Musikerwitze

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
Neuregistrierungen sind vorübergehend nicht möglich!
  • Hallo miteinander,


    Musikerwitze gibt es jede Menge. Ich mache einfach mal einen neuen Thread zum Sammeln dafür auf und fange auch gleich selbst an:


    An der Tür zum Konzertsaal hängt ein Schild mit der Aufschrift "Hunde müssen draußen bleiben!"
    Nach dem Konzert hat jemand darunter geschrieben: "Der Tierschutzverein"


    Wie wechselt eine Operndiva eine Glühbirne?
    Sie hält die Hand mit der Glühbirne in die Höhe und meint, die ganze Welt dreht sich um sie.


    Zwei Violinisten treffen sich nach längerer Zeit. Einer von beiden hat einen Bratschenkasten dabei.
    Fragt der andere: "Oh, hattest Du einen Schlaganfall?"


    Viele Grüße von
    Fugato


  • Was ist der Unterschied zwischen einer Bratsche und einer Waschmaschine?
    Die Waschmaschine vibriert regelmäßig, und was rauskommt, ist sauber.



    Auf einem Tisch liegen € 100, drum herum stehen ein Sopran, ein Alt, ein Tenor und ein Bass. Wer bekommt das Geld?
    Natürlich der Sopran. Der Alt ist wieder mal viel zu langsam, der Bass kriegt sowieso nichts mit und der Tenor rührt für einen Hunderter keinen Finger.



    Was entsteht, wenn Bratschisten unisono spielen wollen?
    Eine Fuge.



    Was liegt zwischen 1. und 2. Bratsche?
    Ein Takt.

    Canto, ergo sum.

  • Probespiel Bratsche:


    1.Runde:
    Auswendig stimmen, die Töne sind frei wählbar.



    Was habe die Beatles und die Bratschengruppe des Sinfonieorchester Münster gemeinsam?
    Richtig:Beide spielen seit 1971 nicht mehr zusammen.



    Bitte des Dirigenten:
    Noch mal ab Takt 3!


    Antwort eines Bratschisten:
    Tut mir leid, wir haben keine Taktzahlen.


    Geiger spielen auf Dünndarm.
    Cellisten auf Dickdarm,


    Bratscher auf Blinddarm.........


    Was ist der längste Bratscherwitz?


    Harold in Italien.




    Die beste Aufnahme des Walton- Violakonzertes?


    Music minus one




    Wie bekommst Du einen Trompeter von der Haustüre weg?
    Bezahl die Pizza.



    Wieviele Gitarristen braucht man, um eine Glühbirne einzuschrauben?
    Drei, der eine schraubt und die anderen diskutieren darüber, daß sie das schneller könnten...



    Fortsetzung folgt......


    :wink:

  • Der Dirigent hält am Ende der Opern-Generalprobe noch eine kleine Ansprache an das Orchester:
    "Meine Damen und Herren, würden Sie bitte notieren: Heute abend spielen wir von Takt 44 bis Takt 91 alles zwei Metronomstriche langsamer, von Takt 110 bis Takt 121 und noch einmal von Takt 134 bis Takt 190 alles im 5/4- statt im 4/4-Takt, und von Takt 230 bis zum Schluss alles einen Halbton tiefer. "
    Die Musiker schreiben eifrig mit, da beugt sich von oben die Sopranistin in den Orchestergraben und fragt: "Entschuldigung, gilt das auch für mich?", worauf der Dirigent antwortet: "Nein, nein, Sie machen alles so wie immer!"

    "Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung."
    "Mir nicht."
    (Theodor W. Adorno)

  • Zwei Hornisten halten mehrere Takte lang eine Quinte aus. Plötzlich setzt der eine wütend sein Instrument ab und sagt zum anderen: "Du treibst!"


    Ein Bratscher schaut immer kurz vor Beginn eines Konzerts noch einmal in seinen Spind. Als er in Ruhestand gegangen ist, wollen seine Kollegen wissen, was es damit auf sich gehabt hat. Sie öffnen den Spind und finden einen großen Zettel, auf dem steht: "Bratsche links, Bogen rechts!"


    Was ist ein Vierteltonintervall?
    Zwei Oboen, die unisono spielen.


    Was ist der Unterschied zwischen einem Saxophon und einem Rasenmäher?
    Den Rasenmäher kann man nicht stimmen.


    Was ist der Unterschied zwischen einem Trampolin und einem Kontrabaß?
    Beim Trampolin zieht man sich die Schuhe aus, bevor man draufspringt.


    Was ist der Unterschied zwischen einer Bratsche und einem Cello?
    Das Cello brennt länger.


