Die Capriccio-Opernmeisterschaft 2009: Eure 15 Lieblingsopern

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
ACHTUNG: Neuregistrierungen sind jetzt wieder möglich!
  • ?( Gibt's den Hunnen als Oper? Wenn ja von wem? Wenn nciht, ebenfalls ;+) ( in jedem Falle wâre er eine Oper wert und wiegt die ganze Liste eh spielend auf!


    F.Q.

    Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)

  • ?( Gibt's den Hunnen als Oper? Wenn ja von wem? Wenn nciht, ebenfalls ;+) ( in jedem Falle wâre er eine Oper wert und wiegt die ganze Liste eh spielend auf!


    F.Q.

    Und wie's den gibt. Zum Beispiel hier, und das ist richtig guter Galeeren-Verdi.



    Als Nr. 1 kann ich ihn aber auch nicht ganz ernst nehmen.


    :wink: Rideamus

  • [Verdis Attila]

    Als Nr. 1 kann ich ihn aber auch nicht ganz ernst nehmen.

    Warum nicht? Es ging doch um die "Lieblingsopern 2009". Ich hatte mich vor zwei Jahren mal etwas intensiver mit dem Nabucco befaßt, deshalb ist der in meiner Liste auch noch mit drauf. Der ist stellenweise gnadenlos gut, aber nächstes Jahr wird wohl was anderes dran sein. (Attila kenne ich leider noch nicht.)

    Bernd


    Fluctuat nec mergitur

  • [Verdis Attila]

    Warum nicht? Es ging doch um die "Lieblingsopern 2009". Ich hatte mich vor zwei Jahren mal etwas intensiver mit dem Nabucco befaßt, deshalb ist der in meiner Liste auch noch mit drauf. Der ist stellenweise gnadenlos gut, aber nächstes Jahr wird wohl was anderes dran sein. (Attila kenne ich leider noch nicht.)

    Dann solltest Du das ändern, denn die Oper ist wirklich gut - mindestens so gut wie NABUCCO, finde ich.


    :wink: Rideamus

  • 1. AMADIS (Jean Baptiste Lully)
    2. IDOMENEO, RE DI CRETA (Wolfgang Amadeus Mozart)
    3. ALCESTE, OU LE TRIOMPHE D'ALCIDE (Jean Baptiste Lully)
    4. FETONTE (Nicolo Jommelli)
    5. ABARIS ou LES BOREADES (Jean Philippe Rameau)
    6. MITRIDATE, RE DI PONTO (Wolfgang Amadeus Mozart)
    7. L'EUROPA RICONOSCIUTA (Antonio Salieri)
    8. L'ORFEO (Luigi Rossi)
    9. ORPHÉE ET EURIDYCE (Christoph Willibald Gluck)
    10. CÉPHALE ET PROCRIS (André Modeste Grétry)
    11. ALCINA (Georg Friedrich Händel)
    12. ERCOLE AMANTE (Francesco Cavalli)
    13. L'ARGIA (Pietro Antonio Cesti)
    14. GIULIO CESARE IN EGITTO (Antonio Sartorio)
    15. LES TROYENS (Hector Berlioz)

  • Hier meine Liste für 2009. Nr. 1-11 waren schon meine Favoriten, als ich von Internet-Klassikforen noch nichts ahnte. Nr. 12-15 sind in den letzten Jahren bzw. erst kürzlich in mein Blickfeld gerückt.


    1) Franz Schreker: Die Gezeichneten
    2) Leoš Janáček: Příhody lišky bystroušky
    3) Modest Mussorgski: Boris Godunow
    4) Claude Debussy: Pelléas et Mélisande
    5) Hans Pfitzner: Palestrina
    6) Wolfgang Amadeus Mozart: Cosí fan tutte
    7) Leoš Janáček: Z mrtvého domu
    8) Richard Wagner: Parsifal
    9) Alban Berg: Wozzeck
    10) Igor Strawinski: The Rake's Progress
    11) Feruccio Busoni: Doktor Faust
    12) Olivier Messiaen: Saint François d'Assise
    13) Paul Dukas: Ariane et Barbe-Bleue
    14) Erich Wolfgang Korngold: Das Wunder der Heliane
    15) Kaija Saariaho: L'Amour de loin


