Eben im Rundfunk gehört

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
Neuregistrierungen sind vorübergehend nicht möglich!
  • Arnold Schönberg: Pierrot lunaire


    Sarah Maria Sun, Sopran


    Ensemble Modern
    Leitung: HK Gruber


    Beethovenfest Bonn, World Conference Center, Aufzeichnung vom 21.09.2019.


    Wie geil ist das denn ?
    Neben Berliner und Patricia Kopatchinskaja (Rezitation) vom 09.03.2019 der fetzige Pierrot-Knaller-2019.

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • An meinem vierten "DS 10 Abend" hintereinander eine Rundfunkaufnahme, gehört soeben in Ö1...


    Dmitri Schostakowitsch:
    Symphonie Nr. 10 e-Moll op. 93
    Tiroler Landesorchester Innsbruck
    Kerem Hasan
    Aufzeichnung aus dem Congress Innsbruck vom 17.10.2019


    Persönlicher Höreindruck: Eine leidenschaftliche, ganz unmittelbare Interpretation. Das Orchester spielt an der Stuhlkante und holt alles raus, was möglich ist.

    Herzliche Grüße
    AlexanderK

  • Anton Bruckner:
    Symphonie Nr. 9 d-Moll
    Das Finnische Radio-Sinfonieorchester
    Hannu Lintu
    hr 2 Kultur
    Konzertaufzeichnung vom 11.12.2019 aus dem Musiikkitalo in Helsinki


    Mein Eindruck: Was für unglaubliche mystisch-großsymphonische Musik, immer wieder, bei jeder Neubegegnung! (Neben Mahlers Neunter seit einiger Zeit meine absolute Lieblingssymphonie.) Das Orchester spielt aufwühlend emotional, mit kleinen Wacklern, die den von all den Weltklasse-Spitzenorchestern und ihren Aufnahmen (zuletzt angeschafft und darauf wartend gehört zu werden: Sinopoli, Dresden und Nelsons, Leipzig) total verwöhnten Hörerohren nicht entgehen, aber auch eine sympathische Erdung beibehalten lassen.

    Herzliche Grüße
    AlexanderK

  • Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98


    Berliner Philharmoniker
    Leitung: Kirill Petrenko


    Zeitversetzte Liveübertragung aus der Berliner Philharmonie; 28.08.20


    Gestern Nacht noch beide Ecksätze - generell Usus beim Erstrendezvous eines neuen Brahms4-Mitschnitts - filitierter Strings aus Hertha-City durchgezogen... Br4-Mucke kam - diesmal den eisern auf Erwartungslosigkkeit programmierten Löffeln - höchst intensiv gestaltet rüber... no Feeling von Leerstellen... um Eindruck und Details aber genauer nachzuschnüffeln, wird Chose öfters und komplett eingeschmissen.. ... falls sich Fetzigkeit davon bestätigt/erweitert, Stammplatz im Brahms4-Mitschnittskader... und dann wärs doch mega-supi, wenn Berliner unter KP in bälde kompletten Brahms-Zyklus (ohne Abklemmen von Expowiederholungen von 1, 2 + 3) stemmen und alles vom DLF-Kultur gesendet werden würde ...

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Geiler WDR 3-Mitschnitt:


    Arnold Schönberg: Klavierkonzert, op. 42


    Emanuel Ax, Klavier
    San Francisco Symphony Orchestra,
    Leitung: Michael Tilson Thomas


    Aufnahme aus der Davies Symphony Hall, San Francisco


    30.05.2019


    fetzige Ergänzung zu Cleveländer unter Boulez + mit Uchida und Pollini-Boulez-Mitschnitt aus Heidi-Land (Luzern)
    => Stammplatz im op.42-Kader.

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Bach: Brandenburgische Konzerte Nr. 1- 6 BWV 1046-1051


    mit Viviane Hagner, Violine & Friends


    NDR-Kultur-Mitschnitt vom 26.-28.6.2009 in Hasenwinkel und Ulrichshusen

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Lederhosen-Line vom letzten Mittwoch durchgezogen .... 2 x, um Eindruck zu sichern:


    Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll
    Münchner Philharmoniker
    Leitung: Philippe Jordan


    Aufnahme vom 24. März 2021 in der Philharmonie im Münchner Gasteig


    warum kommt String aus Weißwurst-Town den Löffel gleichfalls fetzig rüber, obwohl weder Schwung/Tempi der Wiener Symphoniker unter Fritz Busch und/oder BSO unter Charles Münch, noch Emphase der Wiener Philharmoniker unter Lennie (Luzern, 08.09.88)… ?(
    Phillipe Jordan trotz Intensität vergleichsweise nüchterner, zurückhaltender …
    => Stammplatz im Brahms4-Kader zusammen mit Busch, Munch & Lennie….

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • 2 x Eislerei:


    Hanns Eisler: Ernste Gesänge für Bariton und Streicher


    Georg Nigl, Bariton
    ORF Radio-Symphonieorchester


    Dirigent: Ingo Metzmacher


    Streamingkonzert, aufgenommen am 03. Dezember 2020 im Großen Sendesaal des ORF


    Hanns Eisler: Ernste Gesänge für Bariton und Streicher


    Georg Nigl, Bariton
    Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
    Ltg.: Ingo Metzmacher


    Aufzeichnung vom 20. März 2021 in der Elbphilharmonie Hamburg


    Bisher den Lauscherchen Hanns Eislers fetzigste Vokal-Mucke…

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Erneut:

    Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll
    Münchner Philharmoniker
    Leitung: Philippe Jordan


    Aufnahme vom 24. März 2021 in der Philharmonie im Münchner Gasteig


    Löffel haben sich daran festgefressen...

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • DLF-Kultur-Mitschnitt aus HSV-Town:


    Johann Sebastian Bach:
    Sonata für Violine solo Nr. 1 in g-moll BWV 1001
    Sonata für Violine solo Nr. 2 in a-moll BWV 1003
    Sonata für Violine solo Nr. 3 in C-dur BWV 1005


    Julia Fischer, Violine


    Aufzeichnung vom 02.03.2010 St. Katharinenkirche


    vor allem Fugen kommen als Mega-Kracher rüber!

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Mitschnitte vom 2. und 3. Oktober 21


    Ludwig van Beethoven:
    Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
    Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15


    Münchener Kammerorchester
    Klavier und Ltg.: Alexander Lonquich


    Live aus dem Großen Sendesaal in Hannover


    Geil ! Dank Instrumentenquäler aus Lederhosen-Town und Tastenquäler fanden Löffel endlich Zugang zu Beethovens 1. + 2. KK... Dass Mucke der frühen KKs keinesfalls im Leichgewichtigen sich erschöpft, sowie knallhart überraschenden Wendungen im Kopfsatz (vor allem im KK 2) kam super-fetzig rüber.....

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann