Olivier Py - Die Opernarbeiten auf DVD

  • Olivier Py - Die Opernarbeiten auf DVD

    Der Franzose Olivier Py (* 1965) ist ein künstlerisches Multi-Talent, der neben Oper auch Theater und Film inszeniert, Stücke schreibt und mitunter selbst als Schauspieler auftritt. Py ist Intendant des Odéon-Théâtre de l'Europe in Paris. Auf DVD habe ich folgende Inszenierungen gefunden, wobei ich bislang nur den "Tristan" kenne.



    "Tristan und Isolde" aus dem Grand Théâtre de Genève in Genf. Die meiner Meinung nach aufregendste "Tristan"-Inszenierung auf DVD, trotz oder gerade auch wegen der etwas exzentrischen Aufzeichnungsästhetik (z.T. wackelige Handkamera, hohe Schnittfrequenz, gekippte Einstellungen, Zeitlupe, Infrarot-Filter ...).


    Tristan - Clifton Forbis
    König Marke - Alfred Reiter
    Isolde - Jeanne-Michele Charbonnet
    Kurwenal - Albert Dohmen
    Brangane - Mihoko Fujimura
    Melot - Philippe Duminy
    Ein junger Seemann/Ein Hirt - David Sotgiu
    Ein Steuermann - Nicolas Carre


    Orchestre de la Suisse romande
    Armin Jordan




    "Les Contes d'Hoffmann", auch aus Genf.


    Marc Laho - Hoffmann
    Stella Doufexis - La Muse / Nicklausse
    Nicolas Cavallier - Lindorf / Coppélius / Miracle / Dapertutto
    Eric Huchet - Andrès / Cochenille / Frantz / Pitichinaccio
    Patricia Petibon - Olympia
    Rachel Harnisch - Antonia
    Maria Riccarda Wesseling - Giulietta
    Nadine Denize - La Voix de la mère d'Antonia
    Francisco Vas - Spalanzani
    Bernard Deletré - Schlemil
    René Schirrer - Luther
    Gilles Cachemaille - Crespel
    Bisser Teriyski - Nathanael
    Romaric Braun - Hermann
    Delphine Beaulieu - Stella


    Orchestre de la Suisse Romande
    Patrick Davin




    Und schließlich recht aktuell eine "Lulu" aus Barcelona.


    Patricia Petibon - Lulu
    Julia Juon - Gräfin Geschwitz
    Ashley Holland - Dr. Schön
    Paul Groves - Alwa
    Franz Grundheber - Schigolch
    u.a.


    Symphony Orchestra of the Gran Teatro del Liceu
    Michael Boder


    DiO :beatnik:

    "Wer Europa in seiner komplizierten Verschränkung von Gemeinsamkeit und Eigenart verstehen will, tut gut daran, die Oper zu studieren." - Ralph Bollmann, Walküre in Detmold

  • Frisch auf den Tisch:


    Francis POULENC - Dialogues des Carmelites


    Inszenierung: Oliver Py
    Dirigent: Jeremie Rhorer



    LG - C.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!