Was so kommt - Anstehende Neuerscheinungen und Wiederveröffentlichungen

Vom 7. Juni bis 14. Juni 2024, 17:00 Uhr, findet die 14. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme hier zu registrieren.
  • Und hier isser:

    CD wär mir lieber gewesen.

    Mir auch, das kannst du glauben!!!

    Wenn es so läuft wie bei den Beethoven Symphonien (Thielemann, Wiener Philharmoniker) und bei den Beethoven Klavierkonzerten (Buchbinder, Wiener Philharmoniker), folgt die CD Veröffentlichung erst einige Monate nach den DVDs.

    Seltsame Strategie, aber sie muss ja einen Grund haben und da die Buben in der Regel gut rechnen können ...

  • Die (größtenteils lange nicht mehr verfügbaren) Bruckner-Sinfonien aus den 60ern mit Haitink fand ich teilweise sehr gut, insb. die Fünfte. Allerdings macht er sich da selbst inzwischen erhebliche Konkurrenz. Ebenso bei Mahler (aber an der alten Dritten hänge ich ein wenig, weil's meine Erstaufnahme war - bzw. die meines Vaters).


    Viele Grüße

    Bernd

    .

  • Gibt es nicht aus den 1980ern nochmal mehrere Bruckner-Sinf. mit den Wiener Philharmonikern unter Haitink?

    Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
    (B. Pascal)

  • Gibt es nicht aus den 1980ern nochmal mehrere Bruckner-Sinf. mit den Wiener Philharmonikern unter Haitink?

    Stimmt, teilweise auch aus den 90ern, die kenne ich aber nicht oder kann mich zumindest nicht daran erinnern. Die Concertgebouw-Aufnahmen mit Bruckner aus den 60ern zeichnen sich m.E. durch tempomäßig sehr stabile und klanglich ausgeglichene Interpretationen aus, jedes Extrem meidend (Celibidache hat sich seinerzeit über den Langweiler Haitink lustig gemacht).

    Aus den letzten vielleicht 6-7 Jahren gibt's ja diverse Livemitschnitte, bei denen Haitink Brucknersinfonien mit verschiedenen Orchestern dirigiert. Ich kenne davon die Siebte mit dem Chicago Symphony Orchestra und die Fünfte mit dem SO des Bayerischen Rundfunks - die sind beide wunderbar fließend und gesanglich, sonst eher ein bisschen abgebremst mit vielen schönen Details. Überhaupt lohnt der, pardon, alte Haitink m.E. fast jede Reise und fast jeden Kauf, nicht nur bei Bruckner. Vor einiger Zeit habe ich ihn in Berlin mit einer beeindruckenden Eroica gehört.


    Viele Grüße

    Bernd

    .


  • jd :wink:

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd


  • Erscheinungstermin für Deutschland ist der 20. Januar 2014.

    Britten
    THE RAPE OF LUCRETIA
    Aldeburgh/English National Opera

    Lucretia Sarah Connolly
    Tarquinius Christopher Maltman
    Bianca Catherine Wyn-Rogers
    Lucia Mary Nelson
    Junius Leigh Melrose
    Collatinus Clive Bayley
    Female Chorus Orla Boylan
    Male Chorus John Mark Ainsley
    Conductor Paul Daniel
    Director David McVicar
    Recorded live the Aldeburgh Festival, The Maltings, Snape, 2001

    Die Aufzeichnung wurde bisher nur von der BBC im Fernsehen gezeigt und erscheint nun endlich auch auf Bluray und DVD.
    Ich habe mir die Bluray vor einigen Wochen in Großbritannien gekauft und kann sie wärmstens empfehlen. Die Solisten sind großartig und auch die Inszenierung von David McVicar gefällt mir sehr gut.

  • Allan Pettersson
    Symphony No. 9

    Petterssons Neunte mit Christian Lindberg und dem Norrköping Symphony Orchestra ist jetzt bei Amazon und jpc erschienen.
    Bemerkenswert die mitgelieferte DVD "Människans röst" (Dokumentation über den Komponisten von Peter Berggren, Tommy Höglind & Gunnar Källström)

    Grüße von Auscultator :wink:

    Mozart und Beethoven reichen bis zum Himmel – Schubert kommt von dort. Oskar Werner


  • Erscheinungstermin für Deutschland ist der 20. Januar 2014.

    Die Aufzeichnung wurde bisher nur von der BBC im Fernsehen gezeigt und erscheint nun endlich auch auf Bluray und DVD.
    Ich habe mir die Bluray vor einigen Wochen in Großbritannien gekauft und kann sie wärmstens empfehlen. Die Solisten sind großartig und auch die Inszenierung von David McVicar gefällt mir sehr gut.


    Danke, dass du mich drauf aufmerksam gemacht hast! Schön.

    "Allwissende! Urweltweise!
    Erda! Erda! Ewiges Weib!"

  • ...

    Was mich interessieren würde: gibt es irgendeine Website, auf der man informiert wird, ob eine neue Aufnahme eines bestimmten Werkes gemacht wurde?

    Also keine Neuauflagen alter Aufnahmen, sondern tatsächlich neue Einspielungen, die bald herauskommen. Wisst ihr da was?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!