Eben gehört - 2009/10

  • Hallo zusammen,

    Heute ist nun endlich die Villa Lobos- Integrale angekommen :klatsch: und bin deshalb für den Rest des Tages versorgt:


    Ich beneide dich!
    Selbst muss ich mit dem Kauf aus finanziellen Gründen noch etwas warten...


    Selbst gehört habe ich gestern Abend die Ives Concord-Sonate:


    Charles Ives (1874-1954)
    Klaviersonate Nr. 2 "Concord" + 3 Viertelton-Stücke (1923) f. 2 Klaviere
    Künstler: Alexei Lubimov, Klavier (Mit Pierre-Laurent Aimard)
    Label: Apex , DDD, 95


    Viele Grüße
    Frank


    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Hallo zusammen,


    ich höre gerade erstmalig


    Heinrich von Herzogenberg


    Sonaten für Cello und Klavier Nr. 1 - 3




    LG


    Maggie

    Wenn Einer kümmt un tau mi seggt, Ick mak dat allen Minschen recht, Dann segg ick: Leiwe Fründ, mit Gunst, O, liehr'n S' mi de swere Kunst. - Fritz Reuter

  • Als Vorbereitung auf den nächsten Konzertbesuch läuft jetzt




    Schumann: Sinfonie Nr. 3, es dirigiert Nikolaus Harnoncourt

    *Auch-haben-will*


    An anderer Stelle in diesem Thread habe ich bereits Werbung für Schumanns Violinkonzert gemacht, das auch in dieser Box enthalten ist. Das will ich hier wiederholen, da man so viel schlechtes über dieses Werk hört. Es wird mit sämtlichen Schumann-Vorurteilen beworfen: Er kann nicht instrumentieren, zum Kompositionszeitpunkt war er schon geisteskrank ... frei nach Kurt Pahlen: das Konzert bietet viel ... aber nicht für den Musikliebhaber, sondern für den Psychologen ... an ihm sieht man, wie der Wahnsinn ein Genie zerstören kann...


    Es gibt genau DREI Violinkonzerte, an denen mein Herzblut hängt: Beethoven, Schumann, Tschaikowsky. (Trotz Bach, Mozart, Brahms, Bruch, Mendelssohn... allenfalls Schostakowitsch kann evtl. auf VIER erhöhen)


    Das Schumann-Violinkonzert ist eines der ganz wenigen Werke, für das ich kräftig zu missionieren bereit bin...



    Und ich muss mich mal mit den frühen Sinfonien Dvoráks beschäftigen. Ich glaube, da gibt es durchaus was zu entdecken:




    daraus heute Nr. 3 & 4

    Und wenn ich schon bei der Werbung für zu Unrecht hinangestellte Werke bin. Ebenfalls weiter oben habe ich mich bereits für Dvoraks Dritte stark gemacht. Gleich werde ich sie nach langer Zeit wieder einmal hören. Mit Kubelik und den Berliner Philharmonikern.


    Beste Grüße,
    Falstaff

  • Zitat von Peter

    Und ich muss mich mal mit den frühen Sinfonien Dvoráks beschäftigen. Ich glaube, da gibt es durchaus was zu entdecken:



    Auf jeden Fall!
    Und erst recht mit Järvi in dieser Interpretation - zudem ein Klangfest! :faint: :faint:


    Diese Aufnahmen kommen bei mir regelmäßig in den Player . . .

    Es grüßt
    Maurice_Hol

  • Hallo zusammen,


    Ich beneide dich!
    Selbst muss ich mit dem Kauf aus finanziellen Gründen noch etwas warten...

    Frank! Lebe lieber wie ein Asket - und kaufe Dir das Teil so schnell als möglich! Diese Musik ist wie ein Rausch!


    :wink:


    Roger

    "Ich brauche keine Musikkritiker"
    (Gennadi Roshdestwenskij)

  • Bei mir gibt's gerade dieses wunderbare Chopin-Recital von Vladimir Sofronitsky:




    Grüße,
    Dedalus

    Every life is in many days, day after day. We walk through ourselves, meeting robbers, ghosts, giants, old men, young men, wives, widows, brothers-in-love. But always meeting ourselves (James Joyce)


  • Auf jeden Fall!
    Und erst recht mit Järvi in dieser Interpretation - zudem ein Klangfest! :faint: :faint:


    Diese Aufnahmen kommen bei mir regelmäßig in den Player . . .

    Ja, ich werd die auch wahrscheinlich öfter hören, denn gerade die Dritte hat mir nach dem ersten Hören richtig gut gefallen. Die Vierte ist dagegen etwas abgefallen, bekommt aber noch ein paar Durchläufe. Naja, und Järvi hat den nötigen Schmiss einfach drauf. :thumbup:


    Jetzt läuft aber was ganz Anderes:



    Frank Federsel: Götterfunken


    Klaviermusik zum Entspannen, würde ich mal sagen. Nichts Hochtrabendes, aber sehr nett zu hören. Brahms und Beethoven hört man ab und zu mal raus. Besser als Einaudi ist es in jedem Fall. ;+)



    LG, Peter.

