Tatort - Das sonntägliche Krimi-Schlachtross

  • Ich habe ihn gestern geguckt und fand ihn gut - nicht mehr und nicht weniger. Das Ende war mir ein bisschen zu offen. Aber ich mag das Ermittler-Paar sehr, weil die so schön normal sind...

    Mit herzlichen Grüßen

    Mercurio

  • Ende offen? Habe ich etwas nicht verstanden?

    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga

    Ich lieb‘ den Schlaf, doch mehr noch: Stein zu sein.
    Wenn ringsum nur Schande herrscht und nur Zerstören,
    so heißt mein Glück: nicht sehen und nicht hören.
    Drum leise, Freund, lass mich im Schlaf allein.
                       --- Michelangelo Buonarroti (dt. Nachdicht. J. Morgener)

  • am Ende blieb ''offen'', ob Sara M. damals tatsächlich ihren Vater erschlagen hat - was auch sehr wahrscheinlich nicht mehr wird geklärt werden können, wie die Ermittlerin ja noch kurz erläutert...

    ich kannte Johanna Wokalek (die übr. mit Th. Hengelbrock verheiratet ist - u. vor 2, 3 J. an der Oper Frankfurt als Honegger-Jeanne d'Arc zu erleben war) bisher nur als Emilia Galotti in der Andrea Breth-Inszenierung aus Wien... damals hielt ich sie für den (zugegeben äußerst ''dezenten''!) Schwachpunkt einer ansonsten sehr gelungenen Aufführung (da meiner Ansicht nach leicht ''overplaying'') - letzten SO fand ich sie derart überzeugend (u. die Tatort-Folge insg. derart allgemeinverträglich: no blood no action), dass ich sie mir in ein paar Wochen zusammen mit meinen Eltern ein zweites Mal ansehen werde!!

    8)

    Das TV gibt mehr 'Unterhaltung' aus, als es hat - in der bürgerl. Gesetzgebung nennt man das 'betrügerischen Bankrott' Werner Schneyder Es ging aus heiterem Himmel um Irgendwas. Ich passte da nicht rein. Die anderen aber auch nicht. FiDi über die Teilnahme an seiner ersten (und letzten) Talkshow

    4 Mal editiert, zuletzt von wes.walldorff (18. Februar 2022 um 11:35)

  • Sehe gerade den Dortmund-Tatort vom 2.1.22:

    Gier und Angst | Tatort
    In "Gier und Angst" nimmt die Dortmunder Mordkommission ihre Arbeit auf, nachdem auf dem Hafengelände ein Vermögensberater erschossen aufgefunden wurde – ein…
    www.daserste.de

    Grund: Morgen kommt der nächste.

    Hat jemand den letzten (also den vom 2.1.: Gier und Angst) gesehen? Wie fandet ihr ihn?

    Bin gerade bei Minute 22. Macht einen positiven Eindruck. Gute Dialoge. Die Dortmunder sind fokussiert. Da könnte sich der BVB mal ein Beispiel nehmen.

  • In der vorgestrigen Lokalzeit Dortmund des WDR-Fernsehen gab es bereits einen Vorgeschmack auf die heutige Folge - u. a. mit jmd. als ''Testseher'', der selbst einmal bei der Dortmunder Polizei gewesen ist - - - > > > mir zu spektakulär, als dass ich Lust bekäme, sie mir anzusehen: irgendwann findet sich das ausgebrannte Auto der Rosa Herzog (u. von ihr selbst keine Spur mehr) u. ä... Wer solchem Thrill ggb. keine Einwände hat, der sollte ''Liebe mich!'' goutieren können: darstellerisch sei das alles ohne Fehl und Tadel und ziemlich spannend sowieso - von den ersten 30min. einmal abgesehen...

    Ein Detail hat diesen eben erwähnten Testseher (dem ansonsten die Folge durchaus behagte) dann doch ziemlich gestört: dieser Typ von der Spurensicherung, der nicht aufhören kann, der Böhnisch hinterherzusteigen, unterschlägt aus Gekränktheit ein wichtiges Ergebnis - eine miese Schweinerei, die in Reality sehr wahrscheinlich die augenblickliche Entfernung aus allen Polizei- (od. überhaupt Beamten-)Jobs zur Folge hätte!!

    Diese Art von großem Kino muss wohl mögen, wer letztendlich einen guten Tatort-Abend haben will...

    Dem Team aus DO (< < = = die akt. Tatort - u.''110'' - Stadt, in der ich mich selbst >mit Abstand!< am besten auskenne) hatte ich lange die Treue gehalten - seit dieser Doppel-Ekel-Folge, in der es gemeinsam mit den Beiden aus München ermittelt hat, bin ich da doch ziemlich auf Abstand: ein Calixto Bieito (dessen Inszenierungs-Konzepte ich in aller Regel hochspannend finde - umsetzen würde ICH sie allerdings sehr sehr anders) mag sich von solchen Gewalt-Exzessen angeregt fühlen....

    just my little Darjeeling :wink:

    Das TV gibt mehr 'Unterhaltung' aus, als es hat - in der bürgerl. Gesetzgebung nennt man das 'betrügerischen Bankrott' Werner Schneyder Es ging aus heiterem Himmel um Irgendwas. Ich passte da nicht rein. Die anderen aber auch nicht. FiDi über die Teilnahme an seiner ersten (und letzten) Talkshow

    2 Mal editiert, zuletzt von wes.walldorff (20. Februar 2022 um 11:10)

  • Sehe gerade den Dortmund-Tatort vom 2.1.22:

    https://www.daserste.de/unterhaltung/k…-video-102.html

    Hat jemand den letzten (also den vom 2.1.: Gier und Angst) gesehen? Wie fandet ihr ihn?

    Bin gerade bei Minute 22. Macht einen positiven Eindruck. Gute Dialoge. Die Dortmunder sind fokussiert. Da könnte sich der BVB mal ein Beispiel nehmen.

    Urteil am Ende: Eher durchschnittlich.

    Die eigentliche Story hat noch so halbwegs geklappt. Aber die beiden Nebenhandlungen (Bönisch wird vom Kollegen gestalkt, Pawlaks Frau ist drogensüchtig und einem Kriminellen verfallen) waren an den Haaren herbeigezogen. Zumal der "Pawlak" auch nicht besonders gut spielt, bzw. die Rolle das nicht zulässt, oder was weiß ich.

    Mal sehen, wie es nachher wird...

  • Jetzt bin ich beim aktuellen Dortmunder Tatort: Liebe mich!

    Und ich hasse Leute, die während des Films schon Kommentare schreiben. Hasse mich also selbst. Aber es muss sein:

    Diese lächerliche Story mit Bönischs Stalker wird also weitergeführt.

    Ist denen denn gar nichts peinlich???

    Faber und Bönisch wurden ja von Anfang an als "problembehaftet" eingeführt. Aber muss man es so dermaßen an den Haaren herbeiziehen? Beim WDR gehört echt mal ausgemistet.

  • Ok, wenn ich schon mal dabei bin:

    Da kommen sie schon wieder mit ihren Coffee-to-go-Bechern. Bei 12:28. Und das vom WDR, wo sie doch alle so "woke" sind.

    Nein, das sind Umweltsäue, wie alle anderen auch. Es gibt in Dortmund nämlich durchaus sehr gute Coffee-Shops:

    Neues Schwarz

    Store in Dortmund – Espresso Perfetto
    Lass' dich in unserem Store in Kairo vom Espresso-Fieber anstecken! Wir beraten dich in allen Espresso-Fragen.
    espressoperfetto.de

    Dort bekommt man richtigen Kaffee. Nicht diese Pappbecher-Plörre. Warum drehen sie nicht mal in einem richtigen Espresso-Laden?

    Ok, ihr habt recht, ich war auch nicht besser: Genau vor einem Jahr, während des Lockdowns, als ich meinen Resturlaub abfeiern musste, besuchte ich Münster, Dortmund, Bochum, Essen, Wuppertal, etc. Und wurde lockdownmäßig genötigt, Espresso im Pappbecher zu trinken. Ich gab mein Bestes, um diese Perversion abzuwenden. Wollte die Leute aber auch nicht im Regen stehen lassen. Hatten eh keine Kundschaft. Aber Gesetz ist Gesetz. Sagten alle, bis auf einen. Ich verrate natürlich nicht, wer das war. Kann auch aber dennoch ein guten Tipp für Wuppertal geben:

    Willkommen bei KIVAMO!
    Frisch und schonend geröstet - wir verstehen was guten Kaffee ausmacht. KIVAMO bietet neben verschiedenen Kaffeesorten auch Reparaturservices und Schulungen…
    www.kivamo.de

    Espresso top, gekaufte Kaffeebohnen (für Filterkaffee) top. Über das Gefäß, aus dem ich vor Ort trinken durfte, sage ich nichts. Nur soviel: Es war das Richtige für Espresso. Also nix wie hin!

  • Jetzt bin ich beim aktuellen Dortmunder Tatort: Liebe mich!

    Und ich hasse Leute, die während des Films schon Kommentare schreiben. Hasse mich also selbst. Aber es muss sein:

    Diese lächerliche Story mit Bönischs Stalker wird also weitergeführt.

    Ist denen denn gar nichts peinlich???

    Faber und Bönisch wurden ja von Anfang an als "problembehaftet" eingeführt. Aber muss man es so dermaßen an den Haaren herbeiziehen? Beim WDR gehört echt mal ausgemistet.

