Italien: I cantautori

  • Hallo "liebt Musik" (Übersetzung deines Nicks),

    danke für die Youtube-Links.


    Ich liebe diese Lieder, und wenn es gute Chöre sind, die singen, dann klingen die Lieder eigentlich gar nicht so schräg und gewöhnungsbedürftig... Hier zwei meiner Lieblingsstücke:

    " O ma canta la vecchia Sturla " :
    "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "


    Das kenne ich, weil es auf der CD drauf ist, die sie mir im Laden in der Via del Campo geschenkt haben. Es heißt wohl korrekt Quarto a-o Mâ. Davon hab ich sogar die italienische Übersetzung. Es wird darin die Schönheit des Ortes Quarto al Mare (heutiger Name: Quarto dei Mille) besungen. Inzwischen ist das ein Stadtteil von Genua, knapp 7 km sö. vom Zentrum am Meer gelegen. Der Ort grenzt übigens im Westen an Sturla, dem Namensgeber des Chores.

    Zitat


    In scio-o ma de Bocadase " :
    "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "


    Das kenne ich nicht. Es wird der Stadtteil Boccadasse besungen, 4 km s.ö. vom Zentrum am Meer gelegen.

    Ich finde den Gesang nach wie vor ungewöhnlich, aber eben auch indviduell. Konnte ihn leider während der 2 Wochen Genua im Jahr 2007 nie live erleben. Man muss öfter nach Genua fahren: 40 Euro mit Ryanair bis Mailand, dann noch knapp 2 Stunden Zug bis Genua (10 Euro eine Strecke). Eigentlich ein Klacks...


    Thomas

  • Als in Italien angesiedelter glaube ich, daß cantautori "Liedermacher" sind, und im weitesten Sinne auch Gianna Nannini noch dazu gehört, außer vielen, vielen anderen. Von Genua ist mir Gino Paoli bekannt, kennt den noch wer?
    lg Robert l-l


  • Als in Italien angesiedelter glaube ich, daß cantautori "Liedermacher" sind, und im weitesten Sinne auch Gianna Nannini noch dazu gehört.


    Meine eigene Definition von Liedermacher/Canautore ist: "Hat was zu sagen." Da gehört Gianna Nannini ganz klar dazu. Und z.B. Lena noch nicht.

    Zitat


    Von Genua ist mir Gino Paoli bekannt, kennt den noch wer?


    Im Beitrag Nr. 17 hatte ich ihn kurz erwähnt. Ausführlicher ist der deutsche Wikipedia-Artikel, noch ausführlicher der italienische.

    Seine dort genannten bekanntesten Lieder ...

    Il cielo in una stanza (1960)
    La gatta (1960)
    Che cosa c'è (1963)
    Senza fine (1961)
    Sapore di sale (1963)
    Una lunga storia d'amore (1984)
    Quattro amici al bar (1991)

    ... sind auf Youtube leicht zu finden. Man stellt dabei fest, dass es sich hier eher um Schlager handelt, aber solche Musik hat in Italien einen anderen Stellenwert als bei uns.

    Eben habe ich Quattro amici al bar angehört: Das ist schon eher das, was man sich unter einem Liedermacher vorstellt, gerade auch vom Text her. Es geht um vier Freunde, die die Welt verbessern wollen, von denen aber einer nach dem anderen ins Private flüchtet. Nach vielen Jahren bleibt der Erzähler als letzter übrig. Es kommen vier junge Leute in die Bar, und auch sie wollen die Welt verändern. Das ist sowas wie eine Parabel auf die italienische Gesellschaft...


    Thomas

  • Oh, dankeschön!

    Dann kenne ich indirekt doch etwas von Gino Pauli, nämlich das Lied "La Gatta", das ich vor einiger Zeit, in meiner zarten Jugend, von einer Bekannten auf der Gitarre vorgesungen bekam. Versuchte dann auch mein Glück mit den Akkorden, und beschloß daraufhin, Gitarre zu lernen.

    Da kam nie besonders viel bei raus, da fehlte mir doch die höhere musikalische Begabung, aber dieses Liedchen ist für mich nach wie vor etwas ganz besonderes... Wußte aber gar nicht, von wem das ist. Das wäre nun hiermit geklärt! Ist ja nett.

    Ich kannte es eben nur in der Gitarrenfassung, so wie hier:

    "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "


    Übrigens habe ich das Posting über den "Trallalero Genovese" in einen eigenen Thread über die traditionelle Musik Italiens bei der traditionellen Musik der Welt rüberkopiert, da dieser Gesang ja nichts mit Cantautori zu tun hat. Ecclitico-Thoma, vielleicht möchtest Du Dein Posting dazu auch noch rüberkopieren?

    Eine Frage: Wurde in diesem Thread eigentlich Francesco Guccini schon erwähnt? So auf die schnelle habe ich nichts entdeckt, habe die Postings aber auch nur überflogen.

    Der hat(te) auch sehr schöne Songs.

    z.B. aus der Platte (damals war noch nix mit CDs...) "Radici" :

    Radici : "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "

    La Locomotiva : "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "

    Piccola Città
    Incontro
    Canzone dei dodici mesi
    Canzone della bambina portoghese

    Il vecchio e il bambino : "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "

    Oder auch den Song "Amerigo" von einer anderen Platte : "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "

    Schönen Gruß

    amamusica :pfeif:

    Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
    all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

    ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
    Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...


  • Frage an die Experten: Kann man diese Sendung auch irgendwie über das Internet oder überhaupt außerhalb von Österreich empfangen?

    Klar. Entweder über die Webseite (oben auf "live" klicken) oder für Smartphone/iPad-Besitzer über die App von Ö1.

    LG
    C.

    „Beim Minigolf lernte ich, wie man mit Anstand verliert.“ (Element of Crime)

  • Im Spiegel 2/2019, auf Seite 108 f., ein längerer Artikel über Paolo Conte.


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga

    Ich lieb‘ den Schlaf, doch mehr noch: Stein zu sein.
    Wenn ringsum nur Schande herrscht und nur Zerstören,
    so heißt mein Glück: nicht sehen und nicht hören.
    Drum leise, Freund, lass mich im Schlaf allein.
                       --- Michelangelo Buonarroti (dt. Nachdicht. J. Morgener)

  • Gestern wieder verstärkt Franco Battiato gehört. :thumbup: Gut, er ist kein "reiner" Cantautore, aber er gehört ja ebenfalls in diese Kategorie. Dabei fiel mir auf, dass ich bislang lediglich drei Alben (in Form von CDs) von ihm besitze, obwohl ich ihn schon in den 80ern gut fand. Daran muss ich langsam mal etwas ändern. Als Nächstes werde ich mir wohl das ein oder andere Live-Album besorgen ...

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Battiato ist definitiv einer der wichtigsten Cantautori. Eine ganz andere Schuhgröße als der biedere Adriano Celentano. Inzwischen gibt es wohl über ein Dutzend Studio-Alben von ihm, sowie unzählige lives.
    Seine Lieder sind auch von Giuni Russo, Alice ... gesungen worden. Auf den drei "Fleurs" Alben interpretiert er Lieder von anderen: von Sergio Endrigo bis Rolling Stones über Aznavour und sogar Richard Strauss ...

    Alles, wie immer, IMHO.

  • Battiato ist definitiv einer der wichtigsten Cantautori.

    Da bin ich ganz bei dir. :thumbup: Obwohl ich bislang nur 4 Alben kenne und natürlich sämtliche Singles von ihm (irgendwo im Keller müsste ich noch eine verstaubte LP von ihm haben; ach, und eine Musikkassette hatte ich auch mal). Dennoch ist er halt kein "reiner" Cantautore ... aber ein wunderbar vielschichtiger Musiker.

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Ich habe bislang folgende Alben von Franco Battiato (allesamt aus den 80ern):

    La Voce del Padrone (1981)


    L‘ Arca di Noè (1982)


    Orizzonti Perduti (1983)


    Fisiognomica (1988)


    Fisiognomica ist mein Lieblingsalbum.


    Ich überlege, ob ich mir nun nicht diese "Best of"-Box (4 CDs, inkl. eines Live-Albums aus dem Jahre 2003) kaufen soll:


    Universi Paralleli


    Die Hörproben des Live-Albums gefallen mir schon mal sehr gut und darunter sind auch einige meiner Lieblingssongs in interessanten Versionen vertreten.


    Ich muss allerdings zugeben, dass ich mit Battiatos esoterischer und religiöser Ader, die er in einen Spätwerken auslebt, nur bedingt etwas anfangen kann.

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Kurz nur: die "Universi Paralleli"-Box (4 CDs) ist großartig! :) Sehr abwechslungsreich und spannend. Details die Tage mal (da u. a. auch - mal wieder - Klassik-Bezüge enthalten). Das Booklet ist auch sehr schön gemacht, wie ich finde. Die psychedelisch angehauchten 70er Jahre Songs haben mich äußerst positiv überrascht (er hatte ja erst in den 80ern seinen musikalischen Durchbruch). Das Live-Album ist sehr mitreißend und lohnt allein schon die Anschaffung. Eine CD enthält nur Cover-Versionen. Eine weitere CD Songs aus 2001 - 2011. :thumbup: Wer sich etwas intensiver mit Battiato beschäftigen möchte und seine musikalischen Kenntnisse vertiefen möchte, sollte zugreifen. ^^

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • CD 2 ist ungefähr identisch mit Fleurs3. CD1 hat eine große Schnittmenge mit "La Cura". CD3 und CD4 sind mir zum großen Teil unbekannt. Aber alles in allem sehr verlockend

    Alles, wie immer, IMHO.

  • Nachdem ich in den letzten Monaten wieder verstärkt Franco Battiato gehört habe (vor allem das Live-Album der "Universi Paralleli"-Box), heute sein aktuelles Album, das im letzten Monat erschienen ist (als mp3-Download):

    Franco Battiato & Royal Philharmonic Concert Orchestra: Torneremo Ancora (2019)

    Daraus ist allerdings lediglich der Song "Torneremo Ancora" neu. Die restl. Aufnahmen entstanden bei Probenaufnahmen (2017). Ich lausche wehmütig. Sein wohl definitiv letztes Werk. :/ Gut, seine Stimme ist etwas gealtert und er ist mittlerweile 74 Jahre alt, aber für Fans dennoch ein "Must-have". Ein melancholisches Herbst-Album ... Schade, dass ich ihn nie live erleben durfte.

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Ich habe hin und wieder mal meine "Lucio Battisti"-Phase und höre dieses Album dann tagelang rauf und runter. Ist allerdings auch meine einzige CD von ihm.

    Lucio Battisti: "Ancora tu - Greatest Hits"

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Ich habe hin und wieder mal meine "Lucio Battisti"-Phase und höre dieses Album dann tagelang rauf und runter. Ist allerdings auch meine einzige CD von ihm.

    Lucio Battisti: "Ancora tu - Greatest Hits"


    Die ist top. Angeblich ist ja sein Album "Una donna per amico" sein bestes, aber mir gefällt die o.g. Zusammenstellung besser. Übrigens gibt es keinerlei Überschneidung zwischen "Una donna per amico" und "Ancora tu – Greatest Hits".


    Thomas

  • Hallo Romano, ich habe den Blasco zwar nicht vergessen, aber in der Eile des Gefechst glatt übersehen, und eine Würdigung gebührt ihm sicher, da er immerhin zu den erfolgreichsten cantautori der Gegenwart gehört, und wohl mehr als "in" ist.
    [Blockierte Grafik: https://shop.dg-literatur.de/cover/P4029758889305_1.jpg]
    Vorgestellt hast du ihn schon, also vielleicht noch ein Link, eines songs: "Vita spericolata", wie schon von Romano gesagt ein Kulthit, "Leben ohne Gedanken", und man sieht aus dem Inhalt des movie, was damit gemeint ist, also gelinde gesagt, mehr als "Antiautoritäres":
    "

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "

    Grüße Robert


    Ich hatte Vasco Rossi ja bereits in einem anderen Thread (in der Vergangenheit) erwähnt, da er kein "reiner" Cantautore ist. Habe jedenfalls so ziemlich alles von ihm, außer einer Live-Box aus dem Jahre 2019, die ich heute noch bestellt habe und auf die ich mich schon sehr freue. Ich liebe ja die Bandbreite einer Musik. Da ist einfach für jede Stimmung etwas dabei: mal tiefgründig-melancholisch, mal ironisch, mal homorvoll, mal politisch bzw. sozialkritisch ... und seine wunderbare Reibeisenstimme, die er schon immer hatte, liebe ich ebenfalls sehr. Seine Konzerte sind zudem einfach zum ... :verbeugung1: Und da ich ihn sicherlich so schnell nicht mehr live erleben werde, wurde es nun die Live-Box mit CDs u. DVDs, etc. ... (Vasco - Nonstop Live, 2019). Habe ihn in den letzten Tagen wieder verstärkt gehört. 8)

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Mein Tag beginnt mit diesem "Wachmacher":

    Vasco – Nonstop Live





    :thumbup: Daraus CD 2.

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Franco Battiato: Inneres Auge (il tutto è più della somma delle sue parti), 2009


    Die Versionen von "Un' altra vita" (aus „Orizzonti Perduti“, 1983) und "No time no space" (aus „Mondi Lontanissimi“, 1985) gefallen mir sogar noch besser als im Original. Und auch hier mal wieder ein Song auf Sizilianisch. Find' ich ja immer wieder amüsant. ^^ Und nicht immer einfach zu verstehen, da es ja auf Sizilien unterschiedliche Dialekte gibt.

    Gefällt mir jedenfalls richtig gut. :thumbup:

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!