CD Player Anschaffung - Nachteile Slot in Lauf Werk ?

    • CD Player Anschaffung - Nachteile Slot in Lauf Werk ?

      Werte Forumsmitglieder!

      Verwendet von Euch wer einen CD Player mit slot in Laufwerk (also keinen CD Player mit einer Lade) ? Wenn ja könnt Ihr darüber berichten, ob ein solcher CD Player die CDs schont oder die CDs in irgendeiner Weise in Mitleidenschaft zieht (etwa “Schleifspuren“ oder gar Kratzer hinterlässt)?

      Ich überlege die Anschaffung eines Pro-ject CD Player des Modell CD Box s, MaiA CD (also einen von diesen winzigen CD Playern) oder eines CD Box DS.

      Wenn Forumsmitglieder über Erfahrungen berichten könnten, vielleicht gar zu den genannten Pro-ject Modellen wäre ich sehr dankbar!

      Vielen Dank für Eure Mühe!

      Besten Dank

      Gerhard
    • Hallo Gerhard,

      im Auto habe ich einen Slot-in-CDP, der intensiv genutzt wird.
      Ich kann dadurch keine höhere Inanspruchung/Abnutzung der Medien feststellen.

      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Meine Eltern haben so einen Kompaktanlagenbrüllwürfel mit CD-Schlitz von Bose.

      Funktioniert zwar meistens unproblematisch, aber wehe es gibt mal Probleme, dann beißt und krallt der Schlitz schon mal (im Extremfall auch "mit Spuren") oder spuckt die ggf nicht lesbare CD nur nach viel gutem Zureden wieder aus. Gefällt mir nicht wirklich.

      Всё будет хорошо
    • Hast Du Dir schon die grundsätzliche Frage gestellt, ob es heutzutage noch sinnvoll ist, überhaupt einen CD-Spieler zu kaufen? Die Wiedergabe über meinen Linn DS Akurate (DS = Digital Streamer) beispielsweise ist klanglich einem CD-Spieler, selbst in weitaus höherer Preiskategorie, deutlich überlegen, von anderen Vorteilen nicht zu reden.
      Das ist mein größter Einwand gegen Musik, dass Österreicher darin exzelliert haben.
      (Arno Schmidt: Das steinerne Herz)
    • Hallo Frank!
      Hallo Thomas Bernhard!

      Besten Dank für Eure Rückmeldungen.

      Hallo Dieter Stockert!

      Bitte beim Thema bleiben. Ja diese Gedanken habe ich mir schon gemacht. Mit Full Time Job, zwei kleinen schuldpflichtigen Kindern habe ich schlicht nicht die Zeit meine mehrere tausend CDs umfassende Sammlung zu rippen.
      Meine wenige Freizeit verbringe ich dann lieber mit dem Musikhören bzw. habe ich meine diesbezügliche Freizeit dafür verwendet vor Jahren auf aktive Sutiomonitore umzusteigen, meinen Hörraum raumakustisch zu optmimieren und auch mit DSP zu hören.

      Bitte auch keine Diskussionen hier über die von Dir angesprochenen Klangunterschiede, die es für mich nicht gibt (Blindtesterprobt). Bitte sprich mir gegenüber auch nicht Linn und deren Philosophie an. Ich habe 20 Jahre mit einer Linn Kette gehört (die steht jetzt lieblos im Wohnzimmer - von dieser Firma bin ich endgültig geheilt - erst recht nach dem Vergleich mit meinen jetzigen Studiomonitoren samt DSP, die einen Bruchteil von Linn Geräten kosten). Die Aufnahme und die Raumakustik ist das allerwichtigste überhaupt.

      Beste Grüße

      Gerhard
    • Hallo Gerhard,

      keine Diskussion über die angeblichen oder tatsächlichen Klangunterschiede oder über Linn, da kämen wir sowieso auf keinen grünen Zweig. Ich habe mich auf Linn-Streamer bezogen, weil ich die Geräte recht gut kenne. Aber es gibt ja auch Digital Streamer von anderen Herstellern. Und es ist ja auch möglich, die CD im PC-Laufwerk abzuspielen und dann über den Streamer an den Verstärker weiterzuleiten. Du kannst Dir das Geld für einen CD-Spieler sparen und Du brauchst keine einzige CD zu rippen. Einziger Nachteil: Der PC muss laufen (kann aber auch in einem anderen Zimmer stehen, wenn du ein Netzwerk hast).
      Das ist mein größter Einwand gegen Musik, dass Österreicher darin exzelliert haben.
      (Arno Schmidt: Das steinerne Herz)
    • Hallo Gerhard,

      ich habe ebenfalls im Auto einen Slot-in-CD-P. Für zu Hause würde ich mir "sowas" nie anschaffen ...
      Jedenfalls brenne ich meine CD´s, die ich im Auto hören will und würde meine Original-CD nie im Auto mitnehmen und den Temperatursprapazen und den von Dir befürchteten Abnutzungen aussetzen.

