Der Tipp-Thread zu "Unmögliche Paare"

  • Die 12 scheint mir ja eine sehr harte Nuss,
    weil auch noch keiner das Wort ergriffen hat!?!
    Oder wisst ihr mehr oder ist es so einfach zu lösen, das Ihr denkt es lohnt kein Tipp 8| ?(
    Ich habe bis auf einen spontanen Verdacht keinerlei Ahnung.
    Der Verdacht liegt dem Rätselbäcker zur Bewertung vor, mir schwant nichts gutes! :hide:




    Herzliche Grüße:
    Ein ratloser KALEVALA ;(
    :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • Tamerlano ist es nicht, soviel kann ich sagen!
    Mein nächster "Verdacht" liegt zur Bewertung vor ?(


    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • Ha, Tamerlano hatte ich auch schon im Verdacht.


    Irgendwie kommt mir die Handlung ja bekannt vor, ich weiß aber nicht, wo ich sie zuordnen muss.


    LG
    Ralf

  • Nr. 12: Mir kommt nichts bekannt vor und einen Verdacht habe ich auch nicht.


    ;(

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Nr. 12: Mir kommt nichts bekannt vor und einen Verdacht habe ich auch nicht.

    Jetzt gehts mir genauso!
    Aber immerhin weiß ich jetzt das die Handlung jünger ist als die des Tamerlano (das grenzt das ganze ungemein ein ^^ )


    Ein Königreich (wenn ich eins hätte oder irgendwann mal eins haben sollte :rolleyes: ) für ein oder zwei oder ...Tipps :juhu:


    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • Zu Nr. 12, Schuss ins Blaue!


    Das gesuchte Bühnenwerk wurde von einem Italiener komponiert. ;+)


    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • Ich glaube (hoffe) das ich es habe.
    Ich warte noch was der Meister des Rätsels auf meinen Lösungsvorschlag erwidert :faint: :pfeif:
    :pop:



    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • nr.12

    Mein Schuß ins Blaue.....


    War die Uraufführung im 20.Jahrhundert ?


    LG palestrina

    „ Die einzige Instanz, die ich für mich gelten lasse, ist das Urteil meiner Ohren. "
    Oolong

  • Das gesuchte Bühnenwerk wurde von einem Italiener komponiert. ;+)


    Dann kann es ja eigentlich nicht mehr so schwer sein. Die paar italienischen Komponisten, aber was soll ich machen, ich komme einfach nicht drauf ;( .
    calisto

  • Zu Nr.12


    Wie wir wissen, der Komponist ist Italiener, die (berühmte) Vorlage für seine Oper ist aber von einem Insulaner (weit ab von Italien)
    Außerdem gilt hier: Wenn zwei (Italiener) das gleiche machen muss es nicht das selbe ergeben.
    Ein Fazit: Eifersucht ist die Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schaft. :cursing:




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • Nr. 12 [Schuss ins Blaue]

    Zu Nr.12


    Wie wir wissen, der Komponist ist Italiener, die (berühmte) Vorlage für seine Oper ist aber von einem Insulaner (weit ab von Italien)
    Außerdem gilt hier: Wenn zwei (Italiener) das gleiche machen muss es nicht das selbe ergeben.


    Von den zwei Opern, die dieses berühmte Drama des Insulaners (dessen andere berühmte Dramen Inspiration für noch einige weitere Opern waren) verarbeiten, ist die ältere und weniger bekannte gesucht... Die zwei Italiener sind allerdings beide sehr bekannt.


    LG, Amaryllis

  • Zu Nr. 12

    Ob würgen, ob stechen, irgendwie läuft es aber doch auf den Tod hinaus.
    calisto

    ich bin ja dagegen immer gleich alles schwarz zu sehen, aber was diese Oper(n) angeht hast Du recht.
    :D






    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • Nr.12



    Der Gesamttitel der Oper entspricht in keinster weise der political correctness :shake:






    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)



    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

  • 3 Schüsse ins Blaue:

    Von den zwei Opern, die dieses berühmte Drama des Insulaners (dessen andere berühmte Dramen Inspiration für noch einige weitere Opern waren) verarbeiten, ist die ältere und weniger bekannte gesucht... Die zwei Italiener sind allerdings beide sehr bekannt.

    :thumbup:

    Manche glauben an das Gute im Menschen, manche an das Böse. Allerdings ist das andere Werk gemeint.

    :thumbup: (Achtung: könnte missverstanden werden).

    Der Gesamttitel der Oper entspricht in keinster weise der political correctness

    Hmja. Da gibt es ein Übersetzungsproblem. Aber grundsätzlich: :thumbup:

    Bernd


    Fluctuat nec mergitur

  • Nr. 12

    Hier hülfe der Protagonistin nicht einmal die Verwendung von Papiertaschentüchern!


    Liebe Grüße,
    Areios

    "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
    Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!