"Das sind die hundert besten Komödien" - wirklich??

  • Na super, offenbar bin ich auf dem Mond groß geworden - ich kenne gar keinen dieser 100 Filme :ohnmacht1: (6 Stück nur vom Namen her). Was nun?

  • Na super, offenbar bin ich auf dem Mond groß geworden - ich kenne gar keinen dieser 100 Filme :ohnmacht1: (6 Stück nur vom Namen her). Was nun?

    Das Problem ist die deutsche Betitelung der meisten Filme. Die weicht stark von einer direkten Übersetzung des Orginaltitels ab. Woody Allen z.B. hatte sich gerichtlich gegen eine Umbetitelung seiner Werke ausgesprochen. Daher tragen nur seine ältesten Werke einen z.T. völlig anderen Titel im Deutschen. Wenn ich mich nicht irre, war der Streitpunkt "Die letzte Nacht des Boris Gruschenko" (1975), der im Orginal "Love and Death" heißt - Platz 69 auf der Liste.


    EDIT: Da fällt mir auch noch "The Court Jester" ("Der Hofnarr") mit Danny Kaye ein. Auch das eine tolle Satire eines Genres. Man denke an den Becher mit dem Fächer:
    "https://www.youtube.com/watch?v=jOvHMOjIG9s"
    :megalol:

  • Eine deutsche Komödie, die m.E. unbedingt auf die Liste gehörte, ist "Good-bye Lenin".


    Auch "Kleine Haie" und "Nach 5 im Urwald" finde ich absolut witzige Filme, die auch nicht platt daher kommen.


    Welcher Vinyl-Liebhaber wird aus dem letzt-genannten Film jemals die Szene vergessen, wo sich vor den ungläubigen Augen von Axel Milberg auf dem 5000-Euro-Dreher statt der sündhaft teuren Original-Scheibe von Theolonius Monk, die bei der wilden Party seiner Tochter (Franka Potente) leider zu Bruch ging, ein Gartenzwerg dreht. :D

    Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte Recht haben.

  • Na super, offenbar bin ich auf dem Mond groß geworden - ich kenne gar keinen dieser 100 Filme :ohnmacht1: (6 Stück nur vom Namen her). Was nun?

    komm doch mal zu Besuch, wir sind auf diesem blauen Planeten bei Dir in der Nachbarschaft ( da wo das wlan-Signal herkommt) :D

    Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.

  • Und Life of Brian ist meiner Erinnerung noch erheblich besser als Holy Grail. Aber beide sind zu albern (viel witziger, wenn man darüber spricht, als wenn man sie anschaut) und letztlich eher zusammenhanglose Sketchfolgen.


    8| 8| 8|


    Was ist z. B. an den Franzosen, die behaupten, bereits einen heiligen Gral zu besitzen, nicht witzig? Besonders im englischen Original? Oder an Lancelot, der die Hochzeitsgesellschaft aufmischt? Das sind absolute Klassiker des englischen Humors - und übrigens definitiv keine zusammenhanglosen Sketchfolgen, auch wenn die Handlung zum Teil (herrlich) absurd ist.


    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Allerdings würde ich alle Filme mit Til Schweiger kategorisch ausschließen. Die sind nicht komisch.

    selbst beim Reinziehn von Off Duty konnte man cool Ablachen, obwohl bloß Action-Krimi.


    Der bewegte Mann ist auch recht lustig, aber Kondom des Grauens noch viel mehr.


    Sputs Bencer etc. ist Klamauk, aber zählt schon zu Komödie, zu was denn sonst?

    Dann sollten folgende drei mega-geilen Prügel-Comedys keinesfalls unterm Tisch fallen.
       


    Heidi (1952, sw) -Regiesseur Luigi Comencini fabrizierte auch eine unterhaltsame Komödie „Keine Zeit für Wunder“ (1982).. bereits als konvertierten Video mehrmals eingeschmissen (Anfang davon erinnert mich an Dostojewskis Idiot). Leider nicht als DVD handelbar..

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Welche davon findest Du denn besonders sehenswert? Ich bin auch hier für Tips dankbar.

    Da gibt es wirklich sehr viel, die sich sehr lohnen. Zwei fallen mir auf Anhieb ein: »Die Garage« und »Ironie des Schicksals« Vor allem letzterer ist ein schlicht großartiger Film. Beide gibt es auf DVD, der zweite ist aber nicht synchonisiert. Und wenn man die Sache etwas weiter fasst und noch Georgien mit hinzunimmt, dürfte »Das Blaue vom Himmel« (oder »Die blauen Berge«) auf gar keinen Fall fehlen. Übrigens fehlt sonderbarerweise auch »Der Feuerwehrball« (freilich ein tschechischer Film), obwohl der Regisseur ja schon fast als Amerikaner gilt...

  • Na super, offenbar bin ich auf dem Mond groß geworden - ich kenne gar keinen dieser 100 Filme (6 Stück nur vom Namen her). Was nun?

    klasse, da kann ich fast mithalten, dann probier ich mal von und für solche Leute eine Kürzestliste, da schreibe ich fast alles drauf, was ich kenne, bei ein paar weiteren auf der 100er-Liste gibts bei mir nur ein Kopfkratzen mit einem "war da nicht was?" (ich nehme auch die hierzulande nichtKennern besser bekannten dt. Titel, auch wenns barbarisch ist)


    1. Der General (Keaton)
    2. Goldrausch (Chaplin)
    3. Sein oder Nichtsein (Lubitsch)
    4. Ferien des Mr. Hulot (Tati)
    5. Die Marx Brothers auf See
    6. Skandal in der Oper (Marx Brothers)
    ...


