Was so kommt - Anstehende Neuerscheinungen und Wiederveröffentlichungen

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
ACHTUNG: Neuregistrierungen sind jetzt wieder möglich!
  • den wollte ich eh gerne machen, auch wenn es da wohl keine Resonanz mangels Aufnahmen geben wird - aber man muss ihn einfach ins Gespräch bringen und Neugierde wecken :D


  • hat die sich schon jemand mal reingezogen und könnte kurzes Feeback geben (bei Klassik.com wurde sie freundlich besprochen)?
    :wink:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • An den Duc de Berry!


    Ich weiß, du liebst Barockopern!
    Deine Ausführungen über Cesti haben mich neugierig gemacht.
    Cavalli ist mir schon ein Begriff - du sagst, Cesti habe seinen Stil weiterentwickelt in Richtung Händel, interessant!
    Ich frag jetzt trotzdem mal: Gibt´s auch Geistliches von Cesti?
    Ich habe vor allem ein Faible für geistliche Musik.
    Hat er da auch was geschrieben, Messen, etc... und - wichtig - gibt´s Aufnahmen?


    LG
    Juli

    "Eine Semmel enthält 140 Kalorien, 700 Semmeln pro Jahr ergeben 98000 Kalorien,
    diese benötigt man, um eigenhändig 1 Elefanten 9 Zentimeter weit zu tragen. Aber wozu?"
    (Loriot)

  • Hallo Juli,



    Cesti war wohl an geistlicher Musik nicht wirklich interessiert, es sind einige Werke erhalten, aber das scheinen wohl nur "Alibiwerke" gewesen zu sein.


    So sind erhalten:


    7 Motetten zu 1-4 Stimmen. im Ms. in Christ Church, Oxford;


    und


    »Currite flectus« für 5 Stimmen, und 2 Violinen (oder Gamben ) und Orgel


    Vielleicht findet sich auch noch irgendwann mehr, der MGG weiß ja auch nicht alles, und in vielen Bibliotheken liegt noch genügend Zeugs rum von dem die Bibliotheken auch nicht wissen, dass sie es besitzen....




    Aufnahmen davon gibt es nicht.
    Die geistliche Musik spielte in Cestis Leben wohl so eine untergeordnete Rolle, dass es auch kaum eine Quelle für sein Wirken in dieser Richtung gibt.
    Diese Motetten sind wahrscheinlich in der Zeit entstanden wo er im Vatikan war - aber wirklich genauses findet man auch nur wenig.


    :wink:

  • Noch so ein Böxchen. Aber ich bestelle in diesem Jahr nix mehr.


    Sind die DSch-Sinfonien live? (Sollte eigentlich immer so sein in dieser Edition) Die Melodija-Studioaufnahmen hab ich schon.



    :wink:

    Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.

  • den wollte ich eh gerne machen, auch wenn es da wohl keine Resonanz mangels Aufnahmen geben wird - aber man muss ihn einfach ins Gespräch bringen und Neugierde wecken :D


    :prost:


    Ähnliches habe ich mir bei Telemann gedacht, der ja viel prominenter als Cesti sein dürfte. Da allerdings wählte ich das Steter Tropfen-Prinzip.


    Jedenfalls möchte ich die Gelegenheit nutzen, dir für deine Beiträge zu danken und dir mitzuteilen, dass ich sie regelmäßig mit großem Interesse lese.


    Viele Grüße
    Thomas

  • Und wieder wird eine Reihe von Wiederveröffentlichungen aus der Reihe "The Sony Opera House" über uns kommen. Erscheinungstermin laut Werbepartner 29.1.2010.


     


     


     


     


     


    Die weiteren Veröffentlichungen werde ich später einstellen.
    lg
    :wink:
    Renate

    Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)

  • Teil 2:


     


     


    Und für die hier vielgescholtenen Richard 1 - und 2 -Anhänger:


     


    Ob die aber mit Caballe als Salome ihre Freude haben werden??


    Und für mich zum Kennenlernen:



    Liebe Grüße,
    :wink:
    Renate

    Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)

  • Hallo zusammen,


    folgende Neuerscheinung (Box mit älteren Aufnahmen) finde ich interessant.


    Bela Bartok (1881-1945)
    Pierre Boulez dirigiert Bartok
    8 CDs
    Erscheinungstermin: 8.1.2010
    Label: DGG , DDD, 1991-2008


    Habe und kenne auch bisher noch keine dieser Aufnahmen. Erstaunlich finde ich, dass selbst Aufnahmen von 2008 berücksichtigt wurden (Wahrscheinlich Klavierkonzerte und "Konzert für 2 Klaviere") - schnelle "Zweitverwertung"...


    Viele Grüße
    Frank


    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.


  • Ach herrjemineh. Da heißt es jetzt brav geduldig sein, die Füße stillhalten und ein paar Monate warten, bis sie auf 19,99 steht.
    Wo bleibt eigentlich Kondrashin?


    Zitat

    Und wieder wird eine Reihe von Wiederveröffentlichungen aus der Reihe "The Sony Opera House" über uns kommen. Erscheinungstermin laut Werbepartner 29.1.2010.


    Die teilen sich schön auf in "Hab ich schon" und "Will ich gar nicht haben". Glück gehabt. Der Korngold allerdings könnte mir noch gefährlich werden, wenn es frühe Marton ist. Weiß das jemand? Die späte ist mir zu schrill.


    Grüße,
    Micha

  • Zitat
    Und wieder wird eine Reihe von Wiederveröffentlichungen aus der Reihe "The Sony Opera House" über uns kommen. Erscheinungstermin laut Werbepartner 29.1.2010.




    Die teilen sich schön auf in "Hab ich schon" und "Will ich gar nicht haben". Glück gehabt.


    Lieber Micha!


    Könntest Du aus Deiner Kategorie "Hab ich schon" die empfehlenswerten nennen? Ich bin ebenfalls in Bezug auf einige Aufnahmen sehr skeptisch bzw. sicher, dass ich sie nicht brauche! :D


    Liebe Grüße,
    :wink:
    Renate

    Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)

  • Hallo Frank

    schnelle "Zweitverwertung"

    von DGG geht schon weiter:



    Boulez Conducts Stravinsky [Box-Set]


    Audio CD (8. Januar 2010)
    Anzahl Disks/Tonträger: 6


    Ohne Bild


    LUDWIG VAN BEETHOVEN

    9 Symphonien


    Orgonasova · von Otter
    Rolfe Johnson · Cachemaille
    The Monteverdi Choir
    Orchestre Révolutionnaire et Romantique
    John Eliot Gardiner


    ARCHIV Produktion
    Collectors Edition

    Release 01 Feb. 2010

    5 CDs



    auch ohne Bild


    JOHANN SEBASTIAN BACH


    Geistliche Meisterwerke
    und Kantaten


    John Eliot Gardiner
    The Monteverdi Choir
    The English Baroque Soloists


    22 Compact Discs
    ARCHIV Produktion
    Release 01 Mar. 2010
    22 CDs

    (ich bin aber nicht sicher, ob das zu der günstigen Serie wie Collectors Edition gehört. Noch dann abwarten...)


    Und dazu noch Brilliant Classics:


    Richard Strauss (1864-1949) Elektra
    2 CDs
    Künstler: Alessandra Marc, Deborah Voigt, Siegfried Jerusalem, Wien PO, Giuseppe Sinopoli
    Label: Brilliant , DDD, 1995



    Einerseits freue ich mich, so günstig Bartok und Strawinsky Aufnahmen von Boulez kaufen zu können. Andererseits ärgere ich mich, einige davon bereits einzel gekauft zu haben. Ich werde jetzt immer zweimal überlegen, ob ich überhaupt Hochpreis-CD kaufen soll...


    Schöne Grüße,
    Penthesilea

    Auch Rom wurde nicht an einem Tag niedergebrannt - Douglas Adams

  • Engelsgleich.....

    Für Freunde der Harfenmusik: Debut,Christoph Bielefeld
    himmlich,Weihnachtsmusik,jedoch bei Amazon schon fast ausverkauft
    LG Anmasi

  • Lieber Micha!


    Könntest Du aus Deiner Kategorie "Hab ich schon" die empfehlenswerten nennen?



    Donizettis Lucrezia Borgia mit Caballé, Kraus, Verrett erscheint mir die interessanteste der von Dir genannten Aufnahmen. Ich mag sie wirklich. Caballé 1966, da war sie noch richtig gut. Donizetti ist allerdings nicht mein Kernbereich, deswegen habe ich da nicht sooo viel Vergleichsmöglichkeiten.


    Der Ballo mit Price und Verrett ist okay. Wenn man Bergonzi mag, ist er vielleicht sogar richtig gut. Ich mag ihn nicht.


    Die Salome mit Caballé ist zwar nicht eigentlich gut, aber ich finde sie interessant. Doch. Das liegt aber daran, dass ich, siehe oben, die frühe Caballé sehr interessant finde. Auch wenn ich mir über die Probleme, die Caballé einem schon Ende der 60er Jahre bereiten konnte (und in dieser Aufnahme besonders), durchaus im Klaren bin.


    Absolut unterirdisch fand ich die Cavalleria von Scotto/Domingo/Levine.


    Habe ich Dir helfen können?


    Grüße,
    Micha

  • Lieber Micha!


    Bitte entschuldige meine weihnachtlich begründete Verspätung: Ja, Du hast mir helfen können bzw. meine "Vorahnungen" bestätigt. Die "Lucrezia" steht auf meinem Vormerkzettel und da ich Bergonzi mag, wird auch der "Ballo" seinen Weg zu mir finden!


    An die "Salome" muss ich mich noch herantasten und ich glaube nicht, dass ich das mit Caballe tun will, die scheint mir im anderen Fach wesentlich besser aufgehoben. In meinem DVD-Schrank wartet noch die Aufnahme mit Malfitano, Terfel und Anja Silja - ich hoffe, ich schaffe es, die bald anzuschauen.


    Liebe Grüße,
    :wink:
    Renate

    Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)

  • Gerade hab ich noch mal etwas weiter nach oben geschaut, da fiel mir ein:
    sagt mal, diese Sony Opera House-Dinger, sind die eigentlich mit Libretto? Wer weiß es?


    Es dankt
    der Don

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!