amazon, jpc, ebay, 2001 & Co.: Erfahrungen positiver und negativer Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • calisto schrieb:

      Ich könnte mein Glück ja bei einem dritten Anbieter versuchen, fürchte aber, daß ich erneut eine Armstrong-CD bekomme
      Ganz gewiß.

      Maurice schrieb:

      BEIDE CDs haben den GLEICHEN EAN-Code!!!
      Genau - genauer gesagt: die ASIN-Kodierung kann zweideutig sein und gilt für zwei verschiedene UPC/EAN-Nummern. Das stellte ich schon bei einer anderen Fehlbestellung fest. Ansonsten stimmen die Nummern nie überein (es gibt Datenbanken, die das genau abgleichen).


      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • calisto schrieb:

      Ich könnte mein Glück ja bei einem dritten Anbieter versuchen, fürchte aber, daß ich erneut eine Armstrong-CD bekomme und ich hier bald einen Stapel mit immer derselben CD liegen habe.
      Schonmal überlegt, mit dem Handel von Louis Armstrong CDs die Einkünfte etwas aufzubessern? 8)

      maticus
      Wer B sagt, muss auch A sagen. --- Klassische Klarinettistenweisheit
    • Amazon schreibt mir grad. Wie nett. Dass die mich kennen... :love:

      Das Folgende:

      Liebe Kundin / lieber Kunde,

      vielen Dank, dass Sie Mitglied bei Amazon Prime sind.
      Wir schreiben Ihnen heute, um Sie darüber zu informieren, dass sichder Preis von Amazon Prime für neue Mitglieder am 01.02.2017 aufEUR 69 pro Jahr (das entspricht EUR 1.67 mehr pro Monat) ändernwird. Ihr nächster Mitgliedsbeitrag, der am 27.11.2016 fällig ist,wird allerdings noch einmal nur EUR 49 betragen, wenn Sie IhrePrime-Mitgliedschaft fortsetzen. Der neue Preis fällt für Sie nichtbis zum 27.11.2017 an.
      Wir haben Amazon Prime eingeführt, um Ihr Leben einfacher zu machenund Ziel unserer Arbeit ist es, dass Ihre Mitgliedschaft einSchnäppchen ist. Einige Verbesserungen der letzten Zeit beinhalten:
      • Erweiterung des Angebots von Millionen von Prime-fähigen Produkten,die schnell und gratis zu Ihnen nach Hause geliefert werden - ohneMindestbestellwert
      • Streaming von über 2 Millionen Songs - werbefrei - mit Prime Music
      • GRATIS Same-Day Lieferung von über 1 Million Produkten in 20deutschen Metropolregionen
      • Tolle Angebote auf Tausende Artikel am Prime Day - Amazons größteVerkaufsaktion aller Zeiten, exklusiv für Prime-Mitglieder
      • Aktuell sind mehr als 15.000 Titel für unbegrenztes Streamingverfügbar und es kommen ständig neue Filme und Serien dazu.Exklusive Highlights sind die zweite Staffel der Erfolgsserie "Mr.Robot" sowie die preisgekrönte Amazon Original Serie "Man in theHigh Castle"
      • Vorteile wie unbegrenzter Fotospeicherplatz, früherer Zugriff aufalle Amazon Blitzangebote sowie kostenlose Spieleinhalte mit TwitchPrime
      Und wir arbeiten weiter für Sie an Amazon Prime. Sie werden auch inZukunft Neuigkeiten zu weiteren Prime-Vorteilen und exklusivenPrime-Angeboten erhalten. Sie finden eine Übersicht allerPrime-Vorteile unter amazon.de/prime.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr Amazon Prime Team
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • Amaryllis schrieb:

      Echte Menschenfreunde, diese Amazonier!
      Oh,ja. Erst die Leute ködern mit günstigen Preisen, dann zuschlagen. Nee, es geht auch ohne Prime. Sollen sie auf ihrem Mist sitzen bleiben.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Prime ist auch mit 69,- ok.

      Ein Jahr habe ich noch Schonfrist als alter Kunde mit 49,- .
      Aber auch mit 69,- macht sich das bezahlt.

      Wenn ich das Porto und die Kosten für Filme zusammenrechne, dann ist es immer noch sehr günstig.
      Comedians machen Ihren Job wegen dem Geld.
      Satiriker wegen des Geldes.
      -Götz Alsmann-
    • Maurice schrieb:

      Amaryllis schrieb:

      Echte Menschenfreunde, diese Amazonier!
      Oh,ja. Erst die Leute ködern mit günstigen Preisen, dann zuschlagen. Nee, es geht auch ohne Prime. Sollen sie auf ihrem Mist sitzen bleiben.
      Ich finde amazon-prime sowieso total überflüssig, das ist nur reine Geldmacherei. Dann wartet man eben ein paar Tage länger auf sein Zeug und auf diesen Streamingdreck kann man doch sowieso total verzichten. Die Musik gibts bei Spotify und die Filme sonstwo.
    • inland_empire schrieb:

      Ich finde amazon-prime sowieso total überflüssig, das ist nur reine Geldmacherei. Dann wartet man eben ein paar Tage länger auf sein Zeug und auf diesen Streamingdreck kann man doch sowieso total verzichten. Die Musik gibts bei Spotify und die Filme sonstwo.
      Genau DAS wollte ich damit sagen. Ich werde denen noch keinen Cent geben, es sei denn, es lässt sich mal überhaupt nicht vermeiden.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Michael Schlechtriem schrieb:

      Prime ist auch mit 69,- ok.

      Ein Jahr habe ich noch Schonfrist als alter Kunde mit 49,- .
      Aber auch mit 69,- macht sich das bezahlt.

      Wenn ich das Porto und die Kosten für Filme zusammenrechne, dann ist es immer noch sehr günstig.
      Sorry, vielleicht mag das Geschmackssache sind und möglicherweise bin ich mit meinem 30+x Jahren etwas altmodisch, aber 5,75 Euro monatlich dafür, dass ich von Amazon bevorzugt behandelt werde ?! Da versuche ich lieber, zu den leider wenigen noch übrig gebliebenen Einzelhändern zu gehen, die ich kenne und schätze und erhalte dort auch ohne monatliche Gebühr einen guten Service ;).
    • Ich kaufe regelmäßig im Einzelhandel ein.

      Und zwar alles, was normal ist.

      Aber bestimmte Lebensmittel, CDs , LPs, englische Bücher , bestimmte Medikamente etc. bekomme ich am schnellsten über Amazon.
      Außerdem wohne ich auf dem Land.
      Ich arbeite zwar in der Stadt, aber lange Einkaufstouren neben dem Dienst sind nicht mein Ding.

      Wie schon gesagt, ich kaufe täglich im Einzelhandel ein.
      Comedians machen Ihren Job wegen dem Geld.
      Satiriker wegen des Geldes.
      -Götz Alsmann-
    • Michael Schlechtriem schrieb:

      Wie schon gesagt, ich kaufe täglich im Einzelhandel ein.
      Ich geh auch täglich zum Rewe und zum Edeka, wenn du das meinst ;).
      Einkaufstouren vor oder nach meiner Arbeit sind ebenso nicht mein Ding, aber nur noch klicken und kaufen statt mit Menschen vor Ort zu reden ist langweilig. Genauso langweilig werden unsere Innenstädte (ich komme ebenfalls eher vom Land, bzw. aus einer Kleinstadt): entweder werden sie austauschbar, weil immer die gleichen zehn Ketten ihre Läden aufmachen oder es gibt so viel Leerstand, dass es nur noch öde ist.
      Ich versuche meine Onlinekäufe zu drosseln. Alles was eine Preisbindung hat (z.B. Bücher) kaufe ich prinzipiell nicht mehr im Internet. Bei vielem anderen muss ich schauen, ob es überhaupt noch vor Ort zu bekommen ist. Bei CDs hab ich keine Möglichkeit mehr, sie überhaupt noch vor Ort kaufen zu können... schade irgendwie.
    • figure humaine schrieb:

      Ich geh auch täglich zum Rewe und zum Edeka, wenn du das meinst ;).
      Nein, das meine ich nicht.
      Ich kaufe viele deutsche Bücher und lasse mich gerne im Einzelhandel beraten.
      Und selbstverständlich kaufe ich dann dort auch.
      Ich habe hier vor Ort einen tollen Buchladen, was selten ist in solch einem kleinen Dorf.
      Wir haben hier auch einen tollen Schuhladen, ich war erst vorgestern wieder dort.

      Auch in Apotheken bin ich ein gerne gesehener Kunde.

