Das Meininger Theater

    • Das Meininger Theater

      "Lasst es brennen" soll Herzog Georg II von Sachsen-Meiningen gesagt haben, als man ihm am 5. März 1908 vom Brand seines, ja doch, seines Theaters berichtete.
      Ihm war der Kasten eh zu klein und (ebenfalls) seiner Hofkapelle und seines Hoftheater-Ensembles nicht würdig.
      Also baute er auf seine Kosten einen neuen und zahlte bis zur Fertigstellung 1909 sämtliche Gagen weiter.

      Aber nö, ich will hier keine Geschichtsstunde zum Theater geben, das kann man alles hier viel besser nachlesen.

      Doch das Ding steht bei mir um die Ecke, vielleicht teilt der eine oder andere Capriccioso seine Erfahrungen hier.
      Ich fahr immer wieder gerne hin. Obwohl die Glanzzeiten vorbei sind, ist das ein mutige-tapferes, ambitioniertes und durchaus lohnenswertes Haus, das auch mal nen ganzen Ring auf seine Bühne stellt.

      Das angeschlossene Bühnenbildmuseum "Zauberwelt der Kulisse" mit knapp 300 erhaltenen Dekorationsstücken (vor allem der Gebrüder Brückner, die auch für Richard Wagner gearbeitet hatten), die jährliche wechselnd in der ehemaligen herzoglichen Reithalle mit allen damalig zur Verfügung stehenden Beleuchtungseffekten präsentiert werden, lohnt alleine schon eine Reise nach Thüringen.

      Ich komm grad jetzt drauf, weil.
      Und zwar bekam ich heute einen Anruf. Vom Meininger Haus.
      Hatte gestern zwei Karten via Internet dort bestellt. Zauberer von Oz (ja, das ist ein Mindestensfünfundzwanzigspartenhaus), 21. Januar.

      "Ich rufe Sie an, weil Sie doch gestern zwei Karten für den Zauberer bei uns bestellt hatten. Jetzt muss ich Ihnen sagen: Wir spielen den am 21. doch nicht. Erst war eigentlich der Krischgarten geplant..." (Mindestensfünfundzwanzigspartenhaus), "...ging aber wegen personeller Probleme nicht, dann der Zauberer, den gibt's aber ebenfalls wegen personeller Probleme nicht. Jetzt spielen wir an dem Termin Arsen und Spitzenhäubchen, und es ist die Frage, ob wir Ihnen den Zauberer an einem anderen Termin anbieten können, oder ob Sie in Arsen gehen möchten?"
      Ich frage, da der Zauberer seit Monaten sogut wie ausgebucht ist, ob sie denn noch zwei zusammenhängende Karten, am besten an nem Wochenende, hätten.
      "Na klar, für solche Situationen sind wir immer gerüstet. 1. Parkett 1. Reihe?"

      Junge. Ist das ein Service?
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms