Eben gehört

    • Neu

      Ich hatte Nielsen 5 seinerzeit live in meiner Heimatstadt kennengelernt. Das hiesige Göttinger Symphonieorchester ist oft richtig gut, hier bei Nielsen war es fantastisch. Natürlich spielt auch immer der Live-Aspekt eine Rolle, aber beim Hören dieser Schonwandt-Aufnahme stellten sich bei mir auch wieder die Härchen am Körper auf ^^ , wie eben seinerzeit bei dem Live-Erlebnis. Ein gutes Zeichen, wie ich meine. :P Eine tolle Aufnahme dieser grandiosen Symphonie.

    • Neu

      Der Crémant d'Alsace hat enttäuscht, die Rillettes d'oie waren dafür ausgezeichnet. Der C9dP wird gerade belüftet. Jetzt harrt die Gans ihrer Verspeisung. Die Zeit des Ruhens kürzt diese Solokantate:

      Johann Sebastian Bach: "Ich armer Mensch, ich Sündenknecht" BWV 55

      Gerd Türk
      Bach Collegium Japan
      Masaaki Suzuki



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Neu

      Nicht der Gans gewidmet ...

      Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehungssinfonie"
      Aufnahme 17./18./21. Februar 1958

      Emilia Cundari, Sopran
      Maureen Forrester, Alt
      Ungenannter Chor
      New York Philharmonic
      Bruno Walter



      Hier nehme ich das "so und nicht anders" bei weitem nicht so wahr wie in den "Liedern eines fahrenden Gesellen" sowie in der ersten Sinfonie unter Walter.

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Neu


      (AD: November 2008, Friedrich-Ebert-Halle, Hamburg-Harburg)

      Yuja Wang, Klavier


      Armin
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Neu

      Auch nach bald 20 Jahren wiederholten Hörens bleibt die 1946 erfolgte Aufnahme der Daphnis & Chloe Suiten durch Charles Münch und das Paris Conservatoire Orchestra für mich die stimmungsvollste .
      Einfach überwältigend !
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
    • Neu


      (AD: 18./19. Oktober & 01. November 2011, Potton Hall, Dunwich, Suffolk)

      Sioned Williams, Harfe
      Jean-Efflam Bavouzet, Klavier
      Brodsky Quartet (Daniel Rowland, Violine / Ian Belton, Violine / Paul Cassidy, Viola / Jacqueline Thomas, Violoncello)


      Armin
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Neu

      daraus:
      (AD: 15. Februar 1958 [KV 503] & 14. März 1959 [Don Giovanni-Ouvertüre], Orchestra Hall, Chicago, Erstveröffentlichung am 22. April 1960)

      Die Kadenz zum ersten Satz des Klavierkonzerts Nr. 25 C-Dur, KV 503 stammt vom Solisten dieser Aufnahme.

      André Tchaikowsky, Klavier
      Chicago Symphony Orchestra
      Fritz Reiner



      Armin
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Neu

      Diese zum 22. Sonntag nach Trinitatis komponierte Kantate passt leidlich zum heutigen drittletzten Sonntag im Kirchenjahr.

      Johann Sebastian Bach: "Mache dich, mein Geist, bereit" BWV 115

      Susanne Rydén, Pascal Bertin, Gerd Türk, Peter Kooij
      Bach Collegium Japan
      Masaaki Suzuki



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Neu

      Hier:



      Gabriel Fauré: Requiem op. 48

      Lucia Popp, Siegmund Nimsgern

      Ambrosian Singers
      Philharmonia Orchestra

      Andrew Davis

      :wink: Agravain

      Ich habe das schon oft bemerkt; die Leute von Profession wissen oft das Beste nicht.
      Georg Christoph Lichtenberg

      Sei nicht wie der Frosch im Brunnen. Der Frosch kennt nichts Größeres als den Brunnen, in dem er sitzt. So sind alle Frömmler; ihnen gelten nur ihre eigenen Glaubenssätze.
      Shrî Ramakrishna
    • Neu

      Hier volles Rohr Tschaikowsky.

      P. I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

      Leningrad Philharmonic Orchestra
      Yevgeni Mravinsky



      Neben Celis Münchner Einspielung - die freilich eher "something else"-Charakter hat - meine liebste Aufnahme des Werkes.

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)