Concert I" Geordie, Black is the color..., House Carpenter, Matty Groves
      "Farewell, Angelina": The wild mountain thyme, Ranger's Command, River in the Pines
      "5": Death of Queen Jane, Unquiet grave

      Allerdings besitze ich die Ballad Book LP anscheinend nicht, sondern nur "Comtemporary Ballad Album" und "Lovesongs Album"

      und noch ein Alte-Musik-Klassiker mit alten Folksongs



      "http://www.youtube.com/watch?v=NaqxewFRUTo
      "http://www.youtube.com/watch?v=V41O5J-EIGU
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Ja toll, was hier zusammenkommt! Vielen Dank Euch beiden!

      Fairy Queen, we schön, daß Du in einer Folk-Band gesungen hast!
      Dann kennst Du Dich ja auf diesem Feld gut aus.

      Kater Murr, so gute Ergänzung!
      Ja, "The Death of Queen Jane" kenne ich noch von einer der alten Platten, im Ballad Book ist die nicht.
      Als Kind fand ich dieses Lied immer recht gruselig.

      Warum auf YouTube "Matty Groves" von der Baez fehlt, keine Ahnung.

      (Wenn die Plattenfirmen alte Platten nicht mehr auflegen, dann sollten sie sie auf YouTube reinstellen, finde ich.
      Sonst kommt man ja als "normaler Mensch" gar nicht mehr an die alten Stücke ran, und das ist - schlicht und einfach gemein, finde ich.
      Auch gegenüber den Künstlern, denen dann ein neueres, jüngeres Publikum vorenthalten wird.
      Das sind ja teilweise solche Schätze - und werden dann auf diese Weise "totgeschwiegen",
      überteuerte Sammler-LPs sind ja nur was für Liebhaber-Kenner mit Geldbeutel.
      Und wer hat heutzutage noch einen Plattenspieler, als Jugendlicher?
      Nur so - am Rande, my humble opinion. :hide: )

      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Nach den zwei Frauenstimme-Solo-Liedern von Post #29 hier nun ein Männerstimme-Solo-Lied,

      "John Barleycorn", gesungen von Mike Waterson (die Watersons kommen natürlich auch noch):
      "https://www.youtube.com/watch?v=_NNgLqz89Z8"

      Aber dies ist zugegeben eher - puristisch.

      Bei der englischen Band Traffic wird John Barleycorn richtig schön folk-rockig:
      "https://www.youtube.com/watch?v=tfLAK8f6wtI"

      Wer das jetzt ist, dieser Johann Gerstenkorn?

      Er ist die Personifikation des Alkohols, sei es Bier, sei es Whiskey.

      Wiki erklärt es gut,
      auf Deutsch etwas magerer: "http://de.wikipedia.org/wiki/John_Barleycorn"
      auf Englisch ausführlicher: "http://en.wikipedia.org/wiki/John_Barleycorn"

      Es gibt von diesem Lied bzw. Thema unzählige Fassungen,

      z.B. auch von Steeleye Span, doch mit anderer Melodie:
      "https://www.youtube.com/watch?v=g0TAiCgMouI"
      :prost:


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Die Watersons müssen noch einen Moment warten,
      jetzt kommt erst mal umständehalber ein Stück der good old Chieftains dran.

      Infos über die Band:
      "http://de.wikipedia.org/wiki/The_Chieftains"
      ausführlicher: "http://en.wikipedia.org/wiki/The_Chieftains"

      Am Sonntag beginnt in Asien ja das "Jahr der Schlange",
      da ist das Stück "Full of Joy" genau richtig,
      s. auch den Thread für außereuropäische Musik, Post #34.

      "http://www.youtube.com/watch?v=7oP9um32tfQ&feature=related"

      Nun, die Chieftains waren 1983 in China gewesen, und hatten festgestellt, daß dieses Stück bei ihnen richtig gut ins Repertoire passt!

      Hier also nun die Chieftains mit dem chinesischen volkstümlichen Stück "Full of Joy" - die geben ordentlich Gas :

      "http://www.youtube.com/watch?v=38s4mVY2b_Y"

      (Ganz so "very ancient" ist dieses Stück genaugenommen allerdings nicht,
      es ist eine Komposition von Liu Mingyuan aus dem Jahre 1958 auf der Basis volkstümlicher Motive aus der Provinz Shaanxi,
      aber das darf man alles nicht so eng sehen ;+) )

      Wünsche allen alles Gute zum "Jahr der Schlange" !


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • " Ancient Music of Ireland " - wohl teils "ancient", teils "traditional"

      "http://www.youtube.com/watch?v=P7XfmtTbSEM&feature=endscreen&NR=1"

      Auf jeden Fall schöne Stücke, das ist anscheinend die gesamte Scheibe!

      Und zwar diese, von The Baltimore Consort:



      Infos über die Band (keine Iren, sondern aus den USA):
      "http://en.wikipedia.org/wiki/The_Baltimore_Consort"
      Die Band-Website:
      "http://www.baltcons.com/"

      Sehr gut gespielt, definitiv hörenswert!


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Zum Wochenbeginn sehr schöne Instrumentalmusik zum Thema von / mit Jordi Savall:

      "The Celtic Viol":







      "http://www.youtube.com/watch?v=gdDwuQ81fYc"

      "Musical Priest / Scotch Mary" aus Vol. 1:
      "http://www.youtube.com/watch?v=wKw3xgxU5ik"

      u.a. mehr:
      "http://www.youtube.com/watch?v=oIgcGwPnb5M"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Da diese CD im anderen Thread doch etwas arg einsam ist, poste ich sie auch noch mal hier:


      Hier Musik der englischen Renaissance von der US-Gruppe The Baltimore Consort:

      "http://www.youtube.com/watch?v=a8OBhqFuYIs"

      Wer die nötigen Euros verfügbar hat, kann die letzten zwei bei Amazon noch erhältlichen Scheiben auch käuflich erwerben:




      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Nun, nach dieser CD, die es anscheinend ganz schön in sich hat ;+)

      der Hinweis auf diese Folkgruppe, von der ich noch gar nichts gehört hatte: Les Witches

      (deren CD erschien als weiterführender Kaufanreiz-Vorschlag...)



      Die Schnipsel klingen schön


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Dieses Stück habe ich schon im Harfen-Thread gepostet (#45),

      aber finde, sollte auch hier zu finden sein:

      Schön keltisch-mittelalterliche Musik, gespielt im fernen Tatarstan...

      "http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=6zlMP_kQ_-w&NR=1"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...