Gemeinsames Musizieren in Corona-Zeiten

Vom 28. Januar 2022, 13.30 Uhr bis 03. Februar 2022, 13:30 Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme ab Freitag hier zu registrieren. Die Freischaltungen erfolgen im Laufe des Freitags, wir bitten dann um etwas Geduld.
  • Seit wann kommt ein Holzbläser einem Blechbläser freiwillig zu nahe?

    kommt IRGENDWER einem Blechbläser freiwillig zu nahe?


    :D :pfeif:


    PS ich habe mir als Jugendlicher immer mal gewünscht, in der Philharmonie ne Brucknersymphonie von da aus zu hören, wo das Blech am lautesten ankommt...

    Die englischen Stimmen ermuntern die Sinnen
    daß Alles für Freuden erwacht

  • Nachtrag: gerade habe ich gelesen, dass die Toiletten eines der Streitthemen bei der teilweisen Wiederöffnung der Schulen ist. Das scheint also doch ein Problem zu sein. Vielleicht aber eher wegen gemeinsam genutzter Türklinken, Armaturen etc.?

    Die Hände sollte man sich schon waschen...



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Nicht gemeinsam, aber immerhin bin ich jetzt in der Krise dazu gekommen, täglich meine Klarinetten zu quälen. (Ein Fall von "häuslicher Gewalt".) Einem glücklichen Zufall habe ich zu verdanken, dass ich kurz vor dem Shutdown meine Klarinetten hier mit an meinen Zweitwohnsitz (aka "Homeoffice") geholt habe, den ich jetzt wochenlang nur zum Einkaufen verlassen habe. Da ich hier Parkett, hohe Decken und wenig Möbel habe, klingt alles viel schöner als sonst... :) Und dem Ansatz tut eine tägliche Pflege sehr gut.



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Jaja, es gibt diverse Gerüchte, denen zufolge kontinuierliches Üben gar nicht so wenig bringen soll...

    Obwohl es ja ungesund sein soll... 8)


    :cincinbier: maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Heute hatte ich eineinhalb Stunden Skype-Unterricht mit meinem Lehrer. Wir sind eine Mozartsonate Takt für Takt durchgegangen. Es war sehr nützlich für mich. Gemeinsam spielen geht nicht, aber mein Lehrer kann korrigierend eingreifen und mir vorspielen. Ein paar kniffelige Stellen habe ich ( mit seinem Einverständnis) jeweils aufgenommen, damit ich später daran arbeiten kann.


    Hudebux

  • An kniffligen Stellen mangelt es mir nicht, auch ohne Hinweise darauf... :/ Im Moment bin ich sehr beschäftigt mit Ansatz/Voicing in gewissen Bereichen der A-Klarinette, die sich da zickiger verhält als die B-Klarinette. Kennst Du, Hudebux, auch solche Unterschiede?


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Jaja, es gibt diverse Gerüchte, denen zufolge kontinuierliches Üben gar nicht so wenig bringen soll...

    Wer übt, betrügt seine Kollegen !! :D :versteck1:

    Viele Grüße sendet Maurice

    Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)

  • An kniffligen Stellen mangelt es mir nicht, auch ohne Hinweise darauf... :/ Im Moment bin ich sehr beschäftigt mit Ansatz/Voicing in gewissen Bereichen der A-Klarinette, die sich da zickiger verhält als die B-Klarinette. Kennst Du, Hudebux, auch solche Unterschiede?


    maticus

    Ich scheine Glück zu haben. Denn ich kann keinen unangenehmen spieltechnischen Unterschied entdecken, wenn ich zwischen meinen Instrumenten wechsele. Aber mein Klarinettenkollege, mit dem ich nun heute endlich wieder duettiert habe, hat offenbar recht deutlich mehr Mühe mit seiner A-Klarinette als mit seiner B-Klarinette, obgleich sie „Geschwister” sind.
    Allerdings hat sie auch unser gemeinsamer Lehrer einmal angespielt, und er konnte wiederum keinen Unterschied entdecken.

  • Wegen der kniffeligen Stellen: Besonders wertvoll sind halt die Hinweise des Lehrers zu Stellen, die man selbst gar nicht als Problem erkannt hatte.

  • Wegen der kniffeligen Stellen: Besonders wertvoll sind halt die Hinweise des Lehrers zu Stellen, die man selbst gar nicht als Problem erkannt hatte.

