Bruckner: Die Sinfonien - Gesamteinspielungen: Empfehlungen der Capricciosi

Vom 28. Januar 2022, 13.30 Uhr bis 03. Februar 2022, 13:30 Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins hier statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme ab Freitag hier zu registrieren. Die Freischaltungen erfolgen im Laufe des Freitags, wir bitten dann um etwas Geduld.
  • Ganz genau. In dem REWE Markt, den Stani leitet, soll man zu Bruckners Musik einkaufen können.

    Unser Doc meint vermutlich

    War ein Irrtum, er wurde in den USA "Stan" genannt oder Mr. S., eben wegen des schwer auszusprechenden Namens.

    Ansonsten mag ich die langsamen Sätze, siehe 6. oder 8., einfach lieber als die Interpretationen Wands.

    Aber das ist eben ein Gefühl und es könnte auch durch die "wärmere" Aufnahmetechnik der Saarbrücker Aufnahmen im Gegensatz zu der eher "kühlen" aus Köln sein.

    Gruß aus Kiel

    Was soll ich mit einem Oldtimer? Ich kauf mir doch auch keinen Schwarz-Weiß-Fernseher. (Jeremy Clarkson)

  • Unser Doc meint vermutlich Holger "Stani" Stanislawski. der lange Jahre beim FC St. Pauli aktiv war.

    Man merkt , daß du wenig Insider- Kenntnisse hast . Holger "Stani" Stanislawski soll , so kolportiert man es jedenfalls in der 'singing area' , vor wichtigen Spielen der Mannschaft die Bruckner-Sinfonien mit Stanislaw Skrowaczewski gehört haben , weil , " der muß gut sein , der heißt fast wie ich " . Unklar ist , ob "Stani" über die 4.Sinfonie hinauskam , da er - Aberglaube? - die Nummer der Sinfonie mit der von ihm vorhergeschätzten Tordifferenz des Spieles in Verbindung brachte . Selbstredend weiß der Doc so etwas .

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Da hier an den GA's festgehalten wird , erlaube ich mir , die personellen Monokulturen , die oft arg einseitig anmuten , durch zwei "gemischte Sätze" zu erweitern . Beide Vorschläge gehen über die Sinfonien hinaus , wobei eine allerdings nur 9 Sinfonien enthält . Das ist die vorzügliche und fachmännisch zusammengestellte Bruckner Box aus der Reihe Discotheque ideale de Diapason . Sie enthält historische Aufnahmen , die alle gut hörbar sind ( wem Stereoklang vor Interpretation geht , der ist draußen) , und - bei Diapason selbstverständlich - als Referenzen gelten .


    Der Inhalt ist in einer der Rezensionen aufgeführt .


    Quasi als Ergänzung / Abrundung wäre dann noch die Bruckner Box von Profil zu nennen . Neue Aufnahmen , auch hier über die 11 Sinfonien hinausgehend , mit verschiedenen Interpreten . Für meine Ohren wäre diese beiden Boxen ein überblickender , breitgefächerter Einstieg in die Klangwelten von Anton Bruckner

    Vielleicht aber auch eine Revisionsmöglichkeit für 1-Dirigenten-GA-Besitzer ?


    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Man merkt , daß du wenig Insider- Kenntnisse hast .

    Das räume ich offen ein.


    :schaem1:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • die personellen Monokulturen , die oft arg einseitig anmuten

    Wir sollten unbedingt wieder so etwas wie ein Ranking machen ... der individuelle Zyklus aus Bruckner-Lieblingsaufnahmen ... also sowas:


    0: Simone Young

    1: Claudio Abbado/Luzern

    2: ?

    3: 2. Version: Haitink/WIen

    3: 3. Version: Tennstedt

    4: Celi/MPO

    5: Barenboim/BPO

    6: Wand/Kölner RSO

    7: Jochum/StaKa Dresden

    8: Urfassung: Simone Young

    8: Nowak-Fassung: Celi/RSO Stuttgart

    8: Haas-Fassung: Wand/NDR SO/Lübeck live 1987

    9: Abbado/Luzern


    Gruß

    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

    Einmal editiert, zuletzt von Mauerblümchen ()

  • Unser Doc meint vermutlich Holger "Stani" Stanislawski. der lange Jahre beim FC St. Pauli aktiv war. Seine Bruckner-Aufnahmen werden mit vollem Recht als Geheimtips gehandelt.

    Ich dachte immer, der wäre ein Geheimtipp für Brahms.....Da muss ich wohl was verwechselt haben.... ;)

    Viele Grüße sendet Maurice

    Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!