Eben gelacht

Vom 28. Januar 2022, 13.30 Uhr bis 03. Februar 2022, 13:30 Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme ab Freitag hier zu registrieren. Die Freischaltungen erfolgen im Laufe des Freitags, wir bitten dann um etwas Geduld.
  • Dass die Hamburger noch nicht auf die Idee gekommen sind, den Hammer Komponisten Beethoven posthum zum Ehrenbürger zu machen...


    Nachdem die Berliner uns schon die Erfindung der Currywurst geklaut haben, musste sichergestellt werden, dass die Bonner (und Wiener) das nicht auch mit Beethoven tun! Deswegen ist es auch ein Hamburger Journalist (wiewohl mit Genen vom Bodensee ausgestattet), der endlich das durch böse Romantisierer eingeschobene "Klavier" streicht und op. 106 mit seinem HIP-verbürgten Original-Namen bezeichnet - der Sonate aus Hamm! Doch Achtung: was ist, wenn Hamm in Westfalen gemeint sein sollte? Das kennt man doch eigentlich nur als Zwischenhalt diverser Züge...


    Es ist allerdings nicht vollkommen auszuschließen, dass durch die korrigierte Bezeichnung der Sonate der offensichtliche musikalische Querbezug zu einem Künstler des ausgehenden 20. Jahrhunderts verdeutlicht werden soll:


    https://www.youtube.com/watch?v=otCpCn0l4Wo


    Die Bassline in diesem Werk (die übrigens von Maestro Rick James stammt) klingt doch fast wie das Thema des Schluss-Fliesenzwischenraums aus dem Sonaten-Hammer.


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • ein Hamburger Journalist

    Guter Ordnung halber : grad mal gebürtiger Hamburger , kein geborener . Und Hanseat sowieso nicht .Dessen Ausführungen ein geborener Hamburger wohl mit:"Schad' ja nix , aber was soll das " zur Seite legen würde .

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Guter Ordnung halber : grad mal gebürtiger Hamburger , kein geborener . Und Hanseat sowieso nicht .


    Um ganz genau zu sein: Jakob Augstein ist in Hamburg geboren, sein gesetzlicher Vater hingegen nicht, und sein leiblicher Vater erst recht nicht (der ist ja noch nicht mal zugezogen). Vom Hanseaten ist er natürlich meilenweit entfernt.


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Die ganze Diskussion geht völlig am Thema vorbei, weil die Hammer Klaviersonate natürlich in Bochum Hamme entstanden ist.

    Aha, spannend! Böse Menschen könnten daher versucht sein, die Bochum-Hammer Klaviersonate als zweitklassig abzutun, aber solche Fieslinge finden sich hier natürlich nicht.


    :saint:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Aha, spannend! Böse Menschen könnten daher versucht sein, die Bochum-Hammer Klaviersonate als zweitklassig abzutun, aber solche Fieslinge finden sich hier natürlich nicht.

    Bochum wird ab der nächsten Saison in jeder Hinsicht erstklassig sein! Im Gegensatz zu Gelsenkirchen mit diesem komischen Vorort-Hallenfußball-Verein.

    "Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung."
    "Mir nicht."
    (Theodor W. Adorno)

  • Bochum wird ab der nächsten Saison in jeder Hinsicht erstklassig sein!

    Dann hoffe ich nur, daß die zahlreichen VfL-Fans die Zeit bis dahin nutzen, die eingängigsten Melodien "ihrer" Sonate sorgfältig einzustudieren, so daß die nächste Saison auch musikalisch wieder Erstklassiges zu bieten hat. Fangesänge fehlen zur Zeit ohnehin schmerzlich...


    :wink:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Die ganze Diskussion geht völlig am Thema vorbei, weil die Hammer Klaviersonate natürlich in Bochum Hamme entstanden ist.


    Das kann nicht sein, da hinlänglich bekannt ist, dass Bochums einziger bekannter Komponist der Nuschel-Typ mit der gepressten Stimme und den Deutschlehrer-Texten ist. Wie hieß der noch gleich - Gröhleimer oder so. Er soll sich angeblich auch mal für Robert Schumann ausgegeben haben.


