Kopfhörer für Klassikhörer - bis 300 Euro

  • Wie ist es denn mit der Belästigung der Umwelt? Ich habe In-Ear-Phones von Koss (KDX200), da ist bei den lautesten Stellen draußen nix zu hören. Im Zug oder Flugzeug nicht unerheblich.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Was mich bei den Beschreibungen stutzen lässt, ist der angeblich so grandiose Bass. Das klingt für mich leider erst einmal nach einem auf Musik und Geschmack von Pop/Rock/Rap/etc.-Hörern abgestimmten Klang. Denn sonst würden der Preis und die weitestgehend positiven Kommentare den für mich als möglichen Unterwegshörer auch interessant werden lassen.


    Das ist ein echter Klassiker, den es schon seit den 80ern gibt. Da kann man getrost zugreifen. Die Dinger haben sogar eine unbeschränkte Garantie. Eine "No question asked"-Garantie: Also auch wenn man mit dem Auto darüber gefahren ist, erhält man nach Zahlung eines gewissen, aber geringen Betrages einen neuen.
    Es ist aber schon wahr, dass der Porta-Pro etwas basslastig ist. Trotzdem meine Empfehlung, denn insgesamt ist der Klang gut und der Tragekomfort bestens.


    Hudebux

  • Da ich weder heute noch morgen einen KH kaufen werde, ist das für mich noch nicht so aktuell, eher für einen mittelfristigen Überblick. Aber es findet sich in einem amazon-Kommentar sogar eine Bastelanleitung zur Bassabschwächung!
    Umweltbelästigung ist anscheinend zugebenermaßen groß.
    Ein InEar-Modell hat mir neulich meine Schwester empfohlen; ich mag diese Stöpsel bisher eigentlich nur ungern tragen.

    Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
    (B. Pascal)

  • Ich finde den Koss Porta Pro gerade in Bezug auf die Bässe für Klassikhörer prima: Die Bässe klingen für recht natürlich, nicht wummerich durchschlagend wie wohl für Pop-Hörer interessant. Daß diese ebenso wie Klassikfreunde anscheinend gern zum Koss greifen, spricht ja nicht gegen ihn.


    :wink:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Koss Porta Pro

    Im Zug oder Flugzeug nicht unerheblich.


    Erstmal fahre ich so gut wie nie Zug - von daher kein Argument für mich; und im Auto habe ich meine Lautsprecher. Strassenbahn oder Bus fahre ich auch so gut wie nie.


    Gerade im Flugzeug habe ich den Koss Porta Pro für den Strandurlaub (Kanaren usw.) immer dabei. Bei dem lauten Flugzeuggedüse ist eine "Belästigung der Umwelt" geradezu ausgeschlossen. Ich gehöre auch zu denen, die keinesfalls InEar-Hörer o.ä. in die Ohren stecken wollen - igitt !



    Ja, als ich den Koss Porta Pro neu hatte und der einen verfärbenden SONY und einen kleinen Sennheiser abgelöst hatte, kam mir der Bass schon hammermässig überpräsent vor. Aber nach kurzer Eingewöhnungszeit kann ich Gurnemanz und Hudebux nur zustimmen, dass der für Klassik einen wirklich ordentlich sauberen Bass bringt, der eher in der Lage ist für eine gute Räumlichkeit zu sorgen. Ja, für Pop/Rock und jeder nervend fürchterliche Rap-Käse ist der natürlich auch TOP geeignet, wie ich bei meinen Vorlieben im New Age Bereich (Tangerine Dream, Dancing Fantasy, Schiller usw.) nur bestätigen kann.


    Aber als Klassikfreund ist man damit auch wirklich sehr gut bedient. Ich möchte für unterwegs keinen Anderen mehr haben - so blöd das Teil auch aussieht. Und das der Offen ist stört mich gar nicht, denn er klingt auch so offen und nicht eingeengt.


    Wenn ich zum Beispiel am Strand im Standzelt liege ( :D und brezele), den sphärischen und rockigen Klängen von Schiller lausche, stört das auch keinen Menschen, auch nicht aus der Famile. Im Gegenteil, meine Tochter kommt dann öfter an mein Ohr um das heisse Piece (das sie aus meinem Hörrepertoire von mir kennt) mitzuhören.

    ______________


    Gruß aus Bonn


    Wolfgang

  • Gut soll auch der Sennheiser 25 sein. Er dichtet sehr gut ab und klingt neutral bis leicht "warm" bei Klassik. gruß Telefrau, nicht mit Teleton verwandt.

