Die Capriccio-Opernmeisterschaft 2019: Eure 15 Lieblingsopern

Vom 7. Juni bis 14. Juni 2024, 17:00 Uhr, findet die 14. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme hier zu registrieren.
  • Hier die Liste der 20 Komponisten mit den meisten akkumulierten Punkten:


    RangKomponistPunkte
    1Wagner724
    2Verdi620
    3Mozart558
    4Janáček295
    5Puccini267
    6Strauss244
    7Berg159
    8Martinů108
    9Monteverdi96
    10Rossini87
    11Bizet81
    Donizetti81
    13Beethoven76
    14Mussorgski68
    15Schoenberg66
    16Bártok65
    17Offenbach61
    18Berlioz60
    19Dvořák59
    20Händel58


    Wenn man das zur Anzahl der genannten Werke in Beziehung setzt, sieht es so aus:


    RangKomponistPunkte
    1Mozart79,71
    2Berg79,50
    3Beethoven76,00
    4Wagner72,40
    5Bártok65,00
    6Dvořák59,00
    7Verdi41,33
    8Strauss40,67
    9Bizet40,50
    10Janáček36,88
    11Mussorgski34,00
    12Puccini33,38
    13Monteverdi32,00
    14Berlioz30,00
    15Offenbach20,33
    16Donizetti20,25
    17Rossini17,40
    18Schoenberg16,50
    19Händel9,67
    20Martinů7,71


    Am häufigsten genannt:

    1Wagner, Richard82
    2Verdi, Giuseppe67
    3Mozart, Wolfgang Amadé58
    4Puccini, Giacomo35
    5Janáček, Leoš33
    6Strauss, Richard32
    7Berg, Alban18
    8Martinů, Bohuslav15
    9Bizet, Georges14
    10Rossini, Gioacchino11
    Offenbach, Jacques11
    12Monteverdi, Claudio10
    Donizetti, Gaetano10
    14Händel, Georg Friedrich8
    Schoenberg, Arnold8
    Britten, Benjamin8
    Mussorgski, Modest Petrowitsch8
    Beethoven, Ludwig van8
    Bártok, Béla8
    Zimmermann, Bernd Alois8


    Auch hier in Relation zur Anzahl der Werke:

    1Berg9,0
    2Mozart8,3
    3Wagner8,2
    4Beethoven8,0
    Bártok8,0
    Zimmermann8,0
    7Bizet7,0
    8Strauss5,3
    9Verdi4,5
    10Puccini4,4
    11Janáček4,1
    12Mussorgski4,0
    13Offenbach3,7
    14Monteverdi3,3
    15Donizetti2,5
    16Rossini2,2
    17Schoenberg2,0
    18Britten1,6
    19Händel1,3
    20Martinů1,1

    Bernd

    Fluctuat nec mergitur

  • Eine staunenswerte und bewunderungswürdige Auswertung, dafür meinen Respekt und meinen Dank!
    :cincinbier:


    LG :)

    "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
    (Shunryu Suzuki)

  • Ich danke ebenfalls für die schöne Auswertung, auch wenn ich natürlich traurig bin, dass es Mendelssohns "Heimkehr aus der Fremde" nicht nach oben geschaft hat. ;(

    Im Zweifelsfall immer Haydn.

  • was mich besonders freut ist, daß Schönberg auf allen 20er-Listen mit dabei ist.

    Schade um den Absturz von Les Troyens, diese Oper hatte mal in den Anfängen von Capriccio ein paar glühende Fans...

    (ob Moses und Aron eine Oper "nach 1945" ist, darüber könnte man sich streiten).

    ---
    Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
    (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


    Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
    (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).

  • Schade um den Absturz von Les Troyens, diese Oper hatte mal in den Anfängen von Capriccio ein paar glühende Fans


    Ich bin immer noch einer, aber ich hatte nur 15 Möglichkeiten :D

    (ob Moses und Aron eine Oper "nach 1945" ist, darüber könnte man sich streiten)


    Ja, ich weiß, komponiert wurde sie früher (soweit sie eben komponiert wurde), aber eben erst nach dem Krieg aufgeführt und rezipiert.

    Bernd

    Fluctuat nec mergitur

  • Auch von mir ganz herzlichen Dank für die Auswertung. Was für eine Arbeit! :clap:

    :wink: Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Auch von mir ganz herzlichen Dank für die Auswertung. Was für eine Arbeit! :clap:

    Da schließe ich mich sehr gern an: Herzlichen Dank auch von mir! :)

    :wink:

    Es grüßt Gurnemanz

    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Danke auch von mir für Deine Fleißarbeit :thumbup:

    (Martinu habe ich wohl fast im Alleingang in die Top 10 gehievt :) )


    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


    Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!