Lieblings-Rolleninterpreten (3 + 3)

  • Wie wäre es mit „Carmen“? Sie schmeißt Jose den Ring vor die Füße, woraufhin er sie umbringt…

    Stimmt, und der Don José fehlt noch!

    Beispielsweise… ich hatte ihn überlegt und mich dann doch anders entschieden. Oder wie wäre es mit Terence Blanchards „Champion“? Da geht es um einen Boxer, also eine andere Art Ring…

    “There’s no point in being grown up if you can’t act a little childish sometimes” (Doctor Who, der Vierte Doktor)

  • In jedem meiner Zusammenfassungs-Beiträge steht auch etwas dazu.

    Ja , die Crux mit den Geschäftsbedingungen . Bitte um Nachsicht , daß ich nicht alles gelesen habe .

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • In Belcantoopern tauchen allerhand Ringe auf. Elvino und Amina sind für morgen schon angekündigt. Graf Almanviva läßt Don Basilio die Wahl zwischen einem Ring und einer Kugel, Edgardo trampelt auf Lucias Ring und auf ihren Gefühlen herum. Und ein nicht zugestellter Ring kostet Roberto Devereux das Leben.

    Aufnahmen:

    1. Ilosfalvy. Das Stück lernte ich mit ihm und Beverly Sills kennen.

    2. Carreras, in seinen jungen Jahren der Traum aller Schwiegermütter. Leider blieb er nicht bei Donizetti.

    3. Vargas, der leider dann doch nicht ganz die Karriere machte, die er verdient hätte.

    Live hat es sich leider noch nicht ergeben.

    “There’s no point in being grown up if you can’t act a little childish sometimes” (Doctor Who, der Vierte Doktor)

  • Ich habe sie auch benannt, weil die Platte die Rolle fast komplett enthält, was hinreicht.

    Eben drum.

    Mir

    fällt an Opern, in denen ein Ring eine wichtige Rolle spielt, gerade [...] noch

    Zemlinskys "König Kandaules" ein. (Der hat auch einen unsichtbar machenden Ring.)

    ***

    Roberto Devereux ist mir bislang nur dem Namen nach bekannt.

    Bernd

    Fluctuat nec mergitur

  • Also die Erda finde ich ja meistens eine Enttäuschung. Dafür ist allerdings Wagner hauptverantwortlich, weil er die Rolle einfach immer noch zu hoch komponiert hat (die Partitur gibt entsprechend „tiefer Sopran“ wie bei Fricka als Stimmlagenbezeichnung). Und bei den hohen Passagen kommt einfach für mich meistens kein richtiges mystisches Urmutterfeeling auf, weil der Stimmklang dort natürlich auch bei den dunkelsten Altistinnen immer viel zu hell ist.

    Tatsächlich präferiere ich dann, wenn schon, einen konsistenten Stimmklang über die Register hinweg. Ich nominiere daher

    1. Kerstin Thorborg
    2. Oralia Dominguez
    3. Christa Ludwig

    "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
    Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.

    Einmal editiert, zuletzt von Areios (11. Juni 2024 um 13:12)

  • Roberto Devereux

    Keine Oper, die ich mir auf Aufnahmen anhören würde, obwohl mir die einzige Live-Begegnung im Mai 1997 konzertant in der Dresdner Semperoper, veranstaltet vom MDR im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele, durchaus gefallen hat. Beeindruckt hat mich damals Edita Gruberova als Elisabetta. Dass es daneben auch einen Roberto gab, habe ich beinahe vergessen... Woran ich mich aber erinnere, ist, dass der Tenor recht kurzfristig umbesetzt wurde, was durch Aushang bekannt gegeben wurde: "Wegen Erkrankung von Gianluca Terranova übernimmt Francisco Casanova die Rolle des Roberto Devereux." Als er in seinem Frack und mit seinem Bart auftrat, dachte ich: Um Gottes Willen, ein Pavarotti-Verschnitt für Arme. Dann war er aber gar nicht schlecht, deshalb nominiere ich ihn als einzigen für diese Rolle.

    Da ich ihn weder in dieser Rolle noch in einer anderen von Donizetti verlinken kann, verlinke ich ihn mit der Arie eines Komponisten, den ich weit mehr schätze als Donizetti:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Beste Grüße vom Stimmenliebhaber

  • Vargas, der leider dann doch nicht ganz die Karriere machte, die er verdient hätte

    Vielleicht war es auch seine Entscheidung, eher abseits vom schärfsten Star-System zu bleiben. Seine Karriere ist trotzdem ganz beachtlich gewesen (und jetzt wohl in der Endphase aber nicht beendet). Wenn man denkt, daß er 12 Jahre älter als Villazón ist ...

    Alles, wie immer, IMHO.

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das Fragment des Wiener Sanjust-Rings

    “There’s no point in being grown up if you can’t act a little childish sometimes” (Doctor Who, der Vierte Doktor)

  • Thorborg, bitteschön

    Ist korrigiert.

    "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
    Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.

  • Bei Roberto Devereux muss ich leider passen. Ich habe zwar einige Aufnahmen davon, aber einen Lieblingsinterpreten der Titelrolle habe ich nicht. Live habe ich das Stück noch nie gesehen.

    2. Carreras, in seinen jungen Jahren der Traum aller Schwiegermütter. Leider blieb er nicht bei Donizetti.

    Würde ich die Aufnahme kennen, wäre Carreras sicher auch ein Lieblingsinterpret von mir.

    Der Traum ist aus, allein die Nacht noch nicht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!