Heute und demnächst im TV

  • Wolle Biermann in Leipzig

    3SAT Dienstag 13.10.09 ab 01:25 Uhr bis ca. 4:45


    Im Konzert - Wolf Biermann in Leipzig


    Messehalle Leipzig vom 1.Dezember 1989



    :wink:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Da ich durch eine Erkältung an die Couch gefesselt bin, habe ich mir die Rolling stones "Shine a light" und anschliessend Lou Reed "Berlin" angesehen.


    Die Stones haben mich unterhalten.


    Lou Reed hat mich umgehauen. Ich habe selten ein Rockalbum mit solch epischer Tiefe gehört (es erinnerte mich z.T. stark an Pink Floyd´s the wall). Seine Musik hat gesprochen, hat eine Geschichte erzählt. Und mich tief berührt. Mir stiegen sogar die Tränen in die Augen. Musik, Worte, Bilder: alles war ein Ganzes. Alles floß durch mich hindurch, die Aufregung einer grossen Liebe, die Tragik des Verlustes, die Unvermeidbarkeit des Ganzen und die Hilflosigkeit. Obwohl ich so lange schon Musik höre bin ich doch immer wieder davon überrascht, was sie alles auszudrücken vermag, was sie mit uns machen kann.


    LG Mia


  • Die Stones habe ich auch gesehen, Lou Reed allerdings zugunsten eines Tanzschuppenbesuchs ausgelassen - hätte vielleicht auch stimmungsmäßig nichts ganz gepasst.....


    Ich fand die Stones wirklich gut, weil auch einfach ein relativ intimer Rahmen abgebildet wurde.
    Hut ab vor Scorcese, der ein ungemein spannendes Kino aus dem Konzert gemacht hat.
    Faszinierend zB zu sehen, wie Keith seine Zigarette wegspuckt und Glutpartikel vor dem dunklen Hintergrund streuend durch die Luft fliegen.
    Eigentlich war ich mit den Stones "durch", alles zu oft gehört etc. Aber dieser Film hat ich wieder ganz nah herangebracht, toll.


    Grüße
    Achim

  • ARTE: Noten und Neuronen – Der Schlüssel zum Musikgefühl

    Eben im Fernsehprogramm entdeckt, dass heute ein ARTE-Themenabend zur Musik ist:


    Die Macht der Musik


    Der große Einfluss der Musik auf den Menschen ist kaum zu leugnen.
    Charles Darwin vermutete sogar, dass sich die Vorgänger der Menschheit
    zunächst musikalische Noten und Rhythmen angeeignet hätten, um das
    andere Geschlecht zu bezaubern. Der ARTE-Themenabend widmet sich dieser
    "Macht der Musik". Nach "Amadeus", einem Spielfilm über eines der
    größten Musikgenies, folgt die wissenschaftliche Dokumentation "Noten
    und Neuronen", die neueste neurowissenschaftliche Erkenntnisse zur
    Musikforschung vorstellt.


    Noten und Neuronen – Der Schlüssel zum Musikgefühl
    Dokumentation
    ARTE USA 2009


    Sendetermin: 11.10.2009, 22:50 Uhr


    "http://www.arte.tv/de/programm/242.html#anchor_2853666"


    Grüße,
    Jürgen

    --

    "Wo die Beziehung zu unseren heutigen Ohren, Nerven, Erfahrungen und Lebensbedingungen verlorengeht, wird Interpretation zur Flucht in die Vergangenheit."
    Alfred Brendel


    "Music is a fish defrosted with a Hair-Dryer." Maisie

  • Richard Wagner: Das Rheingold

    3SAT Samstag, den 31.10.2009 20:15 Uhr 23:00 Uhr



    Wotan Juha Uusitalo
    Donner Ilya Bannik
    Froh Germán Villar
    Loge John Daszak
    Fasolt Matti Salminen
    Fafner Stephen Milling
    Alberich Franz-Josef Kapellmann
    Mime Gerhard Siegel
    Fricka Anna Larsson
    Freia Sabina von Walther
    Erda Christa Mayer
    Woglinde Silvia Vázquez
    Wellgunde Ann-Katrin Naidu
    Flosshilde Hannah Ester Minutillo


    Musikalische Leitung: Zubin Mehta
    Kostüme: Chu Uroz


    Inszenierung: La Fura dels Baus , Carlus Padrissa
    Bühnenbild: Roland Olbeter


    Orchester: Orquestra , de la Comunitat Valenciana


    Palau de les Arts Reina Sofía in Valencia, 2007


    Fortsetzung der Walküre im 3SAT am 12.12.09


    :wink:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Eigentlich war ich mit den Stones "durch", alles zu oft gehört etc. Aber dieser Film hat ich wieder ganz nah herangebracht, toll.


    Habe es nicht gesehen, aber für mich gehört diese Gruppe in die 60er !
    Höre die Musik heute noch gerne und sehe mir jeden Film/Clip/Interwiev aus dieser Zeit an. Aber STONES von heute ???
    Die letzte Hitparadenplaziererung - so sagte man früher - war Anfang der 70er .....
    Seitdem sind sie eigentlich "tot" !
    Der Musikgeschmack hat sich geändert; der eine kann noch so leidlich Gitarre spielen, der andere kann noch leidlich singen; aber für Songs, das die Massen bewegt, reicht es schon lange nicht mehr ........
    War auf einem Konzert, um die 90er in Basel und wundere mich, wie der gute alte Mick die sehr, sehr große Bühne ständig hin und her laufen und gleichzeitig noch singen kann !!!!!?
    Gleichzeitig war in der Presse, das man die Frequenzen der Aufführungen verglichen hat und zu dem Ergebnis kommt, das es nicht "live" sein kann.
    STONES erstatten Anzeige, sagten sie in einem Interwiev. Da man aber davon nichts mehr gehört hat, wird es wohl stimmen .............


    Und einen Raucher im Gegenlicht, kann ich auch so filmen, das die Glut einen interessanten Effekt ergibt. Mit den Stones, hat das nicht so viel zu tun .....


    Diese Jungs sind einfach überbewertet !!

    Die Weisheit Des Lebens
    Besteht Im Ausschalten
    Der Unwesentlichen Dinge
    - aus China -

  • Ein Lied geht um die Welt


    Biografie von Joseph Schmidt


    Heute, den 25.10. (ist ja eigentlich schon Morgen !)
    0.50
    SWR

    Die Weisheit Des Lebens
    Besteht Im Ausschalten
    Der Unwesentlichen Dinge
    - aus China -

  • Do., 29. ==> Fr., 30.10.2009 - Bayerisches Fernsehen - 0.10-1.10 Uhr
    - nachtMusik -



    Verbotene Musik



    D Dok. 2009 - 1:00:00



    Buch & Regie: Eckhart Schmidt



    Weitere Infos zur Dokumentation siehe hier.



    LG
    Johannes

  • Ehrlich gesagt: Die 'stockkonservative' "Parsifal"-Inszenierung von Wolfgang Wagner (Sinopoli), die ZDF-Theater zurzeit öfter bringt (weiß nicht genau wann), ist ganz nach meinem Geschmack. (Ein bisschen Begründung habe ich im Thread "Musik als Zeichensystem/Musik als Sprache" geliefert.) :hide: :thumbup:

    Ich bin weltoffen, tolerant und schön.

  • Schostakowitsch Ballett: Der Bolzen

    Am Mo, 2.11.2009, um 22:55 Uhr auf Arte,


    Schostakowitschs Ballett Bolt (Der Bolzen), in einer Aufführung von 2006 im Bolschoi Theater:


    http://www.arte.tv/de/woche/24…=3,week=45,year=2009.html


    Diese auch auf DVD erhältliche Produktion möchte ich ausdrücklich empfehlen: Alles an ihr ist sehr erfrischend. Die Musik des jungen Schostakowitsch wird sehr transparent wiedergegeben, die Tänze enthalten (wie die Musik) viel Satire, und werden vor prächtiger Kulisse virtuos dargeboten. Zudem handelt es sich um die erste Inszenierung des Balletts, nachdem es 1931 unmittelbar nach der Premiere abgesetzt/verboten wurde.