  • Erstmal fahre ich so gut wie nie Zug - von daher kein Argument für mich [...]

    Aber für den Fragesteller:

    Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen unter Euch, der auch gern in der Bahn Musik hört, und der mir da eine Empfehlung geben könnte?


    :wink:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Stimmt, es war Teil meiner Fragestellung, dass der Kopfhörer für den Betrieb in öffentlichen Verkehrsmitteln geeignet ist. Denn genau dafür soll die Neuanschaffung gedacht sein. Ich fahre sehr viel in Zügen, Straßenbahnen etc. und höre dabei gern (klassische) Musik.


    Ein geschlossenes System wäre mir schon wichtig, da ich einerseits die Umgebungsgeräusche möglichst gut abschirmen möchte (Fahrgeräusche, Lachen und Reden anderer Fahrgäste, etc.), und andererseits möchte ich nicht, dass meine Umgebung von mir mitbeschallt wird.


    Gegen In-Ear-Kopfhörer habe ich im Prinzip nichts einzuwenden. Mein bisheriges Exemplar hatte einen guten Klang, konnte die Umgebung gut abschirmen und drückte auch nicht übermäßig in den Ohren. Ich bin aber auch für "normale" Kopfhörer offen...

  • Ich bin aber auch für "normale" Kopfhörer offen...


    Dann würde ich mal diesen ausprobieren. Der niederohmige Over-Ear (gibt ihn auch als klanglich allerdings abgespreckten On-Ear) ist sehr leicht, angenehm zu tragen und hat einen für Klassik sehr ausgewogenen, neutralen Klang. Bin sehr happy damit, auch wenn er gerade aus dem iPhone 4 trotz seiner nur 18 Ohm nicht das Volumen rausholt, das mein Shure bietet. Aber das mag bei anderen Wiedergabegeräten anders ausschauen.


    Er kostete bis vor nicht allzu langer Zeit noch 300 EU-Einheiten, mittlerweile ist der Preis unschlagbar in dieser Kategorie. Und hübsch mit wertigen Materialien ist er auch.


    Sennheiser Momentum Over-Ear:


    "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms

  • Danke, Over-Ear ist natürlich super, der drückt sicher am wenigsten.


    Mal sehen... denn bei On-Ear-Modellen hatte ich in der Vergangenheit das Problem, dass mir nach einiger Zeit die Ohrmuscheln weh taten... aber vielleicht drücken die aktuellen Modelle ja weniger...

  • Habt Ihr dann ein Etui oder so etwas für den KH? Für hauptsächlich unterwegs wäre mir ein EUR 200-KH eigentlich zu schade.
    Bei dem Koss steht übrigens in den Kommentaren oder der Beschreibung ausdrücklich, dass er nicht gut abschirmt und die Umgebung mitbeschallt.

    Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
    (B. Pascal)

  • Habt Ihr dann ein Etui oder so etwas für den KH? Für hauptsächlich unterwegs wäre mir ein EUR 200-KH eigentlich zu schade.


    Beim Momentum ist eins dabei. Sehr wertig, allerdings auch ein halber Schrank. Ist auf der Amazon-Seite mit dargestellt.

    "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms

  • RE: Für Unterwegs !

    Ich bin aber auch für "normale" Kopfhörer offen...


    Die Ausgangsfragestellung von Dir Andante war doch - -> für Unterwegs !
    Man will doch Unterwegs nicht so einen grossen schweren ohrumschliessenden und teuren KH, den man eigendlich nur für zu Hause verwendet, mitschleppen und aufsetzen !?! Oder doch ?


    Daraus resultierte auch meine jahrelange Suche nach einem leichten unauffälligen Modell. ;+) Und die Ohrmuscheln sind dann nunmal klein und nicht ohrumschliessend; folglich offen/halboffen.
    Ich denke nicht, dass diese offene Bauweise des Koss Porta Pro unbedingt in der Bahn/Bus störend für Andere wäre oder Du entscheidend durch Umweltschall belästigt würdest. :thumbup: Der Klang dieses leichten Unterwegs-KH ist letztendlich das Wichtigste ! Und deshalb empfehle ich Dir diesen weiterhin. Das Preis/Leistungsverhältnis ist der Hammer.

