Eben gehört - 2017 / 2018

  • Johan de Meij: Symphonie Nr. 1 "The Lord of the Rings" (1984-87)

    Johan de Meij ist in der Symphonischen Blasmusik ein bekannter Name. Ich selbst kann seinen Werken nichts abgewinnen. Er schreibt, wie ich es immer sage, "typisch Holländisch" - gefällig, aber irgendwie aalglatt und man kann die Melodien austauschen. Manche Sachen sind ganz gut geworden, aber bei mir ist nichts "hängen" geblieben von ihm.

    Viele Grüße sendet Maurice

    Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)

  • Nun ist Herbst.


    Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 ("Rheinische")


    Los Angeles Philharmonic Orchestra
    Carlo Maria Giulini


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • My Bertl's in the Highlands:


     


    Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Schottische"


    Berliner Philharmoniker
    Herbert von Karajan


    Unter seinen Mendelssohn-Aufnahmen die mich am meisten ansprechende.


    :wink: Agravain

  • Hier Edelmetall.


    Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen BWV 988


    Blandine Rannou, Cembalo



    Die langsamste Aria der Aufnahmegeschichte ... ? Aber dann - welche Balance von innerer Bewegtheit und in-sich-Ruhen ... freue mich aufs Zweithören.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Liebes MB,


    gerade die GBV habe ich nicht von Rannou, aber ihr übriger Bach ist absolut fantastisch, ganz besonders die Englischen Suiten und die Toccaten.

    Im Zweifelsfall immer Haydn.

  • ganz besonders die Englischen Suiten und die Toccaten

    ... die stehen schon auf der Liste. Dank dem Tipp von Hempel und Deiner Bestätigung!


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe


  • Pjotr Tschaikowski: Sinfonie Nr. 5
    Hamlet-Ouvertüre

    Andris Nelsons, CBSO



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Wird zwar morgen erst gewählt, läuft hier aber trotzdem schon: Merkel IV



    p.s.: Achtung, die CD schimmert auf der Unterseite verdächtig grünlich/bläulich, ist zwar alles sorgfältig und mit gutem Booklet, scheint aber gebrannt zu sein und nicht aus dem "Presswerk" zu stammen.

    Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.

  • Hier:



    Sir Edward Elgar: Symphonie Nr. 2 Es-Dur op. 63


    BBC Symphony Orchestra
    Sir Adrian Boult


    Eine Aufnahme, der m. E. bis heute nur sehr, sehr wenige das Wasser reichen können.


    :wink: Agravain


  • (AD: 27./28. Juni 2001 & 02./03. & 09. - 11. Juli 2001, Doopsgezinde Gemeente Deventer, NL)


    Lyrische Stücke: Bände 1 - 4


    Håkon Austbø, Klavier


    &



    (AD: 05. & 12. Juli 1997, Iwaki Auditorium, ABC Centre, Melbourne)


    Len Vorster & Robert Chamberlain, Klavier



    Armin

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)


  • (AD: 21. September 2007, historischer Reitstadel, Neumarkt)


    - Partita Nr. 3 a-moll BWV 827


    András Schiff, Klavier



    Armin

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)

  • Hier Bach zum Tage - heute ist der 15. Sonntag nach Trinitatis.


    Johann Sebastian Bach: "Warum betrübst du dich, mein Herz" BWV 138


    Midori Suzuki, Kai Wessel, Makoto Sakurada, Peter Kooij
    Bach Collegium Japan
    Masaaki Suzuki



    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hier die Choralkantate zum 15. Sonntag nach Trinitatis - UA Leipzig 17. September 1724.


    Johann Sebastian Bach: "Was Gott tut, das ist wohlgetan" BWV 99


    Yukari Nonoshita, Daniel Taylor, Makoto Sakurada, Peter Kooij
    Bach Collegium Japan
    Masaaki Suzuki



    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hinterher nochmals die Goldbergs.


    Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen BWV 988


    Gustav Leonhardt (Cembalo)
    (Aufnahme 1964)



    Alles ohne Wiederholungen. - Originalitätssucht kann man dieser Aufnahme bestimmt nicht vorwerfen. Ich finde das gediegen und erfreulich "normal". Ein guter Startpunkt für eine GBV-Sammlung?


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hier gab es unterdessen:



    Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73


    WDR Sinfonie-Orchester Köln
    Semyon Bychkov


    Ich mag Bychkovs luftige, transparente und dennoch klangsinnliche Lesart der Brahms'schen Symphonien.


    Weiter geht es mit:


     


    Jean Sibelius: Symphonie Nr. 1 e-Moll op. 39


    Danish National Radio Symphony Orchestra
    Leif Segerstam


    Episch.


    :wink: Agravain

  • Richard Wagner , Der Walkürenritt aus "Die Walküre", dirigiert von Hans Knappertsbusch und interpretiert von den Wiener Philharmonikern.

    Jean Paul: "In Schillers gesammelten Werken ist überall »Religionempfindung, Wahrheitgefühl, Landschaftmalerei, Einbildungkraft« zu finden."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!