Labels mit frühen Digitalaufnahmen

    • Kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass besagte Aufnahme, wenn digital, tatsächlich von '72 sein soll.

      VG
      Frank
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Kater Murr schrieb:

      Lionel schrieb:

      Denon arbeitete seit den 1960er Jahren an der Entwicklung von digitalen Aufnahmen. Als erste digitale Klassik-Aufnahme entstand diese mit Mozarts Streichquartetten KV 458 und 421 mit dem Smetana Quartett:

      (AD: 24. - 26. April 1972, Aoyama Tower, Tokio)

      Quelle: Dawn of digital
      Interessant; ich besitze diese CD, aber ich kann das Datum 1972 dort nicht finden, nur 1982. Aber da außer einigen Zahlen im Booklet alles Japanisch ist, mag sich 1982 auf die CD-Ausgabe beziehen? und das Aufnahmedatum gar nicht erwähnt sein.Daher dachte ich, meine älteste digitale sei KV 464/465 mit demselben Ensemble von 1975.

      Ich habe das noch mal überprüft und habe ein anscheinend ein falsches Cover gepostet, denn bei dem abgebildeten Cover handelt es sich tatsächlich um eine neuere Aufnahme, die vom 27. Februar bis 04. März 1982 im Haus der Künstler (Rudolfinum) in Prag als Co-Produktion zwischen Supraphon und Nippon Columbia Co Ltd. entstand.

      Bei der frühen digital gemachten Aufnahme handelt es sich höchst wahrscheinlich um diese:



      Siehe auch hier
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • teleton schrieb:

      Vergesst nicht Herbert von Karajan als Vorreiter der CD !
      *** Seine erste Digitalaufnahme bei DGG von 1980.

      die spätere Ausgabe auf CD:
      DG, 1980, DDD
      Die Aufnahme der Alpensinfonie entstand im Dezember 1980 in der Philharmonie in Berlin. Noch früher, d. h. im Januar 1980, machte Karajan die Gesamtaufnahme von Mozarts Zauberflöte und diese gilt als Karajans erste digitale Aufnahme:

      (AD: Januar 1980, Philharmonie, Berlin)
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Eine der ersten digitalen Aufnahmen, vielleicht die erste von Leonard Bernstein könnte diese sein:



      Es handelt sich um eine Live-Aufnahme, die am 2./3. Juli 1979 in der Bunka Kaikan Hall in Tokio entstand.
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Schostakowitsch 5 Bernstein - Tokyo CBS 1979

      Starke Interpretation !
      Ich habe die CD in dieser CD-Version, die auch optisch das Feuer darstellt, das Bernstein besonders im 4.Satz entfacht.
      Allerdings bei mir noch die CBS-CD-Aufschrift mit gleichem Cover, wie hier bei SONY:


      CBS, 1979, DDD
      ______________

      Gruß aus Bonn

      Wolfgang