    Alles kann, nichts muss.

  • Ja, ich werd die auch wahrscheinlich öfter hören, denn gerade die Dritte hat mir nach dem ersten Hören richtig gut gefallen. Die Vierte ist dagegen etwas abgefallen, bekommt aber noch ein paar Durchläufe. Naja, und Järvi hat den nötigen Schmiss einfach drauf. :thumbup:


    LG, Peter.


    Die Vierte ist von den frühen Symphonien IMO die Schwächste. Ich möchte mich aber vor allem für die Erste starkmachen. :juhu: Die Dritte ist natürlich auch wunderschön. Am liebsten übrigens mit Otmar Suitner und der Berliner Staatskapelle (klanglich mir lieber als Kubelik und auch IMO mit mehr Feuer gespielt).



    Bei mir jetzt in den Endzügen:



    Symponie Nr. 3


    Naja, das geht der Herr Chailly aber schon sehr gemütlich an. Ist mir schon bei der Sechsten unangenehm aufgefallen. Da fehlt, finde ich, der Biss und die Spannung. In der Vierten und in der Fünften weiß er hingegen zu begeistern.

    Wenn ich F10 auf meinem Computer drücke, schweigt er. Wie passend...

  • Und hier gab's gerade



    Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune, Boulez dirigiert - als Vorbereitung auf nächsten Montag. Dann wird nagano das hier im Konzert dirigieren.

    Es gibt kaum etwas Subversiveres als die Oper. Ich bin demütiger Diener gegenüber diesem Material, das voller Pfeffer steckt. Also: Provokation um der Werktreue willen. (Stefan Herheim)

  • Hallo Roger,

    Heute ist nun endlich die Villa Lobos- Integrale angekommen :klatsch: und bin deshalb für den Rest des Tages versorgt:

    Ich beneide dich!
    Selbst muss ich mit dem Kauf aus finanziellen Gründen noch etwas warten...

    Frank! Lebe lieber wie ein Asket - und kaufe Dir das Teil so schnell als möglich! Diese Musik ist wie ein Rausch!


    Ich selbst würde für den Erwerb dieser Box ja wie ein Asket leben - aber ob der Rest der Familie dies auch mitmacht? :rolleyes:


    Ansonsten rennst du bei mir in Sachen Villa-Lobos offene Türen ein. In den letzten drei Jahren habe ich über 50 CD mit der Musik von Villa-Lobos angesammelt. Und wenn ich manchmal klage, dass ich gar nicht alles gehört bekomme, was ich mir so kaufe, so habe ich von diesen Villa-Lobos-CDs doch alle, bis auf 3 mit Streichquartetten, schon gehört - meine liebsten davon viele male. Falls du es dort nicht eh schon verfolgt hast, gib doch mal bei Tamino folgendes in der Suche ein. Suche nach Schlüsselwort: Villa-Lobos; Suche nach Benutzernamen: Frank 1970; Suche nach Inhalten: Gesamten Beitrag durchsuchen; Anzeigemodus: Treffer als Beiträge anzeigen. :faint:


    Zu den Symphonien bei cpo habe ich mir von Anfang an gesagt, dass ich da warte bis die Gesamtbox rauskommt. Jetzt halte ich es auch noch ein paar Wochen aus - zumal es ja auch noch so viele andere schöne Musik gibt und ich diesen Monat was CD-Käufe anging auch nicht gerade wie ein Asket gelebt habe. Vielleicht klappt es ja schon nächsten Monat...
    Länger kann ich mich dann wahrscheinlich eh nicht gedulden...


    Viele Grüße
    Frank


    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Hallo Frank,


    ich habe natürlich (aus Deinen Tamino-Beiträgen) schon mitbekommen, wie sehr Du Villa-Lobos magst. Und Deine Familie geht selbstverständlich vor. Ich wünsche Dir, dass Du es finanziell schaffst, diese Integrale schnell zu besorgen, denn es sind wirklich sehr gute Interpretationen. Gestern habe ich alle 7 CD´s vollständig gehört - und habe mich dabei keine Sekunde gelangweilt! Im Gegenteil: Unter dem Eindruck dieser Musik konnte ich fast nicht einschlafen. ;+)


    Besonders beeindruckt hat mich übrigens die 10. Sinfonie, die wohl auch als eines seiner Hauptwerke gilt.


    Also: Genieße erst Deine Vorfreude und dann die Sinfonien!


    :wink:


    Roger

    "Ich brauche keine Musikkritiker"
    (Gennadi Roshdestwenskij)

  • Gestern habe ich alle 7 CD´s vollständig gehört

    :faint: :faint: :faint:


    Besonders beeindruckt hat mich übrigens die 10. Sinfonie, die wohl auch als eines seiner Hauptwerke gilt.


