amazon, jpc, ebay, 2001 & Co.: Erfahrungen positiver und negativer Art

    • Discogs war für mich bisher keine echte Alternative, gerade bei nicht so gängigen CDs. Verhältnis amazon marketplace zu discogs bei mir ca. 75 : 1 , was vielleicht auch an den bei discogs aufgerufenen Preisen liegen mag . Aber ich hab' ja eh schon alles...fast alles...beinah...
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
    • Seit heute finde ich mich wieder zurecht!
      Die Suche habe ich schon länger manuell von Klassik auf Musik & Vinyl umgestellt, weil ich an den Download-Optionen wenig Interesse habe. Diese Änderung würde ich sogar begrüßen.
      Grüße, Kermit :wink:
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • Neu

      Weiß jemand, ob es ein System/eine Rotation bei den Gutscheinen (medimops, rebuy) gibt? Außer: Zwei Tage, nachdem ich ohne Gutscheinvergünstigung bestellt habe, das ist zu unsystematisch.
      Bei Rebuy anscheinend tendenziell mittwochs und am Wochenende? Nur rotieren die manchmal zwischen Boni für bestimmte Medien und allgemeinen wie Versandkostenfrei usw. Obendrein gibt es anscheinend noch solche, bei denen man schnell sein muss, das ist für mich als nicht Mobil-User vermutlich witzlos.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Neu

      Trotz vorwiegender Bestellungen bei M (direkt), ausnahmsweise auch bei R, ist mir eine regelmäßig wiederkehrende Gutscheinsystematik bislang nicht aufgefallen. Manche Aktionen sind in der Tat zeitlich befristet, werden aber per Mail angekündigt. Vieles ist aber für mich ziemlich uninteressant, da ich im Regelfall den Mindestbestellwert (z.T. gestaffelt) nicht erreiche (z.B. kürzlich bei R: 17% bei einem Mindestbestellwert von 17,00 €).


      Rebuy schrieb:

      Gilt vom 15.08.2017 ab 17:00 Uhr bis 16.08.2017 23:59 Uhr, auf die Kategorie Musik, nur für Deutschland und Österreich, exkl. USK-18-Gebühr bei Medienartikeln. Der Mindestbestellwert beträgt 17€ mit Musik. Der Gutschein ist nicht kombinierbar und pro Kunde einmal einlösbar.
    • Neu

      Ja, die werden angekündigt; landet bei mir aber manchmal in einem intermediären Ordner und ich gucke in diese Adresse auch nicht jeden Tag rein. Und die Ankündigung ist meist nur einen Tag vorher. Ich habe halt den Eindruck, dass es eigentlich recht häufig Gutscheine gibt und oft würden die mir auch nutzen, weil ich relativ lange Merklisten habe. 17 EUR schaffe ich normalerweise leicht (bzw. versuche ich eh immer, um EUR 15-20 rum zu bestellen, damit sich die Versandkosten lohnen), 30 eher nicht/selten, aber es ist durchaus mal möglich und viele Gutscheine greifen schon vorher. Ich hatte letzte Woche bis Mittwoch gewartet, da kam dann ein Film (glaube ich) Gutschein. Dann war ich zu ungeduldig, noch eine Woche zu warten (oft sind Sachen ja auch wieder weg oder der Preis springt wieder hoch) und habe am Freitag oder Samstag bestellt. Hätte ich doch besser bis gestern gewartet...

      Da Medimops inzwischen ab 10 EUR versandfrei ist, sind da die Gutscheine weniger relevant, zumal sie oft erst ab 25-30 EUR greifen und soviel habe ich normalerweise nicht (außerdem habe ich bei denen noch mehr den Eindruck, dass vor einer Gutscheinaktion die Preise erhöht werden, ist nett, so kommt man leichter an den Schwellenwert...).
      Aber bei Rebuy war "immer zwei Tage, nachdem ich ohne Gutschein bestellt habe", echt kein Scherz, das ist mir schon etliche Male passiert und manchmal sogar, nachdem ich vorher ein paar Tage in Erwartung eines Gutscheins (vergeblich) gewartet hatte.

