Eben gehört 2021/2022

  • Meinst Du diesen Zyklus, werter Harnoncourt-Fan?



    Den besitze und kenne ich und finde ihn auf jeden Fall überzeugend. :) Auch wenn ich jetzt nichts von Wunderdingen weiß ... Oder meinst Du die Amazon-Bewertungen? - Gut, die sind schon recht eindeutig und einheitlich, vielleicht im Ganzen noch nicht wunderdingens ... ;)


    :wink: Wolfgang

    He who can, does. He who cannot, teaches. He who cannot teach, teaches teaching.

  • Ja genau. Irgendwie funktioniert bei mir das einfügen von Bildern nicht immer.


    Naja auch hier im Forum und auf anderen vielen Seiten wird er sehr sehr hoch bewerten.

    Wenn ich F10 auf meinem Computer drücke, schweigt er. Wie passend...

  • Ich bin mal wieder bei den Neuerscheinungen auf dem großartigen YouTube-Kanal des hr-Symphonieorchesters unterwegs:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Johann Sebastian Bach

    Cembalokonzert d-Moll BWV 1052


    Stéphane Fuget

    hr-Symphonieorchester

    Jean-Christophe Spinosi


    Das Cembalonkonzert Bachs, das als erstes wiederentdeckt wurde und am häufigsten aufgeführt wird, das längste und "größte" unter seinen Cembalokonzerten, kurzum: Der Klassiker. Aber selten habe ich ein Cembalo als so defizitär und stellenweise nervtötend empfunden wie bei dieser Aufnahme: Herr Fuget klimpert sich unermüdlich durch die Manuale, aber allzu viel hören tut man davon nicht, weil das Cembalo gegenüber dem Orchester so leise ist und der Ton nicht klingt und trägt.

    Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde


  • L'orgue classique français 1650-1800

    Jean-Adam Guilain

    Pieces d'orgue pour le Magnificat: Suite du second ton

    Charles Piroye

    La Béatitude

    Louis-Nicolas Clérambault

    Premier Livre d'orgue: Suite du premier & second ton

    Olivier Vernet (Orgel)

    "Interpretation ist mein Gemüse."

    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."

    Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..."

    jd


  • Paul von Klenau

    Symphonie Nr. 9

    Cornelia Ptassek, Susanne Resmark, Michael Weinius, Steffen Bruun

    Danish National Concert Choir

    Danish National Symphony Orchestra

    D: Michael Schønwandt

    "Interpretation ist mein Gemüse."

    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."

    Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..."

    jd


  • Manfred Gurlitt

    Goya-Symphonie

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    D: Antony Beaumont

    "Interpretation ist mein Gemüse."

    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."

    Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..."

    jd


  • Giovanni Battista Pergolesi

    Stabat Mater*

    Salve Regina**

    *Luciana Ticinelli-Fattori (s)

    *Maria Minetto (ca)

    **Basia Retchitzka (s)

    Luciano Sgrizzi (Cembalo)

    Società Cameristica di Lugano

    D: Edwin Loehrer

    rec. Juni 1972


    Schon was älter, aber recht apart realisiert... :)

    "Interpretation ist mein Gemüse."

    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."

    Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..."

    jd


  • L'orgue classique français 1650-1800

    Michel Corrette

    Pièces de mon Livre de Clavecin

    Premier Livre d'orgue: 4 Magnificate

    Jean-Philippe Rameau

    Chaconne & 2 Menuette

    Jean-Féry Rebel

    Loure & Chaconne

    Olivier Vernet (Orgel)

    "Interpretation ist mein Gemüse."

    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."

    Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..."

    jd

  • Hier:



    Wolfgang Amadeus Mozart: Messe c-Moll KV 427


    Carolyn Sampson, Olivia Vermeulen, Makoto Sakurada, Christian Immler


    Bach Collegium Japan

    Masaaki Suzuki


    :wink: Agravain


  • L'orgue classique français 1650-1800

    Jean-François Dandrieu

    Offertoire

    Michel Corrette

    Nouveau Livre de Noëls: Suite I-IV & Carillon

    Olivier Vernet (Orgel)

    "Interpretation ist mein Gemüse."

    Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."

    Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..."

    jd

  • ah ok - ich wurde neugierig. So habe ich eben in Spotify und auf YT gestöbert und sein 2. Brahms KK mit Karajan & Berlin Phil angestellt...Hui, da wächst kein Gras mehr. Soweit sehr imposant - besonders der erste Satz. Muss ich mir noch öfter anhören und einsinken lassen. Danke für den Hinweis - mir war Richter-Haasers Spiel unbekannt, erinnere mich aber, dass er schonmal hier erwähnt wurde.


    Hans Richter-Haaser, Karajan, Berliner Philharmoniker.

    Brahms KK2.


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!