Eben krass gehört, ey

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
ACHTUNG: Neuregistrierungen sind jetzt wieder möglich!
  • Leider nein,


    der Link ist auch nach Bearbeitung noch scharf - man muss ihn wohl noch einmal neu in die Anführungszeichen setzen.


    Jetzt bei mir: Mix – The Best of RABM (Red & Anarchist Black Metal): 1997-2009
    "https://www.youtube.com/watch?v=xHAhbSZ5UG8"


    LG, Kermit

    Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.

  • Ich versuche es jetzt mal mit dem Link der Community, nicht mit dem Direkt-Link, wie im vorherige Post:



    "http://vk.com/goldenyears mto

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)

  • Liebe Newbie, ich erlaube mir, Deinen link einzustellen
    "https://www.youtube.com/watch?v=Mc3963llhGs


    mit freundlichen Grüßen, minuetto

    Vielen Dank, lieber Minuetto! Ich verstehe jedoch noch immer nicht, was ich falsch gemacht habe. Die Anführungszeichen hatte ich gesetzt.

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)

  • Liebe Newbie, lies vielleicht die FAQ zu den Verlinkungen.
    Wenn Du dann noch konkrete Fragen hast, so kannst Du sie in diesem Faden stellen.
    Mit freundlichen Grüßen, minuetto

    Vielen Dank!! Wenn ich es richtig verstanden habe, hätte ich das Kästchen deaktivieren müssen. Ich lese es mir morgen noch mal in Ruhe durch ... ist schon spät. Danke noch mal!

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)

  • Wenn der Links schon scharf ist, scheint es Schwierigkeiten zu geben, ihn wieder zu entschärfen [edit: eben das "Kästchen" muss weg].


    Jetzt:
    :angel: DödsÄngel :angel:
    One-Woman-Red-Black-Metal-Projekt


    "https://www.youtube.com/watch?v=lu6-6EnV5P4"
    "https://www.youtube.com/watch?v=-h-T_sSGHA4"
    "https://www.youtube.com/watch?v=UiBzxb_rDfQ"
    "https://www.youtube.com/watch?v=cvnJkGmflrA"


    :angel: Info hier: "http://www.metaladies.com/bands/dodsangel/" :angel:


    Es ist gut zu hören, wie Trish sich auf den frühen, recht punklastigen Black Metal bezieht. Genau meine Mucke! Hat was!


    LG, Kermit :wink:

    Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.

  • Aenygmist
    « Creation Born of Trauma » (Album, 2010)


    "http://www.metaladies.com/bands/aenygmist/"


    Die Band bestand bis 2012. 5 Mädels aus Québec mach(t)en Black Metal vergleichsweise klassischer Art.


    LG, Kermit :wink:

    Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.

  • Abwärts - Computerstaat (EP 1980)


    'https://www.youtube.com/watch?v=vkQPJ4VQ7TE

    Nur weil etwas viel Arbeit war und Schweiß gekostet hat, ist es nicht besser oder wichtiger als etwas, das Spaß gemacht hat. (Helge Schneider)

  • Vier Seiten vielfarbigen Vinyls, die von 2014 sind, aber so klingen wie aus 1974:



    Blues Pills - das ist alles (Musik, Cover, Outfit der Musiker) so auf retro gebürstet, dass es eigentlich ekelhaft ist. Aber es ist halt sooooo gut auf retro gebürstet und die Mucke ist so arschcool und scheißengeil, dass es einfach einen Höllenspaß macht, denen zuzuhören!


    :juhu: :juhu: :juhu: :juhu: :juhu:


    Adieu,
    Algabal

    Keine Angst vor der Kultur - es ist nur noch ein Gramm da.

  • Pechschwarzes Vinyl:



    Nich Cave & the Bad Seeds: Push the Sky Away (2013)


    Das ist schon sehr toll! - aber was ist von den Bad Seeds geblieben? Nick Cave klingt streckenweise, als habe er in den letzten Jahren sehr viel Tindersticks gehört und sich arg in das Timbre von Stuart A. Staples Stimme verliebt.


    Trotzdem eine sehr gute Scheibe.


    Adieu,
    Algabal

    Keine Angst vor der Kultur - es ist nur noch ein Gramm da.

  • Ich hoffe doch nur die Musik klingt wie 1974.
    Einige Kritiken bei Amazon lesen sich für mich so, als ob die Scheiben klingen wie altes Vinyl, dass im Jahr 1974 zu viele Partys mitmachen musste ;(


    Wie ist das bei Deinen Scheiben?


    Grüße,
    Wolfgang

    Die Wahrheit zu sehen müssen wir vertragen können, vor Allem aber
    sollen wir sie unseren Mitmenschen und der Nachwelt überliefern,
    sei sie günstig oder ungünstig für uns. (August Sander)

  • Hm, ich weiß nicht recht. In den Kritiken steht was von "Mittenlastigkeit" und einem in den Hintergrund gemischten Gesang. Nee, das höre ich so nicht. Ich würde aber von der picture-disc abraten, weil die - anders als die schwarze - ein merkwürdiges grundrauschen hat.


    Adieu,
    Algabal

    Keine Angst vor der Kultur - es ist nur noch ein Gramm da.

  • Bei mir etwas Extravagantes:


    [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/716QH7YBZZL._SL300_.jpg]


    The Fall
    Extricate (1990)


    Die CD habe ich schon sehr lange (seit 1992). Gemocht habe ich die nie - bis auf Sing! Harpy und Chicago Now!. Auf diese Art Rockmusik war ich damals nicht wirklich abgefahren. Jetzt prüfe ich mal nach, wie es jetzt darum steht.



    jd :wink:

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Na dann . Die wirklich bessere Neu-Ausgabe (eigentlich : die gewollte) von Skylarking.



    Vielen Dank für den Hinweis! Ich habe XTC immer sehr gern gehört und habe mir umgehend die Skylarking-Neuausgabe besorgt. Ja, sie ist klanglich weit differenzierter, brillanter - ein Genuss, dieses Album nach all den Jahren gleichsam "neu" zu hören.


    :wink:

    mit möglichster Klarheit und Fülle

  • Ich hatte eben mal wieder die "Hard Rain" von Dylan ausgegraben, eine wenig beachtete frühsiebziger Liveplatte, die eine absolut wunderbare, wenn auch rudimentär-prähardrockartige Version von "Shelter in the Storm" enthält sowie ähnlich gelagerte Versionen von "Lay Lady Lay" und "Oh Sister".


    Nicht essentiell aber unentbehrlich - die Band ist Durchschnitt aber der Gesang macht's und der komische riffrockorientierte Rahmen wirkt wie ne Frischzellenkur...


    Ich hab mich sehr wohlgefühlt dabei.


    LG

    "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
    (Shunryu Suzuki)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!