• Bei den Jahreszahlen frage ich mich, ob auch Bach für das Chalumeau komponierte?

    Keine Ahnung - aber im BWV finde ich auf die Schnelle nichts ....


    Dafür gibt es hier höchste Virtuosität mit Liszt und fünfstimmig alleine gespielt von Nicolas Baldeyrou:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    und ich frage mich: wie macht man so was ohne "Knopf" im Ohr zum Anhören der bereits eingespielten Stimmen ? Schlecht1

    Viele Grüße - Allegro

    "Musik ist ... ein Motor, Schönheit, Intensität, Liebe, Zauber, alles in allem: ein Elixir." Lajos Lencsés

  • und ich frage mich: wie macht man so was ohne "Knopf" im Ohr zum Anhören der bereits eingespielten Stimmen ? Schlecht1

    Ist doch ganz einfach, es sind ja auch keine Mikrofone zu sehen und wenn man ganz genau auf die Finger schaut ...

    :verbeugung1: Aber toll ist es ja schon, besonders gefallen hat mir die Kontrabassklarinette.

  • Klarinetten in Björks neuem Video Atopos. Viele Klarinetten.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gewöhnungsbedürftig, aber das ist ja bei Björk nicht überraschend.

  • Der geniale Nicolas Baldeyrou.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga

    Ich lieb‘ den Schlaf, doch mehr noch: Stein zu sein.
    Wenn ringsum nur Schande herrscht und nur Zerstören,
    so heißt mein Glück: nicht sehen und nicht hören.
    Drum leise, Freund, lass mich im Schlaf allein.
                       --- Michelangelo Buonarroti (dt. Nachdicht. J. Morgener)

  • Hier noch ein Gipfeltreffen.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga

    Ich lieb‘ den Schlaf, doch mehr noch: Stein zu sein.
    Wenn ringsum nur Schande herrscht und nur Zerstören,
    so heißt mein Glück: nicht sehen und nicht hören.
    Drum leise, Freund, lass mich im Schlaf allein.
                       --- Michelangelo Buonarroti (dt. Nachdicht. J. Morgener)

  • Man findet ja mehr und mehr Klarinettenkurse auf YouTube.

    Ziemlich gut im deutschsprachigen Raum macht das Veronika Schoknecht, wie ich finde. Hilfreich, sympathisch und down to earth. Hier ein Beispiel:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Was halten denn die Klarinettisten und Klarinettenfans von solch einem Nachbau eines historischen Instrumentes ?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Klarinetten - Historische Holzblasinstrumente Andreas Schöni

    Viele Grüße - Allegro

    "Musik ist ... ein Motor, Schönheit, Intensität, Liebe, Zauber, alles in allem: ein Elixir." Lajos Lencsés

  • Was halten denn die Klarinettisten und Klarinettenfans von solch einem Nachbau eines historischen Instrumentes ?

    Das ist eben eine Bassettklarinette (bitte nicht mit dem Bassetthorn verwechseln) für die Mozart sein Klarinettenkonzert geschrieben hat. Zur Zeit der Erstausgabe in der NGA bei Bärenreiter durch Franz Giegling war dieses Instrument im Original nicht verfügbar. Es ist aber wirklich ein wundervolles Instrument das eben auch die tiefen Töne die von der modernen Klarinette nicht gegriffen werden können spielen kann. Moderne Nachbauten gibt es natürlich, speziell wegen dieses Konzertes, auch.

  • Sehr empfehlen möchte ich eine CD mit dem recht „Brahmschen“ Trio für Klarinette, Cello und Klavier Op. 3 von Alexander Zemlinsky und mit dem zauberhaft melodiösen Quartett für Klarinette, Geige, Cello und Klavier von Walter Rabl.

    Diese CD hat mir am Wochenende ein lieber Capriccio-Freund geschenkt.

  • Wenn ich ehrlich bin, muss ich gestehen, dass mir Walter Rabl bis gerade überhaupt kein Begriff war. Aber jetzt höre ich das Klarinettenquartett auf YouTube und bin davon ziemlich begeistert. Es klingt auch sehr nach Brahms, aber das muss ja kein Fehler sein!

    Vielen Dank für den hochinteressanten Hinweis, Hudebux!

    Herzliche Grüße

    Bernd

  • Es klingt auch sehr nach Brahms, aber das muss ja kein Fehler sein!

    Auf keinen Fall. Damit gewann Rabl einen Komponierwettbewerb. Brahms war in der Jury. Er sorgte auch dafür, dass das Werk bei Simrock verlegt wurde. Das Zemlinsky-Trio erzielte den dritten Platz.
    Bereits mit jungen Jahren hörte Rabl auf zu komponieren.

  • Bereits mit jungen Jahren hörte Rabl auf zu komponieren.

    Das finde ich einigermaßen verrückt, denn welcher junge Komponist, der mehr als einigermaßen komponieren kann, verzichtet alsbald darauf? Und zudem noch nach der seltenen Anerkennung durch Brahms? -

    Das Opus 3 von Zemlinsky höre ich mir morgen an!

  • Das Opus 3 von Zemlinsky höre ich mir morgen an!

    ....und davon bin ich weit weniger angetan als von Rabls Quartett. Brahms ist als Schatten im Hintergrund präsent, aber während ersterer in seinen Kammermusikwerken mit Klarinette thematisch-melodisch prägnant komponiert hat, wühlt sich Zemlinsky durch eine auf Dauer dann doch ermüdende Chromatik. Oder anders gesagt: Es fehlt vielfach an melodischer Inspiration - und das während einer geschlagenen halben Stunde....:sleeping:

    Gehört habe ich übrigens diese Aufnahme:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Während meiner Studienzeit war Zemlinsky, den man damals erst richtig wiederentdeckte, ganz schwer angesagt. Mir hat seine Tonsprache offen gestanden nie besonders viel gegeben. Strauss oder Pfitzner stellen für mich dann doch eine ganz andere Hausnummer dar.

    Herzliche Grüße

    Bernd

  • Rabl hat sich meines Wissens auf die Lehre konzentriert, keine Ahnung, warum, denn es gab ja zahlreiche Komponisten, die in den 1920ern-40ern noch spätromantisch komponierten. Ich weiß sonst wenig über ihn, aber das Quartett ist ein erstaunliches Werk. Ich habe es zusammen mit Zemlinsky und Brahms in einer Einspielung mit Reiner Wehle u.a.

    Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
    (B. Pascal)

  • Diese faszinierende Oktett für die ungewöhnliche Besetzung 2 Klarinetten, Harfe und Streichquintett habe ich eben zufällig im belgischen Rundfunk gehört:

    Charles Martin Loeffler: Oktett für 2 Klarinetten, Harfe, 2 Violinen, Viola, Cello & Kontrabass (rekonstruiert von Graeme Steele Johnson) (CD) – jpc
    Die CD Charles Martin Loeffler: Oktett für 2 Klarinetten, Harfe, 2 Violinen, Viola, Cello & Kontrabass (rekonstruiert von Graeme Steele Johnson) jetzt…
    www.jpc.de

    Ich muss gestehen, dass mir der Komponist Charles Martin Loeffler bis heute überhaupt kein Begriff war:schaem1:. Aber es handelt sich um ein wirklich tolles Stück, welches ich allen Klarinettenfans (und nicht nur denen) dringend empfehlen kann.

    Herzliche Grüße

    Bernd

  • Die Hörschnipsel sind in der Tat sehr schön.

    Das Werk dürfte am 8.7.2024 um 13.45 Uhr auch in Radio SRF 2 Kultur zu hören sein - leider ein ganz normaler Werktag Schlecht1

    Wiederentdeckt: Das Oktett von Charles Martin Loeffler - Concerto - SRF
    CD: Loeffler, Debussy: Forgotten Sounds. The World Premiere Recording of Loeffler's Rediscovered Octet | Graeme Steele Johnson u.a.m. | Outhere Music 2024
    www.srf.ch

    Viele Grüße - Allegro

    "Musik ist ... ein Motor, Schönheit, Intensität, Liebe, Zauber, alles in allem: ein Elixir." Lajos Lencsés

  • Diese faszinierende Oktett für die ungewöhnliche Besetzung 2 Klarinetten, Harfe und Streichquintett habe ich eben zufällig im belgischen Rundfunk gehört:

    https://www.jpc.de/jpcng/classic/…s/hnum/11825219

    Ich muss gestehen, dass mir der Komponist Charles Martin Loeffler bis heute überhaupt kein Begriff war:schaem1:. Aber es handelt sich um ein wirklich tolles Stück, welches ich allen Klarinettenfans (und nicht nur denen) dringend empfehlen kann.

    Herzliche Grüße

    Bernd

    Danke für den Tipp!

  • Es gibt das Stück auch komplett auf YouTube:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Herzliche Grüße

    Bernd

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!