    :wink: :wink:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • 15 sind einfach zu wenig, ich bräuchte immer noch mindestens 50, aber nun gut:


    1. Rameau - Les Boréades
    2. Dallapiccolla - Ulisses
    3. Schönberg - Erwartung
    4. Schönberg - Moses und Aron
    5. Kaija Saariaho - L'Amour de loin
    6. Nono - Al gran sole cerico d'amore
    7. Berlioz - Les Troyens
    8. Schulhoff - Flammen
    9. Zemlinsky - Der Zwerg
    10. Matthes - Judith
    11. Maxwell Davies - The Lighthouse
    12. B.A.Zimmermann - Soldaten
    13. Carla Bley - Escalator over the Hill (Jazz-Oper)
    14. W. Rihm - Die Eroberung von Mexico
    15. Luciano Berio - Re in ascolto
    15. Giorgio Gaslini - Mister O (Jazz-Oper) :stumm:


    Ich darf gar nicht darüber nachdenken, was mir jetzt alles fehlt ;(


    :wink: Matthias

  • O ja - ich war so oft ganz und gar live dabei, und es war immer :juhu: :juhu: :juhu: :juhu: :juhu: "Attila" ist eine richtige Nummernoper, aber welche Nummern. Da muss ich doch glatt einmal eine Anleihe bei Amfortas nehmen: Das fetzt! :D
    lg SEverina :wink:

    "Das Theater ist ein Narrenhaus, aber die Oper ist die Abteilung für Unheilbare!" (Franz Schalk)

  • Diese Liste gilt nur für die nächsten 3 Stunden:


    L'incoronazione di Poppea ,Monteverdi 1.


    Il viaggio a Reims , Rossini 2.


    Matilde di Shabran ,Rossini 3.


    Norma , Bellini 4.


    Lucia di Lammermoor , Donizetti 5.


    Le nozze di Figaro , Mozart 6.


    Cosi fan tutte , Mozart 7.


    Don Giovanni , Mozart 8.


    Amadigi di Gaula , Händel 9.


    Don Carlos Verdi 10.


    Medea,Cherubini 11.


    Macbeth ,Verdi 12.


    Simone Boccanegra , Verdi 13.


    Un ballo in maschera , Verdi 14.


    Elektra (habe ich jetzt ausTrotz geschrieben). Strauss 15.


    Die angeführen Opern können nach Belieben hin und her gerückt werden.


    Außerdem höre ich sehr gerne Tristan, Salome (hi hi), Die ägyptische Helena, den ganzen Ring, Lohengrün, Werther, Manon, Boris G., Palestrina. ,
    Ach, ich weiß nicht, die ganze Liste ist doch ziemlich sinnlos. Schöne Grüße von calisto, die auch Puccini mag. :thumbup: :klatsch:

  • Ok, Stop!! Obwohl ich kein Opernkenner bin, die meisten Titel sind mir geläufig und meist auch ihr(e) Urheber. Aber bei exotischen Sachen wäre es nett, wenn man (frau) den Komponisten dazuschriebe, um das ganze nicht zu einem Bildungsbürger-Spiel werden zu lassen, frei nach dem Motto: mein Lieblingswerk von Mozart: ganz klar KV 387.


    Ja, liebe Calisto, Du bist auch gemeint. :P (Was zur H.... ist Matilde di Shabran, und wer hat es gemacht??)


    Danke
    Wulf

    "Gar nichts erlebt. Auch schön." (Mozart, Tagebuch 13. Juli 1770)

  • Danke Wulf,



    :juhu: :juhu: :juhu: :juhu:


    es ist ja nicht nur das, aber neben Cherubini haben auch noch andere Medea vertont, ebenso Falstaff, Don Giovanni, Faust.......

