Eben verarmt - 2012/13

  • Konzerte für Teletonellen und Orchester mit Peter Alexander:



    (sollte unter eben gehört abgelegt sein. Ist aber tatsächlich auch frisch reingekommen, also lassen wir das so)

    Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.

  • Hallo Vendee,


    zu Daniel Behle:

    Gibt es hier noch jemanden, der meine Begeisterung für diesen Sänger teilen kann?


    Ja! Kenne zwar seine Aufnahmen noch gar nicht, aber nachdem ich mich dazu durchgerungen hatte, statt des nicht mehr auftretenden Thomas Quasthoff, mir den für mich unbekannte Einspringer Daniel Behle in der Kölner Philharmonie anzuhören, da war ich wirklich begeistert von dem gelungenen Liederabend!


    Viele Grüße
    Frank


    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Nicht eben, sondern schon am Donnerstag (vom Tisch beim Konzert), habe sie aber noch nicht gehört:




    Matthias

    "Bei Bachs Musik ist uns zumute, als ob wir dabei wären, wie Gott die Welt schuf." (Friedrich Nietzsche)
    "Heutzutage gilt es schon als Musik, wenn jemand über einem Rhythmus hustet." (Wynton Marsalis)
    "Kennen Sie lustige Musik? Ich nicht." (Franz Schubert)
    "Eine Theateraufführung sollte so intensiv und aufregend sein wie ein Stierkampf." (Calixto Bieito)


  • Wesentliche Lücken haben geschlossen und daher entsprechende CDs bestellt zu werden. Bin schon sehr gespannt darauf ob Gulda Anfang der 60er das Finale von KV 488 auch schon so lebensfroh fulminant gespielt hat wie 1983 mit Harnoncourt.

    Herzliche Grüße
    AlexanderK

  • "Plädoyer für ein Monstrum" hieß es im FonoForum... das hat mich neugierig gemacht, weil ich bisher noch keinen rechten Zugang zu diesem Konzert gefunden habe. Also versuchte ich diese Aufnahme und bin sehr gespannt:

    Lucius Travinius Potellus
    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

  • Heute erhalten:




    Oben zwei CDs zu mittelalterlichem spanischen und französichen Repertoire, darunter Crossover zwischen Gregorianik und indischem Raag.



    jd :wink:

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Auch heute kam wieder etwas an [händereib :D ]:





    Oben: Chansons aus dem mittelalterlichen Arras (Nordfrankreich) und frühes polyphones Repertoire.
    Unten: Weihnachtslieder aus dem Frühbarock und Christophers 1987er Einspielung des Messiah.



    jd :wink:

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Fürs Protokoll noch einmal: Ich war gestern in Wien und konnte mich natürlich nicht beherrschen.


    Romantisches und modernes Zeug:


       


    Und dann endlich (war eh schon überfällig):



    Liebe Grüße,
    Areios

    "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
    Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.

  • Mit Dank und freundlichen Grüßen an das Freund-Forum aus Wien [plusminus 8 Euro (plus 3) via marketplace]


    Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.

  • Gestern nachmittag noch kurz im Saturn gewesen:




    Ich spielte schon eine Weile mit dem Gedanken, etwas von Pablo Casals anzuschaffen - speziell diese Doppel-CD hier. Dies ist nun meine dritte Gesamteinspielung neben Guido Schieffen und Hidemi Suzuki. Bin schon gespannt...



    jd :rolleyes:

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Gestern nachmittag noch kurz im Saturn gewesen:


    Darf man fragen, welcher Saturn solche exotischen Dinge verkauft?

    Lucius Travinius Potellus
    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

  • Darf man fragen, welcher Saturn solche exotischen Dinge verkauft?

    Na, unser halt... ;+)


    Du wirst es nicht glauben, aber dieser Saturn (GL) hat eine sechs Meter lange Zeile, aufgeteilt nach Komponisten, Musikern und Diverse. Es sind Schilder von Bruhns, Gesualdo oder Hilliard Ensemble zu finden - und es stehen auch CDs dabei! Für einen stinknormalen Provinz-Saturn hat er ein recht ahnsehnliches Angebot aufzuweisen: da kann man auch mal was eher Seltenes bekommen neben den üblichen Verdächtigen wie Bach, Beethoven, Schumann, Haydn, Händel, Schubert, Verdi, Wagner usw. Auch die Titel sind nicht immer nur aus dem Billig-Segment (was allerdings auch vorhanden ist). Da kann man manche andere Filialen in Großstädten echt vergessen (Köln-Arcaden).


    Ich vermute, daß da schon ein Verkäufer mit Ahnung dahintersteht, der eine solide Auswahl zwischen Kunst und Kommerz anzubieten versucht. Ich bin immer wieder erstaunt, daß ich was finde.



    jd :wink:

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Gestern im Kino gesehen, und heute sofort bei den Amazonen bestellt! Das ist ein Must Have!



    Matthias

    "Bei Bachs Musik ist uns zumute, als ob wir dabei wären, wie Gott die Welt schuf." (Friedrich Nietzsche)
    "Heutzutage gilt es schon als Musik, wenn jemand über einem Rhythmus hustet." (Wynton Marsalis)
    "Kennen Sie lustige Musik? Ich nicht." (Franz Schubert)
    "Eine Theateraufführung sollte so intensiv und aufregend sein wie ein Stierkampf." (Calixto Bieito)

  • Ja, den habe ich auch, Matthias - und fand ihn ebenfalls überaus sehenswert! Ganz dicke Empfehlung meinerseits - Wagner jenseits von weihevoll wabernd, wirklich köstlich!


    Liebe Grüße
    Renate

    Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)

  • An sich dachte ich, ich sei immun gegen irgendwelche CD-Empfehlungen aus diesem Forum. Ganz so weit her scheint es damit aber nicht zu sein.


    Deswegen diese



    aber nicht bei jpc, sondern man höre und staune bei Saturn in Dortmund um ganze fünf Euros günstiger - na immerhin.

  • An sich dachte ich, ich sei immun gegen irgendwelche CD-Empfehlungen aus diesem Forum. Ganz so weit her scheint es damit aber nicht zu sein.


    Deswegen diese



    Ich hoffe, Du berichtest dann im einschlägigen Thread ;+)


    :wink: :wink:


    Christian

    Rem tene- verba sequentur - Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen

    Cato der Ältere

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!