    Fazit: War dann doch ziemlich gut.

    Boenisch am Ende tot, ich konnte es nicht glauben. Ist aber leider so, die hat kein Bock mehr. Wird nicht leicht zu ersetzen sein. Natürlich kam sie an Faber nicht ran. Sie war aber jederzeit ein ernstzunehmender Gegenpol. Gerade bei einer Figur wie Faber rennt man da gern in irgendwelche Klischees rein. Zumal beim WDR.

    Und natürlich ist die Schudt z.B. einer Simone Thomalla (Tatort Leipzig, 2008-2015) turmhoch überlegen. Thomallas Partner (Martin Wuttke als "Keppler") war ja auch schwierig. Nur leider war die Thomalla durchweg schwach. Kein Vergleich zur Schudt.

  • Heute Abend ein sehr schöner alter Kölner im Altenheimmilieu ("Hundeleben"). Ballauf & Schenk mag ich ja auch wenn sie schlecht sind, aber hier sind sie gut. Die immer problematische Kombi aus Privatproblemen und Dienst (Schenk schob seine Oma ins kriminalistisch auffällige Altenheim ab und plagt sich mit Schuldgefühlen) störte hier nicht sondern bereicherte. Als Krimi so mittel. Als Abendunterhaltung aber extrem wunderbar.

    :)

    "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
    (Shunryu Suzuki)

  • Und nun noch ein alter Schimanski, die mich fast nie überzeugen, aber ich bin im Immerweiterglotzmodus und werde berichten :cincinbier:

    "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
    (Shunryu Suzuki)

  • Asche auf mein graues Haupt :| :| irgendwie bin ich scheints verknallt in dieses

    fucking dirty Dortmund -> hab also Liebe mich am Ende doch angesehn...

    hört sich ja fein ästhetisch ambitioniert an wenn ich weiter oben schreibe Tatort Dortmund - ICH doch nicht! :S :S

    hab dann den ollen Schimanski gestern auch noch angeknipst - nachdem mich dieses Putinsche

    Säbelgerassel derart angenervt hatte, dass ich gegen Mitternacht plötzlich hellwach war.

    also wenn schon ne Räuberpistole, dann eine wie gestern, die sich selbst nicht ganz ernst nimmt!! < - wie könnte

    man auch: eine solche Schurkerei wie mit diesen obszön überteuerten Pillen ist derart unsagbar grauenhaft,

    da kannze nur noch an diverse Wände treten und dazu Helau brüllen, an manchen Tagen wenigstens....

    Dortmund dagegen ?( ?( das wirklich Spannende für mich war: trauen die sich uns Zuschauern ggb. wirklich,

    in den ersten 20min. derart zentimeterdick aufzutragen (means mindestens eins, zwei bedeutungsschwangere

    Blicke / Kameraeinstellungen zu viel!), dass die Folge mit Fabers od. Böhnischs Tod einfach enden muss

    (hatte tatsächlich auch auf Böhnisch getippt - allerdings eher an Suizid gedacht!) o d e r ist das jetzt

    doch mal ein besonders raffinierter Drehbuch-Kniff :?:

    Leider ersteres........

    kann mich langelange nicht an nen TV-Krimi erinnern, der mich emotional derart nicht erreicht hätte!!

    ...von den allerletzten drei Minuten einmal abgesehen: d i e waren dann in der Tat Klasse - - -

    ((ein Hauch von Rigoletto, irgendwie.....))

    :wink: Schluss jetzt...viel zu schönes Wetter heut um sich lange zu ärgern

    Das TV gibt mehr 'Unterhaltung' aus, als es hat - in der bürgerl. Gesetzgebung nennt man das 'betrügerischen Bankrott' Werner Schneyder Es ging aus heiterem Himmel um Irgendwas. Ich passte da nicht rein. Die anderen aber auch nicht. FiDi über die Teilnahme an seiner ersten (und letzten) Talkshow

    3 Mal editiert, zuletzt von wes.walldorff (23. Februar 2022 um 17:37)

  • Gibt es schon Meinungen der Tatort-Spezialisten zum neuen Münster-Tatort? Ich habe ihn gesehen und weiß noch nicht so recht, was ich von diesem Opus halten soll...

    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Ich gucke Kitchen Impossible, nachdem ich die Vorbesprechung des heutigen Tatort auf WDR2 hörte.

    Kann leider nichts beitragen. Ich mag Börne und Thiel. Aber Tatort soll Krimi sein, nicht Comedy.

    War es wenigstens unterhaltsam?

    ♪┏(°.°)┛┗(°.°)┓┗(°.°)┛┏(°.°)┓ ♪

  • War es wenigstens unterhaltsam?

    In gewisser Hinsicht schon. Man fragte sich halt nur, was Autor und Regisseur geraucht haben, als sie das fabriziert haben.

    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!