    :wink: maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Arnold Schönberg: Moses und Aron

    Arte TV; Montag 16.11. 2009 ab 23:00


    Orchester: Bochumer Symphoniker
    Dirigent: Michael Boder


    Ruhrtriennale 2009


    :wink:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Toscanini dirigiert Wagner und Verdi

    Bayerisches Fernsehen - nachtMusik -
    Donnerstag 12.11.2009 00:12 Uhr
    (genau genommen ist das schon Freitag ;+) )


    TOSCANINI DIRIGIERT WAGNER UND VERDI


    Richard Wagner


    Tannhäuser-Ouvertüre
    Aufzeichnung vom 04.12.1948


    Prélude 3. Akt "Lohengrin"
    Aufzeichnung vom 20.03.1948


    Prélude und Liebestod aus "Tristan und Isolde"
    Aufzeichnung vom 29.12.1951


    Der Walkürenritt aus dem 3. Akt der Oper "Die Walküre"
    Aufzeichnung vom 20.03.1948


    Giuseppe Verdi


    Die Hymne der Nationen


    (von Toscanini bearbeitete Version)
    Aufzeichnung von 1944
    mit dem Chor des Westminster College
    und Jan Peerce, Tenor


    Es spielt das NBC Sinfonie Orchester unter der Leitung von Arturo Toscanini - Produktion 2008


    Quelle:
    "http://www.br-online.de/br-kla…verdi-ID1256900675626.xml"

  • Biografie von Gustav Mahler


    Heute, eigentlich Morgen 0.05 HR

    Die Weisheit Des Lebens
    Besteht Im Ausschalten
    Der Unwesentlichen Dinge
    - aus China -

  • Sir Georg Solti dirigiert


    D. Schostakowitsch: Symphonie Nr. 10 e-Moll Opus 93 - ODEON


    Heute 12.00 - Bayerisches FS

    Die Weisheit Des Lebens
    Besteht Im Ausschalten
    Der Unwesentlichen Dinge
    - aus China -

  • ARTE


    am 7.12.2009, zeitversetzt aus der Scala Milano, der erste Teil beginnt um 20,45 Uhr, der zweite Teil um 22,55 Uhr:


    Georges Bizet


    Carmen.


    Don José - Jonas Kaufmann, Escamillo - Erwin Schrott, Carmen - Anita Rachveliishvili, Micaèla - Adriana Damato, Morales - Matthias Hausmann, Zuniga - Gabor Bretz u.a.


    Ausstattung: Richard Peduzzi, Inszenierung: Emma Dante, Chor und Orchester des Tetro alla Scala, Musikalische Leitung: Daniel Barenboim.

  • Richard Wagner: Die Walküre

    3SAT Samstag, den 12.12.2009 20:15 Uhr


    (mit deutschen Untertiteln)


    Siegmund Peter Seiffert
    Hunding Matti Salminen
    Wotan Juha Uusitalo
    Sieglinde Petra Maria Schnitzer
    Brünnhilde Jennifer Wilson
    Fricka Anna Larsson
    Gerhilde Bernadette Flaitz
    Ortlinde Helen Huse Ralston
    Waltraute Pilar Vázquez
    Schwertleite Christa Mayer
    Helmwige Eugenia Bethencourt
    Siegrune Heike Grötzinger
    Grimgerde Manuela Bress
    Rossweisse Hannah Esther Minutillo


    Musikalische Leitung: Zubin Mehta
    Kostüme: Chu Uroz
    Inszenierung: La Fura dels Baus , Carlus Padrissa
    Bühnenbild: Roland Olbeter
    Fernsehregie: Tiziano Mancini
    Orchester: Orquestra , de la Comunitat Valenciana


    Am Samstag, 30. Januar 2010, um 20.15 Uhr, folgt "Siegfried", und am Samstag, 27. Februar 2010, 20.15 Uhr, ist "Götterdämmerung" zu sehen.



    :wink:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!