Eben gehört 2019/2020

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
ACHTUNG: Neuregistrierungen sind jetzt wieder möglich!
  • Sechs Keckste meiner Wahl - Live (mehr oder weniger ) 2

    Anton Bruckner
    Sinfonie No.6
    Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
    Joseph Keilberth



    Am 13.Januar 1967 , knapp 4 Jahre nach seiner Aufnahme mit den Berlinern , stand das Werk in der Liederhalle in Stuttgart auf dem Programm . Nur geringfügig schneller unterwegs , gewinnt die Wiedergabe unter Keilberth durch die Live-Situation . Einer der großen Dirigenten der Sechsten .


    Bei amazon.de nicht gefunden . In Japan gibt es sie natürlich . https://www.hmv.co.jp/en/artis…ny-Orchestra-1967_9770264

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Bei mir eine Neuentdeckung. Friedrich Witt. In diesem Fall die 6. Symphonie. Kann mit den Großen mithalten, finde ich. Verblüffend gut.






    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Immer noch da ... ab und an.

  • Kurt Sanderling hat die 2.Sinfonie von Borodin immer im Repertoire gehabt . Und sozusagen 'vor Ort' gelernt . Kein Wunder , daß ihn da in meinen Ohren zumindestens noch keiner übertraf . Die Steppenskizze gibt es gleich noch dazu , und obendrauf eine ebenfalls vorzügliche Einspielung von Romeo und Julia . Und Tschaikowsky konnte Sanderling , wie man weiß . Die Staatskapelle Dresden zeigte sich von ihrer besten Seite . 1961 . ( Ich habe die Eterna-CD mit anderem Frontcover , aber identischem Inhalt ).



    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Ja, das ist eine schöne Aufnahme. Ich besitze sie in einer günstigen EDEL-Box sowie noch als frühe Eterna-LP.
    Borodins Sinfonien werden ja nicht gerade häufig aufgenommen.


    Die Roshdestvensky-GA für Chandos, wiederveröffentlicht auf Brilliant-Classics, war hier vielleicht die beste Option eines preisgünstigen Kennenlernens:



    :cincinbier:

    "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
    but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
    - H. W. M.

  • Svetlanov als GA ist auch nicht zu verachten . Aber für die 2. finde ich Sanderling trotz Mitropoulos , Kleiber Vater & Sohn , Kondrashin , Ansermet und wer auch immer bisher für mich am beglückensten . Glück gehabt ! Und Du hast sie ja auch , Glücklicher !

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"

  • Ja, weil niemand die Hebridenouvertüre so dramatisch nimmt wie Masur. Es gibt natürlich Konkurrenz, die genau so gut ist (für mich etwa Brüggen und Herreweghe), aber es musste ja eine einzige Aufnahme sein.

    Im Zweifelsfall immer Haydn.

  • Nach so viel Krieg der Sterne nun sinnlicheres:

    Ein schöner, bisweilen saftig interpretierter Zyklus. Zumindest auch meiner Meinung nach.
    Aber an Hrusa/Bamberg kommt die nicht ran:


    „Music is a nexus. It's a conduit. It's a connection. But the connection is the thing that will, if we can ever evolve to the point if we can still mutate, if we can still change and through learning, get better. Then we can master the basic things of governance and cooperation between nations.“ - John Williams

  • Aber an Hrusa/Bamberg kommt die nicht ran:


    Soso. Dann muss ich wohl mal reinhören - danke für den Tipp! Nr. 3 und 4 gibt's bei Qobuz, dazu eine alte Mono-Aufnahme der Ersten.


    Hier wieder Massiv(e)-Klänge.


    Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 60


    WDR SO Köln
    Semyon Bychkov



    Noch eine sehr gute Aufnahme.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Der Paukenwirbel erklang heute historisch.


    Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 103 Es-Dur ("Mit dem Paukenwirbel")


    Orchestra of the 18th Century
    Frans Brüggen



    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Du meinst eine Aufnahme mit Karel Husa, oder? Hrůša, aktuell Chef der Bamberger, ist 1981 geboren. Der wird nicht mehr in Mono aufgenommen

    Da hast Du einfach Recht! :verbeugung2: Mono, aber immerhin HiRes! :D


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hier Filmmusik mit Qualitätsgarantie:

    William Walton (1902-1983)
    Filmmusik zu Henry V


    Henry V


    Christopher Plummer (Sprecher)
    Choristers of Westminster Cathedral
    The Orchestra & Chorus of The Academy of St. Martin in the Fields
    Neville Marriner




    Gruß
    Josquin

  • Zuletzt gehört:



    Dmitri Schostakowitsch:
    Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47
    Dresdner Philharmonie
    Michael Sanderling
    9. bis 11.10.2017, Kulturpalast Dresden.


    Orchesterqualität, Emotionalität, Intensität - für mich top, von 1 bis 5 gehört. Bisher kein "Aha so dirigiert der das"-Zyklus sondern ein "Unglaublich spannend, was für singuläre Symphonien hat Schostakowitsch komponiert"- Zyklus. Gehe was DS 1 bis 15 betrifft von Jansons (CD) und Gergiev (DVD) aus, für mich kommt nun offenbar eine starke Ergänzung dazu.

    Herzliche Grüße
    AlexanderK

  • "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)

  • Ich lausche weiter den Empfehlungen der Forianer:

    Wie üblich müßte ich eigentlich einige Dutzend nennen. Aber bei einer einzigen erlaubten Nominierung lande ich bei Wilhelm Furtwänglers 6.Symphonie von Beethoven, 1954 mit den Berliner Philharmonikern (knapp gefolgt von Mendelssohns "Sommernachtstraum" unter Otto Klemperer mit Harper und Baker)
    Wenn ich jedoch Murray Perahias Klavierkonzerte von Mozart höre, falle ich womöglich sofort um (ähnlich bei Rudolf Buchbinder).

    So denn:


    Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 ("Pastorale")


    Berliner Philharmoniker
    Wilhelm Furtwängler
    23. Mai 1954



    Die härteste Konkurrenz dürfte Fus 1952er Aufnahme mit den Wienern sein.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Nun zunächst mal wieder Haydn am Morgen.


    Joseph Haydn


    Sinfonie Nr. 103 Es-Dur ("Mit dem Paukenwirbel")
    Sinfonie Nr. 104 D-Dur


    New York Philharmonic
    Leonard Bernstein


     


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Der Bergaufstieg fand heute in der weiteren Umgebung des Zuckerhutes statt.


    Richard Strauss: EIne Alpensinfonie op. 64


    São Paulo Symphony Orchestra
    Frank Shipway



    Na, das ist mal ein echtes Dark Horse! Klanglich überwältigend. Tolle Orgel - sowas gibt's in Lateinamerika? Vom Ablauf her ebenfalls klasse. Bin begeistert!


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Gestern noch gehört:


     


    Dmitri Schostakowitsch:
    Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 54 (1939)
    Dresdner Philharmonie
    Michael Sanderling
    13. bis 17.3.2015, Kulturpalast Dresden
    Wiener Philharmoniker
    Leonard Bernstein
    4. und 5.10.1986, live, Großer Musikvereinssaal Wien


    Sanderling: frisch und neu emotionalisiert, bin weiter beeindruckt von Orchesterkultur und Intensität. Gleichwohl - bleibe auch gerne "ganz zu Hause"...

    Für mich ein Beispiel einer ganz anderen, sentimental-großbogigen und für meinen Geschmack auch weich gezeichneten Auffassung ist die Bernstein-Aufnahme aus Wien, die aber auch ihre Liebhaber hat.

    Hat sie. War damals live dabei bei der Fernsehaufzeichnung. So ein Eindruck prägt fürs Leben. ;) :wink:

    Herzliche Grüße
    AlexanderK

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!