  • Ok, Stop!! Obwohl ich kein Opernkenner bin, die meisten Titel sind mir geläufig und meist auch ihr(e) Urheber. Aber bei exotischen Sachen wäre es nett, wenn man (frau) den Komponisten dazuschriebe, um das ganze nicht zu einem Bildungsbürger-Spiel werden zu lassen, frei nach dem Motto: mein Lieblingswerk von Mozart: ganz klar KV 387.


    Ja, liebe Calisto, Du bist auch gemeint. :P (Was zur H.... ist Matilde di Shabran, und wer hat es gemacht??)

    Danke
    Wulf

    Lieber Wulf,
    ich bin zwar nicht Calisto, will aber doch schnell Licht ins Dunkel bringen: "Matilde di Shabran" zählt zu den nicht so bekannten Opern Rossinis! Um so eine Rarität zu sehen, muss man nach Pesaro pilgern, von wo auch die meines Wissens einzige Einspielung stammt.
    lg Severina :wink:

    "Das Theater ist ein Narrenhaus, aber die Oper ist die Abteilung für Unheilbare!" (Franz Schalk)

  • Liebe Severina,


    hab vielen Dank für die Aufklärung.


    Hallo Duc,


    genau. Wenn jemand postet, Turandot gehöre zu seinen Lieblingsopern fürchte ich Schlimmes, hoffe aber, er meint Busoni. :D


    :wink:
    Wulf

    "Gar nichts erlebt. Auch schön." (Mozart, Tagebuch 13. Juli 1770)


  • Das ist zwar nicht wirklich die einzige Einspielung, aber eine sehr gute mit einem bestens aufgelegten Juan Diego Flores dieser hübschen Oper.


    Bei der Medea nicht zu vergessen: "Medea-Material" nach Heiner Müller von Pascal Dusapin, "Medea in Korinth" nach Christa Wolf von Georg Katzer, o.k. letzteres, wie ich gerade noch einmal nachgeschaut habe, ein "szenisches Oratorium", aber sehr empfehlenswerte Werke!


    :wink: Matthias

  • Ich bitte vielmals um Entschuldigung. Ich bin manchmal so in Gedanken oder auch gedankenlos. Nun habe ich es repariert. :hide:


    calisto :schaem: Aber so konntet Ihr doch auch noch Wissenswertes dazu beitragen. :D

  • 1. Genoveva (Schumann)
    2. Alcina (Händel)
    3. Königskinder (Humperdinck)
    4. Tristan (Wagner)
    5. Don Carlo (Verdi)
    6. Zauberflöte (Mozart)
    7. Krol Roger (Szymanowski)
    8. L'incoronazione di Poppea (Monteverdi)
    9. Meistersinger (Wagner)
    10. Jephta (Händel) --- oratorio in a manner of an opera, aber oratorienhaft ist daran nur die Sprache (englisch statt italienisch); für mich eine echte Oper
    11.Walküre (Wagner)
    12. Rodelinda (Händel)
    13. Simone Boccanegra (Verdi)
    14. Rosenkavalier (Strauss)
    15. Alfonso und Estrella (Schubert)

  • Matthias, obwohl es zwischen uns beiden ja durchaus auch Berührungspunkte (siehe Bang) gibt, hast du etwas geschafft, was ich bislang nicht für möglich gehalten habe:


    Du hast 15 Opern aufgezählt, die ich allesamt nicht im Ganzen kenne (und ich kenne ziemlich viele Opern im Ganzen). Und darüber hinaus handelt es sich auch noch bei den 15 samt und sonders um solche, die ich aufgrund meiner momentanen Vorurteilsdisposition nicht einmal kennenlernen möchte. Es ist nicht EIN Werk darunter, bei dem ich davon ausgehe, daß es meinem subjektiven Geschmack auch nur einigermaßen entsprechen könnte!


    Insofern ist das eine Liste, deren Zusammenstellung mich regelrecht fasziniert!


    Herzliche Grüße


    Bernd


    P.S.: Fairys Liste enthält auch fast nur Werke, die sich jenseits meiner Vorlieben befinden. Aber die Traviata, die ich schon häufiger gesehen und teilweise auch durchaus genossen habe, bildet in ihr den entscheidenden Störfaktor... :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!