    Ja, das stimmt. Da sind Lehrer wirklich sehr hilfreich, wollte das auch nicht in Frage stellen. Ich sollte bei meiner Lehrerin vielleicht auch mal wegen einer Zoom-Audienz nachfragen...


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Allerdings hat sie auch unser gemeinsamer Lehrer einmal angespielt, und er konnte wiederum keinen Unterschied entdecken.

    Wahrscheinlich braucht man nur eine universell-gute Technik.


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Ja genau. Mein Lehrer kann auch auf jedem Mundstück sofort gut spielen, habe ich den Eindruck. Da bin ich wirklich ein One-Trick-Pony: Ein anderes Mundstück als mein übliches und es wird schlimm.
    Sollte man vielleicht gerade deshalb öfters andere Mundstück-Blätter-Kombinationen spielen, damit man sich von dieser Beschränkung befreit?


    Hudebux

  • Sollte man vielleicht gerade deshalb öfters andere Mundstück-Blätter-Kombinationen spielen, damit man sich von dieser Beschränkung befreit?

    Ich kann mit keiner Kombination gut spielen und habe deshalb auch schon eine Sammlung von Mundstücken und eine Schublade voller Blätter. :D


    Nein, im Ernst: ab und zu mal ein anderes Mundstück ausprobieren, finde ich gut. Vielleicht klappt es damit ja noch besser. Ich bin mit meiner letzten Erwerbung (Vandoren BD4) sehr glücklich, weil ich damit den Ton gut formen kann und die Altissimo-Töne leicht ansprechen.


    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Die Fallzahlen schnellen in die Höhe und die Anzahl meiner Musik-Kollegen, die sich zur nächsten Orchesterprobe trauen, schmilzt dahin. Es ist ein Jammer!

  • Hier in der größten Stadt der EU schnellen die Zahlen auch in die Höhe. Man darf pessimistisch gestimmt sein. (Gestern habe ich zum ersten mal wieder ein fast leeres Klopapier Regal gesehen.) Ich hoffe, dass mein Klarinettenunterricht in eineinhalb Wochen stattfinden kann. Ich hoffe es auch für meine Lehrerin, der eh schon fast alles weggebrochen ist.



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Hier in der größten Stadt der EU schnellen die Zahlen auch in die Höhe. Man darf pessimistisch gestimmt sein. (Gestern habe ich zum ersten mal wieder ein fast leeres Klopapier Regal gesehen.

    Es ist furchtbar.
    Und morgen kommt mein Geigenbauer aus Frankreich mit einem aktuellen negativen Test zu mir für eine Woche.
    Im Frühjahr haben wir das gelassen, und ausgerechnet jetzt ist wieder annähernd Lockdown.
    Zum Kotzen.
    Anstatt dass sich alle mal an die Regeln halten,was ja nun nicht so schwierig sein sollte,ist jetzt schon wieder
    Klopapier ein Problem.


    Ich bin sehr,sehr traurig.
    Man muß irgendwie akzeptieren,dass viele Mitmenschen einfach nur blöde und selbstsüchtig sind.
    Das macht auf die Dauer krank, ich kann es nicht anders sagen.
    Noch niemals voher wurde es so klar, dass sehr,sehr viele Mitmenschen einfach nur asozial sind.
    Und sich auch so verhalten.

  • Liebe Leute,


    gemeinsam Musizieren. Geht da noch was?
    In der Schweiz, darf man sich zur Zeit noch zu fünft privat treffen mit der Empfehlung, dass sich dabei nur zwei Haushalte zusammenfinden. Derzeit kann ich also problemlos noch im Duett spielen, auch mein Klarinettentrio kann noch üben. ( Wir spielen in einem grossen Saal, mit viel Abstand und Luft) Das Orchester ist freilich im Winterschlaf.



    Wie sieht es bei Euch aus?
    Hudebux

  • gemeinsam Musizieren. Geht da noch was?
    In der Schweiz, darf man sich zur Zeit noch zu fünft privat treffen mit der Empfehlung, dass sich dabei nur zwei Haushalte zusammenfinden.

    Hier gilt: Ein Haushalt plus eine weitere (nicht im Haushalt lebende Person) - Duett spielen ist also von Gesetzes wegen möglich, aber am besten dran, wer ein Streichquartett aus den Mitgliedern des eigenen Haushaltes zusammen bekommt.

    Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!