Jeden Tag ein Orgelwerk ...

Vom 28. Januar 2022, 13.30 Uhr bis 03. Februar 2022, 13:30 Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme ab Freitag hier zu registrieren. Die Freischaltungen erfolgen im Laufe des Freitags, wir bitten dann um etwas Geduld.
  • Ach ja: Das CV "Erbarm dich mein, o Herre Gott" hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Ist in der Peters-Ausgabe wohl nicht drin. Im Internet gibt's das als PDF; das erklingt dann morgen sub communione ... nebst Pachelbels "O Lamm Gottes, unschuldig". - das Orgelbüchlein ist leider bei mir schon ziemlich ausgelutscht ... Ansonsten je nach Länge "O Haupt .." - Pachelbel, Reger, Ahrens, ... mal schauen. Der Chor singt viel, da habe ich sowieso nicht viel zu tun.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Iveta Apkalna mit Aivars Kalējs' (einem Landsmann der Interpretin) Toccata über den Choral Allein Gott in der Hoh sei Ehr, einem Gänshaut verursachenden Virtuosenstück im besten Sinne, wenn die von kristallinen Figurationen umschmeichelte Choralmelodie aus der Tiefe tönend anhebt, an der Riegerorgel der katholischen Stadtpfarrkirche St. Martin, Wangen (BaWü), III/39 (Stand: 1987).


     


    :top: , und hier noch ein schönes Video aus St. Marien, Kevelaer --> klick

  • Hier wieder Orgelreger.


    Max Reger


    Sechs Trios für Orgel op. 47
    Zwölf Stücke für Orgel op. 80


    Martin Schmeding
    Wilhelm-Sauer-Orgel der Michaeliskirche zu Leipzig


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Den Anfang seiner Aufnahmen der gesammelten Orgelwerke des Thomaskantors machte Herrick 1989 bei Hyperion mit dieser Aufnahme der Trios an der Metzlerin der Stadtkirche, St. Nikolaus, Bremgarten, Schweiz.


    Ausgeprägtes Artikulationskönnen, geradezu swingender Phantasiereichtum (z.B. hinsichtlich der reichhaltigen Registervarianten), an Koopman erinnernde Verzierungen/Auszierungen zeichnen diese äußerst spielfreudige und klangfarbenprächtige Aufnahme aus - keine Spur von orgelbewegter Vermeidung von Subjektivismen, genauso, wie ich es mag. Genug Gründe, um die Scheibe wieder einmal aufzulegen.


  • Es ist hier ein wenig still geworden. Darum: Hier wieder Orgelreger.


    Max Reger

    Choralvorspiele op. 67 Heft 2
    5 leicht ausführbare Präludien und Fugen für Orgel op. 56


    Martin Schmeding
    Wilhelm-Sauer-Orgel der Michaeliskirche zu Leipzig


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hier wieder Orgelreger.


    Max Reger: Zwölf Stücke für Orgel op. 65

    Martin Schmeding
    Wilhelm-Sauer-Orgel der Lutherkirche zu Chemnitz


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Weiter mit dem Orgelreger.


    Max Reger


    Zehn Stücke für die Orgel op. 69
    Sechs Choralvorspiele für Orgel (1893-1909)
    Präludium und Fuge gis-Moll WoO IV/15


    Martin Schmeding
    Wilhelm-Sauer-Orgel der Lutherkirche zu Chemnitz


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Weiter mit dem Orgelreger. Heute mit eher kleineren Werken.


    Max Reger


    30 kleine Choralvorspiele zu den gebräuchlichsten Chorälen für Orgel op. 135a
    Romanze a-moll für Orgel WoO IV/11
    Präludium c-moll für Orgel WoO VII/6
    Fuge c-moll für Orgel WoO IV/8
    Altniederländisches Dankgebet für Orgel WoO IV/17
    Präludium & Fuge d-moll WoO IV/10


    Martin Schmeding
    Sauer-Orgeln Klosterkirche Doberlug, Trinitatiskirche Finsterwalde, Stift Neuzelle


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Weiter mit dem Orgelreger. Wir nähern uns den Fleischtöpfen des Oeuvres.