      Ausserdem finde ich bei Slot-in-CDP total ätzend, dass man die CD auf den glatten Flächen beidseitig anfassen muss um sie in das Gerät einzuführen. Bei mir werden CD´s grundsätzlich nie auf den "Laserabtastflächen" berührt, sondern nur am Rand ... genau wie früher meine LP´s ! No Fingerprints !!!
      ______________

      Gruß aus Bonn

      Wolfgang
    • Die empfindliche Seite einer CD ist angeblich die Labelseite, da die Plastikschicht auf der Abspielseite dicker ist, ein Kratzer von der Labelseite daher eher "durchschlagen" kann.

      @Gerhard: Wenn Du noch taugliche Abspielgeräte rumstehen hast, warum brauchst Du einen neuen Player?
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Das ist dieses Gerät, oder?



      Ich persönlich schätze diese einziehbaren Lader nicht, weil sie mit Gummirollen arbeiten; wenn darauf irgendein kleines Staubkorn härterer Natur hängenbleibt, verursacht es gleich Spuren auf der Abtastseite. Da ist mir die ausfahrbare Lade lieber.

      Letztendlich kommt es darauf an, ob du den Anspruch hast, deine CDs zu schonen und vor unnötigen mechanischen Beanspruchungen zu bewahren - wenn nicht, ist die Frage, ob Slot oder nicht, hinfällig.

      Ansonsten kenne ich das Gerät nicht.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Hallo Josquin Dufay!

      Ja genau so ein Player ist es Ich denke Deine Antwort trifft ins Schwarze und ist letztlich genau jener Punkt, der wichtig ist. Die gleiche Problematik habe ich dann auch gestern im Internet in Erfahrung gebracht.

      Das ist auch der Grund, warum immer wieder zu lesen ist, dass Slot in Laufwerke (manchmal) Schlieren und Spuren auf der CD hinterlassen.

      Da ich meine CDs sehr sorgsam behandle - ich bin das wie Du teleton/Norbert, danke für Dein feedback teleton! - scheidet daher so ein Laufwerk aus für mich.

      @katermurr: Hintergrund der Überlegung eines neuen CD Players ist, da ich überlege auf ein schmäleres Regalsystem umzusteigen, bei dem dann nur die geannten Slot in CD Player mit einer Bautiefe von ca. 15 cm. Platz hätten.

      Nochmals Danke Josquin Dufay für Deine hilfreiche Antwort!

      Beste Grüße

      Gerhard
    • Die gewünschte Bautiefe von 15cm dürfte dann in der Tat lediglich Slot-in-CDP zulassen.

      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Der müsste dann im Regal allerdings oben stehen.
      Und: selbst dieses kompakte Kistchen wäre zu tief: h**p://www.pro-ject-shop.de/cdboxrs.php?prod=cdboxrs&cat=cd&lang=de

      Die meisten Top-Lader kommen aus der high-endigen Richtung, wo nicht selten die Kundenerwartungen in Richtung Masse und gewisse Größe gehen. Kompakt ist da eher ein wenig "pfui".

      Viele Grüße

      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Ich hasse diese wackeligen Plaste-Schubladen, sowohl bei Playern, als auch bei Laufwerken.
      Bei mir hat alles Slot. Die Macs sowieso (noch).
      So besitze ich seit 3 oder 4 Jahren einen TEAC PD-H01 und habe keine ersicht- oder hörlichen Einschränkungen erfahren.
      Ebensowenig z.B. bei meinem LG-Laufwerk.
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • Genau. 45° und ausreichend Druck. Dann klappt's... :D :P
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Hueb' schrieb:

      Die gewünschte Bautiefe von 15cm dürfte dann in der Tat lediglich Slot-in-CDP zulassen.
      Allerdings. Mit der Lade können die Geräte nie 15 cm tief sein. Ich habe ein BD-Player, der ist 21 cm tief - und die Kabel dahinter sind nicht mitgezählt.


      Gerhard schrieb:

      da ich überlege auf ein schmäleres Regalsystem umzusteigen
      Bei 30 cm Tiefe hättest du eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten bei den Geräten; bei 15 cm wird es schon arg eng.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Ich hab Slot im Auto. Hab darauf relativ häufig eine Music minus one-CD laufen gehabt (original, keine gebrannte), um mitzusingen. Die hat da auf Dauer schon etwas kratzermäßig gelitten und irgendwann gab's auch Fehler beim Lesen, die nicht mehr korrigiert wurden....
      viele Grüße

      Bustopher

      hindere die Spielleute nicht. Und wenn man lauscht, so schwatz nicht dazwischen und spare dir deine Weisheit für andere Zeiten
      (Sirach 32,5)
    • Besten Dank für die bisherigen Antworten und Reaktionen.

      Hallo Josquin Dufay!

      Ich bin im Moment ohnehin schon recht schmal unterwegs und zwar mit einem NAD C 516 BEE Cd Player mit Lade (Tiefe 24,9 cm)

      "https://www.amazon.de/gp/product/B00BYQY4D8/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1"

      Meine Wissens ist das ohnein schon ein Modell mit geringer Tiefe, das war damals auch kaufentscheidend, weil das jetzige Regal ohnehin nach einen Player mit geringer Tiefe verlangt hat.

      Beste Grüße

      Gerhard