Jeden Tag ein Orgelwerk ...

  • Ab und zu muss das sein ...

    Maurice Duruflé

    Prélude, Adagio et Choral varié sur le thème du "Veni creator" op. 4
    Prélude et fugue sur le nom d'Alain op. 7
    Suite op. 5

    Friedhelm Flamme
    Mühleisen-Orgel der Stiftskirche Bad Gandersheim (III/50)

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Und noch so'n Schinken.

    Max Reger: Phantasie über den Choral "Halleluja! Gott zu loben, bleibe meine Seelenfreud" op. 52 Nr. 3

    Gerhard Oppelt
    Bosch-Orgel der Lindenkirche Berlin

    (kein jpc-Bildchen)

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Dieterich Buxtehude: Praeludium BuxWV 163

    Alessandro Carta, anonymes neapolitanisches Positiv des 18. Jhd.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Und wo ich schon mal dabei bin ...

    Dieterich Buxtehude: Canzona BuxWV 170

    Silva Manfrè, Orgel von Pietro Nachini 1743 in San Rocco, Venedig

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Juan Cabanilles: Tiento partido de mano derecha de II tono

    José Carretero
    Orgel von Nicolás Salanova 1724, rekonstruiert von Gerhard Grenzing 2008
    Vila-real, Castellón, Spanien

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Hier ein Nachtrag zum letzten Sonntag:

    Olivier Messiaen: Méditations sur le mystère de la Sainte Trinité

    Gillian Weir
    Frobenius-Orgel im St.-Clemens-Dom zu Aarhus/DK
    Dom zu Aarhus – Wikipedia

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hier wurde nochmal kräftig georgelt. Mit Menschen- und mit Engelszungen.

    Max Reger: Fantasie über den Choral "Wachet auf! ruft uns die Stimme" op. 52 Nr. 2

    Franz Lehrndorfer
    Sandtner-Orgel im Dom zu Eichstätt

    (kein Bild bei jpc, darum:)

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Selbige Aufnahme lief ob der großen Begeisterung nochmal. Und zwar via Qobuz anstelle der CD von gestern. Da sieht die CD (Qobuz-Suchstring "Bach Reger Lehrndorfer") so aus:

    Die Sandtner-Orgel im Dom zu Eichstädt (IV/70; 1975) ist vielleicht nicht GANZ das ideale Instrument, in Decrecendo-Abschnitten knallt ab und zu ein stehengebliebenes Scharff (oder eine Zimbel?) mit geradezu belustigender Wirkung hinein, doch die Transparenz und die dramaturgische Stimmigkeit dieser Aufnahme finde ich ausgezeichnet.

    Ach ja, im nächsten Leben ... obwohl die Fuge trotz größerer Länge einen harmloseren Eindruck machte als die Fuge in der Fantasie über "Ein feste Burg".

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Und noch Imrpovisiertes.

    Passacaglia über "Die Sonn hat sich mit ihrem Glanz gewendet"

    Torsten Laux
    Max-Reger-Gedächtnisorgel der Michaelskirche in Weiden

    Hammer. Immer wieder.

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hier nochmal erweckendes. In gewichtiger Interpretation.

    Max Reger: Fantasie über den Choral "Wachet auf! ruft uns die Stimme" op. 52 Nr. 2

    Martin Schmeding
    Ladegast-Sauer-Eule-Orgel St. Nikolai Leipzig

     

    Die Orgel hör ich wohl ...

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • J. S. Bach: Fuga sopra il Magnificat, BWV 733

    Matteo Imbruno

    Benedetti-Orgel von 1781-1783, Tempio della Beata Vergine della Ghiara, Reggio Emilia

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Nachdem ich hier von den ganzen monumentalen Orgelgebirgen heute Nachmittag gelesen habe, gab es dann auch bei mir ein solches:

    Paul Damjakob
    Introduktion, Thema, Varationen und Fuge über das Paderborner St. Liborius-Lied

    gespielt vom Komponisten selbst an der Orgel des Würzburger Doms

    Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde

  • JS Bach - Präludium und Fuge in Es Dur BWV 552.

    Simon Preston

    Ich weiss leider nicht, welche Orgel hier so grandios erklingt. Aber von denen, die ich kenne, ist es mein liebstes BWV 552.

  • Hier nochmal erweckender Orgelreger.

    Max Reger Fantasie über den Choral "Wachet auf! ruft uns die Stimme" op. 52 Nr. 2

    Balázs Szabó, Orgel

    Wow. Ziemlich breit am Anfang, was die Aufnahme auf gut 24 1/2 Minuten bringt. Ich fand's gut.

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

    Einmal editiert, zuletzt von Mauerblümchen (2. Juni 2024 um 18:53)

  • Und mochmal.

    Max Reger Fantasie über den Choral "Wachet auf! ruft uns die Stimme" op. 52 Nr. 2

    Gerhard Weinberger
    Sauer-Orgel im Dom St. Petri zu Bremen
    Bremer Dom – Wikipedia

    Jo - saubere Sache, das ...

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

    Einmal editiert, zuletzt von Mauerblümchen (2. Juni 2024 um 18:52)

  • Hüstel ...

    Max Reger Fantasie über den Choral "Wachet auf! ruft uns die Stimme" op. 52 Nr. 2

    Ernst-Erich Stender
    Kemper-Orgel an St. Marien zu Lübeck

    Ob die Aufnahme eher als Argument für oder gegen den Neubau der Kemper-Orgel dienen könnte, mögen die Experten beurteilen ...

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Improvisationen zu zweit von Jürgen Essl und Jeremy Joseph

    Historische Orgeln in der Kathedrale von Mexiko-Stadt, Mai 2018 und Mai 2015

     

    Die beiden Orgeln von Jorge des Sesma und Joseph Francisco Nassarre Cimorra in der Kathedrale von Mexiko-Stadt, erbaut zwischen 1695 und 1736, bilden die größte erhaltene barocke Orgelanlage spanischen Stils. Als Anlass für die Wahl dieser Instrumente zur Improvisation nennt Essl im Booklet von 2015 ihre "ungeheure Farbigkeit" und die räumlichen Effekte, für die es eigentlich keine passende geschriebene Musik gebe. Als Inspiration dienten die Kultur und Geschichte des Landes.

    Die Aufnahme von 2018 enthält auch Katzenmusik im wörtlichen Sinn: Bei den Konzerten hat sich ein Kater hinter dem Chorgestühl eingeklemmt, den hört man gelegentlich miauen.

  • Ton Koopman in der Stadtkirche St. Wenzel, Naumburg.

    Sonate C-Dur, BWV 529

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Präludium und Fuge, c-moll BWV 546

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Vor deinen Thron tret ich hiermit BWV 668

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ton Koopman über die die Hildebrandt-Orgel in Naumburg

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gruß, Frank

    Eigentlich bin ich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!