Eben gehört 2020/2021

Vom 28. Januar 2022, 13.30 Uhr bis 03. Februar 2022, 13:30 Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme ab Freitag hier zu registrieren. Die Freischaltungen erfolgen im Laufe des Freitags, wir bitten dann um etwas Geduld.
  • Beim Bach geblieben : Die Goldberg-Variationen mit Daniel-Ben Pienaar . Respekt .


    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"


  • Silvius Leopold Weiss
    Sei Parthie di Varsavia
    Terrell Stone (Laute)

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Anlässlich der Uraufführung heute vor 109 Jahren nun:



    Sir Edward Elgar: Symphonie Nr. 2 Es-Dur, op. 63


    Royal Philharmonic Orchestra
    Sir Charles Mackerras


    :wink: Agravain

  • Da mir die Aufnahme von "Der Tod und das Mädchen" schon gut gefiel ...


    Franz Schubert: Streichquintett C-Dur D.956


    Pavel Haas Quartet
    Danjulo Ishizaka,Violoncello



    Meine Güte. Ewige Referenzen sind bedroht ...


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Die beiden Sinfonien gab es mal bei Marco Polo. Leider fehlt bei Amazon das Bild dazu, sonst hätte ich sie als Alternative mal gepostet.

    Diese Aufnahme ist mit der von Marco Polo identisch:

    (AD: 27./28. August 1990 [op. 18], 15./16. August 1991 [op. 25] & 09. Juli 1992 [op. 30], Rhein-Mosel-Halle, Koblenz)


    Erst war ich mir nicht sicher, weil auf der Marco Polo-Ausgabe als Dirigent der Sinfonien James Lockhart genannt ist aber auf der Naxos-Ausgabe ist Leif Segerstam angegeben. Die Spielzeiten, Aufnahmedaten und -ort stimmen überein.

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)

  • Ist hier enthalten:

    (AD: Mai 1963 (Beethoven & Haydn) & Dezember 1962 [Strauss])


    Fritz Wunderlich wird bei Beethovens op. 98 von Heinrich Schmidt am Klavier begleitet.

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)

  • Hier noch einmal:



    Sir Edward Elgar: Symphonie Nr. 2 Es-Dur, op. 63


    Philharmonia Orchestra
    Giuseppe Sinopoli


    :wink: Agravain

  • Und weil‘s so schön ist:


     


    Sir Edward Elgar:
    „Pomp and Circumstance“-Marches 1-5, op. 39


    London Philharmonic Orchestra
    Sir Adrian Boult


    Falstaff, op. 68


    Hallé Orchestra
    Sir John Barbirolli


    :wink: Agravain

  • Ist hier enthalten:

    (AD: Mai 1963 (Beethoven & Haydn) & Dezember 1962 [Strauss])


    Fritz Wunderlich wird bei Beethovens op. 98 von Heinrich Schmidt am Klavier begleitet.

    Danke, Lionel!
    genau diese Aufnahme habe ich auch angehört.


  • Johannes Brahms (1833-1897)
    Klavierkonzert Nr.2
    + 4 Klavierstücke op. 119
    Marc-Andre Hamelin, Dallas Symphony Orchestra, Andrew Litton

    Super Audio CD, Tonformat: stereo & multichannel (Hybrid)
    Hyperion, DDD, 2006


    Wunderbar gespielt und aufgenommen, erweist sich Hamelin auch in diesem ganz klassischen Kernrepertoire, bei dem es wohl etwas weniger auf die (reine) Virtuosität des Solisten ankommt, als Meister seines Fachs. Vielleicht "macht" er irgendwann ja noch einmal die Nr. 1. Ich würd's kaufen. :)


    Viele Grüße
    Frank
    :cincinbier:

    "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
    but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
    - H. W. M.

  • Es bleibt nur zu erwarten, dass sie die Quartette D804 und D887 aufnehmen.
    Im Konzert waren sie mit beiden äußerst beeindruckend.

    Alles, wie immer, IMHO.

  • Hier weiter mit Dvořák.


    Antonín Dvořák: Klaviertrio Nr. 3 f-Moll op. 65


    Suk-Trio
    (Jan Panenka - Klavier, Josef Suk - Violine, Josef Chucro - Violoncello)



    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe


  • Antonio Vivaldi: Klarinettenkonzerte (arrangiert durch Andreas N. Tarkmann)
    Nr. 1 B-Dur "Sant'Angelo"
    Nr. 2 d-Moll "La Fenice"
    Nr. 3 F-Dur "Il Mezzetino"
    Air für Chalumeau "La Tortora"

    Martin Fröst, Concerto Köln


    Gefällt mir sehr gut. Zupackendes Orchester, dazu der sehr schöne, leichte und weiche Klang von Frösts Buchsbaumklarinette.



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten


  • Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    Klavierkonzerte Nr. 4 + 5
    Paul Lewis, BBC Symphony Orchestra, Jiri Belohlavek

    harmonia mundi, DDD, 2004-2010


    Endspurt mit Blick auf diese lohnende 14-CD-Box.


    Viele Grüße
    Frank
    :cincinbier:

    "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
    but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
    - H. W. M.

  • Nun dass ich dank Rosamundens objektiv anlegbarer Maßnahmen weiß, was für eine lausige Sängerin Sena Jurinac war, habe ich mir 78 Minuten reinsten Sacher-Masoch mit meiner Lieblings-Duschensängerin gegönnt.


    Hmmm!!! Wie schön es weh tut !

    Alles, wie immer, IMHO.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!