Eben gehört 2021/2022


  • Johann Sebastian Bach
    6 Triosonaten BWV 525-530
    Marie-Claire Alain (Orgel)

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • 103 Jahre alt ist Paul Le Flem gewesen , als er 1984 verstarb . Wäre genug Zeit für mich , ihn noch zu seinen Lebzeiten zu entdecken . Allein , es sollte nicht sein , aber nun höre ich ihn und hatte meine Erstbegegnung mit seiner Sinfonie No. 1 , die um 1907 herum entstand . Romantik , und ganz viel andere Franzosen höre ich . Die bretonischen Einflüsse - also erstmal sacken lassen , aber gefallen hat mir das Werk . Deutlich mehr als das Beigefügte - die Variationen für Klavier ein wenig belanglos , die späteren Zwischenspiele sagen mir nichts . Aber die Sinfonie , die hat was .


    Für Neugierige : https://www.youtube.com/watch?…jv1amwkyfZBMGEREu&index=1

    Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"


  • Johann Sebastian Bach
    6 Schübler-Choräle BWV 645-650
    Toccaten/Präludien & Fugen
    Marie-Claire Alain (Orgel)

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul

  • Nun der andere Fischer mit dem Sommermorgentraum.


    Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 3 d-Moll


    Anna Larsson, Alt
    Clara-Schumann-Jugendchor
    Damen des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
    Düsseldorfer Symphoniker
    Ádám Fischer



    Ich finde das sehr, sehr stark. Wer hätte vor 20, 30 Jahren einen Pfifferling auf eine Mahler-Aufnahme aus Düsseldorf gegeben? Bitte, D'Dorf ist hier nur Platzhalter für viele andere Orchester Deutschlands, die eben nicht eines der großen Berliner Orchester oder ein Radio-Sinfonieorchester sind.


    Inzwischen ist die nächste Generation dran, und sie spielen (fast) wie ihre Kolleg*innen in New York, San Francisco, London, Berlin und Wien et ubique. Hört alleine mal die Soloposaune im Kopfsatz. Hammer.


    Ádám Fischer gelingen für meine Ohren die "schönen", lyrischen Stellen, an denen dieses zauberhafte Werk so reich ist, sehr bezwingend. Verweile doch ... Leise Kritik regt sich in mir ob der sich nicht immer einstellenden Durchzugskraft, vor allem im gigantischen Kopfsatz. Da habe ich bei Bernstein (DG) und Iván Fischer, aber auch bei Kubelik, Horenstein und anderen mehr Stringenz im Ohr. - Dennoch: Eine herrliche Aufnahme.


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hört alleine mal die Soloposaune im Kopfsatz. Hammer.

    ja, die Düsseldorfer Posaune ist toll - allerdings hört sie sich etwas tonmeisterlich "enhanced" an - das wäre @Khampan s Einsatz.....mal reinhören, wenn Du Zeit und Lust hast?


    Meine Lieblings Mahler 3 ist Haitink ( :) ). Da finde ich die Posaune passender, weil sie "deklariert" (Am Anfang war das Wort). Ich finde bei Haitink auch die klangliche Balance mit der Begleitung besser getroffen.


    Bei mir lief Haitink und Chicago Symphony Orchestra/Choir
    Ravel
    Daphnis et Chloe


  • Meine Lieblings Mahler 3 ist Haitink ( ).

    Ui je, da gibt es gefühlt fünf Aufnahmen ...


     


     



    .. ok, mein Fehler, nicht nur gefühlt, sondern tatsächlich mindestens fünf Aufnahmen ... welche meinste denn?


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • sondern tatsächlich mindestens fünf Aufnahmen ... welche meinste denn?

    oh :D .....ich kenne nur die Bayrische Rundfunk von Haitink. Ich habe vor ein paar Jahren mal einige Mahler 3 Aufnahmen durchgehört. Nichts war so ganz meins, bis auf diese eine. Ich muss aber gestehen, dass ich eine bestimmte Vorstellung für das Stück habe....und dass ich kein Mahler Fan bin. Da spielt bei meiner Auswahl mit rein. Aber wer weiss, wie ich das bei erneuter Beschäftigung damit sehen würde.