    ______________


    Gruß aus Bonn


    Wolfgang

  • Sony MDR-V55/BR

    Letztes Jahr hatte ich als Unterwegs_KH mit dem Sony MDR-V55/BR einen weiteren Versuch in hlaboffener Bauweise gestartet.
    Der KH ist nicht zu gross und sieht passabel aus; hat auch ein nicht zu langes stabiles einseitiges Anschlusskabel mit 3,5mm-Klinkenstecker. Er lässt sich für unterwegs zum Mitnehmen platzparend einklappen (siehe Bilder bei amazon) ! Auch der Wirkungsgrad bei diesem Modell ist der Hammer - der ist bei jeder noch so kleinen spannungsarmen Anschlussquelle (zum Bsp jedes Smartphone) immer laut genug. 8o Soweit alles palletti - wohlgemerkt für unterwegs.


    Nur vom Klang her bin ich auf die Dauer nicht zufrieden - da er mir zu verfärbt klingt und zu wenig frei. Jedenfalls hat er klanglich nicht die Richtung wie ich das von meinen Zuhause-KH von Beyerdynamic DT 880 und DT990Studio und auch nicht vom Koss Porta Pro gewohnt bin.


    Fazit: :thumbup: Ich höre Unterwegs wieder mit dem optisch Antisexy-Modell KOSS PORTA PRO.


    Dieser ist also nur vom Klang her keine 100% Empfehlung:

    ______________


    Gruß aus Bonn


    Wolfgang

  • Der KH ist nicht zu gross und sieht passabel aus [...] Dieser ist also nur vom Klang her keine 100% Empfehlung [...]


    Das liest sich für mich so wie: "Das Auto sieht nicht schlecht aus, fährt aber nicht richtig!" Ob ich sowas kaufen würde...?


    ;+)

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Zitat von »andante« Ich bin aber auch für "normale" Kopfhörer offen...
    Die Ausgangsfragestellung von Dir Andante war doch - -> für Unterwegs !
    Man will doch Unterwegs nicht so einen grossen schweren ohrumschliessenden und teuren KH, den man eigendlich nur für zu Hause verwendet, mitschleppen und aufsetzen !?! Oder doch ?



    Ich meinte nur, dass ich nicht von vornherein einen bestimmten Typ aussschließen möchte. Mit "normal" meinte ich überdies einfach eine Abgrenzung vom InEar-Typ.



    Vorhin war da noch eine Empfehlung für den Sennheiser 219, die mir eigentlich ganz gut gefallen hatte. Diesen Tipp kann ich jetzt irgendwie nicht mehr wiederfinden...


    Bei InEar-Kopfhörern könnte mir der KDX200 (empfohlen von Mauerblümchen) gefallen...


    Der Koss Porta Pro gefällt mir auch gut, aber ich bin skeptisch, weil er offen ist. Eigentlich ist mir ein geschlossenes System schon sehr wichtig.

  • Vorhin war da noch eine Empfehlung für den Sennheiser 219, die mir eigentlich ganz gut gefallen hatte. Diesen Tipp kann ich jetzt irgendwie nicht mehr wiederfinden...


    - > Klick!


    ;+)

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Vielen Dank... mir sitzt wohl schon ein Kopfhörer auf den Augen, aber ich hatte den Beitrag einfach nicht mehr wiedergefunden...

  • Ein geschlossenes System wäre mir schon wichtig, da ich einerseits die Umgebungsgeräusche möglichst gut abschirmen möchte (Fahrgeräusche, Lachen und Reden anderer Fahrgäste, etc.), und andererseits möchte ich nicht, dass meine Umgebung von mir mitbeschallt wird.


    Ich habe seit zwei Jahren nun den Bose QuietComfort 15, ein geschlossener Kopfhörer mit überzeugender aktiver Geräuschunterdrückung. Der löst alle oben beschriebenen Probleme.
    Damit kann man sogar p- und pp-Stellen in der Musik geniessen, auch wenn drumherum Trubel herrscht. Man braucht gar nicht laut aufdrehen, um Umgebungsgeräusche zu übertünchen, denn die dringen kaum zum Ohr, und dass bedeutet wiederum, dass man auch die Umgebung nicht stört.


    Für diesen Kopfhörer muss man allerdings 300 Euro hinlegen. Für mich hat sich die Investition gelohnt. Einige meiner Arbeitskollegen haben ihn auch, und benutzen ihn, um in Ruhe arbeiten zu können.


    Hudebux

  • Ah, ja, aktives Noise Cancelling ist natürlich schon eine tolle Sache... Damit hab ich auch schon geliebäugelt, aber es halt natürlich seinen Preis...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!