    Gegenvorschläge - Fortsetzungen erwünscht, sagen wir bis zu 10 ?


    Was, kein Marx Brother auf der 100er Liste??

    ---
    Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
    (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


    Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
    (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).

  • Die flache Albernheit und der episodische Charakter der Monty-Python-Langfilme besteht m.E. weitgehend unabhängig von der Sprache. Dafür spricht auch ihre große Beliebtheit in der Synchronfassung. (Daher wundert mich ihre Plazierung nicht, ebensowenig wie die von Madama Butterfly in jeder Opernhitliste :versteck1: ) Es ist zu lange her, dass ich diese Filme gesehen habe, aber ich finde z.B. den Pilatus mit Sprachfehler in der deutschen Synchronisation sogar besser. Jedenfalls war ich verglichen mit den Flying-Circus-Sketchen von den Langfilmen von Anfang an enttäuscht. Ein Fisch namens Wanda und Brazil sind m.E. ein ganz anderes Kaliber.
    Ich finde die meisten Parodien ziemlich lahm (z.B. auch Blues Brothers, der ist u.a. viel zu lang), vielleicht daher auch meine relative Abneigung der Monty-Python-Filme.


    Louis de Funès habe ich vermutlich seit 30 Jahren nicht mehr gesehen und manches davon könnte ich wohl auch heute nicht mehr ertragen. Aber so witzig wie einiges andere auf der Liste (etwa 81 "Verrückt nach Mary"), finde ich es allemal. Von Tati kenne ich nur die "Ferien"; ist mir etwa zu wortkarg und trocken.
    Ich bin alles andere als ein Cineast; ich weiß bei einigen Filmen nicht mehr, ob ich sie je gesehen habe oder habe zu viel davon vergessen.


    Die beiden franz. Komödien, die mir spontan als herausragend gut einfielen und die ich mir immer wieder ansehen würde, sind eben La cage aux folles und Delicatessen.

    Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
    (B. Pascal)

  • 39. A Night at the Opera (Sam Wood and Edmund Goulding, 1935)

    danke, da sieht mans, hab ich in der Form nicht identifiziert ... :versteck1: ;)

    ---
    Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
    (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


    Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
    (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).

  • 5. Duck Soup (Leo McCarey, 1933)

    ... und das schon mal gar nicht ...

    ---
    Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
    (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


    Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
    (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).

  • Die flache Albernheit und der episodische Charakter der Monty-Python-Langfilme besteht m.E. weitgehend unabhängig von der Sprache. Dafür spricht auch ihre große Beliebtheit in der Synchronfassung.

    Ganz besonders The life of Brian ist in der deutschen Fassung total verunstaltet.
    Schon die Tatsache, daß aus Monty Python and the Holy Grail Die Ritter der Kokosnuß geworden ist, zeigt, wie das deutsche Synchronisierungsteam rangegangen ist - und zwar mit flacher Albernheit.


    In Frankreich sind beide Filme nur in der Originalfassung mit Untertiteln gelaufen - allerdings gab's eine französische Fassung vom Nachspann von Holy Grail, die besonders köstlich war - es fing an mit der eingefügten Zeile "Visitez lå Süède åvec ses låcs jølis" und dann kamen nach und nach die Elche ...


    Diesen Nachspann habe ich im Kino gesehen, dann nur noch den originalen.

    Alles, wie immer, IMHO.

  • Wenn man bedenkt, dass Renoirs Spielregel in der Sight-and-Sound-Kritiker-Umfrage auf Platz vier der besten aller Filme steht, erstaunt es, dass sie hier ganz fehlt, wo es nur um Komödien geht.
    Oder ist das keine Komödie?
    ?(
    (P.S.: Von den ersten 30 kenne ich 9)

    This play can only function if performed strictly as written and in accordance with its stage instructions, nothing added and nothing removed. (Samuel Beckett)
    playing in good Taste doth not confit of frequent Passages, but in expressing with Strength and Delicacy the Intention of the Composer (F. Geminiani)

  • Übrigens fehlt sonderbarerweise auch »Der Feuerwehrball« (freilich ein tschechischer Film), obwohl der Regisseur ja schon fast als Amerikaner gilt...

    Den habe ich mal vor vielen Jahren im Fernsehen gesehen - ist wirklich großartig! Erinnere mich noch an den alten Mann (im Pyjama?) am Schluß, der vor den Ruinen seines abgebrannten Hauses sitzt.


    :wink:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Dafür steht »Borat« auf Platz 41. Ein Film, der nicht nur überhaupt nicht komisch, sondern auch durch und durch rassistisch ist. Nun, ja. Humor, sagt man ja, ist, wenn man trotzdem lacht... :(

  • Der wäre bei mir auf gar keine Liste gekommen, außer der Liste der Filme, die ich mir unter keinen Bedingungen ein zweites Mal anschauen möchte.

    Alles, wie immer, IMHO.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!