Russische und andere osteuropäische Lieder und Tänze

    • Schlaflieder am Vormittag, da muss jetzt gegen Abend ein fröhlicheres Instrumentalstück her! ;+)
      Sehr schöne, schwungvolle Melodie, mit - müsste u.a. Hackbrett sein: "Cioful / Caddish"

      "http://www.youtube.com/watch?v=ybnuPzZHnNI&list=PL25044C03189FF347&index=25"

      Einmal dort reingeklickt, kann man sich durch das gesamte Angebot durchhören, es ist eine sehr gute Zusammenstellung von echter traditioneller, unverpoppter Musik
      Schön, was es da alles zu entdecken gibt, in Rumänien!

      Dies ist übrigens auch sehr hörenswert -

      ein temperamentvoller rumänischer "Schuhplattler":
      "http://www.youtube.com/watch?v=atwnxFJg9_U"

      und - Maultrommel solo pur! 8o :thumbsup:
      "http://www.youtube.com/watch?v=eu3KGr0kNIk"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Bin durch den "Sol Sayn"-Thread von Peter Brixius ja auf ein Stück gestoßen, das mir so gut gefällt,
      "Romanian Fantasy #1" von Daniel Hoffman
      "http://www.klezmerfiddle.com/Klezmer_Fiddle/MP3s.html"

      Da klingt auch etwas durch, das ich in der georgischen Musik kennengelernt habe.
      Da ich so gar nicht genug davon bekommen kann, poste ich es auch hier noch einmal, weil ich finde, es passt vom Musikstil sehr gut hier hinein, denn es ist kein typischer Klezmer.
      Und die Geige, diese Geige... :juhu: :juhu: :juhu: und dieses Cello dazu :juhu: :juhu: :juhu: , alle beide, und diese Kombination... :rolleyes: :juhu: :juhu: :juhu: )


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Hier zum Vergleich "Romanian Fantasy no.1" mit der phänomenalen Klezmer-Geigerin Alicia Svigals, die ganz sicher auch eine Entdeckung wert ist ...
      => "http://www.youtube.com/watch?v=bGgRW6IfbIM"
      Liebe Grüße,
      Berenice

      Colors are like music using a short cut to our senses to awake our emotions.
    • Ach Du mein Schreck :hide: :hide: :hide: , Berenice, seit August ist hier von mir ganz unbemerkt ein so toller Hinweis von Dir! :)
      Vielen vielen Dank!
      Dabei höre ich dieses Stück gespielt von Daniel Hoffman nach wie vor sehr viel.
      Dein Link ist inzwischen nicht mehr aufrufbar, aber zum Glück gibt es dasselbe auch an anderer Stelle... etwa hier! :)
      Sehr schön, besonders auch die Hackbrett-Begleitung :rolleyes:

      "http://www.youtube.com/watch?v=56pvw4i3gDc"

      Hier eine Live-Aufführung, aber nicht Alicia Svigals:
      "http://www.youtube.com/watch?v=ilsPAC9ntzg"

      Und dies hier könnte vielleicht sogar die Original-"Grundlage" sein?
      "http://www.youtube.com/watch?v=gqL11dbTigg"

      (Merke gerade, dies ist ja das Tor zu ungeahnten "Antik-Klezmer-Original-Hörschätzen",
      mit traumhafter Patina, aus der Zeit, als die osteuropäische jüdische Welt noch nicht zerstört war!)


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Über Jakub Jan Rybas Weihnachtslieder gefunden: Volkstümliche Weihnachtslieder aus Tschechien, z.B.:

      "https://www.youtube.com/watch?v=pVdkISpwIrQ&list=PLD1A19E38279354DD&index=2"

      (von da aus kann man gut "weiterhüpfen")

      Sehr schön, hörenswert!



      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Katka schrieb:

      Hier ein paar slowakische Weihnachtslieder:
      "https://www.youtube.com/watch?v=7AFICagcyjc"

      Vielen Dank für den Link, Katka!
      Sehr schöne Lieder. Besonders gut gefällt mir darin das Lied Nr. 5, ab 9:58

      Julius Chr. schrieb:

      Vielen Dank, liebe amamusica für diesen reizenden thread, den ich grade erst entdeckt habe!

      Nichts zu danken, freut mich, wenn Du in dem ganzen Sammelsurium Stücke findest, die Dir gefallen!
      Auch Dir vielen Dank für den Link mit den schönen tschechischen Weihnachtsliedern!


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Konnte mir neulich 2 CDs mit bulgarischer Frauenchor-Musik ausleihen.