      Nachdem ich ein paar Mal vom Zustand enttäuscht war und sogar was zurückschicken musste, war diesbezüglich diesmal alles top. Zwei Scheiben nicht nur "wie neu", sondern wirklich neu in Folie (eine mit einem alten Preisschild, vermutlich Ladenauflösung oder ein Sammler, der ungeöffnetes wieder abgestoßen hat).
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Neu

      Kater Murr schrieb:

      Da Medimops inzwischen ab 10 EUR versandfrei ist

      Eigentlich bezahle ich, wenn ich bei M direkt bestelle, überhaupt keine Versandkosten. Da ich ausschließlich per Rechnung bestelle (Abwicklung über Klarna), fällt lediglich eine Rechnungsgebühr iHv 1,00 € an (diese entfällt bei Überschreitung des Bestellwertes von 10,00 €). Ich denke mal, dass die Versandkosten allerdings bei Direktbestellungen über die Homepage von M in den Artikeln bereits einkalkuliert sind. Unter dem Strich habe ich jedoch den Eindruck, dass dieses Bestellverhalten für mich finanziell vorteilhafter ist, als wenn man z.B. über Amazon-Marketplace Medimopsartikel bestellt (ein häufig auftretendes Beispiel: bei Marketplace/Medimops wird ein Artikel für 50 Cent zzgl. 3,00 € Versandkosten angeboten - wenn ich bei M direkt bestelle, bezahle ich 1,99 € zzgl. einer Rechnungsgebühr iHv 1,00 €, - diese fällt unabhängig von der Anzahl der bestellten Artikel nur einmal an, beachte zudem die 10,00 €-Grenze, s.o.). Dass M im Zusammenhang mit Gutscheinaktionen die Preise anzieht, entspricht nicht meiner Beobachtung. An sich scrolle ich relativ häufig die mich interessierenden Artikel bei M durch.

      Kleines Schmankerl am Rande: bisweilen (gar nicht selten) schleichen sich bei der Preisgestaltung, insbesondere bei M, Fehler ein. So konnte ich kürzlich den Karajan-Ring für etwas mehr als 10,00 € erwerben (Erhaltungszustand: "wie neu" - war auch tatsächlich so). Einen Tag nach meiner Bestellung lag der Preis dann wieder auf Normalniveau.

      Tipp: einen echten Knaller zu einem sehr günstigen Preis findet man hier (bestelle ich über M bezahle ich 5,77 €, bei einer Bestellung über Amazon/Medimops wären 6,28 € fällig) - Stand: 17.08.2017, 11:49 Uhr.
    • Neu

      Yukon schrieb:

      Ich denke mal, dass die Versandkosten allerdings bei Direktbestellungen über die Homepage von M in den Artikeln bereits einkalkuliert sind.
      Das merkt man wenn die Preise zwischen a marketplace mit denen von medimops verglichen werden. Letztere sind immer ein wenig höher. Aber ich habe mir angewöhnt Bestellungen möglichst zu bündeln, denn dann wird es immer günstiger als über amazon. Allerdings wäre es wünschenswert wenn man bei Mehrfachbestellungen beim selben Lieferanten auch auf dem marketplace nur 1 Mal die Versandkosten bezahlen müsste, denn die Lieferung kommt auch zusammen. Einige wenige machen das auch.

      Peter
      "Sie haben mich gerade beleidigt. Nehmen Sie das eventuell zurück?" "Nein" "Na gut, dann ist der Fall für mich erledigt" (Groucho Marx)
    • Neu

      Eusebius schrieb:

      beim selben Lieferanten auch auf dem marketplace nur 1 Mal die Versandkosten bezahlen müsste, denn die Lieferung kommt auch zusammen. Einige wenige machen das auch.

      Eben, aber leider eben nicht bei M und R, wie Du richtig bemerkst. Im übrigen käme dann auch das Forum in den Genuss der anteiligen Werbepartnerschaftsvergütung, was bei Direktbestellungen bei diesen Anbietern natürlich nicht der Fall ist.
    • Neu

      Es ging bei meiner Frage natürlich nur um Direktbestellungen bei den entsprechenden Anbietern; sonst gibt es ja auch keine Gutscheine. Bei Rebuy sind die Preise bei Amazon meist mit denen auf der eigenen Website identisch. Dafür fallen eben 3,99 Versandkosten an. Daher muss man immer ein paar Sachen auf einmal bestellen und ein Gutschein kommt immer gelegen. Bei Medimops lohnt es sich für mich meistens nicht, weil die Versandkosten schon ab 10 EUR wegfallen und Gutscheine meistens erst ab 20 EUR oder noch mehr greifen; oft hatten sie so etwas wie 10% ab 20, 20% ab 30 oder 50 EUR u.ä. So viel habe ich normalerweise nicht auf der Liste bzw. ist es eben nicht alles da oder mir gutscheinunabhängig noch zu teuer für Gebrauchtware.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Neu

