Eben gehört und geguckt

  • Aus gegebenem Anlass : Funk Queen Betty Davis


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • Nachtrag von gestern Abend.

    Carl Orff - Carmina Burana - Jean-Pierre Ponelle

    Kurt Eichorn dirigiert Bayerisches Rundfunk Orchester und Chor, sowie Tölzer Knabenchor.

    Lucia Popp, John van Kesteren, Hermann Prey

    Dieser Film wurde mir als Kind zum ersten Mal erlaubt zu sehen, als ich noch gar nicht wusste, warum der Baum da so wackelt. War also ok. Und sowieso: verantwortlich zu machen für die Langzeitfolgen, wenn überhaupt, wäre nur Fortuna.

    Gestern fand ich ihn irgendwo zwischen peinlich und genial, platt und tiefschürfend, kurios und bekloppt, völlig veraltet und zeitlos gültig. Keine Ahnung.....Ich muss ihn mir demnächst nochmal ansehen, mit Text und Tarotkarten zur Hand Grins1 .

    Die Musik fand ich wie immer: mitreissend.

  • Frank Bridge: The Sea

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    (AD: 10. Februar 2022, hr-Sendesaal, Frankfurt/Main)

    hr-Sinfonieorchester

    Alain Altinoglu

    Tolles Werk in einer wie ich finde packenden Interpretation.

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)

  • Hallo zusammen,

    bei mir dreht sich nach langer Zeit mal wieder eine DVD.


    Liebe Grüße

    Maggie

    Wenn Einer kümmt un tau mi seggt, Ick mak dat allen Minschen recht, Dann segg ick: Leiwe Fründ, mit Gunst, O, liehr'n S' mi de swere Kunst. - Fritz Reuter

  • Wilhelm Kempff live 13.5.1967

    Beethoven Klavierkonzert Nr 3

    mit Video auf YT

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich weiß nicht, ob unser Christian etwas darauf gibt, aber ihm müßten eigentlich vor ein paar Stunden die Ohren sanft geklingelt haben:

    Review: The Complete Brahms 4-Hand Piano Music (18 CDs Worth)!
    Naxos has now boxed up it's excellent survey of Brahms' complete music for piano 4-hands and two pianos--virtually everything he wrote, in his own arrangemen...
    www.youtube.com

    Ich jedenfalls freue mich über die - sehr späte - Anerkennung eines spannenden Großprojektes, welches ich, natürlich mit unterschiedlichen Schwerpunkten, für sehr gelungen halte.

  • Ich weiß nicht, ob unser Christian etwas darauf gibt, aber ihm müßten eigentlich vor ein paar Stunden die Ohren sanft geklingelt haben:

    Eigentlich gehört ja unter Musikern die Behauptung zum guten Ton, dass einem so etwas vollkommen gleichgültig ist und man überhaupt weit darüber steht, Rezensenten die Ehre anzutun, sie zur Kenntnis zu nehmen, aber ich bekenne mich neben vielen anderen auch zu dieser Schwäche und gebe zu, dass ich mich darüber freue ;). Deshalb vielen Dank für den Hinweis!

  • Ich weiß nicht, ob unser Christian etwas darauf gibt, aber ihm müßten eigentlich vor ein paar Stunden die Ohren sanft geklingelt haben:

    Eigentlich gehört ja unter Musikern die Behauptung zum guten Ton, dass einem so etwas vollkommen gleichgültig ist und man überhaupt weit darüber steht, Rezensenten die Ehre anzutun, sie zur Kenntnis zu nehmen, aber ich bekenne mich neben vielen anderen auch zu dieser Schwäche und gebe zu, dass ich mich darüber freue ;). Deshalb vielen Dank für den Hinweis!

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Anerkennung Eurer Leistung an Dich und an Silke-Thora Matthies! Die Box kommt auf meinen Wunschzettel.

    LG :wink:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • "It's marvelous! Absolutely marvelous!"

    Ich stimme Mr. Hurwitz zu.