      Bekleidung kaufe ich fast zu 100% beim tollen Geschäft hier im Ort.
      Die wissen, was ich will und ich werde unglaublich gut und ganz persönlich beraten.
      Natürlich kaufe ich da dann auch!

      Bei HiFi ist es dasselbe, da bin ich meinem Laden "Clockwork" in Köln absolut treu , kaufe nur dort und lasse dort auch reparieren.

      Ich habe gar keine "Geiz ist Geil" Mentalität und verachte diese sogar im großen und ganzen.

      Aber es gibt halt eine Menge Sachen, welche ich vor allem bei Amazon bekomme.
      Und was ich da bei der Prime- Mitgliedschaft alleine an Porto spare, das übersteigt die 49,- und auch die 69.- pro Jahr gewaltig.

      Wobei ich auch für andere Personen mitbestelle, welche aus meinem Prime- Account dann einen Gewinn haben.
      Und ich habe schon beschrieben, wofür ich das brauche.

      Für CDs, LPs, bestimmte Medikamente und besonders für Bücher, welche man hier nicht ohne weiteres bekommen kann.

      Es ist ein komisches Merkmal, daß man sich hier immer wiederholen muß, so als ob das eigentliche Posting überhaupt nicht richtig durchgelesen wurde.
      Comedians machen Ihren Job wegen dem Geld.
      Satiriker wegen des Geldes.
      -Götz Alsmann-
    • inland_empire schrieb:

      Die Musik gibts bei Spotify und die Filme sonstwo.
      Die Musik bei Prime interessiert mich nicht, Filme schaue ich mir auch "sonstwo" an, aber bei Prime ist das halt eine für mich nette Dreingabe.
      Ich sage es nochmal, alleine, was das Porto angeht, lohnt sich das für mich.
      Und der Einzelhandel leidet auch nicht unter mir.
      Senf aus Cleveland gibt es nicht beim Edeka..........
      Und CDs auch nicht.
      Comedians machen Ihren Job wegen dem Geld.
      Satiriker wegen des Geldes.
      -Götz Alsmann-
    • Michael Schlechtriem schrieb:

      Es ist ein komisches Merkmal, daß man sich hier immer wiederholen muß, so als ob das eigentliche Posting überhaupt nicht richtig durchgelesen wurde.
      Naja, "alles, was normal" ist, ist für mich ein weiter Begriff - deshalb war mir erst nicht ganz klar, ob du vielleicht nicht doch nur den Lebensmittelladen um die Ecke meinst.

      Es ging mir nicht darum, dich persönlich damit anzusprechen. Letztendlich werden wir was z.B. die Innenstadtentwicklung angeht auch alle selbst an die Nase greifen dürfen - der eine mehr, der andere weniger.
      Eine gute Nacht wünsche ich jedenfalls!
    • inland_empire schrieb:

      Ich finde amazon-prime sowieso total überflüssig, das ist nur reine Geldmacherei. Dann wartet man eben ein paar Tage länger auf sein Zeug und auf diesen Streamingdreck kann man doch sowieso total verzichten.
      Den Worten kann ich mich nur anschliessen.
      Amazon-Prime brauche ich ohnehin nicht, denn ich kaufe bei Amazon zu ~ 90% bei den preiswerten Anbietern (marketplace) und zahle mit Sicherheit nicht die Amazon-Vollpreise für das gleiche Material !
      ______________

      Gruß aus Bonn

      Wolfgang
    • teleton schrieb:

      Amazon-Prime brauche ich ohnehin nicht, denn ich kaufe bei Amazon zu ~ 90% bei den preiswerten Anbietern (marketplace) und zahle mit Sicherheit nicht die Amazon-Vollpreise für das gleiche Material !
      :top: So sieht es aus. Ausnahmen bestätigen die Regel.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Jetzt ist es wohl so weit : habe eben bei einer amazon,co.uk marketplace Bestellung erstmals 2,83 Pfund in Rechnung gestellt bekommen. Ein Pfund mehr als bisher. Damit liegen die Bestellgebühr/Porto in etwa auf französischem Niveau (€ 3,40) . Hat erstaunlich lange gedauert - amazon.com hatte die Preise ja schon vor Jahren erhöht. Und ist immer noch günstig, denn eine CD per Royal Mail kostet 3,50 Pfund , im Gegensatz zum deutschen Porto mit 1,45 € .
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "