Wo wir so hingehen - Anstehende Besuche von Oper / Theater / Konzert

  • Hallo music lover,


    deinen Ärger verstehe ich vollkommen. Wenn man die Karten wegen bestimmter Stücke kauft - so dürften es die allermeisten langjährigen Konzertgänger außerhalb von Abonnements handhaben -, ist eine Änderung ohne Grund schon sehr daneben. Das Beispiel Bruch statt Marsalis ist da m. E. ganz schlimm, weil eine völlig andere Kiste.


    Zu den weiteren (allgemeinen) Umständen interessiert mich die Meinung des Forums. Ich starte mal einen Thread.

  • Oper in Köln doch wieder live!

    In Köln haben die Intendanten der Bühnen und der Philharmonie gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin und der Kulturdezernentin entschieden, den Spielbetrieb vor Publikum bis zum Ende der Spielzeit 2020/21 zu beenden.


    Aber wat interessiert misch mein Jeschwätz von jestern!


    Gounods Faust wird jetzt doch vor Live-Publikum aufgeführt (gestern kam die Email), am kommenden Samstag ist Premiere (vor ausgewähltem Publikum); wir haben jetzt Karten für den 26.06. (letzte Vorstellung). Aktuell scheint es noch Karten für alle fünf Vorstellungen (außer der Premiere) zu geben, allerdings ausdrücklich NUR telefonisch!


    Besetzung komplett aus dem Haus (außer Anne-Catherine Gillet als Marguérite, die mit Emily Hindrichs alterniert), Dirigent ist F.-X. Roth.


    Die Philharmonie wird ab heute auch wieder bespielt (wie Mela schon schrieb).


    Endlich wieder!

    Bernd


    Fluctuat nec mergitur

  • Toll, dass es endlich wieder losgeht!


    Meine ersten Termine:


    Fr 11. Juni, Philharmonie Berlin
    Berliner Philharmoniker, Herbert Blomstedt
    Sibelius IV & Brahms III


    Fr 25. Juni, Deutsche Oper Berlin
    Das Rheingold (Premiere am 12. Juni)
    Herheim / Runnicles

  • :clap: :clap:


    (i)SA 05.06. 18.00h Suhl Hauptkirche
    Philipp Christ: JSB Goldberg-Variationen


    (ii)FR 18.06. 20.00h Würzburg TheaterWerkstatt
    ''All das Schöne'' (Monolog v. Duncan Macmillan) mit Angelina Gerhardt - Musik: Michelle Neise; Regie: Manfred Plagens


    (iii)SA 19.06. 18.00h Suhl Kreuzkirche
    Lorenzo Ghielmi: ''Bach - Fragmente'' (rekonstr. Orgelwerke v. JSB)


    (iv)FR 25.06. 19.00h u. 20.30h Frankfurt/Main Dom ''Orgelnacht zu Ehren Marcel Dupres''
    - Johannes Schröder: Saint-Saens, Dupre, Durufle
    - Andreas Weith: Sweelinck, Dupre, Guillou


    üpss 8| 8| Event (iii) parallel (YEPP: exakt parallel) zum EM-Spiel D - Portugal !!
    selbst ''mache ich gerne in Kultur'' - nicht obwohl, sondern weil gerade ein schrecklich wichtiges Ballspiel stattfindet - aus Solidarität quasi!
    - aber wie viele ticken schon so???
    Ich war zwar auch vor 3J.(ebenfalls exakt!-)parallel zum WM-Gruppenspiel gegen Mexiko im Orgelkonzert
    (wir waren c.20 hellwach-gespannte Freaks :P ), aber das war in Bochum gewesen - u. nicht in 'ner 30Tsd.Einwohner-Stadt!

    Alexa, was ist ein gerechter Lohn? 'Das weiß ich leider nicht!' Peter Kessen 'Disruptor Amazon'

    Das TV gibt mehr 'Unterhaltung' aus, als es hat - in der bürgerl. Gesetzgebung nennt man das 'betrügerischen Bankrott'

    Werner Schneyder

    Fleiß ist gefährlich Henning Venske 'Inventur'

  • Wir ziehn uns am 19.06 in Hannover Cosi fan tutte rein:
    https://staatstheater-hannover…er/cosi-fan-tutte.1277973


    fetziges Orchester/Solisten wären sau-cool...........


    Regisseur Martin G. Berger fabrizierte in Hannover bereits Fledermaus und Verkaufte Braut. Kam beides mega-geil rüber. :top:
    https://www.youtube.com/watch?v=KEFGSvjUaR0
    https://www.youtube.com/watch?v=FejkLBkMRnM
    und gleichfalls super, falls Cosi dazu dritter im Bunde…
    .. sowie Verbal-Schaum vor dem Mund zähnefletschender RT-Phober :jaja1: käme zu diesem Event als passende Begleit-Mucke rüber... :thumbup:

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Und weil es tatsächlich noch Karten für die morgige Aufführung gibt:


    Lear, Oper in zwei Teilen nach William Shakespeare eingerichtet von Claus H. Henneberg - 1978


    Komponist Aribert Reimann
    In deutscher Sprache · Mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache | Neuproduktion


    Montag, 07. Juni 2021
    19.00 Uhr – 22.00 Uhr
    Nationaltheater


    Musikalische Leitung Jukka-Pekka Saraste
    Inszenierung Christoph Marthaler
    Mitarbeit Inszenierung Joachim Rathke
    Bühne Anna Viebrock
    Kostüme Dorothee Curio
    Licht Michael Bauer
    Chor Stellario Fagone
    Dramaturgie Benedikt Stampfli, Malte Ubenauf


    König Lear Christian Gerhaher
    König von Frankreich Edwin Crossley-Mercer
    Herzog von Albany Ivan Ludlow
    Herzog von Cornwall Jamez McCorkle
    Graf von Kent Brenden Gunnell
    Graf von Gloster Georg Nigl
    Edgar Andrew Watts
    Edmund Matthias Klink
    Goneril, Tochter König Lears Angela Denoke
    Regan, Tochter König Lears Ausrine Stundyte
    Cordelia, Tochter König Lears Hanna-Elisabeth Müller
    Narr Graham Valentine
    Bedienter Dean Power
    Ritter Marc Bodnar


    Bayerisches Staatsorchester
    Chor der Bayerischen Staatsoper


    Gruß Benno

    Überzeugung ist der Glaube, in irgend einem Puncte der Erkenntniss im Besitze der unbedingten Wahrheit zu sein. Dieser Glaube setzt also voraus, dass es unbedingte Wahrheiten gebe; ebenfalls, dass jene vollkommenen Methoden gefunden seien, um zu ihnen zu gelangen; endlich, dass jeder, der Überzeugungen habe, sich dieser vollkommenen Methoden bediene. Alle drei Aufstellungen beweisen sofort, dass der Mensch der Überzeugungen nicht der Mensch des wissenschaftlichen Denkens ist (Nietzsche)

  • Und weil es tatsächlich noch Karten für die morgige Aufführung gibt:


    Lear, Oper in zwei Teilen nach William Shakespeare eingerichtet von Claus H. Henneberg - 197

    Viel “Spaß” dabei, wenn man bei dem Stück überhaupt Spaß haben kann. Wäre schön, wenn Du im Reimann - Lear Thread dazu Deine Sicht und Bewertung der Marthaler-Inszenierung kund tun würdest. @Rosamunde und
    ich haben da bereits einiges an Hand des Video-Streams diskutiert, und die Erfahrungen eines Live-Zuhörers/schauers wäre natürlich besonders interessant.
    :wink:

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Was ist heute Kunst ? Eine Wallfahrt auf Erbsen. (Thomas Mann, Doktor Faustus, Kap. XXV)

  • Lieber Amfortas09, lieber leverkuehn, ich werde gerne meine Erfahrungen in den Reimann Faden berichten.


    Gruß Benno

    Überzeugung ist der Glaube, in irgend einem Puncte der Erkenntniss im Besitze der unbedingten Wahrheit zu sein. Dieser Glaube setzt also voraus, dass es unbedingte Wahrheiten gebe; ebenfalls, dass jene vollkommenen Methoden gefunden seien, um zu ihnen zu gelangen; endlich, dass jeder, der Überzeugungen habe, sich dieser vollkommenen Methoden bediene. Alle drei Aufstellungen beweisen sofort, dass der Mensch der Überzeugungen nicht der Mensch des wissenschaftlichen Denkens ist (Nietzsche)

  • meine Frühsommer-Tour (edited version!)


    (i)übermorgen 20h Würzburg Theater Chambinzky
    ''The Last of the Red Hot Lovers'' - Komödie v. Neil Simon (dt. Übers. Jessica Higgins)
    Regie Carsten Steuwer; mit Daniela Vassileva u. Frido Müller


    (ii)18.06. 20h Würzburg TheaterWerkstatt
    ''Every Brilliant Thing'' - Monolog v. Duncan Macmillan u. Jonny Donahoe (dt. Übers. ?? <= yepp- sowas mag ich X( )
    Regie Manfred Plagens; Musik Michelle Neise; mit Angelina Gerhardt


    (iii)19.06. 18h Suhl Kreuzkirche (=> parallel zum dt. Gruppenspiel gegen Portugal: manchm. muss man sich selbst beweisen, wohin man gehört!)
    Lorenzo Ghielmi (Mailand): ''Bach rekonstruiert''


    (iv)26.06. 20h Nürnberg Lorenzkirche
    Martin Schmeding (Leipzig): ''Zuflucht & Aufbruch''
    Thomas Daniel Schlee, Johannes Kalitzke, Robert Schumann, Max Reger, Johannes Brahms, Jehan Alain


    (v)07.07. 19.30h Meiningen Stadtkirche
    Residenzorchester Meiningen; Ltg. Sebastian Fuhrmann: Bruckner 7.Sinfonie (Fassung f. Kammerensemble)


    bin mir über meine ''Prioritätenliste nach Corona'' noch nicht recht im Klaren... Oper möglicherweise nur noch, wenn es erheblich kribbelt; evtl.
    in Zukunft ziemlich weit oben: manche Sprechtheater- Klein-(u. Kleinst-)Bühnen - wo es mitunter an ein Wunder grenzt, dass sie noch existent :!:

    Alexa, was ist ein gerechter Lohn? 'Das weiß ich leider nicht!' Peter Kessen 'Disruptor Amazon'

    Das TV gibt mehr 'Unterhaltung' aus, als es hat - in der bürgerl. Gesetzgebung nennt man das 'betrügerischen Bankrott'

    Werner Schneyder

    Fleiß ist gefährlich Henning Venske 'Inventur'

  • Meine ersten Konzerte seit 7 Monaten starten am 19./20.6. bei den Schlossfestspielen in Ludwigsburg:


    19.6. Oberon Trio. „Duality“
    Haydn: Klaviertrio d-moll Hob. XV:23
    Copland: Vitebsk
    Hosokawa: Klaviertrio
    R. Schumann: Klaviertrio Nr. 2, op. 80


    20.6. Matinee:
    Oberon Trio. „Einsamkeit“
    Clara Schumann: Klaviertrio g-moll
    Julia Purgina: „Trio“. UA
    Schubert: Klaviertrio Es-Dur D929


    Oberon Trio:
    Henja Semmler, Violine
    Antoaneta Emanuilova, Violincello
    Jonathan Aner, Klavier


    ——-


    20.6. abends:
    Isabelle Faust Quintett


    R. Schumann: Klavierquartett op. 47
    Mozart: Fugen aus dem WTK für Streichquartett, KV 405
    R. Schumann: Klavierquintett op. 44


    Isabelle Faust & Anna Katharina Schreiber, Violine
    Antoine Tamestit, Viola
    Jean-Guihen Queyras, Violoncello
    Alexander Melnikov, Klavier


    ———-


    weiter geht es dann Mitte Juli bei den Kammermusiktagen Mettlach mit
    Franziska Hölscher, Lars Vogt, Maximilian Hornung und dem Quatuor Arod

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Was ist heute Kunst ? Eine Wallfahrt auf Erbsen. (Thomas Mann, Doktor Faustus, Kap. XXV)

  • weiter geht es dann Mitte Juli bei den Kammermusiktagen Mettlach mit
    Franziska Hölscher, Lars Vogt, Maximilian Hornung und dem Quatuor Arod

    ... dafür beneide ich dich jetzt schon! ^^ Ich hoffe, du berichtest.

    Don' t feed the troll!



  • Heute abend: Saison-Abschlußkonzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters im Großen Saal
    (Abschluß stimmt aber nicht so ganz, im Juli gibt es noch ein Sonderkonzert mit Leif Ove Andsnes und Semyon Bychkov :) )


    Rimski-Korsakow, Cappricio espagnol op. 34
    Aaron Copland, Appalachian Spring (Suite)
    Ravel, Bolero


    Dir. Alan Gilbert

  • Achtung, Programmänderung (eigentlich geplant war Rachmaninov 2. Konzert):


    Sa. 3.7. 19 Uhr Philharmonie am Gasteig


    LUDWIG VAN BEETHOVEN
    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
    ROBERT SCHUMANN
    Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische"


    Münchner Philharmoniker
    PAAVO JÄRVI, Dirigent
    KHATIA BUNIATISHVILI, Klavier


    Ich bin gespannt, endlich mal Paavo Järvi live zu erleben.


    Gruß Benno

    Überzeugung ist der Glaube, in irgend einem Puncte der Erkenntniss im Besitze der unbedingten Wahrheit zu sein. Dieser Glaube setzt also voraus, dass es unbedingte Wahrheiten gebe; ebenfalls, dass jene vollkommenen Methoden gefunden seien, um zu ihnen zu gelangen; endlich, dass jeder, der Überzeugungen habe, sich dieser vollkommenen Methoden bediene. Alle drei Aufstellungen beweisen sofort, dass der Mensch der Überzeugungen nicht der Mensch des wissenschaftlichen Denkens ist (Nietzsche)

  • Do, 24.6., Elbphilharmonie Hamburg


    WDR Sinfonieorchester, Dir. Cristian Macelaru


    statt Nicola Benedetti (kann nicht aus Großbritannien anreisen) ist Daniel Lozakovich zu hören: statt Bruchs Violinkonzert Nr. 1 gibt es Prokofieffs Nr. 2, außerdem planmäßig Dvoraks 9. Sinfonie

  • 30.6. 20 Uhr, Konzerthaus Berlin, Großer Saal


    Pierre Boulez: „Mémoriale (... explosante-fixe ... Originel)“ für Flöte und Ensemble
    Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050
    Guillem Palomar: Neues Werk (UA) für Kammerensemble
    Claude Debussy: „Prélude à l'après-midi d'un faune“, für Kammerensemble bearbeitet von Benjamin Voce


    Ensemble Luminar
    Leitung: Benjamin Voce


    https://www.konzerthaus.de/de/…aum-ensemble-luminar/6924



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Es gibt einen neuen Konzertveranstalter, der in Hamburg Konzerte anbietet: die Premium Event GmbH. Die Tickets werden über das Portal "ADticket" vertrieben (auch dieses Portal war mir bisher nicht bekannt).


    Ich hatte mir ja fest vorgenommen, den bisherigen Konzertveranstaltern in Hamburg, die mich mit ihren permanenten Besetzungs- und Programmänderungen massiv verärgert haben, die rote Karte zu zeigen. Aber mit diesem neuen Veranstalter hatte ich bisher noch keine Berührungspunkte. Warum also ihn "abstrafen" für etwas, womit er nichts zu tun hat? Deswegen gilt mein kleiner "Boykott" nicht diesem neuen Veranstalter. Und das erste Konzert, das ich dort gebucht habe, hat es nun wirklich in sich:


    Mo, 28. Juni 2021
    Hamburg, Elbphilharmonie, Großer Saal


    Andreas Ottensamer Klarinette
    Gautier Capuçon Violoncello
    Yuja Wang Klavier


    Johannes Brahms
    Sonate für Klarinette und Klavier f-moll op. 120 Nr. 1
    Klarinettentrio a-moll op. 114

    «Musik ist die größte Inspiration. Wenn du traurig bist, denk' an all die Musik, die du noch nicht gehört hast.»
    (Jim Jarmusch)

    Das Problem ist nur: In unserer Klassikkultur hört man fast ausschließlich Musik, die man schon zigmal zuvor gehört hat. Es sind vielleicht gerade mal 2 % der komponierten Musik, die wieder und wieder gespielt werden, aber 98 % bleiben unaufgeführt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!