      Diese hier
      "http://www.amazon.com/Chant-Femmes-Bulgares-Bulgarian-Women/dp/B0044TQTW6"

      gefällt mir richtig gut, ist leider z.Zt. kein Schnäppchen.
      Klar, die Stücke, besonders die 1. Hälfte, sind keine "original"-Volkslieder, sondern wurden drüber-komponiert.
      Das geht ja durchaus ins Moderne, und mag von der Art auch nicht alles, aber hier ok.
      Die 2. Hälfte ist teilweise mit Instrumentalbegleitung, klingt alles recht ursprünglich.

      Besonders gefällt mir u.a. "Die junge Nedelia", die zum Glück unter "bulgaria nedelia" auch in der Tube auffindbar ist, anderer Frauenchor hin oder her:
      "https://www.youtube.com/watch?v=wryCPMIYb4A"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Bei der 2. CD hingegen



      wurden für meinen Geschmack die Stücke zu modern arrangiert.
      Nun, Geschmäcker sind verschieden!

      Zudem singt die bulgarische Mezzosopranistin Vesselina Kasarova Stücke.

      Die Komponisten, die die bulgarischen Volkslieder modern arrangiert haben, sind beispielsweise:
      Philip Koutev, Krassimir Kyurkchiysky, Stefan Moutafchiev, Kosta Kolev, Ivan Valev, Stefan Dragostinov, Peter Liondev, Stefan Kanev , Radko Enchev
      - für mein Empfinden teilweise / oft genug zu modern in den Harmonien :pinch:


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Zu Ostern hier eine ganze Stunde russische Oster-Chormusik von verschiedenen Komponisten,
      gesungen vom St. Petersburger Kammerchor unter der Leitung von Nikolai Korniev:

      "https://www.youtube.com/watch?v=zuxlGxjfh9w"

      Wer für die gebrauchte CD 204 Euronen hinblättern möchte, wird hier fündig:
      "http://www.amazon.de/Russian-Easter-Re-Issue-Nikolai-Korniev/dp/B0009J8D9C/ref=sr_1_fkmr0_2?ie=UTF8&qid=1428080416&sr=8-2-fkmr0&keywords=russian+easter+st+petersburg+chamber+choir"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Über Kantele-Stücke bin ich bei diesem russischen Frauen-A-Capella-Lied gelandet: "Pferd(e)".
      Die Bilder ließen mich schlimmsten Kitsch befürchten, aber stattdessen - klingt richtig schön (russisch-melancholisch), was immer von wem auch immer gesungen werden mag!
      (Über den Anstieg der Melodiehöhe zum Schluss kann man sich natürlich streiten, aber was soll's)
      "https://www.youtube.com/watch?v=H_9eRA-7CcA"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Das "Frauen-A-Capella-Lied" entpuppt sich als ein sehr bekanntes russisches Lied über ein Pferd / Pferde.
      Wahrscheinlich etwas Patriotisches, tippe ich mal. Die Melodie ist jedenfalls sehr schön.
      Hier eine Männerchor-Variante, mit u.a. schönen Bass-Klängen - es singt der Chor des Sretenski-Klosters:
      "https://www.youtube.com/watch?v=eOneK7tJWEc"

      Hier die Chor-Website, warum nun mit Endung ".ru" ist mir zwar unklar, aber egal:
      "http://www.bestchoir.ru/en/"

      Hier noch mehr vom selben Chor, (die Kunstpausen im Stück finde ich etwas überzogen):
      "https://www.youtube.com/watch?v=aCztkKlakzo"


      :wink:

      amamusica :pfeif:


      PS: Dieses Übersetzungsprogramm half mir etwas auf die (russischen) Sprünge:
      "http://www.online-translator.com/?prmtlang=de"
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Hatte das Stück schon bei "Weltmusik" unter "Skandinavische Musik - waberndes Nordlicht" gepostet, aber nun ordnungsgemäß auch noch hier:

      Von der russischen Sängerin Pelageja / Pelageya:"http://de.wikipedia.org/wiki/Pelageja_%28S%C3%A4ngerin%29"

      ein pures solo-A-capella-Lied, so wunderbar klar mit schönster Folk-Stimme und schönsten Folk-Stimmschnörkel-Andeutungen, würde ich sofort als "Schlaflied" oder Ballade kategorisieren.
      Es heißt aber "Die sibirische Energie", :huh: der Titel klingt nicht wirklich schlafliedmäßig, auch nicht wie eine Ballade, egal. Es ist so schön! :juhu: :angel: :juhu: :fee:
      Finde, das müsste schon ein Volkslied sein, ob aus Russland oder woher auch immer, so ganz typisch "russisch" klingt es nicht, finde ich.
      Aber in Russland finden sich vielleicht / sicher auch "untypische" Lieder, so groß wie das Land ist

      "https://www.youtube.com/watch?v=VDHHjFydykg"

      Danach wird es in dem Link folk-rockig. Das 2. Stück ist ein echter Ohrwurm.
      Die Sängerin hat einen großen Stimmumfang. Fängt tief an, und endet ganz oben


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Hier ein Hinweis auf eine CD von Jordi Savall mit / über die Musik des Balkan:




      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Der rote Sarafan!

      Vielleicht hab ich's ja überlesen - aber "die Mutter" aller russischen Volkslieder fehlt hier: Der rote Sarafan! DAS russische Volkslied schlechthin! Sehr Schwer zu singen und unglaublich schön! Absolutes Pflichtstück in unseren weihnachtlichen Familien-Gesangsrunden! Aber dann natürlich auf Deutsch...

      Die einzige halbwegs akzeptable Aufnahme, die ich gefunden habe: "www.youtube.com/watch?v=7zj6zczJfnE"
      Leider nur auf russisch.


      Und der Text:

      1. Strophe:
      Näh nicht, liebes Mütterlein, am roten Sarafan, nutzlos wird die Arbeit sein, drum strenge dich nicht an!

      2. Strophe:
      Tochter setz dich nieder an meiner Seite hier, Jugend kehrt nicht wieder, wich sie einmal von dir.

      3. Strophe:
      Fröhlich magst du singen als wie die Lerch im Mai, lachen, tanzen, springen, doch bald ist das vorbei!

      4. Strophe:
      Denn es kommen Jahre, wo Lust und Freude fliehn, und die welken Wangen Falten überziehn.

      5. Strophe:
      Ich sang auch einst Lieder, lachte, tanzt und sprang; steif sind jetzt die Glieder, hinkend ist mein Gang.

      6. Strophe:
      An dem Sarafan zu näh’n heißt mich Erinnerung, kann ich dich drin tanzen sehn, fühl ich mich wieder jung.


      Allerdings gibt es da verschiedene Textvarianten...

      Das war schon das Lieblingslied meiner Oma als sie jung war, und das war in den 30er Jahren.
      Was heißt hier modern? Betonen Sie das Wort mal anders! Richard Strauss
    • :versteck1: :schaem1: :versteck1: au weia, Gneisenau, Deinen Post mit dem roten Sarafan-Lied sehe ich erst jetzt, mit fast einem Jahr Verspätung! :versteck1: :schaem1: :versteck1:
      Wahrscheinlich hatte ich damals gerade nicht ins Forum geblickt, und danach war der Thread etwas abgetaucht
      Da ich mich ja nur durch Link-Hüpferei durch das Reich der russischen und osteuropäischen Volksmusik fortbewege, passiert das leicht, dass man eines der Haupt-Lieder noch gar nicht gefunden hat
      :versteck1:

      Vielen Dank für das Lied und den berührenden Text!
      Die Rebroff-Version ist wirklich relativ hörbar, aber habe doch noch etwas weiter geschaut / gehört, und bin hier gelandet -
      "https://www.youtube.com/watch?v=YjMpAzO2bSA"

      = und habe dabei nicht nur eine für meine Ohren richtig schöne Sarafan-Version gefunden, sondern gleich eine ganze so schöne russische-Volkslieder-Chor-Schallplatte gefunden!
      Das ist eindeutig ein Profi-Chor mit Profi-Sängern, der dort erklingt
      Das Bass-Brummen bei den entsprechenden Liedern ist absolut :rolleyes: , das ist dann das Tüpfelchen auf dem i

      :wink:

      amamusica
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • amamusica schrieb:

      Die Rebroff-Version ist wirklich relativ hörbar, aber habe doch noch etwas weiter geschaut / gehört, und bin hier gelandet -
      "https://www.youtube.com/watch?v=YjMpAzO2bSA"
      Wow!
      DIE Version ist wirklich schön! Großartig!

      Na, freut mich, wenn Dir das Lied gefällt!
      Grüße :)
      Was heißt hier modern? Betonen Sie das Wort mal anders! Richard Strauss
    • Die Lieder von der oben verlinkten Russische-Volkslieder-Platte sind alle wunderschön.

      Hier aber nun noch ein anderes sehr schönes nur-Chor-Lied:
      (sollte ich aber eigentlich erst im Winter posten, die Jahreszeit passt noch nicht ganz)
      "Rundherum Steppe", gesungen vom Voronezh-Volkschor
      Es geht um einen Kutscher, der im Winter auf einer Fahrt in der Steppe erfriert

      "https://www.youtube.com/watch?v=SpG9sPZ7Xi4&list=RDLhEocINFIxU&index=6"

      :wink:

      amamusica
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...