    Max Reger


    Sonate Nr. 1 fis-Moll
    Monologe op. 63


    Martin Schmeding
    Sauer-Orgel im Dom zu Berlin


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Auf freundliche Empfehlung in diesem Forum:


    Johann Sebastian Bach


    Triosonate Nr. 4 e-Moll BWV 528
    Toccata und Fuge d-Moll BWV 538 ("Dorische")


    Scott Ross, Orgel



    Ganz wunderbar! Die Triosonate in fantastischem Tempo, dabei stets eher dicht artikuliert (ausgenommen im Hauptthema des langsamen Satzes), aber voller Leben ... klasse.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Noch einmal eine nachdrückliche Empfehlung für diese Box, die lange vergriffene (u.a. eben auch seine Orgelaufnahmen) oder nur zu Mondpreisen erhältliche Einspielungen versammelt (Partiten, WTC 1 & 2).

  • Update:


    Andere Instrumente oder Gesang dürfen nicht dabei sein.

    So darf z.B. MB seine CÜ III-Suzuki-Hörsitzungen hier verewigen. Erlaubt sind zukünftig auch Begleitinstrumente jeder Art. Auch begleitende Orchester oder sonstige Ensembles sind nicht ausgeschlossen.

  • Instrument? Aufnahmedaten?


    Instrument


    AD: 12.03.1985

  • Charles Tournemire (1870-1939)
    L'Orgue Mystique
    5ème dimanche après la Pentecôte - Introibo ((N°30)

    Georges Delvallée
    aux grandes orgues Cavaillé-Coll de la basilique Saint-Sernin de Toulouse


    Klick: L'Orgue Mystique - AD: 1997
    Die Box ist leider nicht mehr erhältlich. Prime-Mitglieder streamen kostenlos.


    Gruß
    Josquin


  • Hier nun besagte Fleischtöpfe


    Max Reger


    Phantasie über "Alle Menschen müssen sterben op. 52 Nr. 1
    Phantasie über "Wachet auf, ruft uns die Stimme" op. 52 Nr. 2
    Phantasie über "Halleluja! Gott zu loben, bleibe meine Seelenfreud'!" op. 52 Nr. 3
    Liebestraum WoO III/7


    Martin Schmeding
    Ladegast-Sauer-Eule-Orgel St. Nikolai Leipzig


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Charles Tournemire (1870-1939)
    L'Orgue Mystique
    6ème dimanche après la Pentecôte ((N°31)


    Georges Delvallée aux grandes orgues Cavaillé-Coll de la basilique Saint-Sernin de Toulouse



    Klick: L'Orgue Mystique - AD: 1997
    Die Box ist leider nicht mehr erhältlich. Prime-Mitglieder streamen kostenlos.



    Gruß
    Josquin

  • EIn Nachklapp zum 300. Todestag des Orgelbauers.


    Arp-Schnitger-Orgel in Norden
    Werke von Weckmann, Byrd, Buxtehude, Schlick, de Arauxo, Scheidt, Böhm


    Agnes Luchterhand



    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Stilistisch leicht abweichend ...


    J. S. Bach: Les Grandes Toccatas pour orgue


    Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
    Toccata F-Dur BWV 540
    Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564
    Dorische Toccata und Fuge BWV 538[/B]


    Pierre Cochereau
    Orgel in Notre-Dame de Paris


    Schön, dass Qobuz diese Aufnahmen hat ... als LP war das mal ein Gastgeschenk eines französischen Austauschschülers, so um 1977/78 ... und da hatte ich eine Orgelplatte, als ich noch gar nicht Orgel spielte ... und fand BWV 565 wahnsinnig gut! DIe Platte habe ich irgendwo noch, mit tiefrotem Cover.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Arp-Schnitger-Orgel in Norden
    Werke von Weckmann, Byrd, Buxtehude, Schlick, de Arauxo, Scheidt, Böhm


    Agnes Luchterhand

    Ja ja, Agnes & Thiemo (jweweils 0,5 VZÄ, =O ), :zahlen1: - Klangerlebnisse aus Norden, die mir sicher auch noch bevorstehen werden, wenn denn die Scheiben zu einem akzeptablen Preis greifbar sein werden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!