Eben gelacht

Vom 28. Januar 2022, 13.30 Uhr bis 03. Februar 2022, 13:30 Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme ab Freitag hier zu registrieren. Die Freischaltungen erfolgen im Laufe des Freitags, wir bitten dann um etwas Geduld.
  • Laut Uwe Timm gab es die in Hamburg bereits zwei Jahre vor der angeblichen Entwicklung in Berlin.

    = klarer Fall von Fake news. :D

    So wie es etwa Hamburg schon einige Jahrhunderte vor Berlin gab

    auch Fake news, außerdem ist während der Entstehung von HSV-Town kein User von C. dabeigewesen :P

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • uch Fake news, außerdem ist während der Entstehung von HSV-Town kein User von C. dabeigewesen

    Wieso Hamburg mit dem Verein an der Müllverbrennungsanlage identifiziert wird , erschließt sich nicht , es sei denn , man assoziert analog mit den Berliner Schneehasen : Schneehasen-Town . Ergo ,***-Town gibt es nicht , daher kann kein User dabeigewesen sein . Aber als der HErr den Verstand verteilte , sollen einige gesehen worden sein .

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Du meinst zweifellos Bielefeld.....

    Naheliegend. Werder Bremen wollte da vor einer Woche Fußball spielen, mußte aber unverrichteter Dinge wieder heimreisen. Offizielle Begründung: Zuviel Schnee.


    Tja, wers glaubt.


    :P

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Ein wenig bedächtig, wie ich manchmal gepolt bin [quasi in Analogie zum Thema der Polung], war ich zunächst der Meinung, Du meintest nur, dass das Konzept absonderlich sei, der Artikel hingegen eben eine korrekte Nachricht. Die satirische Quelle fiel mir nicht gleich auf.


    Zitat von Der Postillon

    [...] Stromersparnis von bis zu 100 Prozent [...] deutlich mehr, als vom Gesetzgeber versprochen.

    Jetzt fiel der Groschen. :S :D

    He who can, does. He who cannot, teaches. He who cannot teach, teaches teaching.

  • Ein wenig bedächtig, wie ich manchmal gepolt bin [quasi in Analogie zum Thema der Polung], war ich zunächst der Meinung, Du meintest nur, dass das Konzept absonderlich sei,

    Schön wär's... :D

    Vorsicht, die Brexiteers glauben das!

    Die sind schon lange nicht mehr richtig gepolt... :megalol:

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Inspiriert durch einen Post im Toch Thread, wo eine einzelner Sänger per Overdubbing die ganze "geographische Fuge" alleine singt, habe ich mich erinnert, dass ich sowas doch schon woanders gesehen hatte.


    Da wir hier offenbar doch einige Physiker unter den Capricciosi haben, viola:


    Bohemian Gravity (auf Bohemian Rhapsody) von Tim Blais
    https://www.youtube.com/watch?v=2rjbtsX7twc


    Zum Verständnis des Textes hilft es, nochmal durch das Vorlesungsskript "Basic Stringtheory" zu blättern . :D
    Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Stunden in die Produktion dieser 5 Minuten Musik geflossen sind.
    Das Video ist übrigens von Brian May, seines Zeichens auch Physiker, geadelt wordem.


    Entropic Time (auf For the longest time von Billy Joel) von Tim Blais
    https://www.youtube.com/watch?v=i6rVHr6OwjI


    Hier läuft die Zeit im Video vermeintlich rückwärts, während er doch "vorwärts" singt.


    :wink:

  • ich bin sprachlos.

    Bohemian Gravity (auf Bohemian Rhapsody) von Tim Blais
    youtube.com/watch?v=2rjbtsX7twc


    Zum Verständnis des Textes hilft es, nochmal durch das Vorlesungsskript "Basic Stringtheory" zu blättern .
    Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Stunden in die Produktion dieser 5 Minuten Musik geflossen sind.

    wieviele Stunden? Da würde ich eher Tage rechnen.


    Eigentlich falscher Thread, aber bei der Gelegenheit muss ich auf Jacob Collier hinweisen, der die rein musikalische Leistung noch deutlich toppt. Falls den jemand noch nicht kennen sollte, hier für den Einstieg:
    In The Bleak Midwinter - Jacob Collier

  • Eigentlich falscher Thread, aber bei der Gelegenheit muss ich auf Jacob Collier hinweisen, der die rein musikalische Leistung noch deutlich toppt. Falls den jemand noch nicht kennen sollte, hier für den Einstieg:
    In The Bleak Midwinter - Jacob Collier

    Den kannte ich in der Tat noch nicht. Danke für den Tip.
    Was für ein geiles Arrangement! (Ich finde keine besseres Adjektiv.) :verbeugung1:


    :wink:

  • Ein interessantes Youtube-Fundstück: das Ende von Mahlers Zweiter mit verschiedenen Dirigenten, gereiht nach deren "Enthusiasm".


    Mahler enthusiasm


    Man vergleiche z. B. Boulez mit Bernstein... :D


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Hier spielt Pekka Kuusisto Tschaikowskys Violinkonzert und gibt ab hier eine ungewöhnliche Zugabe!

    Ja, sehr gut. Das ist eine gute Werbung für die "steife" Klassische Musik.


    Das Stück (Lied) ist auch Teil von Schostakowitschs "Suite zu finnischen Themen", wie etwa auf dieser CD:




    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!