Amerikanisches Fernsehen – Capriccios liebste Serien

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
ACHTUNG: Neuregistrierungen sind jetzt wieder möglich!
  • Achtung! Viele von uns sind noch nicht bei den aktuellen Folgen....

    Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
    (B. Pascal)

  • Achtung! Viele von uns sind noch nicht bei den aktuellen Folgen....


    Deswegen habe ich versucht ohne Spoiler zu schreiben. Skyler läuft doch auch in anderen Folgen aus dem Haus und die Wüste sagt doch rein gar nichts aus. ;+) Die, die die Folge gesehen haben, werden es verstehen. Habe ich etwas gespoilert? Dann tut es mir wirklich leid...

    "Nicht immer sind an einem Misserfolg die Künstler schuld.
    Manchmal ist es auch das Publikum, das indisponiert ist."
    Leonie Rysanek (1926-1998)

  • Stimmt, Skyler läuft ständig aus dem Haus.
    Ich habe zwar BB mit dem allergrößten Genuss nun vollständig gesehen, weiß aber nicht, welche aus-dem-Häuschen-Szene Du speziell nun meinen könntest.

    Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.

  • Liebe Serienfans,


    auch ich gehöre zu den Freunden der langen Geschichten.



    An erster Stelle steht für mich "Star Trek".


    Zur Zeit habe ich gerade eine ca. 30 Jahre alte "Agentenserie" wieder entdeckt. Es war eine der ersten amerikanischen Serien die ich, bedingt durch die uns damals neuen technischen Möglichkeiten, sehen konnte. Besonders die beiden Hauptdarsteller hatten es mir damals angetan und ich gebe zu, dass dies noch immer der Fall ist. :D



    "Agentin mit Herz" (Scarecrow & Mrs. King)





    Natürlich sind die Storys oftmals Unsinn, aber die Charaktere und deren Entwicklung innerhalb der vier Staffeln ist recht interessant und lustig. Trotz meiner recht bescheidenden Kenntnisse der englischen Sprache, ziehe ich die Serie im Originalton vor.



    Aktuelle Serien die ich mir ungern entgehen lassen sind:


    "Bones"


    "Castle"


    "CIS Vegas"



    :spock:




    LG


    Maggie

    Wenn Einer kümmt un tau mi seggt, Ick mak dat allen Minschen recht, Dann segg ick: Leiwe Fründ, mit Gunst, O, liehr'n S' mi de swere Kunst. - Fritz Reuter

  • Stimmt, Skyler läuft ständig aus dem Haus.
    Ich habe zwar BB mit dem allergrößten Genuss nun vollständig gesehen, weiß aber nicht, welche aus-dem-Häuschen-Szene Du speziell nun meinen könntest.


    Naja, sie läuft dem Baby nach (mehr spoilern will ich nicht). In "Ozymandias" gibt es nur eine herausragende Stelle, wo Skyler aus dem Haus läuft. Das ist die 14. Folge der 5. Staffel, also 3 Folgen vor Ende. Mir wurde auf einem YouTube-Kommentar auch die Geschichte mit Ted und Skyler gespoilert, als der Charakter erst eingeführt wurde.

    "Nicht immer sind an einem Misserfolg die Künstler schuld.
    Manchmal ist es auch das Publikum, das indisponiert ist."
    Leonie Rysanek (1926-1998)

  • Ich habe gelesen, dies sei ein Remake einer britischen Serie, kennt jemand die? Und könnte vergleichen?


    Dein Beitrag macht für mich aus mehrfacher Hinsicht Sinn:


    1.) weil auch ich Spacey sehr schätze (zuletzt gesehen: K-Pax),


    2.) was mich dazu veranlasst mal nach dieser Webserie Ausschau zu halten,


    3.) ich mich an Richardsons Darstellung in der Ursprungsfassung erinnere,


    4.) die mich seinerzeit - 90er Jahre - sehr interessiert hat,


    5.) ich deshalb soeben mein DVD-Budget weiter belastet habe. :S


  • Ich habe mir jetzt einmal diese beiden HBO-Miniserien gekauft:

    Wie findet ihr diese?

    "Nicht immer sind an einem Misserfolg die Künstler schuld.
    Manchmal ist es auch das Publikum, das indisponiert ist."
    Leonie Rysanek (1926-1998)

  • Den einzelnen Film mit Blanchett (bei dem anachronistischer Weise Mozarts Requiem einen wesentlichen Teil der Musik ausmacht) fand ich nicht überzeugend.

    Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
    (B. Pascal)


  • Da finde ich Al Pacino großartig als alternden Roy Cohn!


    Wie sind die anderen? Meryl Streep als Rabbi, z. B.? :thumbup:

    "Nicht immer sind an einem Misserfolg die Künstler schuld.
    Manchmal ist es auch das Publikum, das indisponiert ist."
    Leonie Rysanek (1926-1998)

  • Meryl Streep als Ethel Rosenberg ist halt wie Meryl Streep, immer wunderbar, gleiches gilt für Emma Thompson.
    Die Serie an sich, naja, interessant schon, gehört aber nicht zu meinen Favoriten.
    Wie ich schon sagte, allein Al Pacinos Auftreten halte ich für das Highlight. Eine berüchtigte Figur der neueren amerikansichen Geschichte so zu mimen, chapeau!

