Maria Callas - meine persönliche Tour

  • Verdi: Rigoletto

    Callas - di Stefano - Campolonghi / Mugnai 1952

    Callas mit einem überragenden Rollenporträt, di Stefano ein wenig auf der 'Hoppla-jetzt-komm-ich-Seite', was aber durchaus zur Rolle passt, Campolonghi anständig ohne große Untertöne.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Puccini: Tosca

    Callas - di Stefano - Campolonghi / Picco 1952

    Callas und v.a. di Stefano in ihrem Element. Großes Theater und er legt dabei ein 'È lucevan le stelle' hin zum Niederknien. Campolonghi einmal mehr sehr verlässlich.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Bellini: Norma

    Callas - Picchi - Stignani / Gui 1952

    Picchi ein großer Gewinn im Vergleich zu Baum, Callas und Stignani in großer Form, Gui jemand, der formen konnte. Tolle Aufnahme, die zu oft wegen EMI 1953 und Mailand 1955 übersehen wird.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Verdi: Macbeth

    Callas - Mascherini - Tajo - Penno / de Sabata 1952

    Die erste Aufzeichnung aus der Scala und gleich ein Meilenstein. Callas, at her best, fegt durch die Rolle mit einer Leidenschaft, die aber immer auch die Belcanto-Reste der Partie berücksichtigt. Und der 'Rest' (Allemal mehr als nur ein Rest!) rundet imposant und gekonnt ab. Und de Sabata - ach, hätte sie bloß noch mehr mit ihm machen können.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Donizetti: Lucia di Lammermoor

    Vier 'Wahnsinnsarien' - 10./14./26.06.1952

    Callas / Picco

    Falsches Bild, aber das richtige konnte ich nicht kopieren.

    [...]

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)

  • Super! Großen Dank. Ich habe es leider nicht gefunden, aber du hast da ja immer den besten Riecher.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Ponchielli: La Gioconda

    Callas - Poggi - Neri - Barbieri / Votto 1952

    Keine einzige der vielen Live - Giocondas hat überlebt, aber immerhin war sie mit dieser Partie, die ihr wirklich lag, zweimal im Studio. Dies hier die erste Aufnahme in Mono. Callas, halt in der Zeit, in der ihr quasi alles zu Gebote stand, singt hier voller animalischer Wucht. Manche Feinheit bleibt dabei natürlich auf der Strecke, trotzdem ist es überaus faszinierend.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Mozart: Don Giovanni (Probeaufnahmen)

    Callas / Serafin 1953

    Zu Beginn der LP - Ära, also für ihre Plattenkarriere gerade zum richtigen Zeitpunkt (manchmal hat man halt auch Glück), stand ein Vertrag mit EMI an, für den sie zunächst eine Probeaufnahme mit Mozarts 'Non mi dir' machte. Ausgerechnet Mozart! Aber vielleicht meinte Walter Legge, dass er ihre speziellen Fähigkeiten in diesem Fach am besten beurteilen könne. Jedenfalls hat er sie nie wieder für Mozart eingesetzt (worüber die Callas wohl auch nicht verstimmt war), hatte er doch eine andere Dame für dieses Fach zur Verfügung.

    Mit dem Klang ihrer Stimme in beiden Versionen war ich nie so glücklich. Ihre damals noch sehr warme, farbenreiche Mittellage kommt nicht sehr zum Tragen, eher fällt ein sehr schlanker, durchaus auch leicht scharfer, in der Höhe enger Klang auf. Gleichzeitig zeigt sie aber eine sehr weitgespannte Phrasierung, innere Ruhe, einen wunderbaren Triller.

    Aber sei es wie es ist, Legge gefiel es offensichtlich und der Schallplattenkarriere der Callas stand nichts mehr im Wege.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Donizetti: Lucia di Lammermoor

    Callas - di Stefano - Gobbi / Serafin 1953

    Der Erstling die legendäre 'Lucia'. Beginn einer lange anhaltenden Platten - Liaison mit di Stefano und mit einem Sänger, der ihr an sängerischer Intelligenz durchaus das Wasser reichen konnte. Tito Gobbi. Und natürlich war auch ihr musikalischer Mentor Tullio Serafin mit dabei.

    Nun also ihre 'Lucia' für ein weltweites Publikum, von denen kaum jemand ihre furiosen Vorstellungen in Mexiko erlebt hatten. Und Aufzeichnungen davon standen noch nicht zur Verfügung. So schlug diese Aufnahme dann wohl wie eine Bombe ein. Ein Sopran mit dramatischer Wucht und der Agilität einer Virtuosa.

    Und Callas nutzte die Chance, v.a. auch die der Verfeinerung, der Reife, was sich in allen ihren Momenten zeigt. Leider zeigte sich aber auch etwas anderes, nämlich die völlig unterschiedliche Technik bei ihr und di Stefano. Während sie durchweg in der Maske singt, 'bevorzugt' er ein offenes Singen, eine Tonproduktion, die nicht nur bei der 'Lucia' nicht angebracht ist.