    Ja, kann man wohl als eines seiner "Hauptwerke" bezeichnen. Zumindest sind aktuell drei Einspielungen verfügbar, was bei keiner anderen seiner Symphonien der Fall ist, soweit ich sehe - und dies trotz der Schwierigkeiten einer Aufführung - schon allein was das "Personal" angeht.


    Ich kenne die Symphonie von dieser CD unter Gisele Ben-Dor:

    In dieser Einspielung ist es für mich auch schon mal ein beeindruckendes Werk. Allerdings hat es sich bisher nicht zu einem meiner Lieblingswerke entwickelt. Rezensionen im Netz zu dieser Einspielung sind jedenfalls sehr gut.


    Da aber "Guercoeur" mal schrieb, dass ihm die Carl St. Clair Aufnahme bei cpo wesentlich besser gefiele, bin ich auch hier sehr gespannt!


    Viele Grüße
    Frank


    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.


  • Ja, kann man wohl als eines seiner "Hauptwerke" bezeichnen. Zumindest sind aktuell drei Einspielungen verfügbar, was bei keiner anderen seiner Symphonien der Fall ist, soweit ich sehe - und dies trotz der Schwierigkeiten einer Aufführung - schon allein was das "Personal" angeht.


    Ich kenne die Symphonie von dieser CD unter Gisele Ben-Dor:

    In dieser Einspielung ist es für mich auch schon mal ein beeindruckendes Werk. Allerdings hat es sich bisher nicht zu einem meiner Lieblingswerke entwickelt. Rezensionen im Netz zu dieser Einspielung sind jedenfalls sehr gut.


    Da aber "Guercoeur" mal schrieb, dass ihm die Carl St. Clair Aufnahme bei cpo wesentlich besser gefiele, bin ich auch hier sehr gespannt!


    Ich habe die 10. in der Ben-Dor-Aufnahme kennengelernt - und war und bin ziemlich beeindruckt von dieser Einspielung. Die Interpretation von St. Clair, der (positiv formuliert) der Musik mehr Raum zur Entfaltung läßt bzw. (negativ formuliert) ziemlich lahm unterwegs ist, fand ich dagegen eher spannungsarm und vergleichsweise blaß.


    So unterschiedlich sind Geschmäcker ...


    Adieu,
    Algabal

    Keine Angst vor der Kultur - es ist nur noch ein Gramm da.

  • Ich habe die 10. in der Ben-Dor-Aufnahme kennengelernt - und war und bin ziemlich beeindruckt von dieser Einspielung. Die Interpretation von St. Clair, der (positiv formuliert) der Musik mehr Raum zur Entfaltung läßt bzw. (negativ formuliert) ziemlich lahm unterwegs ist, fand ich dagegen eher spannungsarm und vergleichsweise blaß.


    So unterschiedlich sind Geschmäcker ...


    Adieu,
    Algabal

    Oder es läuft darauf hinaus, dass man aufgrund der jeweiligen Vorzüge vielleicht doch beide Aufnahmen haben sollte... :faint:

    "Ich brauche keine Musikkritiker"
    (Gennadi Roshdestwenskij)

  • Zitat

    Hier läuft wieder einmal Nono:


    Luigi Nono: Variazioni Canoniche / Gielen


    [Blockierte Grafik: http://ec2.images-amazon.com/images/P/B00004WKJG.03._SS300_SCLZZZZZZZ_.jpg]



    Ja, das ist eine geile Nono-Cd. Sehr gute Wahl :juhu: :juhu: :juhu: Das "Fettreduzierte" ist ein Merkmal des späten Nono (aber auch bei den Variazioni). Nono sprach auch - ich glaube - von "Stille hören".


    :wink:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Lieber Amfortas09!

    Ja, das ist eine geile Nono-Cd. Sehr gute Wahl :juhu: :juhu: :juhu: Das "Fettreduzierte" ist ein Merkmal des späten Nono (aber auch bei den Variazioni). Nono sprach auch - ich glaube - von "Stille hören".

    Ich sehe schon, Du verstehst mich richtig :D . Wobei mir "Stille hören" vom Meister persönlich noch besser gefällt :yes: :yes: :yes: .


    Liebe Grüße


    Peter

  • Es sollte mal endlich ein Nono-Thread eröffnet werden. :yes: :yes: :yes: Damit sich die Nono-Getreuen dort versammeln, und neue Schäfchen zur Gemeinde geführt werden.


    :wink:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Es sollte mal endlich ein Nono-Thread eröffnet werden. :yes: :yes: :yes: Damit sich die Nono-Getreuen dort versammeln, und neue Schäfchen zur Gemeinde geführt werden.


    Ja, macht das!
    Villa-Lobos war schneller! :P


    Aber mal ernsthaft: Finde es auch schade, wenn in diesem Thread hier so manches verloren geht, da er so lang ist. Ab einem gewissen Punkt muss einfach ein Spezial-Thread her!


    Viele Grüße
    Frank


    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!