Eben gehört 2014/2015

  • (Wie man hier Bilder reinstellt bleibt mir ein Rätsel, scheint mit Handy nicht zu funktionieren... Leider)


    Habe mal nachgeschaut, auf der amazon App wird der ASIN Code nicht angezeigt. Diesen benötigst Du wenn Du z.B. ein Coverbild von amazon einstellen willst. In unseren FAQ ist genau geschildert wie das Einstellen funktioniert.


    Bei mir jetzt wieder Brahms.



    CD 26. Balladen, Rhapsodien, Klavierstücke Op. 76
    Piano - Håkon Austbø


    LG
    Maggie

    Wenn Einer kümmt un tau mi seggt, Ick mak dat allen Minschen recht, Dann segg ick: Leiwe Fründ, mit Gunst, O, liehr'n S' mi de swere Kunst. - Fritz Reuter

  • Auf der heutigen Autofahrt:



    Georg Friedrich Händel: Alexander's Feast HWV 75


    Honor Sheppard - Sopran
    Max Worthley - Tenor
    Maurice Bevan - Bass


    Oriana Concert Choir
    Oriana Concerto Orchestra


    Alfred Deller


    Natürlich ein bisschen old fashioned - aber trotzdem gut anzuhören.


    ***


    Nun aber läuft eines meiner liebsten Klavierquintette britischer Provenienz:



    Sir Arnold Bax: Klavierquintett g-moll


    The Mistry Quartet
    David Owen Norris, Klavier


    Passionate and rebellious soll der Ton des gewaltigen erstes Satzes sein. Und wirklich selten sind die beiden Begriffe so trefflich in Musik gesetzt worden.


    :wink: Agravain

  • und nun



    Erich Wolfgang Korngold: Sinfonietta op. 5


    Liebe Grüße Peter

    .
    Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
    (Hermann Bahr)

  • Haydn: Streichquartett op. 55/1

    Noch einmal Haydn:



    Joseph Haydn (1732-1809)
    Streichquartett op. 55 Nr. 1 A-Dur Hob. III: 60
    Meta4


    Grüße,
    Wolfgang

    Die Wahrheit zu sehen müssen wir vertragen können, vor Allem aber
    sollen wir sie unseren Mitmenschen und der Nachwelt überliefern,
    sei sie günstig oder ungünstig für uns. (August Sander)

  • Mozart: Symphonie Nr. 25

    Von dieser CD:


    [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/512PXE9TBRL.jpg]
    Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
    Symphonie Nr. 25 g-moll KV 183 / K.173dB
    The Academy of Ancient Music / Christopher Hogwood


    Grüße,
    Wolfgang

    Die Wahrheit zu sehen müssen wir vertragen können, vor Allem aber
    sollen wir sie unseren Mitmenschen und der Nachwelt überliefern,
    sei sie günstig oder ungünstig für uns. (August Sander)

  • Ich höre gerade Beethovens op. 59 in dieser Darbietung, die mir sehr gut gefällt:


    "http://www.youtube.com/watch?v=oXLKu-HglnM


    "In the year of our Lord 1314 patriots of Scotland, starving and outnumbered, charged the field of Bannockburn. They fought like warrior poets. They fought like Scotsmen. And won their freedom."

  • Joseph Haydn, Franz Schubert & Gottfried von Einem:



    (AD: 03/1983 [von Einem], 01/1984 [Haydn, Schubert], Großer Saal des Wiener Musikvereins, live)


    Wiener Symphoniker
    Lovro von Matačić



    Armin

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)


  • Antonio Vivaldi
    Concerti
    Berliner Philharmoniker
    Herbert von Karajan
    Gruß Dirigent :wink:

    Die Kunst zu wissen, wann man das Orchester nicht stören soll.
    Herbert von Karajan (1908-1989)

  • Hier



    Sir Michael Tippett:
    Fantasia Concertante on a Theme of Corelli
    Fantasia on a Theme of Handel


    Howard Shelley - Klavier


    Bournemouth Symphony Orchestra
    Richard Hickox


    :wink: Agravain

  • Hier auch Tippett - die 4. Symphonie von dieser Scheibe:



    Es dirigiert der Komponist - die Aufnahme, bei der Hickox dirigiert (auf der von Agravain gezeigten CD enthalten), ist aber IMO aber deutlich eindrucksvoller.



    Adieu,
    Algabal


    Ps: ist Tippett eigentlich keine Neue Musik?

    Keine Angst vor der Kultur - es ist nur noch ein Gramm da.

  • Das ist ja mal schräg.


    Habe heute nachmittag - ohne es hier zu posten - die 1. Symphonie von Tippett gehört. Da ist doch Okkultes im Spiel. 8|



    Sir Michael Tippett: Symphonie Nr. 1 (1945)


    :wink:

    "Gar nichts erlebt. Auch schön." (Mozart, Tagebuch 13. Juli 1770)

  • Bei mir gab es inzwischen Franz Schmidt mit der 1.Sinfonie und den Orchesterausschnitten aus der Oper "Notre Dame":



    Gruß,
    Maurice



    Viele Grüße sendet Maurice

    Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)

  • Hier Tschaikowsky schwarz-weiß:


    P. I. Tschaikowski


    Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23
    Fantasie f. Klavier & Orchester op. 56


    Mikhail Pletnev
    The Philharmonia Orchestra
    Vladimir Fedoseyev



    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Bei mir zu später Stunde noch ein wunderbarer Komponist, den es bei uns nicht einmal bei Gastspiel-Konzerten der norwegischen Orchester zu hören gibt: Johan Halvorsen. Deshalb möchte ich hier gerne einmal auf die 4 CDs aufmerksam machen, die Neeme Järvi mit dem Bergischen Philharmonischen Orchester eingespielt hat. Hier die Volume 1 mit u.a. der 1.Sinfonie c-moll :



    Ich bin vor allem sehr erfreut über das sehr gute Orchester, deren Chefdirigent Andrew Litton seit 2003 ist.


    Gruß,
    Maurice



    Viele Grüße sendet Maurice

    Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)


  • Georg Friedrich Händel
    Italienische Kantaten
    Emma Kirby-Helen Watts
    The Academy of Ancient Music
    Christopher Hogwood
    Gruß Dirigent
    :wink:

    Die Kunst zu wissen, wann man das Orchester nicht stören soll.
    Herbert von Karajan (1908-1989)

  • Gluck in der Nacht



    Christoph Willibald Gluck: Orphée et Eurydice


    Fassung: Berlioz


    Liebe Grüße Peter

    .
    Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
    (Hermann Bahr)

  • ...



    Ludwig van Beethoven:Chorfantasie op. 80


    Liebe Grüße Peter

    .
    Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
    (Hermann Bahr)

  • Vol. 28



    Frédéric Chopin: Polonaise fis-Moll op 44


    Aufnahme 1950/51


    Liebe Grüße Peter

    .
    Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
    (Hermann Bahr)

  • In den Tag mit



    Felix Mendelssohn Bartholdy: Capriccio brillant für Klavier und Orchester op. 22


    Liebe Grüße Peter

    .
    Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
    (Hermann Bahr)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!