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Das kann nicht sein, da hinlänglich bekannt ist, dass Bochums einziger bekannter Komponist der Nuschel-Typ mit der gepressten Stimme und den Deutschlehrer-Texten ist. Wie hieß der noch gleich - Gröhleimer oder so. Er soll sich angeblich auch mal für Robert Schumann ausgegeben haben.

    Der stammt aus Göttingen, aber das ist ihm wohl peinlich, und deshalb gibt er sich als Bochumer aus. Er ist vor allem ein legendär sprachgewaltiger Lyriker: "Und mit deinem Doppelpass machst du jeeeden Gegner nass!". Er hat auch zahlreiche andere Künstler angeregt, zum. Beispiel Hagen Rether.

    "Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung."
    "Mir nicht."
    (Theodor W. Adorno)

  • Der stammt aus Göttingen, aber das ist ihm wohl peinlich, und deshalb gibt er sich als Bochumer aus.


    Das hatte ich irgendwann mal gehört oder gelesen, aber glatt verdrängt. Damit schließt sich aber thematisch der Kreis, denn Jakob "Hammer" Augstein ist eigentlich stinkreich, das ist ihm aber wohl peinlich und deswegen gibt er sich als Sozialist aus. :D


    "Und mit deinem Doppelpass machst du jeeeden Gegner nass!".


    Den kannte ich noch gar nicht. Für seine Verhältnisse ungeher klar und verständlich - sonst ist sein Getexte doch immer deutlich verschwurbelter. Ist das wirklich von ihm und nicht von Mickie Krause oder Ikke Hüftgold?


    Er hat auch zahlreiche andere Künstler angeregt, zum. Beispiel Hagen Rether.


    Ich muss da eher an Ingo Appelt denken. Der bekommt das Gepresste noch etwas besser hin...


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Dann hoffe ich nur, daß die zahlreichen VfL-Fans die Zeit bis dahin nutzen, die eingängigsten Melodien "ihrer" Sonate sorgfältig einzustudieren, so daß die nächste Saison auch musikalisch wieder Erstklassiges zu bieten hat. Fangesänge fehlen zur Zeit ohnehin schmerzlich...
    :wink:

    Ich hoffe, daß die Fans für sich dann wenigstens die Frage "ais oder a?" einheitlich beantworten, sonst gibt das im Stadion rhebliche Reibungsdissonanzen

    Einzelne giebt es sogar, auf deren Gesicht eine so naive Gemeinheit und Niedrigkeit der Sinnesart, dazu so thierische Beschränktheit des Verstandes ausgeprägt ist, daß man sich wundert, wie sie nur mit einem solchen Gesichte noch ausgehn mögen und nicht lieber eine Maske tragen (Arthur Schopenhauer)

  • In Berlin wurde Currywurst erfunden :thumbup:


    Nein. In Berlin wurden leidglich unangebrachte Bauverzögerungen für Flughäfen erfunden.


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • n Berlin wurde Currywurst erfunden

    Scheint mir nicht plausibel . Das ist doch keine Mischung aus Breslauer Quietschefleisch und anatolischem Kebab .

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Das ist doch keine Mischung aus Breslauer Quietschefleisch und anatolischem Kebab .


    Und auch kein schiefer Haarschnitt. Außerdem wird die Currywurst rechtzeitig fertig, sogar in Berlin. Also haben die das Ding ganz klar importiert.


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Das ist doch keine Mischung aus Breslauer Quietschefleisch und anatolischem Kebab .

    So isses. In Berlin wurde nicht bloß Currywurst kreiert sondern gabs erste Döner Boden :thumbup: das ist der Hammer ......

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • In Berlin wurde nicht bloß Currywurst kreiert


    Laut Uwe Timm gab es die in Hamburg bereits zwei Jahre vor der angeblichen Entwicklung in Berlin.


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • So wie es etwa Hamburg schon einige Jahrhunderte vor Berlin gab .

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!