      Kater Murr schrieb:

      Aber bei Rebuy war "immer zwei Tage, nachdem ich ohne Gutschein bestellt habe", echt kein Scherz, das ist mir schon etliche Male passiert und manchmal sogar, nachdem ich vorher ein paar Tage in Erwartung eines Gutscheins (vergeblich) gewartet hatte.
      Das verstehe ich nicht. Meinst du, zwei Tage nach Bestellung kommt dann ein Gutschein?
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Neu

      Ja. Ich bestelle und ärgere mich zwei Tage später, wenn mir der Gutschein in die Mailbox flattert, dass ich nicht noch zwei Tage gewartet habe. Natürlich sind es nicht immer exakt zwei Tage, das war ein Witz. Es sind auch mal drei oder nur einer. Aber wie angedeutet, habe ich letzte Woche extra bis Mittwoch gewartet, weil ich diesen Tag vage als "Gutscheintag" in Erinnerung hatte. Da kam, glaube ich, ein auf Filme eingeschränkter Gutschein. Daher habe ich am Freitag gutscheinlos bestellt, weil mir die Geduld ausging (und man eben auch nicht weiß, ob die Sachen, weswegen man bestellen wollte, nicht schnell wieder weg sind). Dann kam wohl ein Gutscheinpaket, bei dem man schnell sein musste, am WE und der 17% Gutschein vorgestern.

      Natürlich hat man ein bißchen den Effekt, dass man sich gerade diese Gelegenheiten merkt. Aber gefühlt bestelle ich etwa einmal im Monat bei Rebuy und häufig gezielt knapp am Gutschein vorbei... ;)
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Neu

      Ganz so weit geht mein magisches Denken dann doch nicht. Ich glaube schon, dass es allgemeine Gutscheine sind, nicht welche, die mich zu einer erneuten Bestellung verleiten sollen. Erinnerungsmails, wenn man länger nix bestellt hat, manchmal mit einem Gutschein dabei, gibt es außerdem noch.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Neu

      Den 17%-Gutschein habe ich dann doch gelassen, denn auch bei Rebuy verschwindet Geld. Der Versankostenanteil sollte immer unter 10% betragen, meistens habe ich auch genügend auf dem Merkzettel, das kein Mensch findet, weil falsch einsortiert. Aber mir ist auch aufgefallen, das Gutscheine immer recht kurz nach Bestellung eintreffen, in letzter Zeit wieder öfter, weil ich zweimal etwas bestellt habe.
      Mal sehen, ob Medimops sich irgendwann einmal bei mir meldet. Wobei für Einzel-CDs bei Medimops eBay die günstigste Plattform sein kann, mit 2,50 € Versandkostenpauschale.
      Beste Grüße, Kermit :wink:
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • Neu

      Na, das wäre ja kaum möglich. Dann müsste ich bei Rebuy meistens für 35-40 EUR bestellen. Das wären jedesmal um die 20 CDs oder mehr, bei Preisen von ca. 1-6 EUR je CD, s.u. So lange kann ich oft nicht sammeln, dann sind die Sachen, die ich hauptsächlich haben will, schon wieder weg und ich bestelle zu viel, bloß um die Vers.Kosten zu optimieren. Deswegen bin ich ja so scharf auf die Gutscheine. Meine Rechnung ist dann, dass der Gutschein in etwa die Versandkosten ausgleichen muss, dann reichen 23-24 EUR beim 17% Gutschein

      letzte Bestellung: 0,88, 1,29, 1,39, 1,59, 2,29, 7,79 (Doppel-CD, das war die "Great pianists" Folge mit Robert Casadesus, wegen dieser war ich eben ungeduldig, da ich mir da nicht sicher war, ob die, wenn weg, vielleicht unproportional im Preis steigen könnte, bei solchen Dingen ist das durchaus möglich, gerne auch mal jenseits der 20, 30... EUR und damit für mich draußen, denn so viel wäre sie mir nicht wert). Summe 15,23 + 3,99 Versand. Da war der Vers.kostenanteil von 3,99 in Relation viel zu hoch. Ich rechne aber natürlich anders: 6 Posten, von denen jeder 66 cent durch den Versand teurer wird. Und dann muss mir die entsprechende CD eben statt 2,29 2,95 wert sein...
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)