    "Allwissende! Urweltweise!
    Erda! Erda! Ewiges Weib!"

  • Die zweite Hälfte der fünften Staffel empfinde ich als unglaublich gut, gerade darin, dass nicht alles wie in einem Actionfilm aufeinanderfolgt. "Ozymandias" ist aber wohl das Meisterwerk unter den Episoden.
    Wie empfindet ihr eigentlich Skyler White als Charakter?


    Edit: Ich habe jetzt noch einmal Ozymandias angesehen... Dieser Spannungsaufbau.... Und wenn Skyler aus dem Haus läuft... (ohne Spoiler) und die Szene in der Wüste...
    Diese 45 Minuten haben sich wie 15 angefühlt. Diese Folge ist einfach perfekt.

    Ja, "Ozymandias" ist wirklich eine unglaublich dicht gepackte Folge. In ihr kulminiert vieles vom bisher Geschehenen und verdeutlicht wie kaum eine andere Episode, warum die Serie "Breaking Bad" heißt... Furchtbar gut!

    „Beim Minigolf lernte ich, wie man mit Anstand verliert.“ (Element of Crime)

  • l-l

    Nur weil etwas viel Arbeit war und Schweiß gekostet hat, ist es nicht besser oder wichtiger als etwas, das Spaß gemacht hat. (Helge Schneider)

  • Bei HBO hat gerade wieder einmal der Fernseh-Gott zugeschlagen. Es läuft zurzeit die erste Staffel der Serie "True Detective" und ich finde es sensationell. Matthew McConaughey und Woody Harrelson spielen die zwei Polizeikomissare, die in eine seltsame Mordserie geraten und ich muss sagen (und das gesamte Internet mit mir), dass das zwei Leistungen sind, die in die Fernsehgeschichte als einmalig eingehen werden. Dieser Parforceritt wird noch durch die geniale Regie von Cary Joji Fukunaga. dabei der Höhepunkt bis jetzt das Finale von Folge 4. Danach musste ich mich eine Stunde erholen... Und das fantastische Script von Nic Pizzolatto ist die Grundlage für diese Serie und es ist wirklich einmalig. Die Geschichte spielt sich (zumindest bis jetzt) zu drei verschiedenen Zeitpunkten statt, was das alles noch faszinierender macht. Alles in allem unglaublich. Ich kann die nächste Folge kaum erwarten. :pop:

    "Nicht immer sind an einem Misserfolg die Künstler schuld.
    Manchmal ist es auch das Publikum, das indisponiert ist."
    Leonie Rysanek (1926-1998)

  • Beim Lob für "True Detective" kann ich mich ebenfalls anschließen.


    Auf SundanceTV ist eine neue Serie angelaufen, nennt sich "Red Road" und die erste Folge ist schon mal vielversprechend genug, um nach einer zweiten zu verlangen.
    (Ich gebe zu anfangs nur wegen einem der Hauptdarsteller reingesehen zu haben, aber es lohnte sich auch über den Anblick hinaus :P )


    "http://www.sundance.tv/series/the-red-road

    "Allwissende! Urweltweise!
    Erda! Erda! Ewiges Weib!"

  • Ich gebe es offen und ehrlich zu: „How I Met Your Mother“ war für mich DIE Sitcom nach Scrubs. Aber das Ende war aus meiner Sicht, naja, der totale Aussetzer. Nachdem ich 9 Staffeln sowieso als zu viel empfand und die achte Staffel qualitativ abstürzte, hat mich die letzte Staffel grundsätzlich wieder versöhnt: Originell, eine ganze Staffel an einem einzelnen Wochenende spielen zu lassen, dabei immer wieder tolle Ideen, wie eine Episode lang alle Charaktere nur in Reim Form sprechen zu lassen. Ich war also versöhnt, aber dann dieses doofe Finale!


    Entschuldigt mich, aber mich packen gute Komödien (mit guter Charakterzeichnung) ebenso wie die tollen Dramen (welche mir aber im Endeffekt doch mehr gefallen). Und HIMYM war nach Scrubs wirklich etwas Neues und unterhaltsames im dunklen und weiten Sitcom-Meer.


    Jetzt frage ich mich, wie ich die letzten Tage vor dem Staffelbeginn der neuen Game of Thrones Staffel schauen werde. Vorschläge (da ich im Moment an einer Angina leide, mache ich genau das: stundenlang irgendwelche Filme oder Serien schauen)?

  • Also was ich in den letzten Wochen für mich entdeckt habe ist: "Castle" - zwar läuft derzeit schon die sechste Staffel, aber manchmal will gut Ding Weile haben ;+)

    Rem tene- verba sequentur - Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen

    Cato der Ältere

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!