Eigenes von allen für alle: Geschütteltes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eigenes von allen für alle: Geschütteltes

      Bei der Domina

      Ihn macht die strenge Liebe hecheln,
      doch kann er über Hiebe lächeln.


      Veterinärkunst

      Der Tierarzt heilte bei der Eule
      'ne ziemlich große Eiterbeule.


      Pferdewunder

      Meine beiden flinken Scheckerln
      fressen gerne Schinkenfleckerln.


      Roßkur

      Es macht der Magenbitter-Zappel
      aus mir die reinste Zitterpappel.
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • Lieber Waldi, ob "Ein Mensch" oder ein "Geschüttelter"- deine unprätentiöse und intelligente Dichtung in aller Dir so eigenen sympathischen Bescheidenheit und ohne weltanschauliche, ästhetizistische oder elitäre Risiken und Nebenwirkungen ist und tut einfach gut! Liebe Ostergrüsse von :fee:
      Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)
    • Ich danke meiner Königin, und schon geht's weiter:

      Wüstenlogik

      Des Pelzes halber ist ka Schal
      erforderlich für den Schakal.


      Vor Gericht

      Der Staatsanwalt rief: "Päderast! -
      Kein Leugnen hilft, die Rede paßt!"


      007-Milieu

      Bei manchem Hasi deckt die Stirn
      geschickt ein hartes Stasi-Hirn.


      Der Macho

      Es droht eine Hesse seiner Frau:
      "Ich dir in deine Fresse hau!"
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • FairyQueen schrieb:

      Lieber Waldi, ob "Ein Mensch" oder ein "Geschüttelter"- deine unprätentiöse und intelligente Dichtung in aller Dir so eigenen sympathischen Bescheidenheit und ohne weltanschauliche, ästhetizistische oder elitäre Risiken und Nebenwirkungen ist und tut einfach gut! Liebe Ostergrüsse von :fee:


      :klatsch: :klatsch: :klatsch:

      wie schön, dass sich im Laufe der Zeit immer neue Talente zeigen,

      meine Bewunderung nach Wien :vv:

      Liebe Grüße Peter
      .
      Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
      (Hermann Bahr)

    • Der Macho

      Es droht eine Hesse seiner Frau:
      "Ich dir in deine Fresse hau!"
      Köstlich, gerade vor dem Hintergrund einer Beobachtung vom vergangenen Donnerstag, als ein - offensichtlich - rustikaler Familienvater am Bahnsteig 2 am HBF Hannover erst seiner Frau, anschließend seinem Hund angedroht hat, ihr dann ihm etwas auf "die Fresse" zu hauen. Es handelte sich um eine Kleinfamilie, d.h. Mann, Frau, Kind im Kinderwagen und Hund (Typ: Terrier).
    • Jaja, das rauhe Leben!

      Umgangsformen

      Sie schimpfte in der Duschkabine,
      worauf er brüllte: "Kusch da, Biene!"


      Umgangsformen im Dirigenten-Thread

      Du blöder Bengel, endlich merk:
      Für mich zählt nur der Mengelberg!


      Anfängerin

      Weil ungeübt die prüde Meise,
      verlangte sie nur müde Preise.


      Legende

      Zu Ritter Kunz von Rosenstein
      stöhnt Kunigunde: "Stoß ´n rein!"*

      * Den Speer in den Drachen natürlich. Was habt Ihr denn geglaubt, Lottervolk, verworfenes? Das ist keine Vagantenlyrik, sondern frommes Mittelalter.


      Frühling

      Nichts Bess'res für den leeren Bauch
      als frischgepflückter Bärenlauch!


      Schwieriger ist es, auf komplizierte Namen Schüttelergebnisse zu finden:


      Das Haustier

      Kaum fass' ich es, o Cherubino:
      Ihr sitzt, dein Bär und du , im Kino!


      Huldigung des Hof-Hunds

      Betreffend unsre faire Queen:
      Ihr bin ich - wenn auch quer - affin.



      Mauerblümchen, blüh doch weiter!
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • Waldi schrieb:

      Umgangsformen im Dirigenten-Thread

      Du blöder Bengel, endlich merk:
      Für mich zählt nur der Mengelberg!



      genial, lieber Waldi.

      Schüttel weiter, shake it, baby! :thumbsup:
      „Orchester haben keinen eigenen Klang,den macht der Dirigent"
      Herbert von Karajan


      „nicht zehn Prozent meiner Musikleute verstehen so viel von Musik wie diese beiden Buben“.
      Karajan nach einem Gespräch mit den Beatles George Harrison und Ringo Starr.
    • Brötchenfrage

      Es jammerte der Mendelssohn:
      Ich will auf meiner Semmel Mohn!


      Politisches

      Es meint' der Henze kregel:
      Flecht' keine Kränz' dem Hegel!


      Postludium

      Der Organist voll Enthusiasmus
      am End stets kriegt einen Orgasmus.
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • In der Leihbibliothek

      Als sich ergab bei Heine Schwund,
      rief man: "Wer war der Schweinehund?"


      Auf dem Weg zu Dornröschen

      Es bohrt sich durch des Recken Hose
      der Dorn von einer Heckenrose.
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • Waldi schrieb:

      Huldigung des Hof-Hunds

      Betreffend unsre faire Queen:
      Ihr bin ich - wenn auch quer - affin.
      Ein Schüttelgedicht hat mir noch niemand gewidmet. Cher Waldi, alias Capriccios Hofhund, Du bist einmal mehr, wie man hier sagt, wenn jemand besonders liebenswert ist, "un amour" :kiss: :jub: :fee:
      Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)
    • Langsam, langsam, edle Herrscherin, in Capriccio bin ich lediglich ordinärer Haushund, in Deinem Reich hingegen Hofwürdenträger. Indem ich heute morgen mich eine Stunde schlaflos wälzte, bis ich den Reim hatte, habe ich nur meine hofhündische Pflicht - und dies mit Vergnügen - getan.

      Dero ergebenst wedelnder
      Waldi
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • Passt nicht ganz ins Genre, aber immerhin.

      Die frommen Triebe

      Ein frommer Mönch, im Psalme fand er:
      "Siehe, es ist fein und lieblich,
      wohnen Brüder beieinander."

      "Unmöglich, dass es Sünde sei,"
      dachte er nun bei sich trieblich,
      "wohnten sie einander bei!"

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Der Pianist Arthur Schnabel dichtete mal:

      Am Anfang war der Schnabel nur
      der Anfang einer Nabelschnur.

      :D
      „Orchester haben keinen eigenen Klang,den macht der Dirigent"
      Herbert von Karajan


      „nicht zehn Prozent meiner Musikleute verstehen so viel von Musik wie diese beiden Buben“.
      Karajan nach einem Gespräch mit den Beatles George Harrison und Ringo Starr.