    Wie klingt eine Klarinette am besten?
    Knisternd im Kamin.


    Woran erkennt man in einem Vokalensemble den Tenor?
    Er ist der einzige, der die Noten verkehrtherum hält.


  • Was ist ein Vierteltonintervall?
    Zwei Oboen, die unisono spielen.

    Den folgenden muss man eigentlich erzählen, aber ich versuche es mal lautmalerisch:


    Was ist der Unterschied zwischen einem piano-Oboenton und einem forte-Oboenton? Der forte-Ton geht so: bäääääähhh!!!!!, der piano-Ton ffffffffff....bääääääähhhh!!!!

    "Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung."
    "Mir nicht."
    (Theodor W. Adorno)

  • Bei der Orchesterprobe verpassen die Bratschen ihren Einsatz. Der Dirigent: "Meine Herren, Sie hätten eben einsetzen müssen, bitte nochmal." Er lässt wiederholen, die Bratschen verpassen wieder den Einsatz. "Meine Herren, kann ich ihnen irgendwie helfen?" Der 1. Bratschist schüttelt den Kopf: "Alles in Ordnung!" Der Dirigent läßt die Stelle nochmals spielen, wieder setzen die Bratschen nicht ein. Nun wird er ungehalten: "Zum Donnerwetter, was ist denn da los bei Ihnen?" Der 1. Bratschist: "Wieso, wir haben doch gleich am Anfang 666 Takte Pause!" Dirigent: "Schauen Sie mal genau hin, wir spielen in Es-Dur, das sind drei b..."


  • Zwei Liebhaber schöner, klassischer Musik gehen zum ersten Mal in ein Konzert mit "Neuer Musik".


    Nach dem Konzert meint der eine zum anderen: "Du, das war bestimmt atonal!"


    Darauf der andere: "Ja, mindestens!"

    zwischen nichtton und weißem rauschen

  • Ich erzähle mal eine Begebenheit, welche sich wirklich so zugetragen hat und welche ich wohl nie wieder wiederholen kann, obwohl ich es häufig versuche.........


    1996 kursierte durch mich dieser Witz in unserem Orchester:
    "Der Mann sagt zu seiner Frau: Liebling, mein Arzt sagt, ich solle mal eine Sperma-, Stuhl- und Urinprobe mitbringen.
    Darauf Sie: Gebe Ihm einfach Deine braune Cordhose....."


    Wir hatten die Hauptprobe für Mahlers "klagendes Lied" mit Chor und großem Orchester und unser damaliger GMD Will Humburg erschien zur Probe in einer braunen Cordhose.
    Ein großer Teil des Orchesters lachte darüber und Humburg fragte, was los sei.


    Unser Orchestervorstand stand auf und sagte: "Schlechtriem hat einen Witz erzählt" .


    Humburg bat mich, diesen Witz vor allen Beteiligten, also Chor und Orchester, noch einmal zu erzählen.


    Dies tat ich, die Stimmung danach war sehr relaxt und Mahlers "klagendes Lied" konnte geprobt werden.


    Am nächsten Tag war die Generalprobe und Humburg erschien in einer blauen Leinenhose.


    Ich wartete ab, bis alles ruhig war und er den Auftakt zu Mahlers "klagendem Lied" gab.


    In diese kleine Pause sagte ich dann hinein: "Ah, Sie waren beim Arzt" .


    Es gab wohl niemals eine Probe des "klagenden Liedes" ,welche von derartig vielem Lachen begleitet wurde.


    :wink:


    Michael

  • Jaja, hurz ist genial :D


    Ich dachte ein Kanon... ;)


    Jaja, wäre richtiger, aber mir wurde der halt so erzählt :D



    Was ist der Unterschied zwischen einer Zwiebel und einer Bratsche?
    Bei der Bratsche weint man nicht, wenn man sie zerschneidet.



    Orchesterprobe. Der Dirigent fragt verärgert zwei lautstarke zankende Streithähne, was los sei.
    Der Bratschist sagt wutentbrannt: "Der da hat mir einen Wirbel verdreht!"
    Der Dirigent: "Meine Güte, dann drehst du ihn halt wieder zurück."
    Bratschist: "Er sagt mir aber nicht, welchen!"

    Canto, ergo sum.

  • Selbst erlebt:


    In der Schule waren im Musikunterricht Ouvertüren an der Reihe. Unser Musiklehrer legte eine Schallplatte mit der Ouvertüre zu Rossinis "Wilhelm Tell" auf. Die Schallplatte war schon sehr alt und abgenutzt, demzufolge knisterte und knackte es ganz erheblich während des einleitenden Cellosolos. Einer meiner Mitschüler kommentierte das trocken mit der Bemerkung: "Das Cello brennt!" Der Rest der Einleitung ging im Gelächter unter...


    :wink: Fugato


  • Ein aufstrebender Tenor, jung, schlank, gutaussehend, hochbegabt, und in ein enges Beinkleid gehüllt gibt sein Debut im Opernhaus.
    Nach seiner großen Arie rast das Haus vor Begeisterung. In einer der Logen wendet sich eine Zuhörerin verzückt an ihre 17jährige Tochter „Mein Gott, was hat dieser junge Mann für ein prächtiges Organ!“
    „Ja Mama, und erst die Stimme. Die Stimme!!!“


    Was sagt ein Musiker der keinen Job zu einem Musiker der einen Job hat?
    "Einmal Pommes mit Majo!"

    Ein Paradies ist immer da, wo einer ist, der wo aufpasst, dass kein Depp reinkommt...

  • Die drei natürlichen Feinde des Musikers:
    Frische Luft, helles Licht und das Gebrüll der Vögel am Morgen.



    .

    "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms

  • Wenn man den folgenden Witz erzählt, muss man das, was der Geiger spielt, vorsummen. Ich versuche es trotzdem mal...



    Vorspiel bei einem Orchester für eine Primgeiger-Stelle. Der Prüfling kommt rein.
    Dirigent: "Was spielen Sie?"
    Prüfling: "Mendelssohn-Violinkonzert."
    Der Prüfling spielt (in Achtel-Noten): g e h e, g e g e ; g e h e, g e g e ...
    Der Dirigent bricht empört ab: "Aber das ist doch die Tutti-Stimme!"
    Prüfling: "Ich habe mich ja auch auf eine Tutti-Stelle beworben..."

  • Ein neuer Dirigent möchte gleich in der ersten Probe dem Orchester seine Fähigkeiten demonstrieren. Er malt vorher ein paar zusätzliche Kreuze in die Stimme der 2. Posaune und klopft dann während der Probe mitten in einer lauten Stelle ab. "Meine Herren, in der 2. Posaune haben Sie eben ein fis gespielt. Das muss natürlich ein einfaches f sein!" Darauf der 2. Posaunist: "Irgendein Trottel hat mir hier ein fis reingemalt, aber ich kenne das Stück! Ich habe natürlich ein f gespielt!"


    :wink: Fugato


  • Der Oberbürgermeister hatte Konzertkarten für Schuberts "Unvollendete Symphonie" geschenkt bekommen. Er war verhindert und gab die Karten an die Sachbearbeiterin für Organisationsfragen weiter. Am nächsten Tag fragte der Oberbürgermeister die Mitarbeiterin, wie ihr das Konzert gefallen habe. Statt zu antworten, überreichte im die Organisationsexpertin ein Memorandum, in dem es hieß:
    - Für einen beträchtlichen Zeitraum hatten die vier Oboe-Spieler nichts zu tun. Ihr Part sollte deshalb reduziert werden. Dadurch würden auf jeden Fall gewisse Arbeitszusammenballungen eliminiert.
    - Alle zwölf Geiger spielten die gleichen Noten. Das ist unnötige Doppelarbeit. Die Mitgliederzahl dieser Gruppe sollte drastisch gekürzt werden. Falls wirklich ein großes Klangvolumen erforderlich ist, lässt sich dieses durch den Einsatz elektronischer Verstärker erzielen.
    - Erhebliche Arbeitskraft kostete auch das Spielen von Zweiunddreißigstel-Noten. Das ist eine unnötige Verfeinerung. Es wird deshalb empfohlen, alle Noten auf- bzw. abzurunden. Würde man diesem Vorschlag folgen, wäre es möglich, auch Volontäre und weniger qualifizierte Hilfskräfte einzusetzen.
    - Unnütz ist schließlich, dass die Hörner genau jede Passagen wiederholen, die bereits von den Saiteninstrumenten gespielt wurden. Würden alle in diesem Sinne überflüssigen Passagen gestrichen, könnte das Konzert von 25 Minuten auf etwa vier Minuten verkürzt werden. Hätte Schubert sich an diese Erkenntnis gehalten, wäre er wahrscheinlich in der Lage gewesen, seine Symphonie zu vollenden.


    :D



    Ein Cellist spielt den ganzen Tag nur einen Ton.
    Seine Frau beschwert sich: "Es gibt Leute, die können auch noch andere Töne spielen."
    Der Cellist: "Die Anderen suchen den richtigen Ton. Ich habe ihn gefunden."


    :D :D



    LG Mia 8+)