  • Letztes Jahr habe ich mal vier Aufnahmen Mahler 3 cum Haitink gehört, die fünf obigen außer dem Weihnachtskonzert. Am besten gefallen haben mir die früheste sowie diejenige aus Chicago. Die beim Bayerischen Rundfunk ging nicht so an mich ... ;)


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • ok - ich hör die anderen mal. Man braucht so viel Zeit dafür.


    Hier gerade Bernstein NY Phil.
    Mahler 3.



    Ja...instrumentaltechnisch hervorragend. Musikalisch auch - manchmal fällt es mir auseinander, da zu langsam oder auch zu "wichtig" genommen (zB die Geigensolostellen des ersten Satzes).
    Dem letzten Satz bekommt weniger Weihrauch besser, meine ich. Etwas mehr Bescheidenheit und Stille, a quiet heart, wie bei Haitink eben. Dieser Satz ist so was von schön.....


    Aber insgesamt auch für meine Ohren eine tolle Version.


  • Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Nr. 2 Es-Dur KV 493
    Daniel Barenboim, Michael Barenboim, Yulia Deyneka, Kian Soltani
    (rec. live, Pierre Boulez Saal, Berlin 3/2017)


    Ein tolles Werk, welches ich vor ein paar Tagen (im selben Saal) überhaupt zum ersten mal gehört habe.



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Vielen Dank, lieber H-Dur. Ich hatte diese schönen Werke komplett nicht auf dem Schirm.



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Beethoven 6. Sinfonie


    John Eliot Gardiner
    Orchestre Revolutionnaire et Romantique


    Den ersten Satz finde ich sehr schön, den 2. etwas manieriert, den 3. etwas verhetzt, den 4. überzeugend, aber an einer Stelle mit seltsamer Agogik, den 5. Satz wieder sehr schön.


  • Johann Sebastian Bach
    Orgelbüchlein BWV 599-644
    Marie-Claire Alain (Orgel)

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul


  • Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll KV 478
    Daniel Barenboim, Michael Barenboim, Yulia Deyneka, Kian Soltani
    (rec. live, Pierre Boulez Saal, Berlin 5/2017)


    Ebenfalls sehr schön; besonders der erste Satz.



    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten

  • Bei mir:



    Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    Symphonien Nr. 1 & 2


    Pittsburgh Symphony Orchestra, William Steinberg
    DGG, ADD, 1962-1965


    Eher nebenbei gehört, klingt diese Aufnahme durchaus vielversprechend, bedarf jedoch eines intensiveren Anhörens, für ein Urteil. Der Ersteindruck war eher "unauffällig", wobei ich die ersten beiden Sinfonien des größten Bonners nicht so häufig höre. Die allgemeine Resonanz zu dieser Gesamteinspielung auf Command Classics (geschluckt von Universal und nun hier als DG veröffentlicht) war ja sehr gut bis begeistert. Mal sehen (hören). :)


    Ich bleibe dem Dirigenten treu:



    Gustav Holst (1874-1934)
    The Planets op.32
    Richard Strauss (1864-1949)
    Also sprach Zarathustra


    Boston Symphony Orchestra, William Steinberg
    DGG, ADD, 1970/1971


    Diese Produktion hingegen war eigentlich "nie weg" und wurde beständig verfügbar gehalten. Unaufgeregt und feinsinnig bietet Steinberg hier mit den Bostoner einen hohe Spielkultur bei sehr guter Transparenz des Orchesters.


    Viele Grüße
    Frank
    :cincinbier:

    "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
    but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
    - H. W. M.


  • Gustav Mahler
    Symphonie Nr. 5
    Tonhalle-Orchester Zürich
    D: David Zinman

    "Interpretation ist mein Gemüse."
    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
    Jean Paul


  • Gustav Mahler
    Symphonie Nr. 5
    Tonhalle-Orchester Zürich
    D: David Zinman

    Nackte Männer, igitt! Was hat das bitteschön mit Musik zu tun? :D

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Mensch, MB, haste die Mahler 5 wieder nicht verstanden .

    Das ehrt mich! Schon Celi sagte: "Wer sagt, er habe die Durchführung des Kopfsatzes von Mahlers Fünfter verstanden, der lügt".


    Gruß
    MB


    :wink:

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!