    Trotzdem ist diese Aufnahme für dieses Werk ein absolutes Muss.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Bellini: I Puritani

    Callas - di Stefano - Panerai - Rossi-Lemeni / Serafin 1953

    Mexiko war großes Theater, hierfür aber wurde poliert und feingeschliffen - dank Serafin. Ergebnis eine Veredelung im Gesang wie im Ausdruck. Leider einmal mehr das Problem mit di Stefano. Leidenschaft pur, ein Timbre zum Niederknien, aber stilistisch (und dadurch auch in der Höhe) ein herber 'Missklang'.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Verdi: Aida

    Callas - Baum - Simionato - Walters / Barbirolli 1953

    Wenn ich mich recht erinnere, die letzte, recht späte 'Entdeckung' einer vollständigen Live-Aufnahme mit der Callas. Zeitlich ziemlich genau zwischen den Mexiko-Auftritten und der Studio-Aufnahme liegend, ist sie trotzdem keine reine Erfüllung. Es ist immer noch sehr viel 'Wildkatze' zu hören, auch wenn sie sich bemüht und es tolle Phasen gibt. Es ist halt wieder ein Zusammentreffen mit dem hölzernen Kurt Baum (zum Glück die letzte gemeinsame Aufzeichnung) und zudem mit einem ähnlich agierenden Jess Walters - wenn alle Beteiligten 'over the top' singen, geht es ja durchaus auf, aber wenn zwei von vieren vokale Steinmauern hochziehen, kann man sich noch so anstrengen. Aber vielleicht war es auch schlichtweg nicht ihre Partie.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Mascagni: Cavalleria Rusticana

    Callas - di Stefano - Panerai / Serafin 1953

    Wahrlich kein Eckpfeiler ihres Repertoires, denn bis auf 1939 und eben 1953 wüsste ich von keiner anderen Aufführung. Aber was sie aus dieser Partie macht, ist überwältigend. Das ist in der Stringenz und Ausweglosigkeit geradezu griechisches Theater. Und hier ist di Stefano zudem am richtigen Platz. Eine Aufnahme höchster Leidenschaft.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Puccini: Tosca

    Callas - di Stefano - Gobbi / de Sabata 1953

    Kann man die 'Cavalleria' noch toppen? Oh ja, man kann! Durch eben diese 'Tosca'. Einer der seltenen Momente in dem alles stimmt.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Verdi: La Traviata

    Callas - Albanese - Savarese / Santini 1953

    Eine letzte Aufnahme für die Cetra - Vertragserfüllung - was aber dann verhinderte, dass sie zwei Jahre später die Rolle kommerziell für die EMI unter Serafin aufnehmen konnte, der dann die Stella auswählte, was ihm wiederum die Callas lange nicht verzieh.

    So also die einzige Studio - Aufnahme einer der wichtigsten Callas - Rollen, was umso bedauerlicher ist, da sie hier nie so recht in Schwung kommt. Wunderbare Momente - ja, aber die Figur selber entsteht nicht so richtig. Mag auch mit an den Partnern liegen, vielleicht war sie aber auch schon zu sehr EMI fixiert.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Bellini: Norma (Auszüge)

    Callas - Corelli - Christoff / Votto 1953

    Callas live in Triest und einmal mehr nur zu etwa 60% erhalten. Sehr schade, denn die Callas ist prächtig bei Stimme, hier allerdings noch eher die Kriegerin betonend. Corelli war ja immer mein liebster Pollione und Christoff ist überwältigend. Und von daher - ganz besonders schade.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Cherubini: Medea

    Callas - Guichandut - Barbieri - Petri - Tucci / Gui 1953

    Es dauert ja recht lange, bis Medea auftritt, dann aber kommt sie mit aller Gewalt und Callas wäre die Letzte, die sich das entgehen ließe. Die Duftmarke wird gesetzt und fortan beherrscht sie das ganze Stück. Und mit Recht! Ein grandioser Einstieg in eine damals ziemlich vergessene Oper. Aber zum Glück steht sie nicht alleine da. Eine tolle Besetzung inklusive Dirigenten macht diese Aufnahme zu einem absoluten Ereignis.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Cherubini: Medea

    Callas - Penno - Modesti - Barbieri / Bernstein 1953

    Callas in ganz großer Form, vokal wie ausdrucksmäßig und zusammen mit Bernstein ist das Theater at its best. Eigentlich noch mehr.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Donizetti: Lucia di Lammermoor

    Callas - di Stefano - Panerai / Karajan 1954

    Premiere der legendären Karajan - Produktion, die danach auch nach Berlin und Wien ging. Auch hier wieder großes Theater - Callas hatte wirklich einen Lauf in den Jahren - und für mich wesentlich besser als die weitaus berühmtere Aufnahme von 1955. Leider gibt es immer wieder Ausfälle in der Aufnahme und auch sonst ist sie technisch problematisch, was mich persönlich aber nicht weiter stört.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Gluck: Alceste

    Callas - Zampieri - Silveri - Panerai / Giulini 1954

    Wenn man denkt, dass die 1954iger Lucia schon eine schlechte Tonqualität aufweist... Grins1

    Was natürlich eine Katastrophe ist, da es die einzige Aufnahme der 'Alceste' mit der Callas ist und sie - so weit hörbar - in blendender Form war. Zudem lag ihr Gluck wirklich gut. Großes gestisches Singen, großartig befeuert von Giulini.

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Bellini: Norma

    Callas, Filippeschi, Stignani - Serafin 1954

    Ach, vielleicht mit Ausnahme der 53iger-'Tosca' bevorzuge ich eigentlich immer die Live-Aufnahmen (wenn vorhanden) und so auch hier. Auch wenn die Stimme ab 1954 erste Defekte aufwies, so wiegen doch die Dramatik so vieler Aufnahmen und erst recht die später noch stärkere emotionale Durchdringung der Partien die wackeligen und scharfen Töne allemal auf.

    Was aber wiederum an der Klasse dieser frühen Studio-Aufnahmen nichts ändert. Halt nur im Vergleich...

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!