    :)

    Es grüßt Gurnemanz

    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Der angespielte Ausschnitt aus Brahms 3. Symphonie hat mich sehr neugierig gemacht, diese Transkriptionen näher kennenzulernen. Und es freut mich natürlich für unser Forenmitglied und seine Partnerin, dass Hurwitz diese Einspielungen so begeistert lobt.

    :clap:

    Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte Recht haben.

  • Eine ganz nette Doku zum Thema "Hintergrundmusik" bzw. "Musik zum Weghören": Arte-Sendung "Flick Flack".

    Dauer: knapp 6 min. Von Erik Satie bis Brian Eno ...

    Flick Flack - Musik zum Weghören - Die ganze Doku | ARTE
    Sie verstaubt nicht, lässt sich leicht transportieren und - als Bonus - man stößt sich nicht den kleinen Zeh daran: die Einrichtungsmusik. Zusammen mit ihren…
    www.arte.tv

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)



  • Sergei Prokofjew: "Symphonie classique"

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Paavo Järvi, Philharmonia, Royal Albert Hall, BBC Proms 2021

    Es sehr transparente Aufnahme. Vielleicht, weil alle so weit auseinander sitzen? Holzbläser toll, besonders gefallen mit Fagott und Oboe.

    Und weil es so schön war, gleich hinterher:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Jewgeni Swetlanow, State Academic Symphony Orchestra of the Russian Federation, Alte Oper Frankfurt


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga

    Ich lieb‘ den Schlaf, doch mehr noch: Stein zu sein.
    Wenn ringsum nur Schande herrscht und nur Zerstören,
    so heißt mein Glück: nicht sehen und nicht hören.
    Drum leise, Freund, lass mich im Schlaf allein.
                       --- Michelangelo Buonarroti (dt. Nachdicht. J. Morgener)

  • Hi,

    hier läuft grad "Carmen" aus der Arena di Verona, auf 3SAT. Das Orchester unter Marco Armiliato gefällt mir ausgezeichnet, leichtfüßig, mit Druck und durchsichtig. Die Damen können natürlich Maria Callas nicht das Wasser reichen, hier fehlt die Dramatik. Die Männerstimmen gefallen mir grlößtenteils gut. Das Bühnenbild ist opulent und sehr schön, aber nicht sehr gewagt (was mir entgegen kommt).

    Helli

  • Die Damen können natürlich Maria Callas nicht das Wasser reichen, hier fehlt die Dramatik.

    Ich glaube ja, man kann Elīna Garanča nicht so pauschal mit Maria Callas vergleichen, aber erstere singt auch in Wien sehr bald die Carmen, und ich überlege hinzugehen, um selbst zu hören, wie sie das macht (ich habe gemischte Meinungen gehört).

    Wegen der im Mai 2023 in Kraft getretenen Forenregeln beteilige ich mich in diesem Forum nicht mehr (sondern schreibe unter demselben Pseudonym in einem anderen Forum), bin aber hier per PN weiterhin erreichbar.

  • Also mir gefällt es bis jetzt sehr gut. Verona ist natürlich Verona und nicht mit der Scala oder der Met zu vergleichen, aber in ihrer Art ist die Arena hier beeindruckend .

    ______________________

    Homo sum, ergo inscius.

  • Mir hat es auch sehr gut gefallen! Einfach eine richtig, richtig gute Aufführung der "Carmen"!

    Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde

  • Einfach eine richtig, richtig gute Aufführung der "Carmen"!

    konvertiere mal euren Wein zu Wasser ...

    hatte gestern angefangen den 2. Akt mir reinzuziehn.... aber irgendwann die Chose gefrustet ausgeschaltet ...

    vom Orchester kam überhaupt nix rüber, was das Ma­li­zi­öse der Carmen-Mucke ausmacht ...

    zudem wurden Rezitative zwischen Muckennummer gespielt, die gar nicht Bizet verzapfte; dadurch verkackten die fetzigen Muckennummern nochmehr an Schärfe ...

    Regie, Bühnenbild, Choreografie suhlten hilflos sich im Folklore-Kitisch ...

    :( :( :( :(

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!